Kann ich eine verÀtzte Chromarmatur retten ?

Neues Thema Umfrage
Brauche dringend einen guten Rat, habe das Porzellan meines Waschbeckens mit einem Entkalker eingetupft, offensichtlich haben die Dämpfe davon gereicht mir meine neue Armatur zu versauen, auf dem Chrom sind dunkelgraue Flecken :((
Habe schon den Putzstein probiert, hilft nicht. Kann vielleicht eine bestimmte Politur noch helfen oder ist wirklich gar nichts mehr zu machen ?
Hoffe auf Tipps!
2 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Verätzt ist verätzt, da kannst du Nichts mehr reparieren.- Höchstens mit Metall-Lack lackieren, ob das deckt/hält, weiß ich allerdings nicht.
War diese Antwort hilfreich?
Wirklich verätzt? Spricht nicht für die Armatur... Welcher Reiniger schafft das alleine mit seinen Dämpfen? Probier mal Metallpolitur oder - wenn nix anderes geht - Polierpaste. Oder reklamier erstmal beim Installateur.
Meine Baumarkt-Armatur überlebt auch Essig-Essenz :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (chris35, 08.07.2020)
Wirklich verätzt? Spricht nicht für die Armatur... Welcher Reiniger schafft das alleine mit seinen Dämpfen? Probier mal Metallpolitur oder - wenn nix anderes geht - Polierpaste. Oder reklamier erstmal beim Installateur.
Meine Baumarkt-Armatur überlebt auch Essig-Essenz  :pfeifen:

Chris, der Putzstein poliert auch.
Das machen andere Polituren für Chrom etc. nicht anders.
Ich sehe da wenig Hoffnung.

Wenn es sich um eine Armatur aus dem Baumarkt handelt: Pech gehabt.
Wenn es eine hochwertige, teure Armatur ist, reklamieren.

Ich putze meine Armatur mit Entkalkungsmittel, dass ich direkt auf die Armatur aufsprühe und ganz kurz einwirken lasse.
Die sieht aus wie neu.
War diese Antwort hilfreich?

Ja das ist eine gute Frage, ich denke verätzt, konkret sind es dunkelgraue „Flecken‘ . Ich habe heute nochmal ordentlich mit dem Putzstein drüber gearbeitet und tatsächlich werden die Flecken heller. Aber weg sind sie nicht. Ich werde es mal mit einer Metallpolitur versuchen, danke für den Tipp!

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (chris35, 08.07.2020)
Welcher Reiniger schafft das alleine mit seinen Dämpfen?

Salzsäure :D
Chrompulver läßt sich auch in Essigsäure auflösen. Dauert, aber man kriegt das Chrom in Lösung.

Hoffnungslos ist der Fall nicht. Kommt halt auf die Dicke der Chromschicht, Einwirkzeit, ... an. Bei den dunklen Flecken dürfte es sich um Chrom(III)oxid handeln; das ist ziemlch hart, dient selbst als Schleifpigment z.B. um Messerklingen feinpolieren. Zum Abtragen muß was Härteres her, Korund (Al2O3) sollte gehen.
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter