Buxbaumbefall

Neues Thema Umfrage

Mein Buxbaum ist mit dem Zynsler befallen und droht einzugehen. Nach und nach trocknen immer mehr Blätter ein und wird immer brauner. Gibt es eine Möglichkeit, dies zu verhindern oder den Befall zu stoppen? Gibt es irgendein Mittel dagegen?

Das Problem haben wir auch.
Es gibt ein Mittel dagegen - im Baumarkt im "Giftschrank". Frage einen kompetenten Verkäufer im Baumarkt danach. Die kennen sich damit aus.


Wir haben dieses Mittel gespritzt (man muss sehr großzügig damit umgehen). Nach einer Woche nochmal, erst dann waren die Zünsler nicht mehr zu sehen.
Der Fachmann im Baumarkt meinte, dass damit die Sache aber nicht erledigt ist. Die können im Jahr darauf wieder im Bux auftreten und das geht immer so weiter. Das beste ist, einfach den Bux zu entfernen.
Bei mir bleibt es jedenfalls nur bei dem einen Versuch. Alle weiteren Maßnahmen werde ich unterlassen, da ich sowieso ungerne Gift spritze.
Der Buxbaumzünsler ist mittlerweile zur Pandemie geworden und der Kampf dagegen wird so mühsam werden, wie der Kampf gegen die Kirschessigfliege.
Durch die Globalisierung werden diese Schädlinge auf der ganzen Welt verteilt und das ist nicht mehr aufzuhalten.

Ciao
Elisabeth

War diese Antwort hilfreich?

GRINS, was der Zünsler kann, kann ich auch. Ich sprühe meinen Bux einfach mit ner heftigen Chilli-Verdünnung an.
Z.b. Schwarze Wittwe 229 000 Scoville, ein Teelöffel in ner einfachen Sprühflasche mit Wasser auffüllen. Nicht dass man sehen kann dass die Raupen rausrobben wie auf der Flucht, aber nach ein paar Tagen fehlen die einfach.... und meine Buxbäumchen erholen sich wieder.
Pur biologisch, voll billig und lustig obendrein.
© Wirksamkeitsprinzip entwickelt von BernieL, 2020
War diese Antwort hilfreich?

Machst du die Chilis zu Pulver oder lässt du sie nur über einen Zeitraum im Wasser stehen?
Die Idee finde ich gut. Aber ob das alle Pflanzen vertragen, weiß man wohl nicht.
Könnte man damit auch Blattläuse bekämpfen?
Danke.

Übrigens - das Jahr 2019 hat der Zünsler bei uns ausgelassen, dieses Jahr wollte er wieder anfangen, wir haben ihn aber rechtzeitig erwischt.
Mittlerweile sollen wohl unsere einheimischen Vögel gelernt haben, den Zünsler in ihr Nahrungsrepertoir aufzunehmen und eine Strategie entwickelt haben, die an sich für sie bitter schmeckende Zünslerraupe zu verdauen. Deshalb ist der Befall zurückgegangen und wird vielleicht irgendwann ganz in den Kreislauf mit einbezogen, sodass er kein Problem mehr für die Pflanzen ist.

Ciao Elisabeth

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage