umzug innerhalb der stadt ? was kommt da wohl auf mich zu ?


ich brauche mal euren rat.
ich könnte eine wohnung bei meinen freundinnen im haus bekommen. im moment wohnen wir 4 s-bahn stationen auseinander.
morgen haben wir bei der baugesellschaft einen termin und meine freundin hat auch schon einen besichtigungstermin für diese wohnung gemacht.
vom preis her scheind sie in ordnung zu sein, ist bloß 30 euro teurer als meine jetzige, hat dafür mehr qm.
aber....
ich habe hier in meiner jetzigen wohnung einige umbauarbeiten vorgenommen,
eine wand rausgerissen (dafür habe ich damals 2100 dm bei der gesellschaft hinterlegt)
dann habe ich die wanne aus dem bad entfernen lassen (das bad ist sehr klein) und eine duche installiert, die ist zwar ohne duschtasse, aber der abfluss wurde fachgerecht eingepasst, so das das duschwasser sehr gut abläuft. neue fliesen an wänden und boden versteht sich ja von selbst.
ich habe einen begehbaren kleiderschrank bauen lassen, dafür eine tür geschlossen und auf der anderen seite der geschlossenen tür ist jetzt ein eingebauter garderobenschrank. die decken im flur und bad wurden abgehängt.
nun habe ich heute meinen mietvertrag studiert, habe 3 monate kündigungsfrist und muss die wohnung besenrein übergeben.
aber...
was könnte da alles von seiten der gesellschaft auf mich zukommen ?
außerdem würde mein ganzes erspartes wohl für die neue wohnung und den umzug draufgehen.
allerdings wenn ich bei meinen freundinnen wohnen würde, das wäre schon klasse.
wir könnten uns gaaanz oft sehen, auch wenn es nur auf einen kaffee wäre. könnten zusammen grillen und spaß haben und ich wäre nicht mehr so viel alleine.
außerdem hätte ich jemanden, der auch mal auf meinen kater aufpasst, wenn ich mal wieder ins krankenhaus müsste oder sonstwas ist, man weiß ja schließlich nie.
allerdings hätte ich dann keine reserven mehr, sollte wirklich mal was finanzielles anstehen. ich bin steinbock und "steh" auf absicherung :-)) und da ich jetzt eu rentnerin bin, kommt auch nicht mehr so viel in die kasse.
für den umzug würde ich 3000 euros einplanen, meint ihr das ist unrealistisch?? allerdings gehen schon 1000 euros für die genossenschaftsanteile drauf.
wie würdet ihr euch entscheiden


:(

Bearbeitet von Eifel (Rursee) am 09.04.2006 17:33:14


Erst mal kann ich dich gut verstehen wenn du dich verbessern würde.
Dann würde ich es auch tun.
Aber 1000 für genossenschaftsanteile , boh ist heute zu Tagen auch kein Pappenstiel.
Aber das du denn eine hat für dein kater wenn mal was wäre das macht auch viel aus.
Das haben wir in der neuen Wohnung ab Juni auch einer der auf unsere Katze past.
Und man wirdt auch älter dar ist man froh wenn eine dar ist wo man hingehen kann eben auf ein Sprung.


ja, ich habe die umbauarbeiten beantragt und auch schriftlich bestätigt bekommen, das ich das alles machen kann.
allerdings steht darunter:
wenn die mietsache so nicht vermietet werden kann, dann muss ich alles wieder zurücksetzen.
das ich kein geld rausbekomme, das denke ich mir mal,
aber ich will auch kein geld bezahlen, für evtl. streichen oder was weiß ich.
ich lasse der baugesellschaft das geld für die wand und ich lasse mir meine anteile nicht auszahlen.
damit müsste das doch eigentlich erledigt sein, oder ????
da ich wenig kraft habe, muss ich damit haushalten.
da kann ich mich hier nicht noch hinstellen und die wohnung streichen.
(jetzt ist hinter den großen schränken nicht gestrichen.) und auch der teppich hat einen "anschnitt, weil ich die möbel beim auslegen auf einer seite nicht weggenommen habe.
aber der teppich ist meiner, den müsste ich dann vielleicht entfernen. allerdings ist er mit fixiermilch angeklebt, das gibt ne schöne sauerei.
meine kraft reicht ja nicht mal zum umziehen.
aber ich habe freunde die den umzug für mich machen würden.

Bearbeitet von InJa am 09.04.2006 16:24:07


Meine früheren Wohnungen musste ich auch Besenrein verlassen - da musste nichts gestrichen oder tapeziert werden. Das finde ich heute noch viel besser - dann kann der neue Mieter die Farben nehmen, die ihm gefallen.
Andersrum finde ich es Verschwendung.

Glaube nicht das du Ärger zu erwarten hast - aber ich würde trotzdem mal nach den 2100 fragen - fragen kostet ja nix. Vielleicht bekommst du ja noch etwas raus.


Wir hatten auch oder haben noch unsere eigen Teppichboden haben aber glück das unsere Vermieter gesagt hat las liegen, pfffffffff so hben wir einige tagen arbeit gespart.

Vielleicht hast du glück das Nachmieter denn Teppichboden haben möchte.
Sonst wie Regenbogen erwähnt.

Bearbeitet von internetkaas am 09.04.2006 16:27:14


Zitat (Regenbogen1965 @ 09.04.2006 - 16:24:53)
Meine früheren Wohnungen musste ich auch Besenrein verlassen - da musste nichts gestrichen oder tapeziert werden. Das finde ich heute noch viel besser - dann kann der neue Mieter die Farben nehmen, die ihm gefallen.
Andersrum finde ich es Verschwendung.

Glaube nicht das du Ärger zu erwarten hast - aber ich würde trotzdem mal nach den 2100 fragen - fragen kostet ja nix. Vielleicht bekommst du ja noch etwas raus.

ja das wäre ja klasse.
aber wenn ich hier "ungeschoren" rauskomme,
bin ich schon zufrieden.
schließlich würde ich den kl.schrank und im flur die garderobe
nicht grene abbauen.

So denke ich auch bin froh wenn alles auch hier glatt verlaufen würde.
Aber oft traue ich keinen Vermieter wenn es um ausziehn geht finden die oft was.
Wir mussten die alten EK vom Vermieter wieder einbauen haben wir auch gemacht aber wetten das die neuen Mieter einen eigen EK haben.

Inja wan wäre das das du umziehst?

Bearbeitet von internetkaas am 09.04.2006 16:30:21


die wohnung wird zum 01.05 schon frei.
da müsste ich auch noch 3 monatsmieten zahlen.
sind das eigentlich kaltmieten oder sind das warmmieten


:(

Bearbeitet von Eifel (Rursee) am 09.04.2006 17:32:17


Zitat (InJa @ 09.04.2006 - 16:36:33)
die wohnung wird zum 01.05 schon frei.
da müsste ich auch noch 3 monatsmieten zahlen.
sind das eigentlich kaltmieten oder sind das warmmieten

O je dann noch drei Monaten Miete von deine alte Wohung viel Geld he InJa das tut echt weh, also mir würde das wehe tun.
Aber 1 Mai ist schnell.

Zitat (internetkaas @ 09.04.2006 - 16:57:18)
Zitat (InJa @ 09.04.2006 - 16:36:33)
die wohnung wird zum 01.05  schon frei.
da müsste ich auch noch 3 monatsmieten zahlen.
sind das eigentlich kaltmieten oder sind das warmmieten

O je dann noch drei Monaten Miete von deine alte Wohung viel Geld he InJa das tut echt weh, also mir würde das wehe tun.
Aber 1 Mai ist schnell.

na ja,
ich habe gerade mit meiner freundin telefoniert,
die hat einen termin zur wohnungsbesichtigung gemacht.
montag um 21 uhr, vorher geht's nicht.
und am dienstag gehen wir zur baugesellschaft.
und wenn das mit dieser wohnung nix wird, dann schau ich eben die nächste an.
wenigstens 4 mal im jahr wird da ne wohnung frei, also
gibt's auch wieder ne neue chance.
dann könnte es ja auch sein, das sie die wohnungen nicht
um ganze 3 monate überschneiden, sonder vielleicht nur um einen.
mal schauen wie sich die sachen entwickelt.
vielleicht sieht die wohnung ja auch gaaanz schlimm aus, da renn ich dann rückwärts wieder raus :heul:
ich werde euch berichten.
ich würde auch lieber die 3 monatsmieten sparen und in zweckmäßigere sachen investieren.

Bearbeitet von InJa am 09.04.2006 17:14:49

InJa mein Mann und ich haben in Januar einige Mietwohnungen angeschaut.
Wäre wir auf einige angewiesen würde ich im Leben nicht mehr ausziehen einfach schrecklich was einige zu bietene haben wie Hühnerstalle.
Diesen Wohnung haben wir durch beziehung bekommen.
Aber muss noch warten bis Mai :heul: :heul: :heul: :heul: :heul:


Hast du beim Einzug die Wohnung renoviert?
Eigentlich ist es so üblich, dass man das beim Einzug macht.
In meiner alten Wohnung war es per Mietvertrag geregelt, dass man es beim Auszug machen muss. Was völlig bescheuert ist, ich hab es bei Nachbarn erlebt, dass Nachmieter die Wände rot haben wollten, der Typ, der ausgezogen ist, hat sie aber weiß gestrichen, so wie es vertraglich vereinbart war.
Als ich ausgezogen bin, musste ich streichen, zum Glück war meine neue Wohnung so gut in Ordnung, dass ich dort nichts machen musste.

Also, wenn es nicht in deinem Vertrag steht, musst du nicht streichen.
Dann heißt es "besenrein". Mehr musst du nicht tun.
Was die Umbauten angeht, ist es natürlich nicht so einfach. Wenn du es schriftlich hast, dass du es zurücksetzen musst, wenn die Wohnung so nicht zu vermieten ist, dann kommst du nicht drum herum.
Ob das mit dem hinterlegten Geld ausgeglichen ist, muss dann vielleicht ein Fachmann entscheiden.


tja, dann muss das ein fachmann entscheiden........
das kann viel bedeuten.
du kannst dir doch auch vorstellen, das es eine einzige "abzocke" ist.
schließlich hätte ich ja auch einen nachmieter, der die wohnung so wie sie ist übernehmen würde.
aber die führen wartelisten und danach wird dann gegangen.
na ja, wollen mal schauen wie sich die sache denn so entwickelt.
ich geh heute erstmal die "neue" wohnung anschauen und dann werde ich morgen zu der "neuen" wohnungsbaugesellschaft gehen.
wenn diese nicht so gut für mich ist, bin ich da wenistens als
"wohnungssuchend" eingetragen und bekomme dann regelmäßig angebote zugemailt.
ich werde euch wissen lassen wie ich mich entschieden habe.
hoffe nur, das die wohnungen mir nicht das grausen beibringen werden.
denn das gibt's ja auch.
aber dann kann ich immer noch in meinem kuscheligen, jetzigen heim bleiben.


Hallo Inja!

Du brauchst noch nicht mal den Teppichboden zu entfernen.
Er muss nur gründlich gesaugt werden. Deine Umbauten, die
eventuell wieder in den alten Zustand zurück versetzt werden
müssen, brauchst du nicht von einem Fachmann machen
lassen.
Vielleicht hast du dann ja jemanden der dir das machen kann.

Auf das Geld würde ich auf jeden Fall den Vermieter ansprechen.
Er kann auch nicht die Wohnung extra lange leerstehen lassen,
was leider oft der Fall ist. Er kann das Geld für solche Fälle
bis zu 6 Monaten einhalten.
Danach kannst du das Geld auf jeden Fall zurück fordern.

Zuckerschneckchen :blumen:


ist noch nix weiter entschieden, aber ich hale euch
auf dem laufenden.
habe jetzt bei den behörden mächtig "dampf" gemacht.
von wegen soziales netz und gesellschaftliche integration für krenke.
mal schauen was passiert.
ich bin gespannt wie ein flitzebogen :pfeifen:


Ich drücke dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen :blumen:


Zitat (InJa @ 09.04.2006 - 16:36:33)
die wohnung wird zum 01.05  schon frei.
da müsste ich auch noch 3 monatsmieten zahlen.
sind das eigentlich kaltmieten oder sind das warmmieten

hallo InJa, hat sich schon was ergeben mit der neuen Wohnung?
Drücke dir auf jeden Fall die Daumen :daumenhoch:

hahaha, ihr werdet lachen.
als dann alles in trocknen tüchern war,
das geld zusammen und die verwaltung auch mit
der miete runter gegangen,
da habe ich kurzerhand NEIN gesagt.
denn,
meine freundin sitzt den ganzen abend in der kneipe in der sie kellnert
und sie steckt unsere gemeinsame freundin noch mit an.
so habe ich gleich zwei schnapsnasen im haus.
das hätte ich nie gemerkt, wenn nicht das thema wohnung und umzug aufgekommen wäre.
danach haben wir jeden tag mindestens zwei mal telefoniert. und jeden abend saß sie noch in der kneipe.
neee, ihr lieben das muss ich mir nicht antun.
jeder kann machen was er will,
aber ein klein wenig abstand ist dann doch wohl besser.
so bleibt alles beim alten rofl rofl rofl
viel aufregung und dann doch nix geändert.
aber das ist für die freundschaft und
für mein sparbuch wesentlich besser. :pfeifen:
außerdem wäre die neue wohnung zwar 20 qm. größer,
aber die qm. waren in bad, flur und küche aufgeteilt.
mir wäre ein größeres wohn- und schlafzimmer lieber gewesen.
die anderen räume sind hier völlig ok. :D

Bearbeitet von InJa am 30.04.2006 15:34:16


Zitat
meine freundin sitzt den ganzen abend in der kneipe in der sie kellnert


:o und das hast du vorher nicht gewußt :blink: :unsure:

vielleicht hätte sie nach deinem Einzug dort, ja mehr bei dir gesessen :)

hauptsache du bist glücklich, so wie es ist :blumen:

nein nyx,
das wußte ich vorher nicht.
da haben wir immer nur am tag telefoniert und auch nicht jeden tag.
jetzt haben wir ja manchmal doch 2 oder 3 mal telefoniert und ich habe dann am abend angerufen,
wenn ich dachte sie hat feierabend und ist zu hause.
pustekuchen, wo sie ganz genau weiß das ich es nicht leiden kann, hat sie es mir natürlich auch nicht erzählt.
tja, die freunde kennt man eben auch nie gaaanz genau.
aber soll jeder machen was ihm spaß macht,
ein glück wohnen wir nicht in einem haus :pfeifen:

Bearbeitet von InJa am 01.05.2006 16:16:43


Zitat
pustekuchen, wo sie ganz genau weiß das ich es nicht leiden kann, hat sie es mir natürlich auch nicht erzählt.


traurig, wenn man einer Freundin nicht alles erzählen kann, wenn meine Freundin mir bewußt etwas verschweigen würde, nur weil sie genau weiß, das ich es nicht ausstehen kann, würde ich es ihr ganz schön übel nehmen.

Ich wäre auch davon ausgegangen, das sie ihren wohlverdienten Feierabend Zuhause genießt, weil ich es so machen würde, aber man soll ja nie von sich auf andere schließen.

In dem Fall wäre ich dann auch erleichtert nicht mit ihr zusammen in einem Haus zu wohnen, da wäre mir ein bißchen Abstand auch lieber und bestimmt auch besser für die Freundschaft.


Kostenloser Newsletter