T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!

Backofen funktioniert nicht

Neues Thema

Wir haben eine neue Küche montiert und die E-Geräte von einem Fachmann anschließen lassen.Leider heizt der
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

7 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Lasse den Fachmann nochmal anrücken und das Problem beheben. Sowas sollte eigentlich nicht vorkommen, üblicherweise müssen alle Geräte unabhängig vneinander funktionieren.
War diese Antwort hilfreich?

Ich schließe mich an.
Beim Fachmann reklamieren - da ist was falsch angeschlossen.

Bloß nicht selber dran gehen.
War diese Antwort hilfreich?

Ja, reklamiere bitte beim Fachmann. Da ist beim anschließen definitiv etwas nicht ganz richtig abgelaufen.
War diese Antwort hilfreich?

Kommt mir nicht nach "Fachmann" vor :nene:
Dann wird wohl weder die Heizplatte noch der Backofen richtig heizen. Kann sein, daß Deine Leitung nicht hergibt, daß alle Platten und der Ofen gleichzeitig an sind (3-adrig und 1 Sicherung statt 5-adrig und 3 Sicherungen) - aber wie Du es beschreibst, darf es nicht geschaltet werden.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (chris35 @ 27.02.2019 17:42:45)
Kommt mir nicht nach "Fachmann" vor :nene:
Dann wird wohl weder die Heizplatte noch der Backofen richtig heizen. Kann sein, daß Deine Leitung nicht hergibt, daß alle Platten und der Ofen gleichzeitig an sind (3-adrig und 1 Sicherung statt 5-adrig und 3 Sicherungen) - aber wie Du es beschreibst, darf es nicht geschaltet werden.

Ja, aber wer soll das denn prüfen und entsprechende Lösungen anbieten, wenn nicht der Fachmann?
War diese Antwort hilfreich?

Auch ein Fachmann ist nur ein Mensch, der einen Fehler machen kann.
Solange dann nicht 220V aus dem Warmwasserhahn kommen, kann der Fehler korrigiert werden.
Also reklamieren.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Highlander @ 28.02.2019 07:43:46)
Auch ein Fachmann ist nur ein Mensch, der einen Fehler machen kann.
Solange dann nicht 220V aus dem Warmwasserhahn kommen, kann der Fehler korrigiert werden.

Ich will mich nicht zu sehr aus dem Fenster lehnen - ich bin auch kein Elektriker...
Aber nach der Fehlerbeschreibung sieht es mir so aus, als wären Herdplatte und Ofen in Serie geschaltet,
so etwas darf einem Fachmann nicht passieren!
Ein
War diese Antwort hilfreich?

Nachtrag: ich grüble gerade, ob ein Fehler in der Zuleitung schuld sein könnte - dann wäre es wirklich "brand"gefährlich:
wenn der Neutralleiter nicht angeschlossen oder unterwegs irgendwo unterbrochen wäre? Da brauchten wir wirklich einen Elektro-Spezi... Kann sein, daß der Küchenspezi das übersieht, wenn er einfach alle Schalter andreht und guckt, ob die Platten warm werden.
War diese Antwort hilfreich?

Da kommt mir in den Sinn , was mir mein Freund mal erzählte . Damals auf einem Neubau in Berlin wo er als Installateur arbeitete , schloss ein Elektiker die Stromleitungen für die Beleuchtung und das Warmwasser für einen Durchlauferhitzer an . Irgend etwas lief da auch schief . Das Licht ging an , wenn man den Warmwasserhahn am Waschbecken aufdrehte.....

Bearbeitet von Schnuff am 03.03.2019 16:33:18

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Schnuff @ 03.03.2019 16:31:46)
Da kommt mir in den Sinn , was mir mein Freund mal erzählte . Damals auf einem Neubau in Berlin wo er als Installateur arbeitete , schloss ein Elektiker die Stromleitungen für die Beleuchtung und das Warmwasser für einen Durchlauferhitzer an . Irgend etwas lief da auch schief . Das Licht ging an , wenn man den Warmwasserhahn am Waschbecken aufdrehte.....

🙈Ach du je. Denkste, bist im falschen Film.
Mal sehen, ob sich der TE nochmal meldet.
War diese Antwort hilfreich?

Den TE hat schon der Schlag getroffen :unsure: :wacko: :blink:

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema