Gegen Mitesser mit ├╝ber 35

Neues Thema Umfrage

Hi,

schon seit ich denken kann habe ich mehr oder wneiger viele Mitesser, v.a. auf der Nase und rechts und links daneben. Ich habe auch recht fettige Haut. Ich habe mal eine Zeit lang Abends beim Duschen das Gesicht mit Apfelessig eingerieben, hier bin ich mir nicht sicher ob es überhaupt eine geringe Wirkung hatte - Besserung kann auch Zufall gewesen sein. Ich will dem Problem nun aber begegnen und Suche nach Möglichkeiten. Im Netz hab ich zwar Sachen gefunden von Backpulver über Zitronensaft und was wieß ich, ich hatte aber immer den Eindruck das ist für zeitweise Probleme. Bei mir ist das dauerhaft - mal mehr mal weniger. Überschminken ist auch keine Lösung.

Jemand eine Idee (außer zum Hautarzt zu rennen).

Clara

Überschminken von Hautunreinheiten ist nie eine Lösung.
Such dir eine gute Kosmetikerin, die auch wirklich eine gute Ausbildung hat und auch etwas was von dem Zusammenhang von Haut und Ernährung versteht oder geh mal zum Hautarzt. So etwas hat immer eine Ursache.

Zitat (Clara83, 06.02.2020)
Jemand eine Idee (außer zum Hautarzt zu rennen).

Ich würde mal zu einer GUTEN Kosmetikerin gehen.

Und aus dem Bereich "Ausmittel" gibt nichts?

Zitat
Such dir eine gute Kosmetikerin, die auch wirklich eine gute Ausbildung hat


Ich frag mich gerade wie ich eine solche Kosmetikerin von einer unterscheiden soll die keine gute Ausbildung hat. :P Ich bin für Abschlussnoten auf den Namensschildern :ph34r:

Clara, überschminken oder mit Hausmitteln behandeln, ist keine gute Idee, zumal Du das Problem schon lange hast.
Ich habe Probleme mit meiner Haut im Gesicht seit meiner Jugendzeit und muss regelmässig zum Hautarzt gehen, um es in Schach zu halten.
Nur der Hautarzt kann Dir sagen, was das ist und eine entsprechendes Mittel verschreiben.
Meines wird extra in der Apotheke angemischt.

Zitat (Clara83, 06.02.2020)
Ich frag mich gerade wie ich eine solche Kosmetikerin von einer unterscheiden soll die keine gute Ausbildung hat.  :P  Ich bin für Abschlussnoten auf den Namensschildern  :ph34r:

Jede gut ausgebildete Kosmetikerin hat ein Abschluss Diplom einer guten Kosmetikschule in ihrer Praxis hängen und kennt sich mit Dermatologie aus.
Natürlich arbeitet so eine Kosmetikerin nicht im 5 € Bereich

Bearbeitet von idun am 06.02.2020 14:55:20

Hallo,
ich bin über 60 und habe auch schon ewig das Problem mit den kleinen Mitessern rechts und links der Nasenflügel.
Da ich auf viele Zutaten allergisch reagiere, bekomme ich nach jedem Essen Niesanfälle und verbrauche so massenhaft Papiertaschentücher. Ich vermute, dass der feine Papierstaub sich dort absetzt und dann die verstopften Poren verursacht.
Drücken kann man da schlecht, aber sie müssen weg.

Früher war ich ab und zu bei einer Kosmetikerin und die hatte so ein Teil aus Edelstahl, mit dem sie die kleinen Dinger schnell und effektiv enternt hat. Vor einigen Jahren sah ich so einen Pickelentferner mal zu fällig in einem Supermarkt. Damit ist das Problem bei mir quasi gelöst. Sobald sich da was zeigt, gehe ich mit der Metallschlaufe (von oben nach unten) über den Bereich. Anschliessend desinfiziere ich mit etwas Alkohol aus der Apotheke.

Es gibt diese Dinger inzwischen bei vielen Anbietern. Hier mal ein Beispiel

LG Taita:

Bearbeitet von Taita am 06.02.2020 16:29:11

Ich würde eine zeitlang auf Fleisch verzichten.

Warum der eine mehr und der andere weniger Talg produziert weiß man nicht genau.
Es können fettes Fleisch, Zucker, aber auch Stress die Ursache sein.
Hormonproduktion spielt auch eine Rolle.
Würde zum Hautarzt gehen. Und mit ihm das abklären.

Kenne das Problem auch
War beim Hautarzt und habe ne retinol salbe bekommen welche sehr aggressiv ist
Die Haut schält sich ab man darf nicht in die Sonne weil sonst unschöne Flecken entstehen können. Hab sie über den Winter genommen — gelitten — u was hat’s gebracht — nichts
Außer einer teuren Salbe mit viel Chemie

Habe auch den Löffel gekauft — Apotheke — nennt sich komedonenlöffel — gibt keine bessere Möglichkeit mitesser komplett auszudrücken als mit diesem und ich bin auf die Naturkosmetik von r.i.n.g.a.n.a umgestiegen — chemiefrei — u seit dem wird mein Hautwolf von Woche zu Woche besser.

Natürlich wie schon geschrieben wurde kann es auch am Stress oder an der Ernährung liegen oder gar am Rauchen (sofern du rauchst) aber auch Zucker u diese ganzen Fertiggerichte zu wenig Obst u gemüse können dazu beitragen.

Achte auf eine ausgewogene gesunde saisonale Ernährung viele Ballaststoffe und hochwertige chemiefreie Hautpflege und den Löffel um diese lästigen Dinger schonend zu entfernen :) Lg a.

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter