Welches Putzsystem eignet sich fürs Bodenwischen?

Neues Thema Umfrage

Ich möchte meinen Boden so einfach und effizient wie möglich reinigen. Die normalen flachen Microfaserwischmobs verschmutzen sehr schnell und die Reinigung ist aufwendig und zeitraubend. Jetzt habe von Vileda und Co System zum Ausquetschen und Schleudern gesehen. Was bewährt sich eurer Meinung nach in der Praxis am besten?

Beste Grüße
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

5 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Hallo Kovski!

Wir wäre es mit einem normalen Wischlappen und einem Eimer voll Wasser mit einem Spritzer Spülmittel o.ä?
Den Lappen kann man mit den Händen auswringen und bei Bedarf auch in die

Ich halte nichts von diesen Wischsystemen. Mit denen kommt man schlecht in die Ecken und meiner Erfahrung nach (ist schon einige Jahre her) bleiben die auch nach dem Ausdrücken oder Ausschleudern recht nass.

Abgesehen vom Preis... :aengstlich:
War diese Antwort hilfreich?

Schrubber, Bodenwischtuch und einen Eimer voll Wasser mit einem Schuß Spüli ...
War diese Antwort hilfreich?

Ich schliesse mich den obrigen Meinungen an, allerdings ist das klassische Prinzip nicht so prima, wenn man Probleme mit dem Buecken und Auswringen von Tuechern hat. Ich verwende das V*ileda Turbo System; der Eimer hat ein Fusspedal womit man den Mop-Kopf ohne Buecken auswringen kann. Das System an sich kann ich gut empfehlen, allerdings hast du dann wieder das Problem mit den leicht verschmutzenden Mop-Koepfen.

War diese Antwort hilfreich?

Ich bin mit dem Wischsystem,wo man mit Fußpedal ausschleudert sehr zufrieden.
Man kommt gute in die Ecken, u. die Fußleiste wid auch gleich mitgereinigt.
Die Wischköpfe sind einfach bei 40-60°in der Waschmaschine zu waschen.
Wer sich gut bücken u. mit den Händen auswringen kann kann macht's halt mit der alten Methode .
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (sofie1945 @ 01.08.2019 13:54:31)
Ich bin mit dem Wischsystem,wo man mit Fußpedal ausschleudert sehr zufrieden.
Man kommt gute in die Ecken, u. die Fußleiste wid auch gleich mitgereinigt.
Die Wischköpfe sind einfach bei 40-60°in der Waschmaschine zu waschen.
Wer sich gut bücken u. mit den Händen auswringen kann kann macht's halt mit der alten Methode .

wir haben den auch und sind zufrieden :D
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (sofie1945 @ 01.08.2019 13:54:31)
Die Wischköpfe sind einfach bei 40-60°in der Waschmaschine zu waschen.

Habe ich probiert, aber so richtig sauber ist das Ding dennoch nicht geworden.
War diese Antwort hilfreich?

Ich habe auch ein Wischsystem, ich glaube, von Vi.leda :pfeifen: Bei dem System wird der Mop geklappt und in die Ausdrückvorrichtung gesteckt, dann kann ich entscheiden, ob viel oder weniger Wasser ausgedrückt werden soll. Ich bin damit sehr zufrieden. Die per Druckknöpfen am Gerät zu befestigenden Bezüge wasche ich bei 60 in WaMa und gut ist.
Wie @sofie1945 schrieb, kommt man damit sehr gut in die Ecken.

Bearbeitet von Kampfente am 01.08.2019 14:03:43

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Kampfente @ 01.08.2019 14:03:26)
Ich habe auch ein Wischsystem, ich glaube, von Vi.leda :pfeifen: Bei dem System wird der Mop geklappt und in die Ausdrückvorrichtung gesteckt, dann kann ich entscheiden, ob viel oder weniger Wasser ausgedrückt werden soll. Ich bin damit sehr zufrieden. Die per Druckknöpfen am Gerät zu befestigenden Bezüge wasche ich bei 60 in WaMa und gut ist.
Wie @sofie1945 schrieb, kommt man damit sehr gut in die Ecken.

hab ich auch, funktioniert super.
Hab auch so ein elektrisches Ding mit Wassertank aber da habe ich immer das Gefühl, ich verteile den Schmutz von Ecke A in Ecke B
War diese Antwort hilfreich?

Ich hab einen sogenannten "Sprühwischer", da füllt man Wasser + Reiniger (je nach Bodenbelag) in einen kleinen Tank, sprüht auf den Boden und wischt nach und wenn man den Bezug umdreht, kann man damit trocken reiben.
Man kommt damit auch in jede Ecke, das Ding ist flexibel.

google mal: "wischmop sprühfunktion"

Und da ich ungern Böden putze und aufgrund meiner Arthose eingeschränkt bin, hab ich mir jetzt "Mikrofaser Schuhsocken" bestellt. Auf die Sohlen kann man bestimmt Reiniger/für Holzböden Öl etc. aufbringen... und dann durch die Wohnung tanzen! :P

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (EvMie @ 09.09.2019 09:32:04)
..............................

Und da ich ungern Böden putze und aufgrund meiner Arthose eingeschränkt bin, hab ich mir jetzt "Mikrofaser Schuhsocken" bestellt. Auf die Sohlen kann man bestimmt Reiniger/für Holzböden Öl etc. aufbringen... und dann durch die Wohnung tanzen! :P

......und sich dann so richtig und mit Schmackes der Länge nach auf dem frisch geölten oder noch feuchten Boden flachlegen. :wacko:

Ich denke, das kommt dann sicher gut, gerade wenn man bedingt durch die Arthrose schon in den ganz normalen Bewegungen eingeschränkt ist! :ach:
War diese Antwort hilfreich?

ich habe seit Jahren einen Wischsauger und bin sehr zufrieden. In die Ecken muss ich ab und zu per Hand, aber das war beim wischen mit dem Putzlappen genauso
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Donnemilen @ 09.09.2019 18:56:49)
ich habe seit Jahren einen Wischsauger und bin sehr zufrieden.

Ich habe auch so einen Wischsauger und den gebe ich im Leben nicht mehr her :daumenhoch:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (EvMie @ 09.09.2019 09:32:04)
Ich hab einen sogenannten "Sprühwischer", da füllt man Wasser + Reiniger (je nach Bodenbelag) in einen kleinen Tank, sprüht auf den Boden und wischt nach und wenn man den Bezug umdreht, kann man damit trocken reiben.
Man kommt damit auch in jede Ecke, das Ding ist flexibel.


So einen Wischer habe ich auch.Nehme ihn aber nur, um mal schnell was wegzuwischen, z.B. vor der Spüle und dem

Ansonsten habe ich ein Wischsystem mit Fußpedal und bin auch sehr zufrieden. Den Mopwischkopf spüle ich nochmals mit klarem Wasser nach, ist dann fast wieder ganz hell. Waschen kann ich meinen mit 60°.

Ich empfehle dringend, den Mopkopf zum Waschen in ein Wäschenetz oder einen gut verschließbaren Kopfkissenbezug zu stecken.

Bei einem Bekannten hat sich eine Mopfranse gelöst und die Waschmaschine blockiert.
War diese Antwort hilfreich?

Naja.. mit Arthrose fährste mit diesen Socken nicht Schlittschuh... sondern schleichst eher gemütlich..mit Musik!
:D

Bearbeitet von EvMie am 11.09.2019 10:44:58

War diese Antwort hilfreich?

Auch wenn man "nur über den Boden schleicht", kann man sich bei feuchtem oder glattem Untergrund gepflegt auf die Schn...... legen!

Man kann ja auch in der Dusche - so man denn keine rutschfeste Matte dort hat - ohne jegliche Geh-Bewegung, einfach wegrutschen und liegt dann dort flach.

Ich stelle mir das gerade sehr "elastisch und elegant" vor, gerade wenn man Arthrose hat!

Bearbeitet von Brandy am 11.09.2019 11:05:49

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Brandy @ 09.09.2019 13:07:07)
......und sich dann so richtig und mit Schmackes der Länge nach auf dem frisch geölten oder noch feuchten Boden flachlegen.  :wacko:

Ich denke, das kommt dann sicher gut, gerade wenn man bedingt durch die Arthrose schon in den ganz normalen Bewegungen eingeschränkt ist!  :ach:

11.09.11:00:35 Uhr ...Ich stelle mir das gerade sehr "elastisch und elegant" vor, gerade wenn man Arthrose hat!


Auch, wenn es nicht elastisch und elegant ist (was es ja auch nicht sein braucht), wenn EvMie eine Methode gefunden hat, die ihr eine Arbeit erleichtert, ist es super!

Wenn mein Mann unser Holzparkett ölt, bin ich anschließend noch nie ausgerutsch.
Bei Holz ist das nämlich kein Problem. Wenn allerdings auf Laminat oder PVC-Belag etwas Fett oder dergleichen kommt, kann das sehr gefährlich werden.
War diese Antwort hilfreich?

Wie kommst du darauf, dass ich auf frisch geölten Böden oder feuchten Böden rumrutsche?

War diese Antwort hilfreich?

Und ich erwisch die Wollmäuse :P

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage