T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!

zu viel natron im rotkraut

Gesperrt Neues Thema Umfrage

ich habe rotkraut aus dem garten geholt, gehobelt und in den topf getan,dazu habe ich natron gegeben. beim kochen ist es jetzt grün geworden. was kann ich tun dass es wieder blau wird.
,kann ich es noch retten.was soll ich tun

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti
Erhalte wöchentlich die 5 besten Tipps & Rezepte und werde zum Haushaltsprofi!

Hallo, guten Tag!

Warum hast Du denn überhaupt

Desweiteren glaube ich nicht, daß Du an der Farbe noch etwas "retten" kannst. Du hast das Kraut ja auch offensichtlich schon gekocht.

Ich würde das grüne Rotkraut entsorgen, einen neuen Kopf aus dem Garten holen und dann ohne Natron auf die "althergebrachte" Art und Weise kochen.

Bearbeitet von Brandy am 09.10.2018 13:03:42


Da kann ich mich @Brandy nur anschließen, wozu braucht man Natron ans Rotkraut :o

Ich koche mein Rotkraut immer ohne, also weg damit und neues Kochen...


Gib etwas Säure (Essig oder


Ich kenne es so, daß der geschnittene und rohe Rotkohl in einer Schüssel zusammen mit Schmalz, Lorbeerblatt (blättern), Nelken, Zwiebel, Zucker, Pfeffer, grob geteilten Äpfeln und dann mit Essig übergossen, über Nacht durchzieht dann am nächsten Tag auf den

Es ist Geschmacksache, den Kohl noch mit Apfelsaft, einem Schuß Rotwein und/oder Preisselbeeren abzuschmecken.

Meine Mama hat es so schon gemacht und während meiner Jahre im Hotelfach habe ich es von den diversen Köchen auch so gezeigt bekommen.

Der Rotkohl hatte damals schon eine schöne rot-lila Farbe und da war kein Natron oder sonstige Färbemittel mit im Spiel.


Für Rotkohl dürfte es wohl so viele Rezepte geben wie es Hausfrauen gibt - ähnlich wie beim Kartoffelsalat.
Warum sollte da ein Rezept richtiger sein als ein anderes?

@MRP: Ich würde auch versuchen, die Farbe durch die vorsichtige Zugabe Säure* wiederherzustellen.

*wirkt dem basischen Natron entgegen

Bearbeitet von Jeannie am 09.10.2018 14:58:12


Hi, Jeannie,

ich nehme für meine Zubereitungsart natürlich nicht in Anspruch, daß diese die beste und einzige für den Rotkohl ist. Es ist halt die Vorgehensweise, wie ich die Zubereitung durch langjährige hausfrauliche Erfahrung und durch berufliches Wissen von diversen Köchen gelernt habe.

Diese Art der Zubereitung ist mir in Fleisch und Blut übergegangen und ich hab sie einfach nur mal mitgeteilt. Von Natron im Rotkohl habe ich aber in der Tat noch nie etwas gehört.

Allerdings weiß ich von einer Prise Natron im Wirsing, damit dieser beim Kochen seine grüne Farbe behält und auch frische Bohnen kann man so beim Kochen schön grün erhalten.

Bearbeitet von Brandy am 09.10.2018 15:15:38


@Brandy
Du bist in mancherlei Ansicht selbstherrlich und antiquiert. - Und: Das ist nicht böse gemeint! Du solltest mal über deine altertümlichen Erfahrungen zur "Neuzeit" ernsthaft nachdenken.
Du gehörst mit deinen Ansichten mal abgestaubt für einen Freidenker im Jahr 2018.

Bearbeitet von Schlonz am 09.10.2018 18:12:50


Zitat (Schlonz @ 09.10.2018 18:06:22)
@Brandy
Du bist in mancherlei Ansicht selbstherrlich und antiquiert. - Und das ist nicht bös gemeint! Du solltest mal über dein Alter und den altertümlichen Erfahrungen zur "Neuzeit" ernsthaft nachdenken.
Du gehörst mit deinen Ansichten mal abgestaubt für einen Freidenkenker im Jahr 2018.

Was soll das denn jetzt?

Deine Aussage hat nicht den geringsten Bezug zur Fragestellung!

Woher nimmst Du das Recht, mich als altertümlich und antiquiert zu bezeichnen?

Auch mein Alter kann Dir in keiner Weise bekannt sein, so daß Dir nicht im geringsten zusteht, hierüber auch nur in Gedanken zu urteilen.
Ebenso steht es Dir keinesfalls zu, meine Ansichten in Frage zu stellen!

Zitat (Brandy @ 09.10.2018 18:17:29)
keiner Weise bekannt sein, so daß Dir nicht im geringsten zusteht, hierüber auch nur in Gedanken zu urteilen.
Ebenso steht es Dir keinesfalls zu, meine Ansichten in Frage zu stellen!

Wieso nicht?
Ich darf doch hinterfragen, oder?

Zitat (Schlonz @ 09.10.2018 18:06:22)
Du gehörst mit deinen Ansichten mal abgestaubt für einen Freidenker im Jahr 2018.

Du solltest mal deine Wortwahl überdenken :hmm:

Frag Mutti ist ein Forum, in dem wir unser Wissen zu verschiedenen Fragen zusammentragen, egal ob uralt oder brandneu.

Wenn dir ein Tipp oder ein Forenbeitrag nicht gefällt, bist du herzlich dazu eingeladen, konstruktive Kritik zu üben. Aber es bringt das Thema einfach null weiter, auf der persönlichen Ebene die Beitragenden anzugehen.

Bitte hilf uns dabei, FM als freundlichen und offenen Ort des Ideenaustauschs zu erhalten, an dem wir höflich und respektvoll miteinander umgehen. Danke.


Zitat (Schlonz @ 09.10.2018 18:06:22)
@Brandy
Du bist in mancherlei Ansicht selbstherrlich und antiquiert. - Und: Das ist nicht böse gemeint! Du solltest mal über deine altertümlichen Erfahrungen zur "Neuzeit" ernsthaft nachdenken.
Du gehörst mit deinen Ansichten mal abgestaubt für einen Freidenker im Jahr 2018.

Du solltest dir schleunigst eine andere Tonart zulegen.
Du hast anscheinend keine Ahnung wie man sich in einem Forum verhält und deshalb solltest du dich mal informieren.
Wie kommnst du darauf das Brandy selbstherrlich und antiquiert ist? :wallbash:
Du kennst sie doch gar nicht. Brandy hat schon so tolle Tips hier verfasst da träumst du von.
Es soll auch Menschen geben die über altertümliche Erfahrung froh sind.
Ausserdem: Hast du dich eigentlich vorgestellt???
Das ist wohl das erste was man macht wenn man Neu in ein Forum kommt.
Ich habe nichts gesehen.
Ich glaube ich spreche im Namen von allen "Muttis" hier im Forum.
Ich bin immer noch geschockt von deiner Aussage.

Dankeschön, Rennsemmel, Agnetha und Cambria.


Zitat (Schlonz @ 09.10.2018 18:06:22)
@Brandy
Du bist in mancherlei Ansicht selbstherrlich und antiquiert. - Und: Das ist nicht böse gemeint! Du solltest mal über deine altertümlichen Erfahrungen zur "Neuzeit" ernsthaft nachdenken.
Du gehörst mit deinen Ansichten mal abgestaubt für einen Freidenker im Jahr 2018.

Sagt einer, der kein Benehmen hat und einfach so in eine Runde platzt mit einem doch sehr frechen Post.

Zitat (rennsemmel @ 09.10.2018 19:05:23)
Du solltest dir schleunigst eine andere Tonart zulegen.
Du hast anscheinend keine Ahnung wie man sich in einem Forum verhält und deshalb solltest du dich mal informieren.
Wie kommnst du darauf das Brandy selbstherrlich  und antiquiert ist?  :wallbash:
Du kennst sie doch gar nicht. Brandy hat schon so tolle Tips hier verfasst da träumst du von.
Es soll auch Menschen  geben die über altertümliche Erfahrung froh sind.
Ausserdem: Hast du dich eigentlich vorgestellt???
Das ist wohl das erste was man macht wenn man Neu in ein Forum kommt.
Ich habe nichts gesehen.
Ich glaube ich spreche im Namen von allen "Muttis" hier im Forum.
Ich bin immer noch geschockt von deiner Aussage.

Du solltest dir schleunigst eine andere Tonart zulegen.

Warum?

Du hast anscheinend keine Ahnung wie man sich in einem Forum verhält und deshalb solltest du dich mal informieren.

Mag sein -und? Wer/ Was - Gender bist du?
Wie kommnst du darauf das Brandy selbstherrlich und antiquiert ist? :wallbash:
Du kennst sie doch gar nicht. Woher weißt du das?
Brandy hat schon so tolle Tips hier verfasst da träumst du von. Was sagt das jetzt aus?
Es soll auch Menschen geben die über altertümliche Erfahrung froh sind. - Ich nicht bedingungslos. ;)

Ausserdem: Hast du dich eigentlich vorgestellt??? Muss ich das denn?
Das ist wohl das erste was man macht wenn man Neu in ein Forum kommt. Wer ist man?

Ich glaube ich spreche im Namen von allen "Muttis" hier im Forum. Bist du Mutti von "Allen"?

Bearbeitet von Schlonz am 09.10.2018 19:21:12

Danke, Fanti! :-)))


@Brandy

better not feed the troll :ph34r:

Deine unterstützenden Beiträge oben, können durchweg als Bereicherung betrachtet werden. Frei für jeden, sich davon etwas anzunehmen.

Jeder, der lesen kann, wird das nachvollziehen können. :D

Nachgereichte Anmaßungen gegen Dich sind bloß eine gezielte Attacke.

Liebe Grüße aus dem off ~ molch

ps: hätte schon vor 1 Stunde gepostet, wenn nicht das tefflon geklingelt hätte

pps: den Tip, Rotkohl zu beizen, find ich echt ansprechend ~ danke :blumen:


Gern geschehen, molch ! :-))))


na dann... :)

Bearbeitet von Schlonz am 09.10.2018 19:47:46


Zitat (Binefant @ 09.10.2018 19:09:39)
Sagt einer, der kein Benehmen hat und einfach so in eine Runde platzt mit einem doch sehr frechen Post.

Wer/ Was bist du denn jetzt?
Mit großem Augen umschau... Ich sehe einen Porzellanladen mit Geschäpper und Dampfgetröte

***ich nehme mal etwas Druck aus dem Kessel und mach hier nen Deckel drauf.***


Schlonzi, wat soll man mit dich bloss machen. Icke gloob nich, dass du den Schuss jehört hest.

Der einzige, der abgestaubt gehört bist du. Wegen veralteter Ansichten.

Wasserkraft und Windkraft sind antiquierte Kräfte. Dennoch werden sie nun unserem modernen Land ausgebaut.
Beton stammt von den Römern. Diesen antiquierten Werkstoff verwenden wir heute noch.
Mit Stroh gedeckte Häuser sind energetisch top. Kann sich nur keiner leisten, obwohl es etliche wollen.

Und auch Urgroßmutters Kochkünste sind nur für den Maggiekoch ein Graus. Unsere Vorfahren haben soviel Wissen, das heute richtig angewendet uns voranbringen würde.

Stell dir vor, den ganzen Chemiefabriken, die unser Essen herstellen wird der Strom abgestellt.

Wie willst du dann noch was zu essen machen? Kein Strom bedeutet auch keine

Hast du schonmal mit einem Holz - oder Kohleherd gekocht? Ich ja. Wenn man es kann, ist es easy. Nur ist es antiquiert.

Du kannst dir dein Essen ja mit der Sense von der Wiese holen. Ach ne. Geht ja nicht, ist ja antiquiert.
Wohl dem, der noch mit den alten Techniken zurecht kommt und diese auch weitergeben möchte. Gilt auch fürs Kochen.
Ich glaube ich weiss, wer abends satt ins Bett gehen wird, wenn du und Brandy mite einem Kohleherd und uralten Lebensmittelsorten auf einer Insel ausgesetzt sein solltet.

Denk Mal drüber nach.

Bearbeitet von Highlander am 09.10.2018 20:17:01


Gesperrt Neues Thema Umfrage