Hustensaft ausgelaufen in Schublade - entfernen

Hi,

mir ist in einer Holzschublade Hustensaft ausgelaufen. Leider zu spät gesehen und dass ist jetzt getrocknet.

Wie bekomme ich das weg, ohne mir ein paar schöne Abende mit Schmirgelpapier zu machen :-)

Hier ein Bild:*** Link wurde entfernt ***
5 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Dir auch einen nettes Hallo und Guten Abend,

ich würde es mit einem Spüllappen versuchen, immer wieder auswaschein und auswischen. Damit solltest du einiges an Hustensaft auflösen und wegwischen können. Geduld wirst du aber trotzdem brauchen.

Toi toi toi :blumen:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Binefant, 14.01.2020)
Dir auch einen nettes Hallo und Guten Abend,

ich würde es mit einem Spüllappen versuchen, immer wieder auswaschein und auswischen. Damit solltest du einiges an Hustensaft auflösen und wegwischen können. Geduld wirst du aber trotzdem brauchen.

Toi toi toi :blumen:

Würde ich auch empfehlen. Hustensaft ist wasserlöslich.
Mit Schmirgelpapier verschmierst Du nur alles, auch das Schmirgelpapier.
Viel Erfolg!
War diese Antwort hilfreich?

Was auch helfen könnte wäre die Schublade (so sie nicht zu groß und unhandlich dafür ist)

über einen

diese Methode schützt Holz besser

wenn das Holz wieder ganz trocken ist kannst du dir überlegen ob du es für später natürlich Versiegeln möchtest

dann mit sehr feinem Schmirgelpapier anschleifen, mit Leinöl hauchdünn einpinseln und nachreiben

ACHTUNG am besten an einem warmen Tag in der Sonne - Leinöl hat die Tendenz "wenn es ihm zu kalt ist" nicht vernünftig zu trocken sondern nur klebrig zu werden.
wenn es richtig trocken ist nochmals mit Bienenwaschs versiegeln

Bitte Leinöllappen nach getaner Arbeit IMMER in einem Wassereimer gründlich auswaschen bevor er entsorgt wird - Leinöl kann sich leider beim verdunsten (und da reicht schon die Luft im Mülleimer) selbst entzünden
Wer den Lappen weiterverwenden möchte kann es aber auch "wie Opa" machen - in eine fest verschließbare Metalldose (nur wenig größer als der Lappen/zB alte Farbdose) geben

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Tortenhummelchen, 15.01.2020)
Was auch helfen könnte wäre die Schublade (so sie nicht zu groß und unhandlich dafür ist)
über einen Topf voll kochendes Wasser in den heißen Dampf zu halten und alle paar Minuten die schon aufgelöste Masse mit einem leicht feuchten Lappen aufzunehmen


Und wenn die Schublade sich dann im heißen Dampf gründlich verzogen hat, macht der TE einfach einen neuen Thread auf:
"Schublade klemmt - wie kann ich sie wieder gängig machen?" :pfeifen:

Ich würde mich an Binefants Vorschlag halten.

Bearbeitet von Jeannie am 15.01.2020 09:31:18
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Jeannie, 15.01.2020)
Und wenn die Schublade sich dann im heißen Dampf gründlich verzogen hat, macht der TE einfach einen neuen Thread auf:
"Schublade klemmt - wie kann ich sie wieder gängig machen?" :pfeifen:

Ich würde mich an Binefants Vorschlag halten.

:sarkastisch: :sarkastisch: :sarkastisch:
War diese Antwort hilfreich?
Der Hustensaft besteht doch wahrscheinlich hauptsächlich aus Zucker, das müsste sich mit einem feuchten Lappen abwischen oder abtragen lassen. Ggf auch mit der rauen Seite vom Spülschwamm. Damit bekommt man sogar festgebrannte Zuckerreste vom Backblech weg.
War diese Antwort hilfreich?

Auch mal vielen Dank an die Tipps. Ich habs jetzt so gemacht, dass ich einfach ein feuchtes Küchenpapier daraufgelegt habe, dann kann das immer für ein paar stunden gut "anweichen".

Hab mir dann ne billige Handbürste geholt (1€ laden) und immer mal gebürstet. Grob würde ich sagen die Hälfte ist weg bislang. :D

Widerspenstiges Zeug ist das aber auch <_<

War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage


Passende Tipps
Mein bester Hustensaft - Grapefruitsaft & Honig
Mein bester Hustensaft - Grapefruitsaft & Honig
11 135
Hochsitzbrause - Jägermeister mit Cola
12 8
Hustensaft einfach und wirksam
12 12
Hardcore Hustensaft für Erwachsene selbst gemacht
9 8