rutschende Klobrille

Neues Thema Umfrage

Ich habe ein Problem. Bei meinen 2 Toiletten, sind neue Klobrillengarnituren drauf , auch richtig festgemacht, aber trotzdem rutschen die Klobrillen immer ein Stück zur Seite, so das man ein bisschen auf dem Keramikbecken sitzt, ist nicht viel vlt. nur paar cm. Das ist da wo die Brille befestigt ist, bevor sie auf dem Becken sitzt. Weiß nicht ob ich das gut erklärt habe.


Hilfreichste Antwort

Ich kenne das Problem. Die passenden Brillen zu unseren Hänge-Toiletten waren nicht günstig und liegen im dreistelligen Bereich (das nur wegen "Baumarktware"). Bei einer der Toiletten habe ich mehrmals die Verschraubung gelöst und fest angezogen: Trotzdem war die Brille genau wie beschrieben schon nach kurzer Zeit wieder verrutscht.


Was half ist fast schon zu einfach: Schrauben noch strammer anziehen.


Ich habe die Brille auch ca. 8x ab- und wieder angeschraubt, war mir stets ganz sicher, dass es fester nicht geht, aber es ging!


Seit dem letzten Abschrauben und Neuanbringen sind Monate vergangen, nachdem sie 2 Jahre rutsche. Es liegt ausschließlich daran, wie fest die Schrauben angezogen werden. Ich habe die letzten Umdrehungen nur mit einer Zange geschafft, zuvor habe ich stets mit dem mitgelieferten Teil und meinen Fingern festgezogen. Das reicht eben nicht.

Probiere es aus.


Für dieses Problem gab es hier schon gute Tipps. Einfach mal oben in die Suche den Begriff eingeben.


Zitat (habnixmehr @ 13.06.2019 08:42:19)
Ich habe ein Problem. Bei meinen 2 Toiletten, sind neue Klobrillengarnituren drauf , auch richtig festgemacht, aber trotzdem rutschen die Klobrillen immer ein Stück zur Seite, so das man ein bisschen auf dem Keramikbecken sitzt, ist nicht viel vlt. nur paar cm. Es ist die Stelle wo der Deckel mit der Brille festgemacht ist, da rutscht es weg.. Weiß nicht ob ich das gut erklärt habe.

Es ist die Stelle wo der Deckel mit der Brille festgemacht ist, da rutscht es weg..

Ich hatte das mal bei eine toilettenbrille die nicht hundertprozentig zur Keramik passte. Musste dann eine teurere , zur Keramik von Vi..r.. & B..h kaufen .
Bei der preiswerten aus dem Baumarkt klemmte man sich schon mal was „ lebendiges“ ein 😉


Zitat (Donnemilen @ 15.06.2019 12:02:20)
Bei der preiswerten aus dem Baumarkt klemmte man sich schon mal was „ lebendiges“ ein 😉

.... rofl ja und das kann weh tun rofl

Ich kenne das Problem. Die passenden Brillen zu unseren Hänge-Toiletten waren nicht günstig und liegen im dreistelligen Bereich (das nur wegen "Baumarktware"). Bei einer der Toiletten habe ich mehrmals die Verschraubung gelöst und fest angezogen: Trotzdem war die Brille genau wie beschrieben schon nach kurzer Zeit wieder verrutscht.


Was half ist fast schon zu einfach: Schrauben noch strammer anziehen.


Ich habe die Brille auch ca. 8x ab- und wieder angeschraubt, war mir stets ganz sicher, dass es fester nicht geht, aber es ging!


Seit dem letzten Abschrauben und Neuanbringen sind Monate vergangen, nachdem sie 2 Jahre rutsche. Es liegt ausschließlich daran, wie fest die Schrauben angezogen werden. Ich habe die letzten Umdrehungen nur mit einer Zange geschafft, zuvor habe ich stets mit dem mitgelieferten Teil und meinen Fingern festgezogen. Das reicht eben nicht.

Probiere es aus.


Neues Thema Umfrage


Ähnliche Themen

28 Antworten Flecken an der Klobrille: wie bekomme ich sie weg? 15 Antworten Urin unter Klobrille 27 Antworten Wie streicht man eine Klobrille? Hat jemand eine Idee? 8 Antworten Gibt es die optimale Klobrille? 2 Antworten Flecken durch Badreiniger auf Klobrille entfernen 4 Antworten Die Halterung der Klobrille auf dem Porzellan verr 2 Antworten Klobrille montieren: Ich brauche Hilfe bei der Montage.. 12 Antworten Klobrillenschrauben die nicht vom Urin zerfressen?