Toilettenrand reinigen

Beim Umzug in eine neue Wohnung muss die vorhandene Toilette gereinigt werden. Gerade unter dem Toilettenrand ist ein unsaubere Rand zu sehen. Ich vermute, dass es sich um Kalkablagerungen und Urinstein handelt. Hat jemand eine Idee?
9 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Mit dem Suchwort Toilette reinigen bekommst du hier in der Gruppensuche ganz viel Input.

ach ja: hallo und guten Abend, herzlich Willkommen hier in der Gruppe :blumen: ... soviel Zeit sollte auch bei verdreckter Toi sein :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?
Danke für die lieben Aufnahmegrüße.
War diese Antwort hilfreich?
Ich denke, es ist am einfachsten, ein neues Klo anzubauen. Das kostet nicht die Welt und geht garantiert schneller, als stundenlang zu schrubben.
War diese Antwort hilfreich?
Die TE sprach vom Umzug in eine neue Wohnung und von der dort vorhandenen Toilette. Von daher kann man vermutlich davon ausgehen, daß es sich um eine Mietwohnung handelt.

Auch, wenn es sich hier "nur" um eine Toilette handelt, deren Erneuerung noch nicht einmal teuer sein muß, so ist im Fall der Mietsache zuerst einmal der Vermieter zu fragen, ob dieser eine neue Toilette einzubauen bereit ist.

Erfahrungsgemäß tun sich Vermieter oft schwer damit, auch nur eine kleine Geldsumme zu investieren und so ist es zuerst sicher angebracht, das stille Örtchen mit eigenen Ideen und ggfs. Muskelkraft zu reinigen!

Der Einbau - in Eigenregie - einer neuen Toilette kann u. U. zu Unstimmigkeiten mit dem Vermieter führen und ob das wegen einer neuen Toilettenschüssel gleich am Beginn eines Mietverhältnisses sinnvoll ist, wage ich doch zu bezweifeln.

Bearbeitet von Brandy am 15.03.2020 22:12:57
War diese Antwort hilfreich?
Ich meinte mit meinem Vorschlag auch, dass die TE selbst ein Klo kauft - also auf eigene Kosten. Dagegen wird auch der skurriliste Vermieter nichts einwenden.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (SieErPaar, 15.03.2020)
Ich meinte mit meinem Vorschlag auch, dass die TE selbst ein Klo kauft - also auf eigene Kosten. Dagegen wird auch der skurriliste Vermieter nichts einwenden.

Trotzdem würde ich das mit dem Vermieter absprechen, da die Toilette dann in das Eigentum des Vermieters übergeht.
Sollte es sich um eine "Billigtoilette" aus dem Baumarkt handeln und der Vermieter hatte eine Markentoilette eingebaut (wie bei mir), kann es beim Auszug spätestens zu Problemen kommen.

BTW: wer von SieErPaar hat denn nun geschrieben? Wolltet Ihr das nicht dokumentieren?
War diese Antwort hilfreich?

Ja - sorry. Ich vergesse es immer wieder. Ich streue mir Asche aufs Haupt.

Er von SieErPaar

War diese Antwort hilfreich?

Kein Problem, ich wollte nur daran erinnern.
BTW: ein Er oder ein Sie würde auch reichen, das ist kürzer und besser zu schreiben. ;)

War diese Antwort hilfreich?
Ich danke euch für die Gedanken, die ihr euch macht. Es ist tatsächlich so, dass der Vermieter schon nicht so davon angetan ist auch noch eine neue Toilette zu installieren.
Wir möchten es ersteinmal aus eigener Kraft probieren.
Da ich keine Ahnung von Installationsarbeiten habe, bleibt mir nur der Versuch der Reinigung übrig. Ich habe hier in dem Forum schon einige Tips gelesen. Ich versuche sie am Wochenende umzusetzen.
Danke euch.
War diese Antwort hilfreich?

Sehr gern und danke ebenfalls für Deinen Bericht, wie Du weiter vorgehen wirst!

War diese Antwort hilfreich?

Danke für Deine Rückmeldung und berichte mal, was geholfen hat.

War diese Antwort hilfreich?

Ich reinige den Toilettenrand immer so:
Gut mit Reiniger einsprühen und nach einiger Zeit mit Putzschwamm reinigen.
Gummihandschuhe nicht vergessen.
Eventuell mehrmals wiederholen.
Wer die Brause der Dusche in Reichweite hat damit spülen unter dem Rand.
Das geht bei mir ohne dass die Brause mit der Toilette in Berührung kommt.
Ich putze wie beschrieben immer mal zwischendurch wenn ich einen alten Schwamm zum Entsorgen habe.
Gutes Reinigen!

War diese Antwort hilfreich?
Wenn der Vormieter so eine Pottsau war, die immer nur oberflächlich gereinigt und gegen den Geruch Klosteine reingehängt hat, würde ich statt stundenlangem Schrubben empfehlen, eine neue (am besten randlose) Toilette zu kaufen und einzubauen. Ein gutes und günstiges Modell gibt es z.B. bei Obi. Und es gibt nicht viele Dinge, die noch einfacher sind, als ein neues Klo aufzuhängen. Auf Youtube findest Du dazu Tutorials.
Die versaute Toilette kannst Du im Keller oder in der Garage (in eine Plastiktüte verpackt) lagern und beim Auszug wieder einbauen. Dann kann der Vermieter nicht meckern und Du hast ein schönes, sauberes und leicht zu reinigendes Klo.
In meiner alten Wohnung habe ich das mit dem Klo und dem total vermackten, Waschbecken (beides in bahamabeige und original aus den frühen 70ern) auch so gemacht. Am Ende hat mein Nachmieter die Sachen zum NP übernommen, da er sich ja immerhin den Einbau gespart hat. Ob die alten Schüsseln noch immer im Kellerraum stehen oder ob die endlich mal weggeworfen werden durften, weiß ich leider nicht...
War diese Antwort hilfreich?
Wenig Schnellentkalker auf nasses Haushaltpapier. Geht bei mir so im Nu weg.
War diese Antwort hilfreich?

Oder Du versuchst es mit Essigessenz. Auf Toilettenpapier großzügig geben und den Rand damit bedecken . Vielleicht über Nacht wirken lassen , falls es wirklich Kalk ist . Und - Gummihandschuhe nicht vergessen . Gutes gelingen .

War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage


Passende Tipps
Urinstein und Kalk mit Entkalkerstab entfernen - ohne Chemie
Urinstein und Kalk mit Entkalkerstab entfernen - ohne Chemie
8 43
Duft(öl)lampe mit Urinstein- und Kalklöser reinigen
14 3
Schmutzige Toilette sauber mit Mundspülwasser
Schmutzige Toilette sauber mit Mundspülwasser
27 20