Die letzten Kalkreste an der Dusche entfernen

Neues Thema Umfrage
Hallo,

ich hatte eine OP am Knie und konnte in meine kleinen Dusche nur notdürftig reinigen, weil ich mit einem recht unbeweglichen Knie schlicht nicht überall hin kam. Hab jetzt die Dusche gründlich mit Anti-Kalkschaum innen eingesprüht, einwirken lasse und ordentlich abgeschrubbt. Aber schon dabei hab ich gemerkt, dass das Glas so ab Schulterhöhe, wo der meiste Schmutz dran ist, obwohl es sauber aussah sich stumpf anfühlte. Wenn ich dann genau hinsehe sind da so "schuppenförmige" Reste, bei denen ich schrubben kann wie ich will. Auch hab ich eine Ablage an der Scheibe hängen und hinter einem der Streben seh ich den Abdruck davon als Kalkrest.

Geht sowas mit Essigessenz weg? Das hab ich bisher immer bei Sachen genommen wie man einige Zeit reinlegen kann. Bei der Scheibe geht das nicht.

Die Frage stellt sich auch bei Duschkopf. Der ist ja auch Plastik. Greift die Essigessenz das Plastik an?

Clara
4 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Hallo und erst einmal noch weiterhin gute Besserung dem Knie :blumen:

ich würde statt Essig eher zu
War diese Antwort hilfreich?

Mit Zitronensäure meinst du den einfacher Zitronensaft aus dem Supermarkt?

War diese Antwort hilfreich?
wir haben 3 Glastüren in der Dusche,mach das immer mit Klarspüler geht super. Auf die starken verkalkungen unverdünnt und dann etwas einwirken lassen.
War diese Antwort hilfreich?

Ich hab jetzt mal mit Zitronensäure aus dem DM neben dem Duschkopf einige meiner Küchenutensilien bearbeitet und recht gute Ergebnisse erzielt. Kann man das Zeug auch bei jeder Nutzung des Geschirrspülers nutzen, sowohl für den Spüler selbst als auch für das Geschirr?

Das mit dem Klarspüler hat leider nicht gut funktioniert, genauso wie Zitronensäure auf einem Küchentuch und an die Glasfläche geklebt. Da sieht man weiterhin diese Flecken, sieht aus wie unregelmäßige Schuppen. Auch schrubben nützt da wenig, da tut sich einfach absolut gar nichts.

War diese Antwort hilfreich?

Hat jemand noch eine Idee? Ich habe es jetzt mit Zitronensäure, Essig und auch Seifenreiniger versucht, weil ich nicht sicher war ob die Reste Kalk- oder Seitenreste sind. Auch mit einweichen mit Küchentuch. Da tut sich leider absolut gar nichts. Kein bisschen geht weg.

War diese Antwort hilfreich?

Kampfente hat mir mal irgendwo im Forum den Tipp gegeben:
Der Kalk-Killer schlechthin ist WC-Reiniger wie WC-Ente & Co.
Kalkentferner vom Drogeriemarkt ist auch recht effektiv, aber ich würde meinen, WC-Reiniger ist noch stärker.

Ich nehme ihn jetzt immer für die ganz harten Fälle. Hartnäckigkeit gehört auch dazu. Man kann das nur Schicht für Schicht abtragen.

War diese Antwort hilfreich?

Kann ich versuchen, aber da tut sich echts absolut nichts. Und ich meine echt nichts. Da kann ich schrubben wie ich will, kein bisschen geht ab. Kann sich sowas irgendwie "einfressen" in das Glas?

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Clara83, 24.06.2020)
Kann ich versuchen, aber da tut sich echts absolut nichts. Und ich meine echt nichts. Da kann ich schrubben wie ich will, kein bisschen geht ab. Kann sich sowas irgendwie "einfressen" in das Glas?

nein in der Beziehung ist Glas hart im nehmen ....nur mal zur Probe (weil keine Lösung für große Flächen - es sei denn du kriegst gut 100 Leute zusammen :pfeifen: )

wenn du mit einem natürlichen !!! nicht lackierten Fingernagel mal an so ein bis x "Schuppen" kratzt

bekommst du sie dann entfernt ? - keine Angst der Nagel kann der Oberfläche nicht schaden

ich vermute, dass die Ränder aus einer Verbindung von Kalk und Seife besteht - das ist fies hartnäckig weil es sich wie eine Art (Chemiker bitte weggucken) Kristalle verbindet - und das einzige Mittel das ich da kenne wäre der Putzstein

er ist so fein, dass er Glas nicht angreift - aber man muss ihn dafür auf einem weichen Lappen mit relativ viel Wasser anwenden, dass macht das ganze enorm mühselig ....weil man immer nur mit einem einzigen Finger Stück für Stück arbeiten kann - sonst bekommt man nicht den optimalen Druck hin

der Test mit dem Fingernagel ist da eine gute Probe

...ich geh davon aus, dass du eine Echtglas Dusche hast
War diese Antwort hilfreich?
@Tortenhummelchen
Das ist jetzt kein Tipp, weil meine Duschwände aus Kunststoff bestehen:
aber, wäre da ein Schaber für Glaskeramik nicht auch eine Idee und weniger mühevoll?
Diese Schaber verursachen keine Kratzer, wenn man sie richtig ansetzt.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (jsigi, 24.06.2020)
@Tortenhummelchen
Das ist jetzt kein Tipp, weil meine Duschwände aus Kunststoff bestehen:
aber, wäre da ein Schaber für Glaskeramik nicht auch eine Idee und weniger mühevoll?
Diese Schaber verursachen keine Kratzer, wenn man sie richtig ansetzt.

grundsätzlich ja - aber die Gefahr für jemand ungeübten zwischendurch minimal den Winkel zu verkanten ist ziemlich groß - und dann gibts häßliche Kratzer die man nicht wieder raus bekommt

...den Fingernageltest kannst du trotzdem machen - dann weißt du auf jeden Fall ob es mechanisch zu entfernen ist

...müssen wir nur noch das richtige Mittel finden :D
War diese Antwort hilfreich?
War diese Antwort hilfreich?

Vielleicht hilft "Bad und Sanitär Kraftreiniger" von Mellerud.

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter