Haare färben

Neues Thema Umfrage

Hallo zusammen, letzten Monat habe ich mal aus Lust auf Natur meine Haare mit Henna gefärbt( sonst nehme ich das Übliche chemische von dm und co) Stimmt es, das man danach die Haare auf keinen Fall mehr chemisch behandeln darf? Ich habe wieder einen Ansatz der gefärbt werden muss und bin ziemlich verunsichert, weil ich dann doch lieber herkömmlich färben möchte

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

soweit ich weiß, sollte man das tunlichst unterlassen. man sieht nicht umsonst viele frauen mit sehr langem ansatz und henna in den längen.

erkundige dich lieber bei einem friseur, ob es nun produkte gibt, die sich mit henna vertragen. sille, ein sehr kompetentes mitglied bei frag-mutti und friseurin, wird dir gewiss auch weiterhelfen können.

War diese Antwort hilfreich?

Ich würde auch lieber einen Fachmann fragen. Soweit ich weiß, soll man es nicht machen.
Wenn man sich in einschlägigen Foren umsieht, gehen die Meinungen weit auseinander, von "macht gar nichts" über "lieber 2-3 Monate warten" bis "Haare waren danach hin".

Ich schätze mal, vieles ist möglich, aber nichts ist ohne Risiko. Man kann halt auch nie sagen, wie Haare des Einzelnen auf etwas reagieren werden, der eine steckt es weg, der andere nicht.

Gff. kennt der Frisör etwas, das doch passt oder kann dir die Ansätze im passenden Farbton nachfärben, bis die Schere den Rest erledigen kann.

War diese Antwort hilfreich?

Man könnte sich eine eigene Haarprobe abschneiden und diese mit dem gewünschten Produkt färben.

Anschließend sieht man ja, ob der Henna-gefärbte Bereich eine ganz komische Farbe bekommt (was ich für moglich halte) oder das Haar sehr / deutlich spröde wird.

War diese Antwort hilfreich?

Um die Beratung für die Fachperson leichter zi machen, wurde ich an deiner Stelle auch die Verpackung der Henna-Farbe mitnehmen oder wenigstens die Inhaltsstoffe abfotografieren.

Bei Henna kann so ziemlich alles drin sein, was wiederum Einfluss darauf haben kann, wie man die Haare weiter behandeln kann oder eben nicht.

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage