Walnüsse

Hallo erst mal ............
habe ca 15kg Walnüsse die ich gerne im Schlafzimmer bei 18° lagern würde. Rolladen ist fast unten und Keine Heizung an. Meint Ihr das könnte funktionieren?

Vielen Dank für eure Mühe
11 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Dir auch ein freundliches Hallo!

Wenn Du die grünen Fruchtschalen von den Nüssen abgepult hast, solltest Du die Nüsse gründlich abbürsten, damit alle restlichen Schalen entfernt sind. Bitte die Nüsse nicht mit Wasser abwaschen. Die harte Schale wird weich und die Nüsse schimmeln schnell. Verschrumpelte oder schwarze Nüsse wirfst Du gleich weg, sie sind nicht mehr gut.

Nachdem die Vorarbeit erledigt ist, legst Du die Nüsse nach Möglichkeit flach - vielleicht auf Backbleche - zum Trocknen aus. Dies am besten in einem dunklen Raum, Keller o. ä., Bei einer Temperatur von 10 bis 15 Grad.

Schau ab und zu danach und wende die Nüsse ein wenig, damit sie rundum gleichmäßig trocken werden. Das kann sicher 2 - 4 Wochen dauern, aber dann hast Du wirklich leckere, aromatische und gesunde Walnüsse.

Etwas Geduld wünsch ich Dir und viel Erfolg!

:daumenhoch:

Bearbeitet von Brandy am 03.12.2019 20:21:56
War diese Antwort hilfreich?
hm...ich denke er hat die Walnüsse ohne Schale ,denn wo bekommt man noch Walnüsse um die Jahreszeit die ihre Schale noch haben :wallbash: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:
Kulinarische Grüße
Mondial
War diese Antwort hilfreich?

eine andere Variante sind <weiße Nüsse>

wenn du abends beim Fernsehen nebenbei die Nüsse knackst ...mit dem Hammer QUER zur Naht
- so bekommt man die Hälften im Ganzen aus der Schale

in dieser Jahreszeit sind die Nüsse noch genügend feucht
mit einem spitzen (Kartoffel-)schälmesser läßt sich die braune Haut abziehen

die Arbeit lohnt sich - sie werden dadurch besonders köstlich, weil in der Haut ein Großteil der Bitterstoffe sitzt

entweder danach im

oder als Konfekt karamellisieren

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 04.12.2019 01:50:54

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Mondial, 03.12.2019)
hm...ich denke er hat die Walnüsse ohne Schale ,denn wo bekommt man noch Walnüsse um die Jahreszeit die ihre Schale noch haben :wallbash: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:
Kulinarische Grüße
Mondial

Es ist absolut irrelevant, ob die Walnüsse, die der TE hier anspricht, noch die grüne Schale haben oder bereits davon befreit wurden.

Er hat nach der Vorgehensweise der Lagerung gefragt und bekam die Antwort darauf, wie man damit verfährt, damit die Nüsse haltbar bleiben.
War diese Antwort hilfreich?

Brandy, eine Frage: wieso sprichst du immer von grünen Schalen? Hab ich noch nie gesehen. Die sind doch braun?

War diese Antwort hilfreich?
Mondial: in jedem Supermarkt bekommst du im Moment Nüsse mit Schalen. Mir ist das Geknacke immer zuviel Dreck, ich kaufe die von Seeberger, die sind perfekt.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Isamama, 04.12.2019)
Brandy, eine Frage: wieso sprichst du immer von grünen Schalen? Hab ich noch nie gesehen. Die sind doch braun?

Klick mal hier und schau dir die Fotos an.
Da siehst du Walnüsse in der grünen Schale.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Isamama, 04.12.2019)
Brandy, eine Frage: wieso sprichst du immer von grünen Schalen? Hab ich noch nie gesehen. Die sind doch braun?

um die braunen, holzigen Schalen ist noch eine grüne (später schwarz werdende Hülle ....früher Haarfärbemittel)
genau wie bei Mandeln

es sind sogenannte Steinfrüchte - nur dass das Fruchtfleisch so dünn ist, dass es wie eine Haut aussieht

auch Aprikosen gehören dazu - deren Fruchtfleisch essen wir und die Kerne (eigentlich Steine) kann man ebenfalls knacken ---> erst dann kommt der Kern - sie sehen aus wie Mandeln und aus ihnen wird Persipan hergestellt
War diese Antwort hilfreich?
Nüsse direkt vom Baum haben noch die grüne Schale . Achtung ! Die färbt sehr stark , wehe man hat davon was unter der Schuhsohle ! Sie eignet sich jedoch hervorragend zum Einfärben , zb Schafwolle
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Jeannie, 04.12.2019)
Klick mal hier und schau dir die Fotos an.
Da siehst du Walnüsse in der grünen Schale.

Danke! Die sehen ja aus wie Kastanien. Kenne ich so nicht.

Tortenhummelchen, danke für die Erklärung
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Isamama, 04.12.2019)
Danke! Die sehen ja aus wie Kastanien. Kenne ich so nicht.
...

Könnte man in der Tat ein wenig mit Kastanien verwechseln, aber wenn man sie direkt vor der Nase hat, dann wieder doch nicht (es fehlen die Stacheln). :D

Am letzten Wochenende hatte ich im Garten ein paar mit grüner Schale gefunden, die waren unter Laub versteckt. Scheinbar halten die sich dort gut. Hab sie ausgepackt und für die Eichhörnchen hingelegt. ^_^
War diese Antwort hilfreich?

Walnüsse im Laden sind ja schon ohne ihre grüne Schale und getrocknet.
Isamama.....schau Dir mal dies Fotos an.
https://www.google.de/imgres?imgurl=https%3...QMygAegUIARDDAg

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Jeannie, 04.12.2019)
Klick mal hier und schau dir die Fotos an.
Da siehst du Walnüsse in der grünen Schale.

Besten Dank, daß Du die Erklärung geliefert hast!

Wenn die Walnüsse vom Baum fallen bzw. abgeschlagen werden, haben sie noch die grüne Schale. Die muß zuerst entfernt werden, damit die zuerst noch weiche, nach dem Trocknen dann harte, hellbraune Schale zum Vorschein kommt.

Im Handel bekommt man üblicherweise nur die fertig geschälten und getrockneten Walnüsse oder man kauft bereits von der harten Schale befreite Nüsse, z. B. wenn man sie zum Backen benötigt.

Bearbeitet von Brandy am 04.12.2019 10:47:17
War diese Antwort hilfreich?

Und wie ist das mit Walnüssen vom vergangenen Jahr, die kühl gelagert wurden? Sind die noch problemlos zu essen?

War diese Antwort hilfreich?
Hallo,

einfach mal eine probieren, dann weist du Bescheid :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?

Klar kann man die noch essen, aber sie sind nicht mehr so frisch im Geschmack, wie die neue Ernte. Vermutlich sind auch schon etliche vertrocknete dabei!

War diese Antwort hilfreich?

Bei mir zu Hause gibt es 4 Walnussbäume und ich kann bestätigen , dass die Nüsse , bevor sie vom Baum fallen eine grüne "Pelle" haben . Man nennt sie auch grüne Nüsse .
Zum trocknen kamen sie bei uns nach dem abbürsten auf zwei Holzböcke , auf denen ein großes Lochblech im Holzrahmen lag . Sie standen in der Speisekammer . Es kann ruhig hell sein , nur müssen sie viel Luft haben .
Man kann auch Obst oder kleine Kartoffelnetze nehmen und die dann frei hängend aufbewahren .

Bearbeitet von Schnuff am 08.12.2019 23:49:03

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Schnuff, 08.12.2019)
Bei mir zu Hause gibt es 4 Walnussbäume und ich kann bestätigen , dass die Nüsse , bevor sie vom Baum fallen eine grüne "Pelle" haben . Man nennt sie auch grüne Nüsse .
Zum trocknen kamen sie bei uns nach dem abbürsten auf zwei Holzböcke , auf denen ein großes Lochblech im Holzrahmen lag . Sie standen in der Speisekammer . Es kann ruhig hell sein , nur müssen sie viel Luft haben .
Man kann auch Obst oder kleine Kartoffelnetze nehmen und die dann frei hängend aufbewahren .

die "grünen Nüsse" sind nicht die die noch in ihrem Fruchtfleisch - das ist nämlich tatsächlich das drumrum - stecken.

Grüne Nüsse sind die noch unreifen Nüsse, deren "später harten Schalen" noch nicht angefangen haben zu verholzen - sie werden ab Anfang Juni bis spätestens Johanni (24.6.) zum einmachen geerntet

übrigens: es gibt eine geniale Methode die Nüsse in großen Mengen so zu knacken, dass die Hälften heil bleiben ....wurde mal in ARTE zu Tisch in ..? gezeigt
habe das Video wiederentdeckt

https://www.youtube.com/watch?v=6IN3STW6vAs

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 09.12.2019 00:22:49
War diese Antwort hilfreich?
Walnüsse lassen sich auch mit einem Messer aufdrehen, so daß die beiden harten Schalenhälften intakt bleiben: An der stumpfen Nußflanke (gegenüber der Seite mit der kleinen Spitze) mit einem Messer in die Ritze von den Schalenhälften stechen, Messerfläche dabei parallel zur Ritzenebene. Nuß festhalten und Messer leicht um seine Längsachse drehen.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (ghostrider, 09.12.2019)
Walnüsse lassen sich auch mit einem Messer aufdrehen, so daß die beiden harten Schalenhälften intakt bleiben: An der stumpfen Nußflanke (gegenüber der Seite mit der kleinen Spitze) mit einem Messer in die Ritze von den Schalenhälften stechen, Messerfläche dabei parallel zur Ritzenebene. Nuß festhalten und Messer leicht um seine Längsachse drehen.

um an heile Kernhälften zu gelangen ist diese Methode leider unpraktisch, denn die liegen parallel dazu in der harten Schale.
Will man sie jetzt mit dem Messer heraushebeln zerbrechen sie meist.

zum anmalen der holzigen Schalen als Weihnachtsschmuck ist das allerdings nebensächlich - für die Bäckerinnen ist das QUER knacken die Methode der Wahl
War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage


Passende Tipps
Walnüsse richtig knacken: quer knacken
Walnüsse richtig knacken: quer knacken
6 9
Bananen-Walnuss-Kastenkuchen
Bananen-Walnuss-Kastenkuchen
5 1
Grillsauce mit viel Kalorien - aber lecker
26 2
Aprikosenmuffins - schnell und lecker
30 8