Staubsaugerbeutel aus Mikrofaser selbstmachen

Neues Thema Umfrage

Ich habe eine Zentralstaubsauger von Nilfisk, den man mit und ohne Beutel benutzen kann. Ohne Beutel ist das eine ziemliche Sauerei und bestimmt auch nicht gut für das Gerät. Die Beutel sind sehr teuer, einer so um die 25 Euro und halten nur ca 3 Monate. Jetzt meine Frage: Kann man so einen Beutel selbst nähen (wahrscheinlich schon), aber woher bekomme ich den entsprechenden Stoff ? Das müsste ja so etwas wie Microfaser sein oder eben ein luft- aber nicht Staubdurchlässiges Material. Hat jemand eine Idee ?

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Wenn man den

Vielleicht kannst du mal Ausschau halten, ob es irgendeine kompartible Marke gibt, die günstiger ist. Für die meisten Markenstaubsauger gibt es auch Beutel von den Drogerie-Hausmarken oder vom Discounter. Manchmal gibt es auch baugleiche Konkurrenz/Partnermarken, bei denen das Zubehör günstiger ist.

War diese Antwort hilfreich?

Hallo pfefferfrau,

ich habe mir vor vielen Jahren mal einen universellen wiederverwendbaren Saubstaugerbeutel gekauft und bin damit sehr zufrieden. Es ist jedoch etwas Fummelei, beim Reintun, die Pappe-Loch-Anschlußöffnung an die richtige Stelle des Einblasrohrs zu bekommen, da die ja nicht exakt passend / baugleich sind.

Es ist ein simpler rechteckiger Sack mit einer Papp-Lochöffnung an der einen und einem normalen Reisverschluß an der gegenüberliegenden kurzen Seite.

Der Stoff ist simples, ca. 2-3mm stark wattiertes Polyester, was es in jedem Stoffgeschäft gibt. (Die wattierte Seite ist innen.) Die Nähte sind sorgfältig gearbeitet, so daß es nicht durch die Nahtlöcher durchbläst.

Die Papp-Lochöffnung ist eine stabile zweilagige runde Pappe, von ca. 9cm Außendurchmesser, wozwischen der Stoff entweder genäht oder geklebt wurde. Das ist nicht erkennbar. Zudem ist auf dem Pappring noch eine dünne Kunststoffauflage (ähnlich wie bei Tetrapack innen). Der Innendurchmesser entspricht einem Hauch weniger als dem Außendurchmesser der Einblasrohrs, damit es nicht locker, sondern stramm darüber paßt. Bei mir ist diese PappÖffnung nicht mittig an der kurzen Seite, sondern seitlich angebracht.

Das Leeren des Beutels sollte man direkt über der Mülltonne machen -- und dabei ganz vorsichtig und nicht bei Wind. Wenn man danach vielleicht den 'leeren' Beutel mal kräftig ausschüttelt, dann steht man gegebenenfalls in einer nie gesehenen Staubwolke -- ein Erlebnis de-luxe :sternchen:
... dann versteht man auch, warum Staubtücher nicht am offenen Fenster ausgeschlagen werden dürfen.

Ich denke man sollte wiederverwendbare Staubsaugerbeutel irgendwo bekommen können. Wenn nicht, würde ich mir den auch selber nähen, aber sicher niemals 25 Euronen für Einmalmüll verschwenden.

Gruß ~ molch :)

Bearbeitet von molch am 13.12.2018 19:58:33

War diese Antwort hilfreich?

Wenn der Staubsauger dafür ausgelegt ist, dass man ihn eben auch ohne Beutel benutzen kann, wieso sollte das dann schlecht für das Gerät sein?
Ich hatte auch mal einen ohne Beutel und das Ausleeren ist natürlich wirklich eine ziemliche Sauerei...aber in Sachen Lebensdauer konnte ich mich da nicht beschweren.

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe in jeder Etage ein beutellosen Staubsauger. Wenn ich die leere, nehme ich eine Mülltüte, stülpe sie über den Auffangbehälter, schüttle den Inhalt hinein und ab damit in die Mülltonne. Geht problemlos und ohne große Sauerei :pfeifen:
Ich möchte nie mehr einen anderen Staubsauger haben, eben weil man keine Beutel kaufen muss :)

War diese Antwort hilfreich?

Mein Fehler war wohl, dass ich den immer draußen entleeren wollte, weil ich dachte: "Sauberer...ist der Staub ausm Haus..."
Dann kommt ein bisschen Wind auf und man steht in der Wolke mittendrin. :huh:

Aber ja, deine Methode klingt besser.^^

War diese Antwort hilfreich?

Eben das Entsorgen des vollen Staubbehälters ist für mich auch immer der Hauptgrund gewesen, nur Geräte mit Beutel anzuschaffen. Die Zeiten, in denen man einen Kredit für den Kauf von Staubsaugerbeuteln aufnehmen mußte, sind ja gottseidank vorbei. Hast du dich denn mal schlau gemacht ? Ist ja eher eine seltene Marke, zugegeben...evtl. eine gängigere Marke zulegen, kommt auf Dauer dann doch billiger...
Kampfentes Methode ist bei beutellosen Geräten (für mich) ja wohl selbstverständlich - da ist der Dreck gleich da, wo er hingehôrt.
Trotzdem ist diese Entleerungsaktion eher was für draußen, ganz staubfrei geht's auch hier nicht.

Von ner Staubbeutel-Eigenproduktion würde ich aber absehen, damit könnte das Gerät Schaden nehmen.

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter