Dunkle Flecken auf der Wäsche (Flocken, schmieren)


Hallo zusammen,

seit einigen Wäschen mit meiner 8 Jahre alten Bosch Maxx 7 Edition XL WaMa hat die Wäsche plötzlich dunkle Flecken. Die Flecken sind unterschiedlich in Muster und Grösse. Bevor sie sich im Stoff festsetzen, sind es dunkelgraue (?) Flocken. Sobald Druck drauf geht, schmieren sie in den Stoff. Mit etwas Wischen kann man sie weiter verschmieren oder rauswischen.

Was ich gemacht habe: Gummi geputzt. Waschmittelfach geputzt. Deckel und Trommel ausgewischt. Kochwäsche 90 Grad ohne Wäsche. WaMa Reiniger bei Koch 90 Grad. Hat alles nix gebracht.

Was ist das und wie kriege ich es wieder weg?

Danke und beste Grüsse
Christoph

Edit: Sorry, kann offenbar kein Foto einfügen, der Link zu Google Drive wird entfernt.
Edit 2: Habe die URL zum Foto in meinen Profil hinterlegt.

Bearbeitet von Tom Grün am 30.10.2018 19:57:33


Zitat (Tom Grün @ 30.10.2018 19:44:50)
Edit: Sorry, kann offenbar kein Foto einfügen, der Link zu Google Drive wird entfernt.

Hallo. Als Neuling kannst Du noch keine Links setzen. Du kannst aber ein Foto als Avatar einfügen.

Gute Idee, danke, habe es mal gemacht, ist allerdings schlecht sichtbar.

Edit: Habe die URL zum Foto in meinen Profil hinterlegt.

Bearbeitet von Tom Grün am 30.10.2018 19:57:50


Hab' mal einen Link draus gemacht: https://photos.google.com/share/AF1QipOUUew...Up5Z0MybFQ0UDFn

Könnten die Flecken von anderen mitgewaschenen Teilen stammen?


Zitat (viertelvorsieben @ 30.10.2018 20:05:47)
Könnten die Flecken von anderen mitgewaschenen Teilen stammen?

Hm ich glaube nicht. Aufgefallen sind sie mir erstmals beim Waschen von Encasings für

Danke für den Link.

Nachdem das Flusensieb sich nicht mehr öffnen liess, habe ich den Boden abgeschraubt und das Rohr gereinigt, so es ging. Da waren einige dreckige Papierrückstände drin und eine fast schwarze Münze. Neue Testwäsche läuft... :)


Zitat (Tom Grün @ 30.10.2018 21:25:15)
Da waren einige dreckige Papierrückstände drin und eine fast schwarze Münze. Neue Testwäsche läuft... :)

Öfter Papiertaschentücher mitgewaschen, die dann im Pumpensumpf verschmoddert sind?
Berichte mal, was die Testwäsche ergeben hat.

Alternativ dazu habe ich noch diese Fettläuse gefunden.
Scheint zu passen.

Könnte es sonst sein, dass die Maschine einen Lagerschaden hat?
Glaube ich aber eher nicht, denn dann wäre sie sehr viel lauter als gewohnt und der Dreck viel dunkler..
Bei Verdacht darauf solltest du mit eben diesem Wort nochmal die Suche bemühen.

Ja es wurden sicherlich ab und an Taschentücher und Münzen mitgewaschen, ohne das Sieb zu reinigen o.ä. für viele Monate.

Lagerschaden: Muss ich mal genau hinhören. Wir hatten mindestens einen Umzug, bei dem die Maschine bewegt und gekippt wurde, ohne Transportsicherungen o.ä. zu befestigen.

Fettläuse: Danke für den Tipp. Ich stelle mal auf Pulver um, erhöhe Dosis und Temperatur.

Testwäsche: "Flecken" gefühlt weniger und von der Farbe heller.

Bearbeitet von Tom Grün am 31.10.2018 09:04:32


Hallo zusammen,

folgender Stand nach zwei weiteren Wäschen:

- Flecken sind da, und zwar so viel wie nie. Bei voller weisser Wäsche und gefühlt nur da, wo die Wäsche am Schluss gegen die Tür gepresst war. Türe jetzt nochmal gereinigt.

- Flusensieb kann ich wieder nicht aufdrehen und klemmt nach 1/4 Drehung. Schraube ich heute NaMi nochmals von unten auf und gucke. Wenn der Schlauch abgedreht ist, lässt es sich leicht öffnen.

- Maschine stinkt erbärmlich. Lasse gerade mit

Habt ihr noch Ideen zu allen genannten Punkte?

Danke und tin schönes WE

Bearbeitet von Tom Grün am 03.11.2018 09:36:36


Trocknest du deine Maschine nach dem waschen auch aus und läßt du sie eine gewisse Zeit geöffnet ?


Ja.


Habe nochmal unten aufgeschraubt, Rohr gelöst und einen vier Zentimeter grossen Metallstift aus dem Flusensieb gefummelt. Erste Wäsche mit Weissem danach noch mit Flecken. Mal abwarten, ob es sich legt mit weiteren Wäschen.



Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!

Zum Feedback!