Was kostet WhatsApp per Festnetz ?


Hallo.

Warum in die Ferne schweifen, wenn hier praktisch jeder von euch in irgendeiner Form mit WhatsApp zu tun hat. Kaum zu glauben, aber für mich ist das absolutes Neuland und darüber hinaus soll ich das für jemand anderes einrichten. Die erste Hürde, ohne SIM Karte, habe ich bereits erklommen. Man kann es auch legal umgehen, in dem man das ganze über die eigene Festnetznummer einrichtet. Doch bevor ich es einrichte, würde ich gerne etwas über die Kosten erfahren. Da gibt`s ja einige unterschiedliche google Treffer.

Sämtliche WhatsApp Teilnehmer müssen die Festnetznummer wählen, wenn sie Beispielsweise Fotos verschicken wollen. Fallen dabei in irgendeiner Form Kosten an, egal ob für den Versender oder für den Festnetznummer-Inhaber?

Gruß, warsteiner


0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Hallo warsteiner,

Seit wann haben Festnetztelefone SIM-Karten? Die dann auch funktionierten, wenn man die Karte entfernte?

Wie kommt man mit einem Festnetz-Telfon ins Internet?
Wie kommt man vom Festnetz aus ins Internet, wenn man keinen Rooter (o. Modem) hat?

Wenn man einen Festnetzanschluß inclusive Internetzugang hat, dann kostet die Teilnahme am Internet soviel wie im Vertrag steht.
Dabei ist völlig egal wohin man surft - ob Fratze oder WasIstProg.

Soweit ich weiß, ist WasIstProg monetär kostenlos und man bezahlt nur mit Verlust seiner Privatssphäre und Kontaktdaten, dem Bewegungsprofil etc.

Es wär mir neu, wenn man für Fratze-Produkte ein Handy etc. SIM-Karte besitzen müßte und man mit einem normalen PC-Internet-Zugang dort nicht mehr teilnehmen dürfte.

Wichtig ist doch nur, daß die Fratze sich Deine persönliche Telefonnummer aneignen kann, egal ob FN oder SIM.

Gruß ~ molch :)

Bearbeitet von molch am 25.11.2018 10:48:26

War diese Antwort hilfreich?

Hallo molch.

Ich schätze, dieser Link beantwortet zunächst mal deine technischen Fragen.

https://www.gratis-sim-karten.de/whatsapp-o...arte-aktivieren

Davon gibt es zahllose im Netz. Das war jetzt für mich der erste Treffer, aber ich werde wohl noch viel mehr benötigen, denn es hat sich ein unerwartetes Problem ergeben. Lt. Link gebe ich die Festnetznummer ein, die natürlich angemeckert wird. Man solle ein wenig warten und dann klingelt zu Hause das Festnetztelefon. Eine nette virtuelle Dame nennt dann einen mehrstelligen Code und weiter geht`s mit der Einrichtung. Doch soweit kommt es erst gar nicht, denn es wird ein Verbindungsproblem zum Internet gemeldet. Ob das eine Einstellungssache im Handy ist, muss ich versuchen herauszufinden.

Doch ich befürchte, es muss über meinen Router laufen, bei dem ich jedoch WLAN ausgeschaltet habe, und es auch niemals aktivieren werden. Soll heißen, alle meine Computer werden per LAN betrieben.

Tja, doch nicht so einfach, wie gedacht.

Gruß, warsteiner

War diese Antwort hilfreich?

Ja, ich noch mal. Parallel zu den Foren google ich natürlich auch weiter und fand gerade diesen Link.

https://blog.notebooksbilliger.de/praxistip...m-karte-nutzen/

Demnach ist eine der beiden Voraussetzungen ein bestehendes W-LAN. Damit ist die Sache vom Tisch und ich versuche es mal mit einer sehr alten Prepaid Karte, die ich noch irgendwo rumliegen haben müsste.

Gruß, warsteiner

War diese Antwort hilfreich?

Hi nochmal :)

Es ist unklar auf welchem Gerät Du WelchesProg überhaupt benutzen willst. Nach Deinem Eröffnungsposting konnte ich nur annehmen, daß Du das Festnetz meinst.

Durch die beiden Links und Deine Aussage eine 'Pre-Paid-Karte' zu verwenden muß es ein anderes Gerät sein. Da Tablets immer nur WLAN können, meinst Du wohl auch kein Tablet-Gerät.

Vermutlich willst Du dann doch mit einem Handy WelchesProg benutzen, aber dafür nicht die SIM-Telefon-Nummer verwenden.

Die erste Anleitung sollte funktionieren. Da steht aber, man muß das Programm zuerst runterladen, dann die SIM-Karte entfernen, dann das Programm installieren.

Jetzt kommte der Moment wo man WLAN braucht, denn das Gerät soll ja Kontakt zum Internet haben, aber ohne eingelegte SIM-Karte. Das man mit einem Handy ohne Karte via WLAN ins Netz kommen kann ist mir neu -- scheint aber wohl der Fall zu sein.

Du müßtest mit Deinem Handy bei einem Bekannten mit WLAN, oder an einem Hotspot sein (+ 2. Handy, um angerufen werden zu können).

Jemand anderes wartet bei Dir zu Hause und fängt den Anruf ab.

Nun verbindest Du Dich via WLAN ins Netz, öffnest den Mitteiler und gibst die Festnetznummer an.

Dein Bekannter erhält den Anruf, schreibt den Code mit und ruft Dich dann an, um ihn Dir mitzueilen.

Dein Handy ist ja, weil Du auf den Anruf wartest, ggf. immernoch via WLAN im Netz und Du kannst den übermittelten Code bei WelchesProg eingeben. Dann sollte WelchesProg auf dem Gerät freigeschaltet sein.

Danach könntest Du WelchesProg auch auf dem Handy mit oder ohne SIM-Karte benutzen.

ABER die Kosten für die Internet-Nutzung bezahlt das Gerät, welches ins Internet geht.
Ist es das Handy + SIM-Karte, dann zahlt man via Handy-Gebühr.
Ist es das Handy + WLAN, dann zahlt es der Router-Anschluß-Inhaber, dessen WLAN benutzt wird.

In keinem Fall entsteht eine spezielle Gebühr für die angegebene Telefonnummer.

Ich verstehe nur nicht, wieso man sich nicht auf dem Rechner einen WelchesProg-Account anlegt. Fertig. Dann sollte man sich doch von jedem Gerät aus bei denen einloggen können.

Früher war das Internet schöner, als es noch allein mit InternetZugang funktionierte.

Cheers ~ molch :)

Bearbeitet von molch am 25.11.2018 14:21:12

War diese Antwort hilfreich?

Puh, was für ne ausführliche Antwort. Danke und Respekt dafür. Mir rauchte beim lesen richtig der Kopp. Ist jedoch leider schwieriger, als gedacht. Ich habe jetzt mal eine funktionierende SIM Karte eingelegt, konnte auch nun den WhatsApp Installationsmodus starten. Doch beim versenden der sms nudelte er vor sich hin. Dann erhielt ich die Auswahl, sms noch mal verschicken, oder mich anrufen. Beides funktionierte nicht. Vor allem beim "mich anrufen" kam der Hinweis auf eine fehlende Internetverbindung. Ich schätze, wir können gleich zum Ende kommen. Braucht WhatsApp für die Fertigstellung tatsächlich noch eine Internetverbindung per WLAN, trotz eingelegter SIM Karte?

Falls ja, werde ich mich nach einem freien WLAN Netz umschauen oder Jemanden bitten, mir Zugang zu gewähren.

Gruß, warsteiner

War diese Antwort hilfreich?

Ich kenne mich eigentlich gar nicht aus.
Aber du sagtest, du nutzt mal eine alte prepaid Card. Geht die überhaupt noch? Oder wurde sie schon wegen Nichtbenutzung blockiert?

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (warsteiner @ 25.11.2018 15:04:21)
Braucht WhatsApp für die Fertigstellung tatsächlich noch eine Internetverbindung per WLAN, trotz eingelegter SIM Karte?

Was Du brauchen wirst, ist eine Internetverbindung, ob nun per WLan oder per mobile Daten ist wurscht. WhatsApp läuft übers Internet, nicht über eine Telefonverbindung.

Bearbeitet von Binefant am 25.11.2018 15:42:06
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Arjenjoris @ 25.11.2018 15:13:17)
Ich kenne mich eigentlich gar nicht aus.
Aber du sagtest, du nutzt mal eine alte prepaid Card. Geht die überhaupt noch? Oder wurde sie schon wegen Nichtbenutzung blockiert?


Ist sogar noch schlimmer, bzw. dreister. Die Karte war nagelneu, hatte noch eine gefunden und sie hat bereits das "MHD" bei weitem überschritten. Wenn man eine aktivierte Karte lange nicht genutzt hat, meinetwegen, aber eine Neue? Ich find` das eine Frechheit, ganz ehrlich.

Zitat (Binefant @ 25.11.2018 15:41:27)
Was Du brauchen wirst, ist eine Internetverbindung, ob nun per WLan oder per mobile Daten ist wurscht. WhatsApp läuft übers Internet, nicht über eine Telefonverbindung.


Danke für die Einweisung in die Grundlagen. Nun ist der Cent endlich gefallen. B)
War diese Antwort hilfreich?

Also ging die Karte gar nicht?
Mir ging es vor vielen Jahren mal so. Habe
nicht aufgeladen, weil ich noch Geld drauf hatte. Und flups, war die Karte gesperrt. Hat zum Glück ein positives Ende bei einem anderen Anbieter genommen.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Arjenjoris @ 25.11.2018 17:05:37)
Also ging die Karte gar nicht?

Genau, neu ausgepackt und kein Netz. Auch Stunden später nicht. Normaler geht das viel schneller mit der Netzerkennung. Gut, dass ich die Frage hier reingetzt habe, denn nun weiß ich, dass WhatsApp nicht das richtige für uns ist, bzw. meine Frau wollte es haben, weil ihre Leute ständig erzählen, welche Vorteile es doch habe. Sicher, wenn man eine Flat hat, und sei es nur eine Datenflat oder wlan, braucht man sich keine Gedanken um Folgekosten zu machen.
War diese Antwort hilfreich?

Aber du hast die Karte auch angemeldet, nicht nur ausgepackt?
Ich finde WhatsApp super. Aber wenn du WLAN partout nicht willst?
Mit WLAN funktioniert das Handy auch ohne SIM-Karte, ohne Extrakosten, aber nur zu Hause.

War diese Antwort hilfreich?

Wie haben die Menschen nur vor Fratze und WelchesProg überlebt? :wüste:

Auch heute mußte ich mir wieder anhören, wie wichtig WelchesProg sei, damit Mutter jederzeit weiß, wo ihre Kinder sind und was sie machen und mit wem sie kontakt haben. Die Kontrolle ist irre hoch, man kann jederzeit prüfen, wer wann online ist, sowie ob und wann jemand die Mitteilung gelesen hat. -- Das finde ich sowas von krank.

Und nebenbei, wenn man eingeloggt ist, scant Fratze jede Bewegung mit; nicht nur räumlich in der realen Welt, sondern anderweitiges Umtreiben im Netz, ganz zu schweigen von der Totalkontrolle aller Kontake, Kontaktversuche oder des 'Fremdgehens'. Fratze erdreistet sich ja auch sämtliche Daten auf den Geräten auszuspionieren und dem muß man bei der Registrierung auch zustimmen -- sowie jedwede spätere Vertragsänderung blanko vorabgenehmigen.

Was ist das für ein Wahnsinn, jederzeit erreichbar sein zu müssen und zu erwarten, daß jeder jederzeit verfügbar ist? :blink:

Wer da nicht mitmacht erfährt soziale Ächtung. Im Drogenmillieu nennt man das 'Anfixen', um Abhängige ranzuzüchten. Genauso verhalten sich auch die Fratzehörigen.

Wer's nicht nutzt lebt ruhiger und mobt nicht rum, ... verpaßt aber 1000 Parties pro Woche. :smoke:

~*~

Wie auch immer. Es gibt ja noch eine Lösung WelchesProg 'einfach' auf dem Handy zu installieren, indem man einen befreundeten Handy-Nutzer, der nicht bei den asozialen Kontrollplattformen mitmacht, fragt, ob er/sie nicht seine SIM-Karte für einige Minuten verleiht, um damit und dessen HandyNummer mal eben die Erstanmeldung durchzuführen. Danach ist die für die blosse Nutzung ja nicht mehr wichtig.

Aber der Zwang für's WLAN bliebe, wenn man's ohne Karte verwenden wollte.

ABER: man kann sich für zuhause auch einen kleinen gebrauchten Laptop kaufen, der ein schlankes Linux-System installiert hat und auf dem nur Browser und WelchesProg benutzt werden. Der kann auf abhörsichere Weise mit dem Router verstöpselt werden und gut is. ^_^

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Arjenjoris @ 25.11.2018 17:49:48)
Aber du hast die Karte auch angemeldet, nicht nur ausgepackt?
Ich finde WhatsApp super. Aber wenn du WLAN partout nicht willst? 
Mit WLAN funktioniert das Handy auch ohne SIM-Karte, ohne Extrakosten, aber nur zu Hause.

Ich vermisse ein Grinse Smiley, wolltest mich ein klein wenig foppen, oder? :P Aber bei näherer Betrachtung, aiso ausgepackt habe ich sie und ins Handy gesteckt. Ich weiß nicht, wie es bei anderen Anbietern ist, aber bei Telekom braucht man nichts zu tun, nur warten, bis das Netz erkannt wird. Zur Zeit steht da immer noch "kein Dienst".

Tja, warum will ich kein WLAN? Bin da ein bissken paranoisch, aber das gehört in ein anderes Forum. ;)

Zitat (molch @ 25.11.2018 20:11:58)

ABER: man kann sich für zuhause auch einen kleinen gebrauchten Laptop kaufen, der ein schlankes Linux-System installiert hat und auf dem nur Browser und WelchesProg benutzt werden. Der kann auf abhörsichere Weise mit dem Router verstöpselt werden und gut is.  ^_^

Hab` ich bereits, ein nettes schickes T430s mit Mint drauf. Und das ist natürlich per LAN mit dem Router verbunden. B)

Was das andere betrifft. Heute warst du so richtig in Schreiblaune, hm? Waaar aber auch das passende Wetter dafür. Deine Statements jedenfalls kann ich voll unterschreiben, ganz meine Meinung

Gruß, warsteiner

Bearbeitet von warsteiner am 25.11.2018 21:30:08
War diese Antwort hilfreich?

Schon ne Weile besteht für alle Karten eine Registrierungspflicht. Wenn deine also noch unbenutzt war, musst du sie anmelden und dich ausweisen. Oder ist das beim Kauf in der Filiale gemacht worden?

War diese Antwort hilfreich?

Nein, sie wurde noch nicht angemeldet. Völliges Neuland für mich, denn vor ein paar Jährchen habe ich auf ebay solche Karten gekauft und die wurden sofort erkannt. Danke, dass du mich auf die Registrierungspflicht hingewiesen hast, werde ich die kommenden Tage in Angriff nehmen.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (warsteiner @ 25.11.2018 21:29:14)
Hab` ich bereits, ein nettes schickes T430s mit Mint drauf. Und das ist natürlich per LAN mit dem Router verbunden.  B)
.................................... :daumenhoch: vielleicht gibt's ja auch eine Pink-Version für die Dame
War diese Antwort hilfreich?

Klasse, da kennt sich jemand gut aus. B)

War diese Antwort hilfreich?

Warum muss es denn unbedingt Whatsapp sein ? Damit alle Eure Daten haben ?
Es gibt ein Programm , welches in Russland verboten wurde weil der Betreiber sich weigerte die Daten der angemeldeten Leute zu veröffentlichen . Es handelt sich um Telegram . Vielleicht ist das eine Alternative ?
Müsste aber auch mit einem Prepaid Handy funktionieren . Jedenfalls bei mir , habe Telekom als Netz .

Bearbeitet von Schnuff am 02.12.2018 13:15:02

War diese Antwort hilfreich?