Fugen in anthrazit mit weißen Flecken reinigen


Hallo Frag Mutti Forum,

wir haben unserer Wohnung renoviert und schwarze Keramikfliesen mit Natursteinoptik verlegen lassen. Dazu haben wir uns für Fugen mit Anthrazitfarbe entschieden. Leider war der Fliesenleger ziemlich fix und wir haben danach die Wohnung noch weiter renoviert.

Jetzt haben sich in den Fugen leider unschöne weiße Flecken gebildet, ich vermute fast die kommen noch vom Wände spachteln und abschleifen mit Uniflot. Ich habe es auch schon mit Natursteinzeug- und Zementschleie-Entferner probiert und das gab leider keine Besserung.

Frage: Was kann ich noch versuchen? Ich bin langsam am Ende meiner Ideen.

Danke & Grüße
Ritchy


Bearbeitet von RitchyM am 09.05.2019 20:14:34
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Moin RitchyM,

erstmal willkommen bei den Muttis.

Gegenfrage: Hast Du den Fliesenleger schon kontaktiert? Den würde ich jetzt als Erstes befragen. Immerhin gibt jeder seriöse Handwerker Gewährleistung auf seine Arbeit. Das ist schließlich auch sein Aushängeschild.

Option: Ist von der Fugenmasse noch etwas übrig? Wenn Du noch die gleiche Fugenfarbe hast - idealerweise aus der gleichen Charge - kannst Du eventuell dünn drüber fugen. Also nachverfugen. Könnte helfen. Wenn es allerdings Ausblühungen von der Spachtelmasse darunter sind, könnte es sich möglicherweise auch um Pfusch am Bau handeln. Und die weißen Verfärbungen könnten regelmäßig wiederkommen.

Grüßle,

Egeria

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Egeria,

Dankeschön für deine Antwort.

Ja habe schon Kontakt zu meinem Fliesenleger gehabt, er vermutet das sich der Gips vom Decken- und Wändeschleifen auf den Fugen abgesetzt hat. Leider hat er mir keinen speziellen Reiniger dazu empfohlen.

Von der Fugenmasse habe ich leider nichts da, der Fliesenleger hat nur paar Fliesen da gelassen.
Nachverfugen wäre eine Option, leider kann ich das nicht wirklich...

Wie meinst du das mit Ausblühungen von der Spachtelmasse? Das die Spachtelmasse sich unter die Fugen gelegt hat und immer wieder durch kommt?

Ich habe mal ein Bild gemacht, wo man den Unterschied schön sieht

[IMG]https://s2.imagebanana.com/file/190513/ikiGH3ZX.jpg[/IMG]

Also irgendwie bin ich hier zu doof ein Bild online zustellen.. :(

Bearbeitet von RitchyM am 13.05.2019 09:51:59

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Egeria @ 10.05.2019 10:34:49)
Gegenfrage: Hast Du den Fliesenleger schon kontaktiert? Den würde ich jetzt als Erstes befragen. Immerhin gibt jeder seriöse Handwerker Gewährleistung auf seine Arbeit. Das ist schließlich auch sein Aushängeschild.

@Egeria: die Flecken sind nicht durch den Handwerker, sondern durch die Bauherren und den weiteren Arbeiten entstanden, hat also mit "Gewährleistung" und "Aushängeschild" nix zu tun ;-)



@RitchyM: ich würde mal den Hersteller der Spachtelmasse anschreiben, ob er einen Tipp für dich hat. Oder versuche mal, die Fugen mit viel Wasser und einer relativ starren Nagelbürste zu schrubben, das könnte den Staub auch ausspülen. Allerschlimmstenfalls müssen die Fugen neu gemacht werden, da kannst du den Fliesenleger bestimmt kontaktieren, ob er dir noch Fugenmasse verkaufen kann.
War diese Antwort hilfreich?

Ich interpretiere diese weißen Flecken als Spritzer von Wandfarbe. Wenn man sie nicht zu lange eintrocknen lässt, sollte man sie mit einer harten Bürste und viel Wasser wieder weg bekommen. Das Fugenmaterial hält das aus. Es ist nämlich buchstäblich steinhart, was mir bestimmt jeder bestätigt, der schon mal so eine Fuge entfernen musste. :pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (DWL @ 13.05.2019 10:32:20)
Ich interpretiere diese weißen Flecken als Spritzer von Wandfarbe. Wenn man sie nicht zu lange eintrocknen lässt, sollte man sie mit einer harten Bürste und viel Wasser wieder weg bekommen. Das Fugenmaterial hält das aus. Es ist nämlich buchstäblich steinhart, was mir bestimmt jeder bestätigt, der schon mal so eine Fuge entfernen musste. :pfeifen:

Da widerspreche ich mal ganz energisch: ich habe in Küche und Diele zwei verschiedene Fugentypen, die sind nicht so hart, wenn ich mit (viel) zu viel Wasser drangehe, kann ich die mit einer sehr harten Bürste ausbürsten und das Fugenmaterial ist weg. Nicht jede Fuge ist also wirklich steinhart ...
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Binefant @ 13.05.2019 10:51:06)
Da widerspreche ich mal ganz energisch: ich habe in Küche und Diele zwei verschiedene Fugentypen, die sind nicht so hart, wenn ich mit (viel) zu viel Wasser drangehe, kann ich die mit einer sehr harten Bürste ausbürsten und das Fugenmaterial ist weg. Nicht jede Fuge ist also wirklich steinhart ...

Das wusste ich nicht. Bei uns sind sämtliche Fliesenfugen, sowohl an der Wand als auch auf dem Boden, fast unzerstörbar. Man kriegt sie nur mit einer Flex raus.
Aber man lernt ja nie aus.
War diese Antwort hilfreich?

Alles gut, meine im Bad sind auch so hart, da könnte ich mit einer Drahtbürste dran und es würde nix passieren. Eventuell sind sie weicher, je farbiger sie sind :keineahnung: ? Meine in Küche/Diele sind keine rein weißen bzw grauen Fugen.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (RitchyM @ 13.05.2019 09:43:53)
... Also irgendwie bin ich hier zu doof ein Bild online zustellen.. :( ...

... nein, Du bist nicht zu doof zum Bilder einstellen. Bilder kannst Du erst einstellen, wenn Du hier im Forum mindestens zwanzig Beiträge gepostet und somit bewiesen hast, dass Du keine unlauteren Absichten hast ;)

Allerdings wäre Anschauungsmaterial nicht schlecht, um sich ein etwaiges Bild machen zu können. Lade das Foto doch einfach in Deinen Avatar hoch. Wenn es nicht mehr benötigt wird, kannst Du es jederzeit wieder entfernen.

Grüßle,

Egeria
War diese Antwort hilfreich?

Nachverfugen ist eine gute Idee und wirklich nicht schwer. Das kann jeder - auch du.
Du rührst dir mit dem Fugenmörtel im Eimer eine Pampe an gemäß Anweisung auf der Verpackung.
Dann nimmst du einen Schwamm und wischt die Pampe über deine Fliesen. Mit mäßigem Druck, als wenn du Butter aufs Brot schmierst. Beim Wischen immer diagonal zu den Fugen. Also nicht längs, nicht rechtwinklig, sondern diagonal.
Trocknen lassen, nächsten Tag gründlich wischen und auf Erfolg hoffen.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (SieErPaar @ 15.05.2019 12:13:36)
... Trocknen lassen, nächsten Tag gründlich wischen und auf Erfolg hoffen. ...

... das kann ins Auge gehen ...

Bei der Trocknungszeit unbedingt die Angaben auf dem Waschzettel beachten. Wenn der Feinzement - und nix anderes ist Fugenmörtel - fertig abgebunden hat, kriegste den von den Fliesen nicht mehr ab. Ich spreche aus leidvoller Erfahrung :heul:

Noch ein Tipp: Statt eines Schwamms kann man auch genausogut die Finger nehmen. So mache ich das zumindest immer, wenn ich mit Fugenmörtel arbeite. Allerdings packe ich die Finger vorher in Latexhandschuhe, damit mir der Zement keine Löcher in die Haut frisst ;)

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Egeria @ 16.05.2019 00:59:35)
... das kann ins Auge gehen ...

Bei der Trocknungszeit unbedingt die Angaben auf dem Waschzettel beachten. Wenn der Feinzement - und nix anderes ist Fugenmörtel - fertig abgebunden hat, kriegste den von den Fliesen nicht mehr ab. Ich spreche aus leidvoller Erfahrung :heul:

Noch ein Tipp: Statt eines Schwamms kann man auch genausogut die Finger nehmen. So mache ich das zumindest immer, wenn ich mit Fugenmörtel arbeite. Allerdings packe ich die Finger vorher in Latexhandschuhe, damit mir der Zement keine Löcher in die Haut frisst ;)

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria

Dann hattest du aber keine glasierten Fliesen, sondern offenes Steingut.
War diese Antwort hilfreich?

Profi-Fliesenleger wischen überschüssige Fugenmasse sofort nach dem Verfugen mit einem leicht feuchten Schwamm ab, solange die Masse noch feucht ist.

Das machen sie nicht nur bei Feinsteinzeug, sondern genau so auch bei glasierten Fliesen.

Eine endgültige Reinigung der Fliesen kann man dann am nächsten Tag vornehmen.

Bearbeitet von Brandy am 16.05.2019 22:08:10
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (SieErPaar @ 16.05.2019 21:24:46)
Dann hattest du aber keine glasierten Fliesen, sondern offenes Steingut.

... ich arbeite gerne mit Glasmosaik ...

Danke @Brandy für die Souflage :blumenstrauss: :daumenhoch:

Grüßle,

Egeria
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Brandy @ 16.05.2019 22:07:28)
Profi-Fliesenleger wischen überschüssige Fugenmasse sofort nach dem Verfugen mit einem leicht feuchten Schwamm ab, solange die Masse noch feucht ist.

Das machen sie nicht nur bei Feinsteinzeug, sondern genau so auch bei glasierten Fliesen.

Eine endgültige Reinigung der Fliesen kann man dann am nächsten Tag vornehmen.

So meinte ich es auch.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (SieErPaar @ 17.05.2019 10:50:00)
So meinte ich es auch.

... jepp, das konnten wir alle klar und deutlich nachlesen :wacko:

Zurück zum Thema: Für welche Lösung hast Du Dich entschieden @RitchyM?

Grüßle,

Egeria
War diese Antwort hilfreich?

Hallo Leute,

Vielen lieben Dank für die ganzen Vorschläge, unglaublich was hier los ist 😉

Ich habe jetzt erstmal Uniflott geschrieben und warte auf die Antwort. Falls da nichts rauskommt, werde ich mich Mal mit dem Verfugen versuchen 🙈

Danke nochmals!

Grüße
Ritchy

War diese Antwort hilfreich?