Tortenschicht mit Speisestärke

Neues Thema Umfrage

Eine Torte, bei der die Füllschicht die Festigkeit durch die Zugabe von Speisestärke (Mondamin od. ähnliche Produkte) erhält.
Eben mal eine Version ohne großen Pomp, Aufwand und Kompliziertheit und Kalorienexplosion.
Wer hat diesbezüglich Erfahrungen, die weiterzugeben sind?
Bitte, gerne als komplettes Rezept zur direkten Anwendung.
Besten Dank bereits im Voraus!

inka07-199
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Mach doch einfach statt Buttercreme oder Sahne Pudding zwischen die Kuchenschichten, dann hast Du Speisestärke genug zwischen den Biskuitlagen.

Biskuit kannst Du bestimmt selbst, da brauchst Du kein extra Rezept für. Wird ja sicher nicht der erste Kuchen sein, den Du herstellen willst.

Bearbeitet von Brandy am 02.08.2019 21:34:48

War diese Antwort hilfreich?

Danke, ganz freundlich, doch Pudding geht gar nicht. In meinem Umfeld wird Pudding auch abgelehnt.
Gerne bin ich jedoch für weitere Vorschläge offen und dankbar, die eine andere Zusammensetzung haben.

inka07-199

War diese Antwort hilfreich?

Vielleicht hilft dir dieses Rezept weiter.

Eine leichte Joghurtcreme, stabilisiert mit Mondamin und Gelatine.
Beim Obst kannst du ja nach Gusto variieren.

Ich mache diese Torte schon seit 30 Jahren mit einem gekauften Wiener Boden*, nachdem ich das Rezept mal auf einer Mondamin-Packung gefunden habe.
War echt überrascht, dass es jetzt immer noch kursiert.

* 1 Boden unten, einer oben drauf.
Den dritten am nächsten Morgen mit Marmelade zum Frühstück essen. ;)

Bearbeitet von Jeannie am 02.08.2019 22:25:26

War diese Antwort hilfreich?

Du kannst jede Fruchtfüllung mit Maisstärke abziehen

als Basis dient da das "Hamburger Rote Grütze" Rezept

Oma's Maß 1:10

auf 100g Früchte - 10g Maisstärke
Zucker ...Menge abhängig von der Fruchtsorte durchschnittlich 25-30g auf 500g Früchte


500g Früchte mit ganz wenig Wasser aufkochen,
die Stärke mit wenig Wasser (oder Fruchtsaft) anrühren und unter die kochende Masse ziehen, nochmal aufkochen bis die Grütze andickt und die Flüssigkeit KLAR aussieht.

.....bitte teste die Festigkeit - sie ist vom Saftgehalt der Früchte abhängig

etwas Grütze auf eine gekühlte Untertasse geben - kurz anziehen lassen ....sollte sie zu steif sein, ein bisschen Saft in den
.....notfalls kann man auch der kalten Grütze vor dem Torte füllen etwas Saft zufügen

War diese Antwort hilfreich?

Hallo inka07-199!

Ich mache es auch so wie Tortenhummelchen.

Wenn du keine frischen Früchte nehmen magst, kannst du auch z.B. Ein Glas Sauerkirschen aufmachen, die Kirschen abgießen, den Saft mit Stärke andicken (*), anschließend die Kirschen dazu geben, umrühren und das alles auf den Tortenboden geben.


(*) 45 g Stärke auf 1/2 Liter Flüssigkeit gibt eine Pudding-Festigkeit

Liebe Grüße, miteigenenhaenden
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage