Kann man Nudelsalat einfrieren?

Gesperrt Neues Thema Umfrage

Ich hatte jetzt für die heißen Tage Nudelsalat geplant. Ich habe den für 2 Tage gedacht. Leider ist es mir aber passiert dass ich zuviel gemacht habe. Wir möchten den Salat aber nicht noch am 3. Tag essen. Zum wegschmeißen ist er aber auch noch zu schade. Ich möchte ihn gerne einfrieren. Geht das überhaupt? Hat schon jemand damit Erfahrung gemacht? Wie wirkt sich das auf den Geschmack aus? Wie lange kann ich den, wenn möglich, einfrieren?
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

92 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Ich würde ihn nicht einfrieren. Essen kannst Du ihn auch noch am 3. Tag, wenn er die ganze Zeit im Kühlschrank bleibt. Also nur um einzelne Portiionen zu entnehmen kurz rausnehmen und dann sofort wieder reinstellen. Ich bin so mit meinem kürzlich gemachten Kartoffelsalat verfahren und es hat problemlos geklappt.

Bearbeitet von Golden-Girl am 26.06.2019 21:29:11
War diese Antwort hilfreich?

Wir möchten ihn aber am 3. Tag nicht mehr essen.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Orgafrau @ 26.06.2019 21:32:01)
Wir möchten ihn aber am 3. Tag nicht mehr essen.

Dann frag doch jemanden, ob er/sie den essen möchte. Einfrieren würde ich ihn auch nicht :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Orgafrau @ 26.06.2019 21:32:01)
Wir möchten ihn aber am 3. Tag nicht mehr essen.

Warum nicht?
War diese Antwort hilfreich?

Dann frier ihn doch einfach ein, tau ihn wieder auf, wenn Du ihn essen willst und wenn er dann matschig ist, nicht mehr schmeckt oder sonstwie nicht mehr gut aussieht, dann wirfst ihn halt später weg. :ach:

Aber wenn Du jetzt weißt, daß Du ihn schon nach drei Tagen nicht mehr essen möchtest, dann kannst Du ihn auch gleich entsorgen und hast Dir die Einfriererei gespart!
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Golden-Girl @ 26.06.2019 21:49:55)
Warum nicht?

Weil er uns schon zum Halse raushängt.
War diese Antwort hilfreich?

Was ist denn alles drin in Deinem Nudelsalat? Gurken würden Wasser ziehen, werden mehr oder weniger ungenießbar und Mayonnaise wird vermutlich gerinnen. Wie viel ist denn übrig?

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Brandy @ 26.06.2019 21:50:37)
Dann frier ihn doch einfach ein, tau ihn wieder auf, wenn Du ihn essen willst und wenn er dann matschig ist, nicht mehr schmeckt oder sonstwie nicht mehr gut aussieht, dann wirfst ihn halt später weg. :ach:

Aber wenn Du jetzt weißt, daß Du ihn schon nach drei Tagen nicht mehr essen möchtest, dann kannst Du ihn auch gleich entsorgen und hast Dir die Einfriererei gespart!

Was ist das denn für eine sehr hilfreiche Antwort? Echt, da kann ich unwahrscheinlich viel mit anfangen.
War diese Antwort hilfreich?

Die Nudeln dürften nach dem Auftauen auch matschig sein.

Grundsatzfrage: Ist der Salat von heute oder merkst du erst jetzt, am zweiten Tag, dass es zu viel ist?
Dann hätte ich große Bedenken, dass er beim/nach dem Auftauen schlecht wird.
Meine Gesundheit wäre mir wichtiger als eine Portion Nudelsalat.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (xldeluxe_reloaded @ 26.06.2019 22:11:18)
Was ist denn alles drin in Deinem Nudelsalat? Gurken würden Wasser ziehen, werden mehr oder weniger ungenießbar und Mayonnaise wird vermutlich gerinnen. Wie viel ist denn übrig?

Hier das Rezept: Fleischwurst, Paprikaschoten, Mais, gekochte Möhrenscheiben, hartgekochte Eier und natürlich Nudeln
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Orgafrau @ 26.06.2019 22:10:47)
Weil er uns schon zum Halse raushängt.

Meine Güte, was für eine Aussage!!

Wenn Dir der Salat jetzt schon zum Hals raushängt, dann kann er ja wohl nicht so dolle gut gewesen sein!

Er wird Dir dann bestimmt auch nicht mehr schmecken, wenn er eingefroren war, egal, ob er dann noch gut oder nicht gut aussieht.

Also schmeiß ihn einfach weg und gut ist's!!
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Jeannie @ 26.06.2019 22:15:56)
oder merkst du erst jetzt, am zweiten Tag, dass es zu viel ist?

Genau so!
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Orgafrau @ 26.06.2019 22:13:33)
Was ist das denn für eine sehr hilfreiche Antwort? Echt, da kann ich unwahrscheinlich viel mit anfangen.

Ja, was erwartest Du denn jetzt von den Muttis hier?

Soll jetzt eine von uns für Dich probeweise Nudelsalat anrichten, einfrieren und Dir dann berichten, was aus dem Salat geworden ist?

Probier es doch einfach selbst aus und dann merkst Du sicher, ob das eine gute Idee war, den Salat einzufrieren oder nicht!
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Brandy @ 26.06.2019 22:18:09)
Meine Güte, was für eine Aussage!!

Wenn Dir der Salat jetzt schon zum Hals raushängt, dann kann er ja wohl nicht so dolle gut gewesen sein!

Er wird Dir dann bestimmt auch nicht mehr schmecken, wenn er eingefroren war, egal, ob er dann noch gut oder nicht gut aussieht.

Also schmeiß ihn einfach weg und gut ist's!!

Doch, er hat uns sehr gut geschmeckt. Aber wenn es zuviel ist ist es zuviel. Was hätte ich Deiner Meinung nach denn sonst schreiben sollen?
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Brandy @ 26.06.2019 22:22:51)
Ja, was erwartest Du denn jetzt von den Muttis hier?

Soll jetzt eine von uns für Dich probeweise Nudelsalat anrichten, einfrieren und Dir dann berichten, was aus dem Salat geworden ist?

Probier es doch einfach selbst aus und dann merkst Du sicher, ob das eine gute Idee war, den Salat einzufrieren oder nicht!

Was ich von Euch erwarte steht oben bereits geschrieben. Vielleicht hat ja hier bei FM schon irgendjemand damit Erfahrung gemacht und kann berichten. Ich erwarte natürlich nicht dass jemand probeweise einen Nudelsalat einfriert.

Bearbeitet von Orgafrau am 26.06.2019 22:28:32
War diese Antwort hilfreich?

Gesundheitlich ist es unbedenklich, aufgetauten Nudelsalat zu essen, aber meist haut es nicht hin. Darum meine Frage: Was ist drin im Nudelsalat?
War diese Antwort hilfreich?

Orgafrau, lass es.

Wenn der Salat bei den augenblicklichen Temperaturen schon seit gestern steht, dann noch gefrieren soll (was auch Zeit in Anspruch nimmt), danach über Stunden aufgetaut wird...
Lebensmittelvergiftungen können ganz übel enden.
War diese Antwort hilfreich?

Was Du schreiben sollst, ist Deine Sache, aber wenn ich von einem Essen mal etwas zuviel angerichtet habe, hängt mir bzw. uns das ganz sicher nicht nach einem oder zwei Tagen zum Hals raus!

Salate mit Majonaise werde ich ganz sicher bei der momentanen Wetterlage nicht länger als unbedingt notwendig aufheben und auch ganz bestimmt nicht einfrieren.
Der Gedanke daran verursacht mir schon ein komisches Gefühl in der Magengegend.

Andere Gerichte eignen sich bestimmt besser, länger, z. B. durch Einfrieren, aufgehoben zu werden.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (xldeluxe_reloaded @ 26.06.2019 22:32:40)
Gesundheitlich ist es unbedenklich, aufgetauten Nudelsalat zu essen, aber meist haut es nicht hin. Darum meine Frage: Was ist drin im Nudelsalat?

Was ich bei dem Rezept vergessen habe zu erwähnen: In der Salatsoße befindet sich keine Majonaise sondern Rama Cremefine zum kochen, saure Sahne, Curry und Gurkensud.

Bearbeitet von Orgafrau am 26.06.2019 22:45:03
War diese Antwort hilfreich?

Du könntest den Salat in eine große Seihe geben und gründlich abspülen, so dass nichts mehr von der Soße vorhanden ist, sondern nur noch die Grundzutaten. Und dann in einer
War diese Antwort hilfreich?

Also, Speisen, die mit Creme fine angerichtet sind, würde ich ganz sicher nicht einfrieren.

Bei all den Inhaltsstoffen in diesem Sahneersatz bin ich mir nicht so sicher, wie die Konsistenz des Nudelsalates nach dem Wiederauftauen aussieht und vor allem, wie der Salat dann schmeckt. :hmm:
War diese Antwort hilfreich?

Drachima, das ist eine super Idee! 👍👍
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Orgafrau @ 26.06.2019 22:10:47)
Weil er uns schon zum Halse raushängt.

dann entsorg ihn doch einfach. Entweder
Wenn du den einfrierst und wieder auftaust hast du Pampe
War diese Antwort hilfreich?

Würde ihn entsorgen - ganz klar! Falls hartgekochte Eier darin sind: Die schmecken nach dem Auftauen wie Gummi. Habe da Erfahrung mit Smörgåstårta😝
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Drachima @ 26.06.2019 23:02:29)
Du könntest den Salat in eine große Seihe geben und gründlich abspülen, so dass nichts mehr von der Soße vorhanden ist, sondern nur noch die Grundzutaten. Und dann in einer Pfanne schön kross braten.

aber nicht vergessen vorher mit dem Fön zu trocknen :pfeifen: :sarkastisch: :sarkastisch:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Orgafrau @ 26.06.2019 22:17:56)
Hier das Rezept: Fleischwurst, Paprikaschoten, Mais, gekochte Möhrenscheiben, hartgekochte Eier und natürlich Nudeln

Einfrieren: Die Nudeln werden matschig, wenn man den Salat auftaut.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Donnemilen @ 27.06.2019 08:54:01)
Würde ihn entsorgen - ganz klar! Falls hartgekochte Eier darin sind: Die schmecken nach dem Auftauen wie Gummi. Habe da Erfahrung mit Smörgåstårta😝

Richtig.
Und die Nudeln sind total Matschig.
So einen aufgetauten Pamp- Gummi Salat würde ich nicht essen.
Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (SAHARA @ 27.06.2019 10:47:05)
Einfrieren: Die Nudeln werden matschig, wenn man den Salat auftaut.

Deswegen habe ich ja gefragt. Dann lasse ich es lieber. Ich werde dann den Rest anbraten.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (idun @ 27.06.2019 09:36:51)
aber nicht vergessen vorher mit dem Fön zu trocknen :pfeifen: :sarkastisch: :sarkastisch:

Gute Idee, Salatschleuder ginge aber schneller... :grinsen ... :hihi:
War diese Antwort hilfreich?

Wenn der Salat "angemacht" ist, ist das mit dem Anbraten auch nicht die tollste Idee.- Aber, wie bereits erwähnt wurde: ist Alles Geschmackssache.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Geli68 @ 27.06.2019 14:04:51)
Gute Idee, Salatschleuder ginge aber schneller... :grinsen ... :hihi:

:daumenhoch: :sarkastisch:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (allesaufanfang @ 27.06.2019 16:37:30)
Wenn der Salat "angemacht" ist, ist das mit dem Anbraten auch nicht die tollste Idee.- Aber, wie bereits erwähnt wurde: ist Alles Geschmackssache.

Wie bereits aber auch schon erwähnt wurde kann ich den Nudelsalat vor dem braten in ein Sieb geben und gut unter fließendem Wasser abspülen. Genau so werde ich es auch machen.
War diese Antwort hilfreich?

Na dann! Mahlzeit und guten Appetit!
War diese Antwort hilfreich?

Jetzt mal ernsthaft, du spülst 2 Tage alten Nudelsalat ab und brätst das mit Ei und allem an ?? :o :o Na dann nen Guten ! :schockiert:
War diese Antwort hilfreich?

Man kann die Sparsamkeit auch übertreiben - eventuell sogar auf Kosten der Gesundheit.

Naja, jeder so wie er meint...
War diese Antwort hilfreich?

Geiz ist geil, Jeannie! :sarkastisch:
War diese Antwort hilfreich?

Nein, bedenklich ist es nicht, den Salat abzuspülen, so dass nur noch Nudeln, Ei und Paprika übrig bleiben. Gebraten kann das durchaus noch eine einigermaßen leckere Mahlzeit werden. Der Salat ist nach 2 Tagen nicht verdorben. Gurken würden stören, Obst - wie in meinem Nudelsalat Apfel - auch, aber selbst Ananas hätte in der Pfanne noch eine Chance.

Probieren geht über Studieren und jeder so wie er meint, denn Geiz ist geil. Besonders dann, wenn man nichts über die finanzielle Situation der diversen Ratsuchenden weiß! (Bezieht sich nicht speziell auf diesen Beitrag )

Bearbeitet von xldeluxe_reloaded am 27.06.2019 21:00:25
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Brandy @ 27.06.2019 20:39:36)
Geiz ist geil, Jeannie! :sarkastisch:

Man kann auch übertreiben. Ich würd mich schütteln, so altes Essen noch durch ein Sieb zu kippen und aufzubraten,
Dann lieber wegwerfen und einen Diättag :kotz:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (idun @ 27.06.2019 21:16:48)
Man kann auch übertreiben. Ich würd mich schütteln, so altes Essen noch durch ein Sieb zu kippen und aufzubraten,
Dann lieber wegwerfen und einen Diättag :kotz:

Was kann man übertreiben? Das ist immer so leicht daher gesagt und wie so viele andere Aussagen einfach nur eine Floskel.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (idun @ 27.06.2019 21:16:48)
Man kann auch übertreiben. Ich würd mich schütteln, so altes Essen noch durch ein Sieb zu kippen und aufzubraten,
Dann lieber wegwerfen und einen Diättag :kotz:

Da kann ich Dir zu 100 % zustimmen! :daumenhoch:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (idun @ 27.06.2019 21:16:48)
Man kann auch übertreiben. Ich würd mich schütteln, so altes Essen noch durch ein Sieb zu kippen und aufzubraten,
Dann lieber wegwerfen und einen Diättag :kotz:

Da stimme ich auch zu.
Ich darf mir 3 Tage alten, abgespülten Nudelsalat jetzt nicht vorstellen,
Da vergeht mir alles.... :unsure:
War diese Antwort hilfreich?

Vielleicht berichtet ja Orgafrau wie und ob es geschmeckt hat . :)
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Brandy @ 27.06.2019 20:39:36)
Geiz ist geil, Jeannie! :sarkastisch:

Ich bin nicht geizig. Ich finde es einfach nur schade wenn der noch gute Nudelsalat einfach achtlos in der Biotonne landet. Das hat mit Geiz rein gar nichts zu tun.
War diese Antwort hilfreich?

Ja, das wäre sicher interessant zu erfahren! Vielleicht ist diese Nudelsalat-Rettungsaktion ja eine ganz neue Geschmackserfahrung geworden. :hmm:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Orgafrau @ 27.06.2019 22:09:39)
Ich finde es einfach nur schade wenn der noch gute Nudelsalat einfach achtlos in der Biotonne landet.

Gehört gekochtes und/oder angemachtes Essen tatsächlich in die Biotonne?

Biotonne haben wir nicht, nur Kompost. Aber darauf darf man es nicht geben.
War diese Antwort hilfreich?

Was doch so ein harmloser Nudelsalat für Auswirkungen haben kann. rofl
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Jeannie @ 27.06.2019 22:22:28)
Gehört gekochtes und/oder angemachtes Essen tatsächlich in die Biotonne?

Biotonne haben wir nicht, nur Kompost. Aber darauf darf man es nicht geben.

Ja, in die Biotonne darf das!

Wo sonst sollten die Leute ihren Küchen- und Kochabfall entsorgen, wenn sie in Ermangelung von Eigentum keinen Komposthaufen zur Verfügung haben.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Brandy @ 27.06.2019 22:26:46)
Ja, in die Biotonne darf das!

Wo sonst sollten die Leute ihren Küchen- und Kochabfall entsorgen, wenn sie in Ermangelung von Eigentum keinen Komposthaufen zur Verfügung haben.

Bei uns Restmüll. In Bio darf nur Rohes.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Brandy @ 27.06.2019 22:26:46)
Ja, in die Biotonne darf das!

Danke für die Auskunft. :blumen:

Zitat
Wo sonst sollten die Leute ihren Küchen- und Kochabfall entsorgen, wenn sie in Ermangelung von Eigentum keinen Komposthaufen zur Verfügung haben.

In der Mietwohnung die ich früher bewohnt habe, gab es keine Biotonne.
Da musste das alles in den Hausmüll. :keineahnung:
War diese Antwort hilfreich?

Gesperrt Neues Thema Umfrage