Bissfeste Nudeln (Al dente): Wie trotzdem weich kriegen?


Hallo Experten,

genauso gerne wie ich Nudeln esse, genauso hasse ich es, wenn ich sie nicht weich kriege. Ich habe immer den Eindruck, sie sind noch nicht gar und ich schmecke das rohe Mehl (Gries) heraus. Gibt es denn garkeinen Trick, um die fast nur noch erhältlichen al dente-Nudeln trotzdem weich zu kriegen?

MfG
klaus1


Ich kenn keine al dente-Nudeln und auch keine, die nicht irgendwann weich werden beim Kochen, geht rein physikalisch schon nicht. Darum steig ich nicht hinter dein Problem. Immer mal wieder checken ob die schmecken und weich sind kann nicht so schwer sein.


Das kenn ich jetzt auch nicht, dass die mehlig bleiben.
Ich schau auch nie auf die Uhr, ich hol irgendwann eine Nudel raus und probiere, ob die weich ist und wenn nicht koch ich sie halt länger.


Nimm Deutsche Eiernudeln die werden 100% weich! :P :lol: B)

Mehr! B)

Nachtrag! :pfeifen:

Bearbeitet von wurst am 24.11.2007 21:34:55


Wahrscheinlich meinst du die Hartweizennudeln. Die brauchen halt einfach länger als Eiernudeln. Wenn auf der Packung 10-12 Minuten steht, kann man bei manchen Herstellern locker ca. 15 Minuten rechnen. Einfach nach 12 Minuten probieren und bei Bedarf länger kochen lassen. Irgendwann gibt die härteste Nudel auf !!!! :P

Wenn du vom Biss her weichere Nudeln möchtest nimm einfach Eiernudeln. Die gehen schneller und schmecken uns persönlich auch besser. Auch wenn alle Welt heute scheinbar nur noch pure Hartweizennudeln essen will.


Zitat (Zartbitter @ 24.11.2007 21:39:11)
Auch wenn alle Welt heute scheinbar nur noch pure Hartweizennudeln essen will.

:blumen: Danke, unter all den Nudel-Gourmets habe ich mich noch nie getraut zu sagen, dass ich meine Nudeln lieber weich als al dente mag :D

Die Nudeln vor dem Kochen noch etwas in Wasser quellen lassen kann auch gut helfen, nicht allzu lange nur wenige Minuten, sonst sind sie patschig


also eins ist schon mal ganz falsch

nämlich dass nur noch al-dente-Nudeln erhältlich sind
es gibt schlichtweg keine al-dente-Nudeln zu kaufen
wenn man sie kauft, dann sind sie ganz einfach hart
al-dente sind sie, wenn sie nach dem Kochen noch "bissfest" sind
und es gibt ganz bestimmt auch keine Nudeln zu kaufen, die über diesen Zustand nicht hinausgehen

wenn sie al-dente sind, dann sind sie aber auf keinen Fall pappig oder schmecken mehlig, auch wenn die original italienische Pasta aus nichts anderem als Hartweizengries und Wasser bestehen darf

die Kochzeit ist von der Nudelsorte abhängig

tut ihr Öl ins Kochwasser?
dann lasst es, das gehört nämlich entgegen immer noch verbreiteter Meinung nicht rein
habt ihr es mal mit anderen Sorten ausprobiert
mit Billignudeln aus der großen Plastiktüte habe ich auch keine guten Erfahrungen
es geht nichts über Qualitätspasta

es sei denn, man steht auf die von Wurst vorgeschlagenen deutschen Eiernudeln


Zitat (lassie @ 24.11.2007 21:43:48)
Zitat (Zartbitter @ 24.11.2007 21:39:11)
Auch wenn alle Welt heute scheinbar nur noch pure Hartweizennudeln essen will.

:blumen: Danke, unter all den Nudel-Gourmets habe ich mich noch nie getraut zu sagen, dass ich meine Nudeln lieber weich als al dente mag :D

Genau Lassie, nur weil´s trendy ist muss es ja nicht jedem schmecken.
Ich mag meine Nudeln nicht matschig, aber auch nicht all´dente. Sondern schlicht und einfach durch. So wie sie meine Mutti schon gekocht hat. Auch meine Kinder mögen sie nicht bissfest. Das merken die sofort.
Wenn ich einen Auflauf mache dann koche ich die Nudeln etwas kürzer, weil sie in der Sosse ja noch nach ziehen.

Leute, es muss niemandem peinlich sein, wenn er weiche Nudeln mag

ein Pasta-Freak ißt sie nun mal am liebsten al-dente
aber die Geschmäcker sind verschieden

nur Klaus schreibt, er habe den Eindruck, die Nudeln seien nicht gar und man würde das Mehl rausschmecken
und das darf auch bei al-dente Nudeln nicht sein
da stimmt ganz einfach was nicht
deshalb kann es nicht nur an der mangelnden Kochzeit liegen


Zitat (Die Außerirdische @ 24.11.2007 21:55:14)
also eins ist schon mal ganz falsch

nämlich dass nur noch al-dente-Nudeln erhältlich sind
es gibt schlichtweg keine al-dente-Nudeln zu kaufen
wenn man sie kauft, dann sind sie ganz einfach hart
al-dente sind sie, wenn sie nach dem Kochen noch "bissfest" sind
und es gibt ganz bestimmt auch keine Nudeln zu kaufen, die über diesen Zustand nicht hinausgehen

wenn sie al-dente sind, dann sind sie aber auf keinen Fall pappig oder schmecken mehlig, auch wenn die original italienische Pasta aus nichts anderem als Hartweizengries und Wasser bestehen darf

die Kochzeit ist von der Nudelsorte abhängig

tut ihr Öl ins Kochwasser?
dann lasst es, das gehört nämlich entgegen immer noch verbreiteter Meinung nicht rein
habt ihr es mal mit anderen Sorten ausprobiert
mit Billignudeln aus der großen Plastiktüte habe ich auch keine guten Erfahrungen
es geht nichts über Qualitätspasta

es sei denn, man steht auf die von Wurst vorgeschlagenen deutschen Eiernudeln

Das hast du recht, Kalle. Die billigen Nudeln (außer Spaghetti finde ich ) sind wirklich nicht die besten. Die werden oft pappig und mehlig. Lieber ein paar Cent mehr und dafür gute Qualität.
Das die Nudel die Sosse nicht so gut aufnimmt, wenn sie mit Öl gekocht wurde will ich nicht so recht glauben. Der Schubeck hat mal gesagt, kein Öl ins Wasser und hat dann dafür in die abgetropften Nudeln etwas Öl gegeben und diese vermischt.
Meine Mutter hat immer Öl ins Wasser gegeben und ich mache es auch manchmal.
Aber auf keinen Fall Nudeln abschrecken, das ist gar nicht gut.

Zitat (Die Außerirdische @ 24.11.2007 21:55:14)


tut ihr Öl ins Kochwasser?
dann lasst es, das gehört nämlich entgegen immer noch verbreiteter Meinung nicht rein

Bei Spagetti ja, damit die nicht zusammen kleben.
Bei allen anderen Nudeln nicht.
Aber je länger ich Nudeln koche um so weicher werden die,
egal welche Sorte.
Ich hab noch nie festgestellt, das Nudeln all dente bleiben,
ich mag die auch lieber bissel weicher.

Zitat (Die Außerirdische @ 24.11.2007 22:05:20)


ein Pasta-Freak ißt sie nun mal am liebsten al-dente
aber die Geschmäcker sind verschieden


Pasta- Freak bin ich auch :D

Trotzdem mag ich Nudeln lieber weich und nicht al dente B)

Ist bei Gemüse aber auch so entweder weich gekocht oder gleich Rohkost.
Al-dente ist nix für mich :ph34r:

Zitat (Zartbitter @ 24.11.2007 22:07:28)
Die billigen Nudeln (außer Spaghetti finde ich ) sind wirklich nicht die besten. Die werden oft pappig und mehlig. Lieber ein paar Cent mehr und dafür gute Qualität.

Ich futter oft Nudeln von A*di und find die lecker, auch die billigen und hab schon teurere Nudeln verdrückt, die ich nicht so lecker fand. Jede Nudel wird weich, wenn die lange genug gekocht wird und bleibt innen hart, wenn die zu kurz gekocht wird, da seh ich keinen Grund ne Wissenschaft draus zu machen.

Zitat (Zartbitter @ 24.11.2007 22:07:28)
Zitat (Die Außerirdische @ 24.11.2007 21:55:14)
also eins ist schon mal ganz falsch

nämlich dass nur noch al-dente-Nudeln erhältlich sind
es gibt schlichtweg keine al-dente-Nudeln zu kaufen
wenn man sie kauft, dann sind sie ganz einfach hart
al-dente sind sie, wenn sie nach dem Kochen noch "bissfest" sind
und es gibt ganz bestimmt auch keine Nudeln zu kaufen, die über diesen Zustand nicht hinausgehen

wenn sie al-dente sind, dann sind sie aber auf keinen Fall pappig oder schmecken mehlig, auch wenn die original italienische Pasta aus nichts anderem als Hartweizengries und Wasser bestehen darf

die Kochzeit ist von der Nudelsorte abhängig

tut ihr Öl ins Kochwasser?
dann lasst es, das gehört nämlich entgegen immer noch verbreiteter Meinung nicht rein
habt ihr es mal mit anderen Sorten ausprobiert
mit Billignudeln aus der großen Plastiktüte habe ich auch keine guten Erfahrungen
es geht nichts über Qualitätspasta

es sei denn, man steht auf die von Wurst vorgeschlagenen deutschen Eiernudeln

Das hast du recht, Kalle. Die billigen Nudeln (außer Spaghetti finde ich ) sind wirklich nicht die besten. Die werden oft pappig und mehlig. Lieber ein paar Cent mehr und dafür gute Qualität.
Das die Nudel die Sosse nicht so gut aufnimmt, wenn sie mit Öl gekocht wurde will ich nicht so recht glauben. Der Schubeck hat mal gesagt, kein Öl ins Wasser und hat dann dafür in die abgetropften Nudeln etwas Öl gegeben und diese vermischt.
Meine Mutter hat immer Öl ins Wasser gegeben und ich mache es auch manchmal.
Aber auf keinen Fall Nudeln abschrecken, das ist gar nicht gut.

@Zartbitter,
glaube es ruhig.
Wenn man eine Salatsauce zubereitet - was kommt als letzte Zutat hinzu? Öl!
Einfach aus dem Grund, weil sich sonst die anderen Zutaten nicht miteinander verbinden würden - wenn man also zuerst das Öl zugibt, hat man nachher bestimmt keine Salatsauce. Öl ist der Abschluss.

Dementsprechend sieht es auch bei Nudeln aus - egal, ob es Spaghetti oder andere Nudeln sind.
Bitte kein Öl ins Kochwasser, wenn die Nudeln hinterher auf dem Teller vielleicht noch Sauce aufnehmen sollen.

:D haben Spiralnudeln eigentlich Rechts oder Linksgewinde ? :pfeifen:


Kalle, die Nudeln vom Aldi sind Markennudeln

hier wird auch keine Wissenschaft aus etwas Selbstverständlichem gemacht
so wie Klaus sein Problem beschreibt, stimmt entweder was mit den Nudeln nicht oder er macht grundsätzlich was falsch
denn er sagt ja, dass er die Nudeln gar nicht weich bekommt, sondern dass sie immer pampig nach Mehl schmecken
durch längeres Kochen hätte er das sicher schon ganz alleine abstellen können


Kann es sein, dass er zuwenig Wasser zum kochen nimmt?????????
Da kann es schon sein, dass alles zusammenpappt und die Nudeln dann nicht weich werden.

Ich kaufe fast nur die Nudeln beim A..i. Die finden wir alle gut. Sie kleben vorallem nach dem kochen nicht.

Auch Spagetti kleben nicht zusammen. Ich habe mal bei einem der Profiköche gesehen, dass die immer einen Löffel von dem Kochwasser an die fertigen Nudeln geben. Seit ich einen Spagettitopf mit Einsatz habe, nehme ich den nur aus dem , lasse sie kurz abtropfen und gebe die Nudeln in eine Schüssel. Einen Löffel Kochwassser darüber. umrühren und keine Nudel klebt.


Wie Kalle schon sagte, es gibt keine al dente Nudeln, du kannst sie höchstens al dente kochen. Das im Ausgangsposting beschriebene Problem hört sich eher so an, als würden die Nudeln zu lange gekocht oder mit zu wenig Wasser, wie Renate schon sagte.

Da mit dem Kochwasser zu den Nudeln geben, hab ich mir auch angewöhnt. Hat auch den Vorteil, dass man sie etwas länger warm halten kann, ohne dass sie verkleben.

Wir hatten doch hier mal einen Spaghettithreat, wo das alles minituös beschrieben war.


off-topic-modus an:

@Zartbitter und markaha

ICH HEISSE NICHT KALLE!!!!!!!!!!!!!!!!

off-topic-modus aus


Zitat (Die Außerirdische @ 24.11.2007 22:57:58)
Kalle, die Nudeln vom Aldi sind Markennudeln

Weiß ich, ändert nix dran, dass die billig sind und in dem Posting auf das ich mich bezogen hab, gings um den Preis. Da wurd gesagt lieber n bisschen mehr Kohle für bessere Qualität, was ich nicht so seh, ich krieg auch geile Nudeln für wenig Kohle und die teureren müssen nicht besser sein. Ist aber wahrscheinlich auch ne Geschmackssache.

nee, da hast du uns falsch verstanden
mit billig war nicht preiswert gemeint
sondern wirklich billig, sowohl im Preis als auch in der Qualität


Ich mag die Nudeln lieber wenn sie Bissfest sind. Bekommt man schon beim Kochen raus ob sie so sind und wenn man sie weicher haben möchte, einfach etwas länger kochen lassen. Und ich mach ins Wasser kein Öl, denn das schwimmt eh oben und hält die Nudeln nicht wirklich ab, zusammenzukleben B)


Hi und Moin Forum,

vielen Dank für die vielen Antworten! Ich hatte überhaupt nicht mit so einem Interesse gerechnet.

Die meisten guten Ratschläge beherzige ich ja eigentlich schon immer. So kaufe ich z.B. beim A...-Markt wo es gute deutsche (schwäbische) Eiernudeln gibt. Bei denen tritt mein Problem ja auch nicht auf. Nur hat der Markt eben keine Makkaroni, die ich am liebsten mag. Es gab mal so ca. 4 cm lange aber seit 2 Monaten nicht mehr. Lange Makkaroni habe noch nie dort gesehen. Ich muss also woanders einkaufen und gerate dann an verschiedene Erzeugnisse, die auch nach 30 oder mehr Minuten Kochzeit (unbedeckt in reichlich Wasser) nicht weich werden, jedenfalls nicht für meine Frau und mich.

Ich will nochmal dem Geschäftsführer auf die Füße treten, dass in den Nudelsortimenten mal wieder Makkaroni erscheinen. Ob´s hilft weiss ich nicht, denn angeblich hat er darauf keinen Einfluss.

Den Tipp mit dem vorher Einweichen muss ich noch testen.

In meinem Ort gab es früher mal eine Nudelfabrik, die die richtige Ware hatte. Leider gab die auf. Die Firma kann ich ruhig nennen, kann ja keine unerwünschte Werbung sein. Sonnen Eier Nudeln.

Nochmal vielen Dank! Ich habe auch schon Antworten bekommen wie "Wenn du zu doof zum Nudeln kochen bist, dass friss doch Kartoffeln!"

MfG
klaus1


Lange Makkaroni kaufe ich immer von Barilla; sind für mich eh´die leckersten Nudeln überhaupt! Ich habe, ehrlich gesagt, auch noch nie das Problem gehabt, daß die Nudeln nicht weich werden.
Qualität spielt aber auf jeden Fall eine Rolle. Wir hatten auch schon mal welche, die einfach nur matschig und eklig wurden.
Bio-Bio Spaghetti von Plus sind auch ganz lecker!


Zitat (klaus1 @ 25.11.2007 10:45:39)
die auch nach 30 oder mehr Minuten Kochzeit (unbedeckt in reichlich Wasser) nicht weich werden, jedenfalls nicht für meine Frau und mich.

nach 30min müsste doch jede Nudel totgekocht sein? :wacko:
Also ich esse auch keine Eiernudeln, sondern halt die anderen & zu weich mag ich sie ehrlich gesagt auch nicht, wobei das ja halt eh für jeden was anderes bedeutet, aber 30 Minuten.....was sind das denn für Nudeln? :blink:

Nimmst Du vielleicht zu wenig Wasser zum Kochen? 1 Liter per 100g Nudeln darf ess ruhig sein, mehr schadet nicht.

Grüßle

niliqb (der mit Ausnahme von Spaghetti auch lieber durchgegarte Nudeln mit Ei mag)


Hi und Moin Forum,

vielen Dank für die vielen Antworten! Ich hatte überhaupt nicht mit so einem Interesse gerechnet.

Die meisten guten Ratschläge beherzige ich ja eigentlich schon immer. So kaufe ich z.B. beim A...-Markt wo es gute deutsche (schwäbische) Eiernudeln gibt. Bei denen tritt mein Problem ja auch nicht auf. Nur hat der Markt eben keine Makkaroni, die ich am liebsten mag. Es gab mal so ca. 4 cm lange aber seit 2 Monaten nicht mehr. Lange Makkaroni habe noch nie dort gesehen. Ich muss also woanders einkaufen und gerate dann an verschiedene Erzeugnisse, die auch nach 30 oder mehr Minuten Kochzeit (unbedeckt in reichlich Wasser) nicht weich werden, jedenfalls nicht für meine Frau und mich.

Ich will nochmal dem Geschäftsführer auf die Füße treten, dass in den Nudelsortimenten mal wieder Makkaroni erscheinen. Ob´s hilft weiss ich nicht, denn angeblich hat er darauf keinen Einfluss.

Den Tipp mit dem vorher Einweichen muss ich noch testen.

MfG
klaus1

Edit: Irgendwas mache ich falsch beim Antworten, denn meine Beiträge erscheinen nicht dort. wo ich sie suche. Kann mich wer aufklären?

Bearbeitet von klaus1 am 25.11.2007 11:44:21


Zitat (klaus1 @ 25.11.2007 11:40:03)
Ich muss also woanders einkaufen und gerate dann an verschiedene Erzeugnisse, die auch nach 30 oder mehr Minuten Kochzeit (unbedeckt in reichlich Wasser) nicht weich werden, jedenfalls nicht für meine Frau und mich.

Ich weiß ja nicht WO Du WAS für Nudeln kaufst... :blink:

Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das meine Nudeln nach 30 Minuten Matsch sind!

Ich verstehe Dein Problem auch nicht ganz. Jede Nudel lässt sich weich kochen. Dabei schau ich aber nicht auf die Uhr, sondern mache regelmäßig die Bissprobe.

Das es Nudeln gibt,die nach 30 Minuten nicht weich sind, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. :nene: Oder legst Du Deine Nudeln nur in warmes Wasser? Kochen sollte es natürlich schon. :augenzwinkern:

Heute Mittag gibt es wieder Nudeln zum Gulasch. Ich werde mich mit Stoppuhr und Digitalthermometer ausrüsten und die Kochzeit und die Temparatur aufschreiben, obwohl wenn das Wasser sprudelt bin ich der Meinung, dass es nicht lauwarm ist. Poste dann irgendwann das Ergebnis und die Marke und wo gekauft.

MfG
klaus1


Makkaroni sind auch mein liebstes. Nur habe ich die noch nicht als Eiernudeln gekriegt. Bis zum Schluss bleiben die innen al-dente, und der äußere Rand wird matschig. Die 4 cm-langen Dinger gibt es bei Barilla, das hat aber eben nicht A.di.
Nudeln find' ich übrigens am besten in Salzwasser ohne Öl gekocht und nach abgießen in Butter geschwenkt - hmmm!


Also weiche Nudeln bekomm ich überhaupt nicht runter. Ich vermeide auch immer in Kantinen Nudeln zu essen, weil die 1. zu weich, und 2. meist ohne Salz gekocht werden. *schüttel*

Wenn ich Nudeln koche, dann muß beim Abbeißen an der Bisskante noch ein Kern zu sehen sein. Nicht weiß, aber doch etwas abgehoben vom Rand. Dann sind sie richtig. *schleck* Und ich finde keine andere Nudel kommt an Barilla ran.


Besserwissermodus an:
die 4 cm langen Makkaroni sind keine Makkaroni
dat sind Penne Rigate

Besserwissermodus aus
rofl

irgendwie kriege ich das Problem nicht in meinen Kopf
kann es denn wirklich Nudeln geben, die überhaupt nicht weich werden?

Klaus, tust du Nudeln in kaltes Wasser und startest die Kochzeit bei Beginn des Wasserkochens?
oder schmeißt du sie in kochendes Wasser?

also, wichtig sind mehrere Dinge

viel Wasser (1 Liter/100 Gramm)
wenn das Wasser kräftig sprudelnd kocht, alle Nudeln auf einmal reinwerfen,
umrühren
Deckel wieder auf den Topf, bis das Wasser überzukochen droht.
dann Deckel abnehmen und erst jetzt die Temperatur senken
das Wasser darf aber auf gar keinen Fall aufhören zu kochen!

Klaus, kann es sein, dass du die Temperatur zu früh und zu weit runter drehst, dass die Nudeln also gar nicht mehr richtig kochen, sondern nur noch vor sich hin sieden?

zwischendurch mal umrühren
bei Spaghetti nach 5 Minuten, bei allen anderen nach 8 Minuten das erste Mal probebeißen

auf gar keinen Fall Öl ins Wasser (im kochenden Wasser verstopft das Öl die Poren der Nudeln und damit tut es genau das, was man eigentl. damit verhindern will: es sorgt dafür, dass die Nudeln keine Sauce aufnehmen können)
auf keinen Fall abschrecken

damit sollte eigentlich jede Nudel so werden, wie man es sich vorstellt

minderqualitative Billignudeln werden übrigens eher matschig, als dass sie zu hart bleiben

Klaus, ich drück dir sämtliche Daumen, dass du an die richtigen Nudeln gerätst und sie so hinkriegst, wie du dir das wünschst
ich als bekennender Pasta-Fan würde verzweifeln, wenn ich das nicht hinkriegen würde
(bei mir kommen sie übrigens seit längerer Zeit schon in den Ultra von Tupper u. dann in die Mikrobenwelle, da werde sie eh perfekt)


Hi,

wir haben heute Mittag "Makkaronelli" von Birkel´s Nr. 1 gekocht. Auf der Packung steht "Mit Frischei goldgelb mit Biss" und "Kochzeit 7-8 Minuten. Wir haben reichlich Wasser genommen und es zum Kochen gebracht 98,3 °C. Dann die Nudeln rein, es hätten 5x so viel reingepasst. Nach der angegebenen Zeit hätten sie vielleicht ein Italiener essen können, wir haben 30 Minuten gebraucht bei wirklich sprudelndem Kochen. Dann waren sie für uns angenehm aber noch lange nicht schlabberig! (1 Nudel mit einem Gabelzinken in der Mitte aufgepiekt hingen die Enden nur wenig herab).

Ich werde weitersuchen, Birkel ist mir zu teuer und den Strom kriege ich auch nicht geschenkt.

Werde also das vorherige Einweichen ausprobieren und mich nach weiterem Mikrowellengeschirr erkundigen, es muss ja nicht Tupper sein.

Vielen Dank nochmal für die vielen gutgemeinten Ratschläge. Ich freue mich dass ich dieses Forum gefunden und mich registriert habe.

MfG
klaus1


Eine Möglichkeit sehe ich noch,mach deine Nudeln selbst dann sind sie Frisch,Weich und schnell Gekocht! ;)

Hier! viel Spaß! :D

Bearbeitet von wurst am 25.11.2007 20:45:58


klaus, ich verstehe es einfach nicht

jede Nudel, die ich bisher gekocht habe (und es waren Tonnen), die wäre nach 30 Min. zum Brei geworden

ist hier ein Physiker, der das erklären kann

:verwirrt: :verwirrt: :verwirrt:


N´aamt,

@Wurst,

das wäre eine gute Idee, wenn mir die Form egal wäre aber ich hänge nun mal an Makkaroni. Alle anderen Nudelformen kriege ja günstig deutsch (schwäbisch) und lecker gekauft, wo wurde schon mehrmals genannt.

@Ausserirdische,

ich verstehe es ja auch nicht, der Physiker (oder auch Lebensmittelchemiker?) wäre gut.

MfG


@Alien

off topic ;)
Sorry, wenn ich einen Fehler gemacht hatte, aber ich hab das so gelesen, dass Kalle sagte, "man könne keine al dente Nudeln kaufen, sondern sie nur al dente kochen."

on topic

Lieber Klaus, vielleicht hängt es ja einfach daran, dass du die Nudeln in einen Zustand versetzen willst, in die man sie nicht versetzen kann oder sie schmecken dir einfach nicht, egal wie lange gekocht.

Bei Birkel Nudeln kann man fast nichts falsch machen, und so wie du das beschreibst. machst du ja alles richtig .... willst du uns auf den Arm nehmen?


...oder, Klaus, Du machst es so, wie Du es schon selber vorgeschlagen hast: Iß lieber Kartoffeln! :D
Und einmal im Monat gehst Du zum Italiener und orderst butterweich gekochte Makkaroni....die kriegen das bestimmt hin!!! :pfeifen: rofl


Grundsätzlich mag ich auch nur Nudeln, die bissfest sind. Ob es nun gerade Mode ist oder nicht.

Gute Nudeln schmecken auch nicht nach Mehlpamps, sondern haben ein sehr feines Aroma. Reine Hartweizennudeln kaufe ich nur von Buitoni oder der Edeka-Eigenmarke, die qualitativ besser sind als die Marke, die Steffi Graf immer bewirbt. Eiernudeln nur von Birkel oder von meinem Eiermann.

Bei "Geiz-ist-geil"-Nudeln kann ich mir schon mal vorstellen, dass sie nach Mehl schmecken. Sicher gibt es auch da qualitativ bessere Produkte. Aber mein guter Geschmack rät mir immer zu den besseren Produkten. Und bei Nudeln denke ich, ist der Preis ja nicht so gravierend. Billige bekomme ich für 30 Cent für 500 Gramm. Gute kosten einen Euro. Das ist zwar der dreifache Preis, aber meist habe ich 500 % mehr Qualität. Und selbst 70 Cent mehr machen mich nicht mehr ärmer......

Nudeln allerdings zu weich zu kochen, ist mir persönlich ein Greuel. Es mag halt reine Geschmackssache sein, aber für mich ist es rein gar nix.


Gruß

Abraxas


Zitat (klaus1 @ 25.11.2007 20:38:29)

wir haben heute Mittag "Makkaronelli" von Birkel´s Nr. 1 gekocht. Auf der Packung steht "Mit Frischei goldgelb mit Biss" und "Kochzeit 7-8 Minuten. Wir haben reichlich Wasser genommen und es zum Kochen gebracht 98,3 °C. Dann die Nudeln rein, es hätten 5x so viel reingepasst. Nach der angegebenen Zeit hätten sie vielleicht ein Italiener essen können, wir haben 30 Minuten gebraucht bei wirklich sprudelndem Kochen. Dann waren sie für uns angenehm aber noch lange nicht schlabberig! (1 Nudel mit einem Gabelzinken in der Mitte aufgepiekt hingen die Enden nur wenig herab).
...

Hallo Klaus,

auch auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen aber ich glaube, du nimmst uns auf den Arm
:pfeifen:

das von dir beschriebene Problem glaub ich erst, wenn ich's selbst gesehen habe (und selbst dann würde ich vermutlich an meiner Wahrnehmung zweifeln ...)

es könnte sich hierbei auch um eine neue X-Akte handeln, mysteriös genug wäre es ja

nichtsdestotrotz wünsche ich dir viel Erfolg auf dem Weg zur perfekten Nudel

Zitat (klaus1 @ 25.11.2007 10:45:39)

Ich will nochmal dem Geschäftsführer auf die Füße treten, dass in den Nudelsortimenten mal wieder Makkaroni erscheinen. Ob´s hilft weiss ich nicht, denn angeblich hat er darauf keinen Einfluss.

Makkaronis gibts bei Kaufland

Probiers mal mit Nudeln vom denen da!
Wenn man die nur ne halbe Minute zu lang kocht, werden sie matschig :blink:


Lieber Klaus,


nimms mir nicht übel, aber es gab da mal einen Menschen, der sich Doktor Futtinger nannte, und der mit seinen Anfragen Heiterkeitsausbrüche auslöste.
Diese Diskussion über die al dente Nudeln erinnert mich irgendwie daran.

Nein, ich will dein Problem nicht herunterspielen.

Alien würde sagen "off topic"

Übrigens, was dieser Doktor geschrieben hatte, könnt ihr hier nachlesen.

https://forum.frag-mutti.de/index.php?act=S...opics&highlite=

"on topic"
Mit deinen Nudeln wünsch ich dir weiterhin viel Glück.

Bearbeitet von markaha am 28.11.2007 08:37:24


Zitat (markaha @ 27.11.2007 23:24:40)
...
nimms mir nicht übel, aber es gab da mal einen Menschen, der sich Doktor Futtinger nannte, und der mit seinen Anfragen Heiterkeitsausbrüche auslöste.
...
Übrigens, was dieser Doktor geschrieben hatte, könnt ihr hier nachlesen.

https://forum.frag-mutti.de/index.php?act=S...opics&highlite=


die Beiträge vom Doktor habe ich auch gelesen und ich habe dabei Tränen gelacht

kann ich zur Erheiterung nur wärmstens weiterempfehlen !!

Ich blicks auch nicht mehr richtig. Habe noch keine Nudel gesehen (und das sind Massen, die ich schon gekocht habe), die nicht weich geworden sind.
Wir wollen sie auch nicht "weich".

Das schafft sogar mein 12-jähriger Enkel. :pfeifen:

Ich habe das Gefühl, hier will uns jemand auf den Arm nehmen. :angry:


[QUOTE=markaha,27.11.2007 23:24:40] Lieber Klaus,


nimms mir nicht übel, aber es gab da mal einen Menschen, der sich Doktor Futtinger nannte, und der mit seinen Anfragen Heiterkeitsausbrüche auslöste.



dr. futti!!!!!!!!!! ach das war schön!!!!!!!!! rofl rofl rofl

meine nudeln mache ich übrigens so gut wie alle selber..... zur not kaufe ich nudeln im supimarkt, aber ohne ei- hab mal nen bericht über so ne fabrik gesehen, da war nicht nur eiweiß- und eigelb drin, was reingeflutscht ist :blink: :blink: :kotz:

Bearbeitet von sirena am 29.11.2007 17:35:14


Zitat (Weissnix @ 24.11.2007 22:51:42)
:D haben Spiralnudeln eigentlich Rechts oder Linksgewinde ? :pfeifen:

reingedreht werdensie im Uhrzeigersinn.
Weiß ich ganz genau, weil ich die früher immer zwischen din Fingern gedreht habe :pfeifen:

(Kann mir mal einer erklären, wann ein Gewinde links und wann rechts ist???)

Zitat (knuffelzacht @ 02.12.2007 11:50:56)
reingedreht werdensie im Uhrzeigersinn.
Weiß ich ganz genau, weil ich die früher immer zwischen din Fingern gedreht habe :pfeifen:

(Kann mir mal einer erklären, wann ein Gewinde links und wann rechts ist???)

guckst Du HIER

Hi Leute,

es hat zwar lange gedauert, aber jetzt habe ich mein Problem mit den zu bissfesten Nudeln gelöst.

Lösung 1:
Wenn sie laut Kochanweisung auf der Verpackung fertig sind (mir zu fest), schöpfe ich sie raus und fülle sie in ein mikrowellengeeignetes Gefäß. Dann füge ich etwas Kochwasser hinzu, so viel wie die Nudeln noch aufnehmen sollen und lasse sie auf halber Kraft nur noch wenige Minuten drin. Hier ist es tatsächlich so, dass auch die härtesten Hartweizengrießnudeln schnell aufgeben und so werden wie ich sie will. Ganz in der garen muss ich noch testen. Das geht aber laut diverser Internet-Köche auch problemlos.

Lösung 2:
Mein A...-Markt hat wieder kurze Eier-Makkaroni! Echte Makkaroni ungekocht 3-6 cm lang in schwäbischer Qualität, NICHT etwa die Penne Rigatori wie hier gesagt wurde. Da ich nicht weiß, wie lange es die nun wieder gibt habe ich mich bevorratet, die Mindesthalbarkeit endet 31.12.2012

Ich möchte mich nochmal bedanken, besonders für den Tipp mit dem Mikrowellengefäß. Ich habe jedoch ein ebenso gutes Noname-Gefäß genommen.

MfG
klaus1



Kostenloser Newsletter