Pletz für Waschmitteleinfüllkammer säubern


Hallo zusammen!
Wusste leider nicht das Wort für den Platz in den die Waschmitteleinfüllkammer der Waschmaschine genannt wird.... :huh:
na ja egal, auf jeden FAll habe ich mir eine Waschmaschine von jemandem (gebraucht gekauft), als ich nun die Waschmittelkammer rauszog, die übrigens relativ sauber war, musste ich mit Schrecken sehen, was sich im Inneren des RAumes, in den man die Kammer schiebt, verbarg ... :o :
Total ekelhafter Dreck, so schlammartig und dunkel, auch die oberseite total verdreckt, alles hängt fest. Mit einem Handschuh hab ich jetzt das Grobe rausgepult, danach mit einer Bürste und öfter gewechseltem Seifenwasser geputzt, danach auch mit Essigwasser.
Hab nun 2 Fragen: kann ich eibnfach auch Sagrotan reinsprühen oder sonst was, was desinfiziert?
Wie krieg ich diesen Raum richtig sauber, auch die Ritzen usw, denn auch mit einer Zahnbürste kann ich nicht alles einwandfrei beseitigen, ekel mich aber davor, doch was sitzen zu lassen...
Habt ihr vielleicht einen guten Tipp?
Danke im Voraus
Mine


kann dir (euch) leider im moment nicht helfen,sorry

F.


schau mal hier, vielleicht hilft von den Tipps ja einer

oder auch da

Bearbeitet von Apsyrtides am 05.04.2006 00:26:26


Hab mal eine sauber gekriegt, indem ich die Schublade rausgezogen hab (kann ich mir nicht vorstellen, dass die nicht rausgeht). Da saß dann das ganze aufgeweichte Waschpulver.
Das Grobe rausgenommen, dafür nen Gummihandschuh angezogen. Zum Schrubben geht super ne alte Zahnbürste und immer schön Wasser zum Spülen nachgießen. Und irgendwo da drin ist n Tunnel, wo das gelöste Waschpulver beim Waschen in die Trommel geleitet wird. Da sitzt auch Dreck drin.
Hab das damals mit ner Flaschenbürste mit nem biegsamen Stiel gereinigt gekriegt, jedenfalls saß da ordentlich was drin.

Dann hab ich da wieder nachgespült mit ner Gießkanne und schließlich alte Handtücher, Putzlappen und sowas reingetan, Pulver nicht in die Kammer, sondern direkt in die Trommel auf die Wäsche und dann bei 90 ° waschen. Habs danach gleich nochmal gewaschen, auch bei 90 °, aber ohne Waschpulver, und danach roch die Waschmaschine wieder gut.

Die Schublade hab ich auch erst mal in nem Eimer eingeweicht, dann n bisschen dran rumgeschrubbt mit der alten Zahnbürste und mit nem harten Strahl abgeduscht.

Was in die Ritzen sprühen find ich ne gute Idee, muss ja nicht gleich Sagrotan sein, ist ja derbe teuer. Vielleicht reicht n Badreiniger oder sowas, ist ja auch schon in ner Sprühflasche drin, mit nem harten Strahl klappt geht da auch bestimmt derbe viel Dreck runter.

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 05.04.2006 00:39:14


Du kannst da was reinsprühen. Die Schublabe bekommst du nicht raus? Muss aber - was ist es denn für ein Fabrikat??

Also, du kannst ne Spülbürste nehmen und ne Zahnbürste, und nach dem du etwas reingesprüht hast kräftig schrubben...., die Waschmittelschublade kannst du einweichen oder in die Spülmaschine tun. Danach machst du Dir ne Mischung aus 1/4 DanKlorix und 1l. heißem Wasser und gießt die oben in die Einspülschublade, so müsste auch der von Kalle angesprochene "Tunnel" sauber werden, danach stellst du die Maschine auf 95°C Kochwäsche und lässt sie mit dem DanKlorix durchlaufen. Wenn mögl. noch WasserPlus drücken, der erhöhte Wasserstand ist bei dieser Aktion immer gut!

Du kannst allerdings noch weiter gehen und oben die Platte abnehmen und die Einspülkammer ausbauen, dazu empfehle ich dir mal in das Forum von Teamhack zu gehen, die können Dir genaustens Schritt für Schritt sagen, wie man das macht, die meisten sind sogar Hausgerätetechniker..... vielleicht solltest du da mal fragen, wie du das reinigen sollst, die haben mehr Ahnung, wie man es leicht macht...


hab mir ne dampfente gekauft.damit geht es super.hab auch unter dem klorand sauber gekriegt.doch vorsicht!!!!!!!!!fenster auf und KOPF WEG!!!.sonst gibts ne gasvergiftung


Zitat (die,die- die- lila- haare- hat @ 05.04.2006 - 11:32:25)
hab mir ne dampfente gekauft.damit geht es super.hab auch unter dem klorand sauber gekriegt.doch vorsicht!!!!!!!!!fenster auf und KOPF WEG!!!.sonst gibts ne gasvergiftung

...und wahrscheinlich auch unfreiwillige "Sommersprossen"... :pfeifen: rofl

Vielen Dank für Eure Antworten!
Ich denke ich habs ganz gut hingekriegt, zumindest kein extremer Ekelfaktor mehr :D .


nööööö.sommersprossen hab ich nich gekriegt.die hatte ich schon vorher rofl rofl rofl rofl rofl


Ja,Ekelfaktor bei einer gebrauchten Waschmaschine kann ich verstehen- ging mir auch mal so :( -ich hab das Waschmittelfach damals abgebraust und eingeweicht in Essig und warmen Wasser.



Kostenloser Newsletter