Löcher in Hemdenärmeln: Immer an der selben Stelle Löcher

Neues Thema Umfrage
Hallo liebe Leute,
ich trage beruflich täglich Herrenhemden, verschiedener Hersteller (Olymp, Seidensticker, Marvelis).
Ich habe immer nach einer gewissen Tragezeit (meist nach nem halben Jahr / dreiviertel Jahr) das Problem, dass sich am Übergang zwischen Ärmelstoff und Bündchen Anfangs kleine Löcher im Stoff bilden, die dann meist recht schnell größer und unsansehnlich werden.
Was mache ich falsch?

Vielleicht kann mir jemand von euch helfen bzw. mir nen Tip geben.

Danke

LG
Jörg
2 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Mal genau beobachten, woran es liegen könnte. Irgendwas scheint den Stoff an der Stelle zu bearbeiten.

Die Uhr oder anderer Schmuck vielleicht?
Der Jackenärmel?
Irgendwas auf dem
Schiebeschranktür, die entlangschrabbert, wenn die Jacken drin hängen?
Angewohnheiten, z.B. die Art, wie das Hemd angezogen wird, ggf hältst du dabei unbewußt das Bündchen fest und ziehst dran.
War diese Antwort hilfreich?
die Ursachensuche hat Victoria Sponge schon beschrieben - eine Abhilfe wäre sobald sich die kleinen Löcher zeigen
die Manschetten aufzutrennen den Stoff an der Stelle mit Vlieseline verstärken und die Manschette wenige Millimeter höher wieder ansetzen - dadurch bleibt die Ärmellänge fast vollständig erhalten

...übrigens am Schriebtisch ist oft die Auflage "art" der Handgelenke an der Tastatur eine Ursache

es gibt Ärmelraffer - eine Art elastisches Schmuckband für Frauen für Herren eher ein neutrales Gummiband
so bleibt die Manschette höher am Arm - damit ist das Problem oft schon erledigt
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter