Schädlinge mitgeschleppt in neue Wohnung was tun

Neues Thema Umfrage

Hallo zusammen,
Ich bin neu hier und ziemlich ratlos.
Ich bin im Dezember umgezogen und hatte in der alten Wohnung einen Speckkäfer Befall. Der Kammerjäger kam über 5 mal. Vor meinem Umzug habe ich 2 Monate nichts mehr gefunden trotzdem durfte ich vom Vermieter aus fristlos ausziehen, da ich mehrere Gutachten abgegeben habe zu meiner psychischen Verfassung durch den Befall. Ich hatte starke Suizid Gedanken und war auch in der Klinik.
Ich lebe von Grundsicherung und habe auf Raten vom Kammerjäger alles was organisch ist entsorgt. Also so gut wie alle Möbel.
Meine Kleidung habe ich vor dem einpacken gründlich gereinigt und Luftdicht in Vakuum Säcke gepackt. Andere Sachen kamen in Kartons und wurden vorher gründlich geprüft.

Seit gestern lebe ich jetzt hier, meine neuen Möbel kommen nächste Woche. Ich habe nur ein gebrauchtes Bett und Sofa bekommen. Heute habe ich alles geputzt und gesaugt was ging und dabei eine Larven Haut (Wohnzimmer), eine tote Larve (Bettkasten) und zwei vertrocknete Käfer auf den Fensterbänken gefunden.

Ich sollte dazu erwähnen, dass ich eine gesetzliche Betreuung habe.. die hat aber kein Dienst am Wochenende. Was soll ich denn jetzt machen?? Habt ihr einen Rat? Ich habe Angst dem neuen Vermieter das zu melden... Ich weiß aber auch nicht, ob hier schon vorher was war... man konnte nichts sehen. Ich schaffe das psychisch nicht nochmal....

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Das Ordnungsamt hat auch am Wochenende einen erreichbaren Notdienst.
und jede Stadt einen Krisendienst für psychische Notfälle.
Ruf notfalls die Feuerwehr unter der normalen Rufnummer an, die würden dir diese Kontakte sagen oder dir direkt helfen.


Danke. Kann man das Ordnungsamt denn für solche Fälle rufen?


Habe nochmal nachgesehen, Kontakt würde durch die Leitstelle oder Polizei hergestellt.
Wenn eine solche Furcht und Ungeziefer- Plage mit schlimmen Konsequenzen droht, würde ich vielleicht nicht die Notrufnummern, aber die Dienststelle der Feuerwehr anrufen und um Rat fragen. Dann bist du auf der sicheren Seite, und bzgl. deiiner Psyche gilt Schweigepflicht.


Kannst du deinen Betreuer nicht ausnahmsweise doch anrufen?

Ibufrofee hat Recht. Es gibt in jedem Bundesland psych. Notfalldienste.
Oder die einheitliche Nummer für den Bereitschaftsdienst.

Die Feuerwehr würde ich nicht anrufen.


Danke.
Meine Betreuer haben ein Dienst Handy und das ist aus am Wochenende. Meine gesetzliche ist erst morgen wieder im Büro.

Ich hab gestern schon bei der Klinik angerufen... die meinten ich soll mich bei meinem Psychologen melden (hab erst im Februar wieder einen Termin und auch heute nicht da) und dass die mich nur aufnehmen, wenn es gar nicht mehr geht.

Ich weiß dass ich irgendwo auch über reagiere aber ich hab von der letzten Wohnung ein Trauma erlitten von den Viechern. Deshalb bin ich jetzt auch grad nervlich am Ende.

Sollte ich morgen meinen Vermieter direkt informieren oder warten? Weiß auch nicht... weil es wäre ja dann mein eigenes verschulden und ich hab selbst kein geld für einen Kammerjäger... bekomme nur Grundsicherung aber das Amt hat auch Gutachten von der Klinik über meinen Zustand wegen den Käfern.


Zitat (Liventia @ 20.01.2019 13:09:52)
Sollte ich morgen meinen Vermieter direkt informieren oder warten? Weiß auch nicht... weil es wäre ja dann mein eigenes verschulden und ich hab selbst kein geld für einen Kammerjäger... bekomme nur Grundsicherung aber das Amt hat auch Gutachten von der Klinik über meinen Zustand wegen den Käfern.

Rufe morgen Deinen Betreuer an und frage ihn was Du machen kannst.

Das ist kein Fall für ein Forum. Ich rate, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Betreuer müssen, wie ich aus Erfahrung mit einem Familienmitglied weiß, nicht rund um die Uhr erreichbar sein.........


Zitat (Liventia @ 20.01.2019 09:43:46)
Danke. Kann man das Ordnungsamt denn für solche Fälle rufen?

Das Ordnungsamt kann u. U. Zwangseinweisungen nach PsychKG veranlassen.
Ob das in jedem Fall gewünscht ist?

Zitat (xldeluxe_reloaded @ 21.01.2019 20:58:43)
Das ist kein Fall für ein Forum. Ich rate, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Betreuer müssen, wie ich aus Erfahrung mit einem Familienmitglied weiß, nicht rund um die Uhr erreichbar sein.........

Ja genau, irgendwo sind den Muttis Grenzen gesetzt. So ein schwieriger Fall gehört nicht in ein Selbsthilfeforum. Sie hat doch schon eine umfassende Unterstützung <_<

Zitat (DWL @ 21.01.2019 23:53:04)
Ja genau, irgendwo sind den Muttis Grenzen gesetzt. So ein schwieriger Fall gehört nicht in ein Selbsthilfeforum. Sie hat doch schon eine umfassende Unterstützung <_<

Ja, uns sind in der Tat Grenzen gesetzt, da gebe ich dir vollkommen recht. Daher achten wir auch darauf, dass die Tipps in dem Rahmen bleiben, der bisher aufgezeigt wurde.

Manchmal hilft es Fragenden, dass sie sich etwas von der Seele schreiben können und Rat suchen. Hier war leider das Wochenende dazwischen, sodass zur Beruhigung entsprechender Rat geschrieben wurde, was auch richtig war. Es ging hier nicht in die medizinische Richtung, respektive medikamentöse Anwendungen, das eh unterbunden wird. Das Forum ist gut frequentiert, daher suchen viele einen Rat, auch wenn es eventuell "falsch" sein könnte. Das heißt nicht, dass jemand nicht willkommen ist, der ein grundliegendes Problem hat, das an anderer Stelle besser aufgehoben ist. Manchmal weiß man es halt nicht "besser".

Daher hoffe ich, dass die Threaderöffnerin entsprechend Hilfe gefunden hat.

Zitat (xldeluxe_reloaded @ 21.01.2019 20:58:43)
Das ist kein Fall für ein Forum. Ich rate, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Betreuer müssen, wie ich aus Erfahrung mit einem Familienmitglied weiß, nicht rund um die Uhr erreichbar sein.........

Und genau deshalb hatte die TE sich an einem Samstag(!) Notfallhilfe von hier erhofft ... da eben die Betreuung nicht erreichbar war. Finde ich völlig legitim. Es wurde Hilfestellung gegeben, was getan werden kann und ich denke, das hat bestimmt weitergeholfen.

Durchaus legitim, aber darum geht es nicht. Ob es weitergeholfen hat, wage ich zu bezweifeln.


Na deine Antwort war ja auch eher wenig hilfreich, nicht wahr...?


Zitat (Binefant @ 22.01.2019 22:18:45)
Na deine Antwort war ja auch eher wenig hilfreich, nicht wahr...?

Aber immerhin hat sie sich mal wieder zu Wort gemeldet. :sarkastisch:

Bearbeitet von Jeannie am 22.01.2019 22:28:40

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter