Hokkaido Suppe

Neues Thema Umfrage

Hallo! Heute ist mir etwas Merkwürdiges passiert- habe eine Hokkaido-Kürbis aus dem Garten meiner Schwiegermutter zu Suppe gekocht. Auffällig war wie hart er war,trotz langem kochen würde die Schale nicht weich. Habe dann versucht die Suppe zu pürieren- das Ergebnis war viele kleine Stückchen,härter als Mandeln. Geschmack war wie immer. Hatte das schon Mal jemand?
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

9 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Hilfreichste Antwort

Kocht man denn überhaupt den Kürbis mit Schale? :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?

Kocht man denn überhaupt den Kürbis mit Schale? :pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?

Hokkaido und Butternut kann man problemlos mit Schale verarbeiten. Ist daher auch meine erste Wahl, wenn ich Kürbis verarbeite ... ;-)
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Golden-Girl @ 04.09.2019 21:59:10)
Kocht man denn überhaupt den Kürbis mit Schale?  :pfeifen:

Ja, kann man. :)

Da die Schale vom Hokkaido sehr hart ist, sollte man den Kürbis vor dem Garen sehr gut zerkleinern/raspeln//in einen Multihacker geben, köcheln, pürieren. Dann klappt’s letztendlich mit der Cremigkeit.
War diese Antwort hilfreich?

Ja- Hokaido und Butternut. Habe ich schon oft gemacht und hatte noch nie Probleme damit.

War diese Antwort hilfreich?

Also ich koche ja sehr viel Kürbissuppe, aber nur aus Butternut ( die andere Sorte gibt es bei uns so gut wie gar nicht). Ich entferne die Schale immer !
War diese Antwort hilfreich?

Kürbis im eigenen Garten dürfte zur Zeit noch nicht voll ausgereift sein ..... Ende September/Mitte Oktober

dadurch war er sicher noch viel zu fest ....und wahrscheinlich wenig aromatisch

die Reife erkennt man am Stiel bevor man ihn erntet - er muss komplett "holzig" aussehen

wenn der Hokaido reif ist ist auch die Haut zart .....trotzdem entferne ich sie - ich persönlich empfinde sie als ledrig - besonders bei im

Grundsätzlich sind Butternut und Hokaido aber mit Schale (für Faule :pfeifen: ) bestens geeignet
War diese Antwort hilfreich?

Viele Aussagen hier zum Hokaido kann ich nicht bestätigen. Ich koche seit vielen Jahren diesen Kürbis mit Schale und die Konsistenz ist jedesmal butterweich. Ich pürriere auch nichts, schneide Kürbis und Möhren zusammen in mundgerechte Stücke, koche die in Gemüsebrühe, würze mit Ingwer, Pfeffer, Salz und Kräutern der Provence, lösche mit Sahne ab. Zum Schluss gebe ich Schinkenwürfel hinein und frische Petersilie.
Jeder, der diese Suppe bei uns gegessen hat war begeistert.
Hatte hier auch mal einen Tipp dazu eingestellt, ist aber lange her.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Tortenhummelchen @ 05.09.2019 10:03:17)
...
Grundsätzlich sind Butternut und Hokaido aber mit Schale (für Faule  :pfeifen: ) bestens geeignet

Dann sind wohl alle, die die Schale mitkochen, faul. Aha.


---
Upsi, du magst da durchaus recht haben. Habe aber dennoch festgestellt, dass die Hokkaidos aus unserer Region eine sehr viel härtere Schale haben als gewohnt aus anderen Regionen. Auch die Garzeit ist deutlich länger. Hätte ich vielleicht mit dazu schreiben sollen. Für eine Cremesuppe püriere ich trotzdem. :D
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (
Dann sind wohl alle, die die Schale mitkochen, faul. Aha.

Du zweifelst doch nicht etwa an einer Aussage dieser Konifere? ;)
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Tortenhummelchen @ 05.09.2019 10:03:17)
Grundsätzlich sind Butternut und Hokaido aber mit Schale (für Faule :pfeifen: ) bestens geeignet

für faule? :hmm:

wieso sollte ich schalen, die ich mitessen kann und will, weil sie schmecken, wegwerfen? faul ist daran für mich nichts. es verringert den abfall und spart geld. was gibt es daran auszusetzen?

bei richtiger zubereitung reifer kürbisse wird auch die schale butterweich, und in cremesuppen von hokkaido sorgt sie außerdem noch für eine schöne kräftige farbe.
War diese Antwort hilfreich?

Sind Zierkürbisse in der Nähe?Dann könnten sich die Kürbisse gegenseitig befruchtet haben.Ist es selbst selbst gewonnenes Saatgut,kann das mal vorkommen.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Jeannie @ 05.09.2019 11:07:49)
Du zweifelst doch nicht etwa an einer Aussage dieser Konifere?  ;)

Nein, nienich. Sonst würden mir die Emulsionen hochgehen und alles endet in einem Fiaker. :wacko: :D

---
Stimmt, seidenlöckchen, für eine gute Farbe sorgt die Schale auch noch. :daumenhoch:
War diese Antwort hilfreich?

Wäre möglich dass irgenwie eine andere Kürbissorte eingekreutzt wurde durch Bienen.
Jetzt weiss ich jedenfalls fals dieSchale nochmal so hart ist- gleich weg mit dem Ding🐸

War diese Antwort hilfreich?

Den Tipp find ich klasse... ich wollt schon immer nach Spanien.. :-p

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (EvMie @ 06.09.2019 19:20:04)
Den Tipp find ich klasse... ich wollt schon immer nach Spanien.. :-p

Versteh ich jetzt nicht? :hmm:
War diese Antwort hilfreich?

Hokkaido-Kürbisse sind die eigentlich Einzigen, die man mit Schale kochen kann 🤔. Funktioniert normalerweise immer! Hat die Dame vielleicht zu stark gedüngt?

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Ähnliche Themen

16 Antworten Kürbissuppe auf Vorrat: Schmand vor dem einfrieren schon rein? 15 Antworten Kürbisrezepte-aber mal NICHT mit dem Hokkaido.... 8 Antworten Einlage zu Kürbissuppe? 11 Antworten Rest von Kürbissuppe verwenden 10 Antworten Kürbissuppe 8 Antworten Kürbissuppe: Kürbis durch Zucchini ersetzen? Schmeckt das wohl? 11 Antworten Rezepte für Kürbissuppe 4 Antworten Flecken von Hokkaidokürbis: Gehen nicht aus weißem Tischtuch raus.