Wäsche zu alt - gibts das?


Kann es sein, dass einige Teile meiner Nachtwäsche, die ich schon 10 - 20 Jahre habe und auch nutze, doch zu alt sind? Sie sehen logischerweise nicht mehr neu aus, sind aber kaum verwaschen und auch von der Form her noch gut. Daher sehe ich keinen Grund, sie zu entsorgen … und die Jahre vergehen darüber. Mein Problem ist, dass ich sie nicht mehr frisch kriege. Das hat nichts mit dem üblichen Waschproblem zu tun, was viele haben, wo direkt nach dem Waschen die Wäsche müffelt. Auch nichts mit zu feucht in den Schrank gelegt oder unsauberer Schrank. Ich vermute, dass textile Stoffe, nicht nur Baumwolle, sondern auch Mischgewebe, vielleicht mit den Jahren ein normales Verfallsdatum haben, worüber man in der heutigen Zeit aber gar nicht mehr nachdenkt, weil ja alles nur um wegwerfen und neu kaufen geht, und man Otto Normalverbraucher längst dazu gebracht hat, bei seiner Kleidung gar nicht mehr in solchen Zeitdimensionen zu denken? Hat jemand eine Antwort? Im ganzen Internet finde ich nichts zu diesem Thema, wie auch immer ich meine Frage formuliere. Ich freue mich sehr auf Eure Antworten.


was ich nicht mehr frisch bekomme, kommt weg


Ich habe vor kurzem gerade meinen Schrank ausgemistet. Dabei sind mir einige Stücke in die Hände gefallen, die gut und gerne mindestens ihre 25 Jahre auf dem Buckel haben (musste direkt nachrechnen, wann ich ie mal erworben hatte). Da es zeitlose Stücke sind, haben die so lange überlebt. Aber gemüffelt oder merkwürdig gerochen hat da nichts :hmm:


Ich habe auch einige sehr alte Sachen im Schrank, was meiner Meinung nach schlichtweg daran liegt, dass die Qualität früher besser war. Ich habe z.B. Shirts vom schwedischen Moderiesen, denen kann man genau ansehen, wie alt sie sind, denn die älteren sind dicker und trotzdem noch besser erhalten als die neueren. Bei den neueren spross schon nach kurzer Zeit das Elasthan aus dem Schulterbereich.

Aber ich habe das bei Baumwolle auch schon festgestellt, dass sie mit dem Alter schneller Gerüche annimmt, wenn sie ständig benutzt und gewaschen wird. Während ich ein neueres Shirt problemlos einen Tag anziehen kann, selbst selbst wenn Sport im Spiel ist, habe ich bei den älteren, die sich nicht mehr so weich anfühlen und schon eine leicht abgenutzte Struktur haben, schneller das Gefühl, dass sie Gerüche annehmen.
Diese Sachen riechen mit dem Alter oft auch frisch gewaschen schon etwas muffig, nicht im Sinne von stinkig, aber auch nicht frisch, etwa so, als hätte es längere Zeit im Schrank gelegen. Das ist dann gff ein Fall für die Tonne.

Wobei meine (Baumwoll-)

Bearbeitet von Victoria Sponge am 21.09.2018 16:31:33


Zitat (Kampfente @ 21.09.2018 16:00:29)
Ich habe vor kurzem gerade meinen Schrank ausgemistet. Dabei sind mir einige Stücke in die Hände gefallen, die gut und gerne mindestens ihre 25 Jahre auf dem Buckel haben (musste direkt nachrechnen, wann ich ie mal erworben hatte). Da es zeitlose Stücke sind, haben die so lange überlebt. Aber gemüffelt oder merkwürdig gerochen hat da nichts :hmm:

Das habe ich bei unserem Umzug vor ca.3 Jahren gemacht. Die Pullis waren z. T. 30 Jahre alt haben nicht gemüffelt und sahen immer noch gut aus.

Aber sooooo lange müssen sie dann auch nicht haltbar sein. :)

Zitat (tante ju @ 21.09.2018 21:25:05)
...

Aber sooooo lange müssen sie dann auch nicht haltbar sein. :)

Das habe ich mir auch gesagt und nun liegen sie im "Schrank" der Altkleidersammlung :pfeifen:


Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!