Wieviel g trockene Nudeln ergeben wieviel g gegart

Seiten: (2)
12
Ich brauche für ein Rezept 300 Gramm gegarte Nudeln. Wieviel Gramm trockene Nudeln muss ich dafür kochen?
Ich habe schon im Netz geschaut. Konnte aber keine richtige Antwort finden. Vielleicht könnt Ihr mir helfen.
31 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Warum lange rumsuchen und hin- und herrechnen?

Koch z. B. einfach 250 gr. oder auch gleich 500 gr. (trockene) Nudeln, sind diese gar, nimmst Du davon 300 gr. der gekochten Nudeln für das Rezept ab und den Rest der gekochten Nudeln frierst Du einfach ein.

Diese kannst Du dann für ein anderes Gericht weiter verwenden!
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Brandy, 30.10.2019)
Warum lange rumsuchen und hin- und herrechnen?

Koch z. B. einfach 250 gr. oder auch gleich 500 gr. (trockene) Nudeln, sind diese gar, nimmst Du davon 300 gr. der gekochten Nudeln für das Rezept ab und den Rest der gekochten Nudeln frierst Du einfach ein.

Diese kannst Du dann für ein anderes Gericht weiter verwenden!

Damit hast du natürlich Recht. Was mache ich aber wenn ich keinen Platz im Tiefkühler habe?
War diese Antwort hilfreich?
dann gibt es halt am nächsten Tag gebratene Nudeln ...

Kleiner Nachtrag: google spuckt sehrwohl etwas aus: bitte schön :pfeifen:

Bearbeitet von Binefant am 30.10.2019 18:12:38
War diese Antwort hilfreich?
Ich rechne immer 1:2, also 150g trockene Nudeln sind ~ 300g gegarte Nudeln.
War diese Antwort hilfreich?
Also der Rest von den zuvor benannten 250 gr. trockenen und dann gekochten Nudeln paßt garantiert noch in eine kleine Ecke im TK, vor allem Dingen dann, wenn man die restlichen gekochten Nudeln nicht in eine starre Dose, sondern in einen TK-Beutel gibt, der sich auch leicht noch in einer schmalen Ritze unterbringen läßt.

Aber abgesehen davon kannst Du etwa 130 gr. bis 140 gr. trockene Nudeln kochen, dann hast Du ziemlich genau 300 gr., wenn sie denn gar sind. Übrigens, je länger Du sie kochst, um so schwerer werden sie. Es ist also al'dente angesagt!

Die Berechnung zum Gewicht rohe/gekochte Nudeln habe ich auf Anhieb im Netz gefunden, ohne lange suchen zu müssen!
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Orgafrau, 30.10.2019)
Ich brauche für ein Rezept 300 Gramm gegarte Nudeln. Wieviel Gramm trockene Nudeln muss ich dafür kochen?
Ich habe schon im Netz geschaut. Konnte aber keine richtige Antwort finden. Vielleicht könnt Ihr mir helfen.

sowohl Reis als auch Nudeln ergeben gekocht etwa das 21/2 fache Gewicht

du benötigst also 125g TROCKENE Nudeln - bei frischem Nudelteig stimmt diese Angabe nicht
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Binefant, 30.10.2019)
dann gibt es halt am nächsten Tag gebratene Nudeln ...

Kleiner Nachtrag: google spuckt sehrwohl etwas aus: bitte schön :pfeifen:

Ich danke Dir. Diese Website habe ich nicht entdeckt.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Drachima, 30.10.2019)
Ich rechne immer 1:2, also 150g trockene Nudeln sind ~ 300g gegarte Nudeln.

Hast Du das schon ausprobiert?
War diese Antwort hilfreich?
Wahrscheinlich ist es nicht tragisch, wenn statt 300 gr. gekochte Nudeln dann 312 gr. oder 294 gr. gekochte Nudeln im Rezept zur Verwendung kommen.

Ich bin absolut sicher, daß eine so minimale Unregelmäßigkeit beim Gewicht einer Zutat das Rezept keinesfalls merkbar beeintrachtigen wird!
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Orgafrau, 30.10.2019)
Was mache ich aber wenn ich keinen Platz im Tiefkühler habe?

Genau so viel kochen, wie du brauchst. :P

Das geht so:
- abgewogene Mindermenge Nudeln kochen (z.B. 100 g)
- Ausbeute f errechnen aus fertig gekochter und roher Nudelmenge
- ermitteln, was noch zur Zielmenge gekochter Nudeln fehlt
- aus der Fehlmenge gekochter Nudeln die zugehörige Menge an Rohnudeln 2. Ansatz errechnen
- Rohnudeln 2. Ansatz abwiegen und nochmals Nudeln kochen

f = (Nudeln gekocht 1. Ansatz) / (Nudeln ungekocht 1. Ansatz)

(Fehlmenge Nudeln gekocht) = (Rezeptvorgabe Nudeln gekocht) - (Nudeln gekocht 1. Ansatz)

(Rohnudeln 2. Ansatz) = (Fehlmenge Nudeln gekocht) / f
War diese Antwort hilfreich?

:blink: rofl rofl

War diese Antwort hilfreich?
Jetzt schmerzt mir der Schaedel rofl
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Brandy, 30.10.2019)
Wahrscheinlich ist es nicht tragisch, wenn statt 300 gr. gekochte Nudeln dann 312 gr. oder 294 gr. gekochte Nudeln im Rezept zur Verwendung kommen.

Ich bin absolut sicher, daß eine so minimale Unregelmäßigkeit beim Gewicht einer Zutat das Rezept keinesfalls merkbar beeintrachtigen wird!

Damit hast du völlig Recht.
War diese Antwort hilfreich?
:lol:

Macht aber Sinn. Dafür gibt's 'nen Daumen hoch! :D
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (SvenjaM, 31.10.2019)
Jetzt schmerzt mir der Schaedel rofl

Alles klar?? :sarkastisch:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Drachima, 31.10.2019)
:blink: rofl rofl

Wieso ... ist doch völlig plausibel :grinsen:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (ghostrider, 31.10.2019)
Genau so viel kochen, wie du brauchst. :P

Das geht so:
- abgewogene Mindermenge Nudeln kochen (z.B. 100 g)
- Ausbeute f errechnen aus fertig gekochter und roher Nudelmenge
- ermitteln, was noch zur Zielmenge gekochter Nudeln fehlt
- aus der Fehlmenge gekochter Nudeln die zugehörige Menge an Rohnudeln 2. Ansatz errechnen
- Rohnudeln 2. Ansatz abwiegen und nochmals Nudeln kochen

f = (Nudeln gekocht 1. Ansatz) / (Nudeln ungekocht 1. Ansatz)

(Fehlmenge Nudeln gekocht) = (Rezeptvorgabe Nudeln gekocht) - (Nudeln gekocht 1. Ansatz)

(Rohnudeln 2. Ansatz) = (Fehlmenge Nudeln gekocht) / f

Sorry, das ist mir aber zuviel Aufwand für eine Portion Nudeln.

Ich habe es bereits ausprobiert. 50 g trockene Nudeln ergeben die dreifache Menge (also 150 g) gegarte Nudeln.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Orgafrau, 31.10.2019)
Ich habe es bereits ausprobiert. 50 g trockene Nudeln ergeben die dreifache Menge (also 150 g) gegarte Nudeln.

Das ist ja schon die halbe Miete - dann wirst du die 300 g sicher hinkriegen. :D
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Jeannie, 31.10.2019)
Das ist ja schon die halbe Miete - dann wirst du die 300 g sicher hinkriegen. :D

Besser noch einmal den ghostrider befragen, damit auch nichts schief geht rofl
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Kampfente, 31.10.2019)
Besser noch einmal den ghostrider befragen, damit auch nichts schief geht rofl

ghostrider. .. :blink: .. :verwirrt: :zumhaareraufen: ..?
War diese Antwort hilfreich?

Ich koche gleich Nudeln und wiege mal mit.

War diese Antwort hilfreich?

Also 132g rohe Nudeln (Bandnudeln, grün, Barilla)
ergeben 379g gekochte Nudeln.
Den Rest überlasse ich deinen Mathekenntnissen.

:)

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Victoria Sponge, 31.10.2019)
Also 132g rohe Nudeln (Bandnudeln, grün, Barilla)
ergeben 379g gekochte Nudeln.
Den Rest überlasse ich deinen Mathekenntnissen.

:)

Meinen Mathekenntnissen nach sind 132 g trockene Nudeln aber 396 g? Wie kommst du auf 379 g? Zahlen vertauscht? :D
War diese Antwort hilfreich?
Ich habe nicht gerechnet, nur gewogen.
132g waren noch in der Packung, nach zehn Minuten im kochenden wasser waren es dann 379g.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Victoria Sponge, 31.10.2019)
Ich habe nicht gerechnet, nur gewogen.
132g waren noch in der Packung, nach zehn Minuten im kochenden wasser waren es dann 379g.

Na, das ist ja mal ein Ding.....! :hihi: :hihi:
War diese Antwort hilfreich?

So schnell kann's gehen. ;)

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Victoria Sponge, 31.10.2019)
Ich habe nicht gerechnet, nur gewogen.
132g waren noch in der Packung, nach zehn Minuten im kochenden wasser waren es dann 379g.

Dann kommt es vielleicht auch auf die Nudelsorte an. Ich habe Fussili verwendet. Die auch gekocht und gewogen. Dabei war es die dreifache Menge von den trockenen.
War diese Antwort hilfreich?
wenn man will, kann man auch aus einfachen dingen ein problem machen.

ich wiege nie genau nach und mache die mengen immer pi mal daumen. alles abzuwiegen würde mich nur abnerven.

beschwert hat sich bisher noch niemand. beim backen bin ich bei manchen dingen allerdings etwas genauer, aber meist auch nur beim ersten mal. :)
War diese Antwort hilfreich?
Zitat
Dann kommt es vielleicht auch auf die Nudelsorte an. Ich habe Fussili verwendet. Die auch gekocht und gewogen. Dabei war es die dreifache Menge von den trockenen.


Eigentlich müsste aufgequollener Hartweizengrieß eins sein, egal welche Form er hat. Vielleicht wenn noch andere Zutaten wie Eier dabei sind (oder Spinatextrakt).
Aber sicher kommt es drauf an, wann gewogen wird. Solange die Nudeln noch dampfen, verlieren sie bestimmt noch an Gewicht. Ich habe direkt nach dem Abgießen gewogen.
Aber ich denke es ist zumindest ein ganz guter Richtwert mit dem mal drei, bzw. geteilt durch drei. Auf das Gramm genau kommt es sicher nicht an. Bei mir war es ja ungefähr auch so, die 17 Gramm...

Mich wundert es nur ein bisschen, dass in dem Rezept überhaupt von gekochten Nudeln die Rede ist, denn so bemisst das kaum einer, weil es eben schwer zu schätzen ist.
Außer es geht um die Verwendung von Resten, aber da wiederum spielt die genaue Menge selten eine Rolle, weil über ist, was über ist.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (tante ju, 31.10.2019)
wenn man will, kann man auch aus einfachen dingen ein problem machen.

Genaugenommen müsste man doch auch immer dieselbe Menge an Kochwasser nehmen. :mussweg:
War diese Antwort hilfreich?
und auch genau dieselbe Menge Salz im Kochwasser :P
War diese Antwort hilfreich?
... und dieselbe Menge Töpfe :P
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Victoria Sponge, 31.10.2019)
Mich wundert es nur ein bisschen, dass in dem Rezept überhaupt von gekochten Nudeln die Rede ist, denn so bemisst das kaum einer, weil es eben schwer zu schätzen ist.

In den WW Rezepten wird meistens gegarte Nudeln angegeben. Wieso, weshalb, warum keine Ahnung.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Binefant, 01.11.2019)
und auch genau dieselbe Menge Salz im Kochwasser :P

Ihr seid aber auch heute alle wieder pingelig. :grinsen:
War diese Antwort hilfreich?
Ne ne ne, Lutzie, watt mutt, datt mutt!! :daumenhoch:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Brandy, 01.11.2019)
Ne ne ne, Lutzie, watt mutt, datt mutt!! :daumenhoch:

:martinis: :yes:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Lutzie, 01.11.2019)
:martinis: :yes:

:sarkastisch: :sarkastisch: :sarkastisch: dafür Daumen hoch :no: :blink:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (lassie, 01.11.2019)
:sarkastisch:  :sarkastisch:  :sarkastisch:  dafür Daumen hoch  :no:  :blink:

:ach: Du Dummchen verstehst doch nur nicht, wie lustig das ist... :sarkastisch: :sarkastisch: :sarkastisch:
War diese Antwort hilfreich?

koch einfach die ganze Packung und ich esse die wo übrigbleiben :ach:

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Agnetha, 02.11.2019)
koch einfach die ganze Packung und ich esse die wo übrigbleiben :ach:

Du sagst das so einfach. Seit dem ich WW mache koche ich fast immer genau nach Rezepten.
Für mich ist das Thema jetzt auch schon erledigt. Ich habe ja auch schon selbst herausgefunden wie das Verhältnis zwischen trockenen und gegarten Nudeln ist.
War diese Antwort hilfreich?

sind 300g gekochte nudeln nicht etwas viel für eine person bei ww-rezepten

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Orgafrau, 02.11.2019)
Du sagst das so einfach. Seit dem ich WW mache koche ich fast immer genau nach Rezepten.

Kleiner Tipp, denn eigentlich ist es genau so einfach wie gesagt:

wenn man z.B. Nudeln übrig hat, kann man auch ein Rezept suchen, was halt Nudeln als Basis hat und danach weiter kochen für den zweiten Tag ;-) oder im Wochenplan gleich die "Basis" für zwei Tage berechnen, dann muss man nix wegwerfen oder grammweise kochen.
War diese Antwort hilfreich?

Genau, meine Nudeltaler von letzter Woche waren auch aus Reste gebraten.....

War diese Antwort hilfreich?
Kommt mir auch so vor, denn meine knapp 400 g waren für zwei Personen gedacht und das schon mit "Auge zudrücken", weil es einen Tick mehr war, als empfohlen.

Es kommt halt immer auf die Ernährungsreligion an, der man folgt, und natürlich auch, wie penibel man ihr folgt. Aber im Allgemeinen werden 60g trockene Nudeln pro Nase empfohlen, und eigentlich reicht das auch, wenn man genug Beilage hat.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Victoria Sponge, 02.11.2019)
Aber im Allgemeinen werden 60g trockene Nudeln pro Nase empfohlen, und eigentlich reicht das auch, wenn man genug Beilage hat.

da bräuchten wir als Beilage jeder ein halbes Schwein :ph34r:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Victoria Sponge, 02.11.2019)
....... im Allgemeinen werden 60g trockene Nudeln pro Nase empfohlen, .....

60-65 g gilt für Reis - bei Nudeln sind es 80-90 g

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 02.11.2019 10:25:51
War diese Antwort hilfreich?
Zitat
da bräuchten wir als Beilage jeder ein halbes Schwein

Erstaunlicherweise nicht, früher haben wir immer mehr gegessen, und als wir aus gesundheitlichen Gründen die Auflage bekamen, es anders zu machen, wußte ich erstmal nicht, wie das gehen soll. Es funktioniert aber.
Der Trick ist, eben viel dazu zu essen, das nicht Kohlehydrat ist (also tatsächlich Fleisch, aber auch Gemüse und Milchprodukte). Ein weiterer wichtiger Trick ist: vor jedem Essen einen Salat essen.
Ich bin aber froh, kein Vegetarier/Veganer zu sein, da müsste ich kapitulieren.
War diese Antwort hilfreich?

Kein Platz überall - geht mir auch so!

Übrig gebliebene Nudeln kommen morgens in die

War diese Antwort hilfreich?
Super Beitrag... sehr hitzige Diskussion über Nudeln

Bearbeitet von MaikS.88 am 14.11.2019 17:52:05
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Passende Tipps
Jo's Männer Chilli - scharf
Jo's Männer Chilli - scharf
38 56
Pflanzliche Proteine: Diese Lebensmittel liefern viel Eiweiß
Pflanzliche Proteine: Diese Lebensmittel liefern viel Eiweiß
14 5
Kostenloser Newsletter