Suppe mit Natron gekocht, noch verzehrbar?


Hallo, ich habe gestern Abend einen Möhrenbrei, nur aus Wasser, einen halben Teelöffel


Also, bei dieser Hitze wäre ich vorsichtig, etwas außerhalb des Kühlschrankes aufzubewahren. Ich katte kürzlich Tabloulé-Salat gemacht und ihn über Nacht auch nicht in den


Zitat (AnikaM @ 31.07.2018 16:32:03)
Hallo, ich habe gestern Abend einen Möhrenbrei, nur aus Wasser, einen halben Teelöffel Natron eine kleine Prise Salz und Möhren frisch gekocht. Später habe ich noch Huhn dazu gegeben. Ich habe eine große Menge vorgekocht. Jetzt habe ich den Deckel geöffnet und es war irgendwie schaumig. Wollte es abfüllen und in die Tiefkühle packen. Ich habe es diesen riesen

Ich würde das nicht mehr essen ... :aengstlich:

Aber eine Frage : Warum hast du die frischen Möhren mit Natron gekocht ?

Zitat (Geli68 @ 31.07.2018 17:56:59)
Ich würde das nicht mehr essen ... :aengstlich:

Aber eine Frage : Warum hast du die frischen Möhren mit Natron gekocht ?

genau das selbe wollte ich auch fragen, das habe ich ja noch nie gehört :o

Weg mit dem Zeugs :aengstlich:

Ich würde es auch wegwerfen. Ich habe noch nie mit Natron gekocht. Welchen Sinn macht das?
Kann mich da Jemand aufklären?


https://www.frag-mutti.de/thema/natron :)

Den Brei würde ich auch entsorgen, ist sehr wahrscheinlich gegoren.

@AnikaM wird den Brei nicht wohl doch gegessen haben ?... :o ... :ph34r:

Bearbeitet von Geli68 am 02.08.2018 10:17:50


Die Dame kann nicht antworten, weil sie auf ITS liegt. Gute Besserung! :blumen:


Zitat (idun @ 01.08.2018 07:34:48)
Ich würde es auch wegwerfen. Ich habe noch nie mit Natron gekocht. Welchen Sinn macht das?
Kann mich da Jemand aufklären?

Möhrenbrei würde ich auch nicht mit Natron zubereiten. :ph34r:

@Idun, Natron kannst du für vieles in der Küche verwenden. Beim Kochen von Hülsenfrüchten verkürzt sich die Kochzeit, grünes Gemüse behält die Farbe besser und falls du mal zu viel gefuttert hast, kannst du einen Teelöffel Natron in einem großen Glas Wasser auflösen und trinken. :prost: :D

Etwas Natron nehme ich z.B. für selbstgemachten Kochkäse. Ist dafür, dass der Käse streichfähig bleibt.

Zitat (
@Idun, Natron kannst du für vieles in der Küche verwenden. Beim Kochen von Hülsenfrüchten verkürzt sich die Kochzeit, grünes Gemüse behält die Farbe besser und falls du mal zu viel gefuttert hast, kannst du einen Teelöffel Natron in einem großen Glas Wasser auflösen und trinken. :prost: :D

Etwas Natron nehme ich z.B. für selbstgemachten Kochkäse. Ist dafür, dass der Käse streichfähig bleibt.

danke, wieder was dazugelernt. :D

Ob nun Möhren mit oder ohne Natron - ich verstehe nicht, warum du die fertige Schaumgeborene 😁, nicht portionsweise einfrierst. Es scheint irgendwie dein größeres Problem zu sein, den zu großen Pott in die Kühlung zu verfrachten.
Ich denke, du hast Natron wegen der Farbe hinzugefügt ? Ich hab auch noch nichts davon gehört, aber bitte ...
scheint ein Wundermittel fürs ganze Leben zu sein, das weiße Pülverchen... 😙


Bei diesem Wetter den großen Kochtopf in die Spüle stellen , Stöpsel auf den Abfluss und so kaltes Wasser wie möglich rein laufen lassen . Wenn vorhanden , Eiswürfel mit ins Wasser geben . Dabei (in der Nähe) bleiben und das warme Wasser immer wieder mit kaltem ersetzen . So lange wiederholen bis der Inhalt kalt ist . Dann bis auf die gewünschte Essensration alles gleich einfrieren .
Eine andere Möglichkeit sehe ich jetzt nicht , gekochtes schnell kalt zu kriegen bei der Hitze .
Und AnnikaM : ich würde den Brei auch nicht mehr essen , wenn Du keinen Durchfall haben willst .
LG


Zitat (Schnuff @ 05.08.2018 09:46:20)
Bei diesem Wetter den großen Kochtopf in die Spüle stellen , Stöpsel auf den Abfluss und so kaltes Wasser wie möglich rein laufen lassen . Wenn vorhanden , Eiswürfel mit ins Wasser geben . Dabei (in der Nähe) bleiben und das warme Wasser immer wieder mit kaltem ersetzen . So lange wiederholen bis der Inhalt kalt ist . Dann bis auf die gewünschte Essensration alles gleich einfrieren .
Eine andere Möglichkeit sehe ich jetzt nicht , gekochtes schnell kalt zu kriegen bei der Hitze .
Und AnnikaM : ich würde den Brei auch nicht mehr essen , wenn Du keinen Durchfall haben willst .
LG

einfacher wäre, alles auf kleinere Gefäße zu verteilen und in den Kühlschrank stellen. Ich hätte Besseres zu tun als ständig das kalte Wasser für meine Suppe zu ersetzen.

Man kann ja auch den Fön auf Kaltluft stellen :D


Zitat (Drachima @ 05.08.2018 20:19:22)
Man kann ja auch den Fön auf Kaltluft stellen :D

und dann den Topf an die Wand halten und alles wieder reinlaufen lassen

Super Tipp im Tipp :daumenhoch: rofl rofl rofl


Idun : Du stellst heiße Suppe in den Kühlschrank ?


Ja, ich stell heisse Suppe in den Kühlschrank. Ich habe nicht die Zeit um die Suppe kalt zu pusten. :D


Ich stelle auch mal heiße Sachen in den Kühlschrank. Ist doch besser als sie verderben zu lassen, zumal dabei ja nichts passiert. Der Kühlschrank hält das aus.


Wenn man Heißes auf mehrere, kleinere Gefäße verteilt, dauert es ja nicht so lange, bis der Inhalt dann nur noch handwarm ist. Dann können die Behälter getrost in den Kühlschrank. Ok, der verbraucht dann etwas mehr Energie, aber besser, als das Essen verderben zu lassen.

Es stellt sich auch die Frage, ob man Handwarmes nicht direkt in den Gefrierer geben kann und diesen dann auf schockfrosten stellt. Kauft man bei diesen Temperaturen ein, ist die Ware auch eher handwarm als gekühlt und die Vorgehensweise wäre ja die gleiche.


Zitat (Drachima @ 06.08.2018 12:19:44)
Wenn man Heißes auf mehrere, kleinere Gefäße verteilt, dauert es ja nicht so lange, bis der Inhalt dann nur noch handwarm ist. Dann können die Behälter getrost in den Kühlschrank. Ok, der verbraucht dann etwas mehr Energie, aber besser, als das Essen verderben zu lassen.

Es stellt sich auch die Frage, ob man Handwarmes nicht direkt in den Gefrierer geben kann und diesen dann auf schockfrosten stellt. Kauft man bei diesen Temperaturen ein, ist die Ware auch eher handwarm als gekühlt und die Vorgehensweise wäre ja die gleiche.

OK, das mache ich auch so, auch das mit dem Tiefkühler.

Ab und zu sollte ich vielleicht mal etwas ausführlicher schreiben. :D

Ich pack alles gleich in die Froste, was eingefroren werden soll zur Not auch kochend und in den Kühlschrank kommen die abzukühlenden Suppen auch gleich heiss. Da bleibt nichts draussen stehen über Nacht zum Schlechtwerden und meine beiden Coolies haben das bisher immer gut überstanden



Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!