Festliches Anstoßen ohne Alkohol
Festliches Anstoßen ohne Alkohol
Gewinne ein XXL-Paket von Jörg Geiger

Häkelarbeit öffnen

Hallo
Ich habe da ein Problem.
Ich häkel Kuscheltiere, jetzt ist mir bei meinem aktuellen Tier (ein Igel) passiert, dass der Kopf nicht fest genug ausgestopft ist, ich habe ihn aber bereits fertig gehäkelt, ausgestopft (leider zu locker) und auch schon die Fellwolle (dient als "Stacheln") verarbeitet.
Gibt es eine Möglichkeit die Arbeit an einer Stelle zu öffnen weiter auszustopfen und dann wieder zuverachliesen ohne das der gesamte Kopf sich aufribbelt?

Vorab schon vielen Dank für eure Hilfe :)

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Ich kann mir nicht genau vorstellen, wie der Igel samt Fellwolle aussieht. An welchem Ende du angefangen hast und wo du die Arbeit beendet hast. Am besten wäre es, wenn du so weit auftrennst, bis du an die Stelle kommst, wo du den Kopf ausgestopft hast und ihn dann weiter ausstopfst. Wenn das wegen der Stacheln nicht mehr geht, könntest du an einer Stelle ein kleines Loch in den Kopf schneiden, wo du danach ein anderes Element (Ohr, Mund, Nase/Schnauze) draufsetzen kannst, so dass der Schnitt und das Zusammennähen nach dem Ausstopfen nicht auffällt. Gehäkeltes rubbelt sich nicht so schnell auf, wie Gestricktes.
:stricken:

War diese Antwort hilfreich?

Stell doch mal ein Bild davon als Avatar ein. Dann können wir uns auch besser vorstellen was du damit meinst.

War diese Antwort hilfreich?

Ich denke, dass du mit der Nase angefangen und den Körper am Bobbes beendet hast. Da müsste es doch (eigentlich) einen Faden geben, den du vernäht hast. Den würde ich suchen und die Arbeit ein wenig aufribbeln, sodass du das Füllmaterial weiter in den Kopf stopfen kannst. Das würde ich vorsichtig bspw. mit der Rückseite eines Stiftes machen, so musst du nicht unbedingt viel aufribbeln. Das einzige, was vielleicht Arbeit machen könnte ist, dass du die "Stacheln" entfernen musst. Hast du die Wolle geknotet oder nur durch die Maschen gezogen? Wenn es geknotet ist, dann funktioniert die Ribbelei nicht.
Andererseits... an der Nase müsste es ja (eigentlich) auch einen Faden geben. Dann wäre die Sache einfacher, um Füllmaterial reinzubringen. Du müsstest dann nur wieder alles zuhäkeln.

:hmm:

War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage


Passende Tipps
Garnreste sinnvoll verwerten: als Füllmaterial
Garnreste sinnvoll verwerten: als Füllmaterial
18 7
Gardinenröllchen als Reihenzähler beim Stricken & Häkeln
Gardinenröllchen als Reihenzähler beim Stricken & Häkeln
35 29
Keine tropfende Ölflasche mehr
Keine tropfende Ölflasche mehr
11 6
Keine klebrigen Ölflaschen mehr
Keine klebrigen Ölflaschen mehr
7 6
Katzenspielzeug häkeln
Katzenspielzeug häkeln
17 10