boden der wohnung immer nass: boden der wohnung immer nass

Neues Thema Umfrage

Hey ho: D

Bin aktuell etwas ratlos. Ich wohne seit letztem Jahr in einer 80 qm Wohnung in der Stadt.
Habe jetzt, seitdem es etwas kälter ist, das Problem, das sich dauernd Wasser im Schlafzimmer auf dem Boden ansammelt. Ich habe die Heizung konstant auf 2 und lüfte morgens 10 min, sowie abends 10-15 min mit Durchzug. Die Fenster sind am Rand auch öfter beschlagen bzw. "wässrig". Unter der Wohnung ist direkt der Keller, der nicht geheizt wird. Als Boden sind Fliesen gelegt, die auch immer schweinisch kalt sind. Na ja ... hat evtl. jemand nen Tipp, was man dagegen machen kann? In meiner letzten Wohnung (2. stock) hatte ich das Problem nicht, und das hier ist erst meine 2. Wohnung^^ noch zu erwähnen wäre das nur im Schlafzimmer passiert (PC eck, da sitze ich meistens: D)



lg


Ich würd das schleunigst dem Vermieter melden.


hey, danke schonmal für die antwort^^ ich hatte mal meine vermieterin drauf angesprochen, die meinte aber ich würde angeblich falsch lüften und das wäre vorher noch nie gewesen <_<


Moin.
Ich würde sagen, dass es eine Kältebrücke entweder nach draußen oder zum Keller hin gibt. Passiert meist durch Baumängel oder Isolierfehler.
Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit speichern als kühle. Daher kondensiert das Wasser bevorzugt an solchen Stellen.
Und mit Lüften kommst du da nur sehr schlecht bei. Die Luft zieht auf gradem Weg durchs Zimmer und nimmt nicht den Umweg über die Ecke.
Sollte ein Umzug nicht in Frage kommen, hättest du nun folgende Möglichkeiten.
1. Du hast eine eigene Rechtschutzversicherung für Mietangelegenheiten. Dann lässt du dich da beraten.
2. Du bist Mitglied im Mieterschutzbund. Dann lässt du dich da beraten.
3. Du wirst Mitglied im Mieterverein und machst bei 2. weiter.
4. Du machst den Vormieter ausfindig und sprichst mit dem.
5. Du machst nichts.

Du hast die Wahl.
Viel Erfolg.


Hey,
deine Schilderung spricht sehr stark für Baumängel - je nach Alter des Hauses - irgendwas ist kaputt gegangen (beispielsweise Wasser-/Abwasserleitungen etc) oder bei Neubau ist leider meist Pfusch der Grund

leider finde ich den Beitrag nicht wieder - gestern oder vorgestern lief gerade soetwas im Fernsehen - ich war der Meinung es sei die Sendung : Markt - scheint aber eine andere gewesen zu sein

die Stichworte mit denen du (leider nur Werbe-) videos findest - aber dir evt zumindest einen ersten Eindruck zu dem Thema holen kannst

wären : Horizontalsperre und flüssiges Paraffin

....das sind die einzigen Punkte die ich mir definitiv merken konnte -- vielleicht hilft dir das schon mal ein klein wenig weiter


Könnte es diese Sendung gewesen sein?
Habe sie aber selbst nicht gesehen.


Jetzt im Winter ist es draussen kalt, aber trocken - warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen. Das Schlafzimmer ist wohl der kälteste Raum, die Fenster und der Boden sind die kältesten Stellen im Raum, da kondensiert das Wasser aus der Luft, besonders nachts. Vielleicht kannst Du die Heizung tagsüber etwas mehr aufdrehen, damit der Unterschied zu den anderen Zimmern nicht so groß ist.
Also Lüften ist OK, aber möglichst noch häufiger und kürzer: wenn Du Durchzug machst und Dich in die Mitte der Wohnung stellst, ist die Luft schon fast ausgetauscht, wenn der kalte Luftzug bei Dir ankommt. Andererseits entfernst Du nur den WasserDAMPF aus der Wohnung, die Flüssigkeit selbst braucht viel länger zum wegtrocknen.
An den Fenstern ist das eigentlich OK, da kannst Du es einfach öfter wegwischen. Der Boden ist zum Keller offenbar kaum isoliert: da könnte der Vermieter mal die Kellerdecke isolieren; ich glaube, da gibts sogar eine Förderung dafür. Vielleicht ist im Keller auch dauernd ein Fenster auf? Etwas permanente Luftzufuhr ist vielleicht nötig für die Heizung; ansonsten auch hier nur stoßlüften.
Du könntest auf den Fliesen einen isolierenden (und wasserfesten) Belag legen, z.B. PVC Boden. So eine Schaumstoffdämmung, wie oft unter Laminat verlegt, könnte auch helfen; Laminat selbst würde ich wegen der Feuchtigkeit lassen.
Horizontalsperre hilft nur gegen Feuchtigkeit, die in den Wänden aufsteigt - das würdest Du auch im Sommer merken.

Bearbeitet von chris35 am 29.01.2020 14:49:58


Zitat (Jeannie, 29.01.2020)
Könnte es diese Sendung gewesen sein?
Habe sie aber selbst nicht gesehen.

nein - leider die war es nicht

...in der Sendung war ein "Patchwork-Paar" zugunsten der Kinder (jeder eigenes Zimmer) mit dem Schlafzimmer in den Keller gezogen und brauchte dadurch dauern Raumentfeuchter --- elektrisch / die "Tütchen" waren als nicht geeignet auch genannt worden

als die Horizontalsperre gemacht war, war auch das Problem beseitigt

HA !!!

nachdem ich eben auf Jeannies Beitrag geantwortet habe und näher geschildert habe was in der TV Sendung im Einzelnen vorkam

hab ich nochmal mit anderen Suchbegriffen gegoo.....

und siehe da - es war doch MARKT - vorgestern NDR ....bin doch noch nicht so alt wie ich mir vorkam

hier der Link gültig bis 27.01.2021

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/mark...markt13382.html


hey leute!

danke für die ganzen antworten. scheinbar mache ich ja nichts falsch und werde mich nochmal mit dem vermieter in verbindung setzen. sollte da nichts rauskommen ab zum mieterbund.. hab keine lust da am ende schimmel in der wohnung zu haben

lg


schreib ein protokoll, wann du was mit wem besprochen hast, mit datum und uhrzeit am besten - falls das mal in einem schrieb dann belegt werden soll.


Zitat (laluna*, 29.01.2020)
schreib ein protokoll, wann du was mit wem besprochen hast, mit datum und uhrzeit am besten - falls das mal in einem schrieb dann belegt werden soll.

...und im Router - hinterlegte Telefondaten speichern und bei Bedarf ausdrucken .....ich hatte mal einen Router da ging das nur über Screenshot - aber so hatte ich dann auch ein Belegdokument über die geführten Telefonate - zusätzlich zum handschriftlichen Protokoll

Neues Thema Umfrage