Spinat und Champignons aufwärmen?

Man hat früher immer gelernt, dass man Spinat und Champignons nicht wieder aufwärmen darf.
Zumindest behaupteten das meine Großmutter und meine Mutter. Stimmt das eigentlich, oder ist das nur ein Ammenmärchen? Wer hat damit Erfahrungen?

Viele Grüße
Pascale
12 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Ich kenne die Grundskepsis, die bleibt, wenn man sowas mal gelernt hat. Die steckt mir auch tief in den Knochen.

Aber ich denke, das ist ein Ammenmärchen. Wichtig ist, dass man die Speisen schnell runterkühlt und sofort in den

Ich glaube, die rohen Champignons, die in Supermärkten manchmal verkauft werden, ob wohl ihre besten Zeiten längst vorbei sind, sind ein größeres Gesundheitsrisiko.
War diese Antwort hilfreich?

Vielen Dank, Victoria. Das Schlimmste ist, dass ich einen Mann habe, der auch noch auf der alten Weisheit besteht ... ;)

War diese Antwort hilfreich?
Hallo und willkommen hier!

Heutzutage kann man Spinat wieder aufwärmen. Voraussetzung hierfür ist zum einen, daß der Spinat nicht übermäßig lange warmgehalten wurde und zum anderen sollte fertig gegarter und übriggebliebener Spinat so bald wie möglich im Kühlschrank gelagert werden.
Im Spinat ist Nitrat enthalten, aus welchem sich bei zu warmer Lagerung giftiges Nitrit bildet. Bei der entsprechenden Lagerung im Kühlschrank wird aber eine Bildung von Nitrit weitestgehend verhindert.
Die Regelung des Nicht-Aufwärmens stammt noch aus der Zeit, als es keine Kühlmöglichkeiten - so wie heute die Kühlschränke - gab. Die Lagerung im Kühlschrank verhindert also die Ausbreitung der Giftstoffe im Spinat.

Pilzgerichte mit Champignons lassen sich durchaus wieder aufwärmen. Voraussetzung hierfür ist, daß das Gericht auf mindestens 70 Grad erhitzt wird. Ebenso wichtig ist, daß das vorbereitete Gericht im Kühlschrank aufbewahrt wurde.
Früher hatte man diese durchgängigen Kühlmöglichkeiten nicht, so daß die Pilze, die ja haupfsächlich aus Eiweiß und Wasser bestehen, sehr schnell verdarben.
Sollte vom Pilzgericht also etwas übrig bleiben, ist es sinnvoll, es so schnell wie möglich - vielleicht zuerst in einem kalten Wasserbad - herunterzukühlen und dann im Kühlschrank bis zum weiteren Verzehr zu lagern.

Das alles kann man auch im Netz nachlesen, wenn man "Spinat wieder aufwärmen" und "Champignongerichte aufwärmen" eingibt.

In jedem Fall aber mußt Du Dir keine Sorgen machen, wenn Du die diversen Zubereitungen nach ordnungsgemäßer Lagerung wieder aufwärmen möchtest.
War diese Antwort hilfreich?
Oh, was für eine ausführliche und wirklich hilfreiche Antwort, weil sie auch nachvollziehbare Erklärungen enthält.
Vielen Dank, Brandy.

Ich bin ja noch ganz, ganz neu hier und weiß auch noch nicht mal, wie man sein Profil vervollständigt. Deswegen steht
wohl bei mir auch "Junggeselle", nehme ich an. Aber das alles wird schon im Laufe der Zeit noch kommen.

Jetzt danke ich erst mal für das wirklich freundliche WILLKOMMEN!
War diese Antwort hilfreich?
Sehr gern! :freunde: :blumenstrauss:

Den Titel "Junggeselle" bekommt man grundsätzlich als Neuling hier. Nach einer gewissen Anzahl Postings wird dieser entsprechend geändert und nach einer weiteren Anzahl - ich weiß im Moment nicht nach wievielen - kannst Du diesen neuen Titel dann sogar nach Deinem eigenen Geschmack und Wunsch ändern.

Warte einfach nur die Zeit ab!

Viel Spaß noch hier bei den Muttis! :daumenhoch:
War diese Antwort hilfreich?
Ich glaube man braucht 100 Beiträge.

Ich weiß noch, als ich hier anfing, fragte ich mich wie soll ich jemals 100 Beiträge zusammen bekommen. :D
War diese Antwort hilfreich?
Stimmt, durcherhitzen ist immer eine gute Sache. In der

Und abkühlen geht derzeit draußen, im "großen Kühlschrank", ganz fix. Wenn nach dem Essen Reste über sind, werden die eingetuppert und kommen auf den Balkon. Da sind sie nach spätestens 1-2 Stunden kalt genug für den Kühlschrank. Oder - je nach Wetterlage und Verpackung - kann man sie auch ganz draußen lassen.

Bearbeitet von Victoria Sponge am 06.12.2019 15:57:37
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (JUKA, 06.12.2019)
Ich glaube man braucht 100 Beiträge.

Ich weiß noch, als ich hier anfing, fragte ich mich wie soll ich jemals 100 Beiträge zusammen bekommen. :D

ging mir am anfang auch so, aber 100 beiträge habe ich mittlerweile doch geschafft.

ich wärme spinat und pilze auch immer auf und wiir hzaben das bisher ohne schaden überlebt. ;)
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (tante ju, 06.12.2019)
...

ich wärme spinat und pilze auch immer auf und wiir hzaben das bisher ohne schaden überlebt. ;)

Genau :daumenhoch:
War diese Antwort hilfreich?
Ach, SO ist das mit "Junggeselle"!!! :D Jaaaa, da bin ich allerdings noch eine seeeeeeeehr junge Gesellin ... obwohl ansonsten
an Jahren nicht mehr ganz so knusprig. :P

Vielen Dank für deine Hilfestellungen, Supermutti!!! :)
War diese Antwort hilfreich?
Hab sehr gern geholfen, gehört sich doch so hier bei den Muttis! :freunde:

Den Titel "Supermutti" hab ich mir übrigens nicht selbst verliehen, so vermessen bin ich nicht. Dieser Titel wurde mir automatisch von der Redaktion verliehen. Aber ich denke, ich werde ihn bei Gelegenheit in einen etwas persönlicheren abändern. :daumenhoch:

Supermutti klingt tatsächlich sehr überheblich und das bin ich ganz sicher nicht! :pfeifen:

Bearbeitet von Brandy am 06.12.2019 22:11:15
War diese Antwort hilfreich?

Och, lass man ... ich finde das nett! :)

War diese Antwort hilfreich?

p.u.teufel,
als erstes auch von mir ein herzliches willkommen.
Ergänzend zu den Posting möchte ich noch folgendes sagen:
Es stimmte, dass man Spinat und Pilze nicht mehr aufwärmen sollte.
Warum:
Diese Erfahrung stammt aus der Zeit, als es noch keine Kühlschränke gab und, wenn überhaupt, Eisschränke in den Haushalten.
Ich lasse meinen übrigen Spinat und anderes Essen, immer etwas auskühlen und dann ab in den Kühlschrank, oder zur Zeit auf den Balkon (Kühlschrank ohne Nebenkosten :rolleyes: )

Bearbeitet von dieter01 am 07.12.2019 12:44:23

War diese Antwort hilfreich?
Wurde alles bereit gestern mitgeteilt!
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Brandy, 07.12.2019)
Wurde alles bereit gestern mitgeteilt!

@Brandy,
Es ging mir nicht darum, wie der Rest vom Spint gekühlt aufbewahrt wird, sonder darum, wo die Meinung her kommt, dass Spinat und Pilze nicht aufgewärmt werden sollte.

Bearbeitet von dieter01 am 07.12.2019 19:05:17
War diese Antwort hilfreich?
Der TE ging es darum, ob diese alte Regelung heute noch Gültigkeit hat. Diese Frage wurde ihr bereits beantwortet. Du hast das Gleiche einfach wiederholt.

Aber egal, vielleicht hast Du das vorab Geschriebene anders wahrgenommen.
War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage


Passende Tipps