Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Wir suchen die beliebtesten Blogs in 5 unterschiedlichen Kategorien.

Briefank√ľndigung

Neues Thema Umfrage
Moin,

habt ihr die Briefankündigung per Mail ?
Wie findet ihr das - und - bekommt ihr alle Post vorab angekündigt?

Ich habe diese Ankündigung, bekomme aber meist nur von Werbung oder Katalogen die Ankündigung.
Von privaten Briefen oder Amtspost - bekam ich bislag keine Ankündigung - das würde mich aber viel mehr interessieren !
Es gibt auch Tage, wo was angekündigt wird, das aber erst am nächsten Tag dann zugestellt wird.

Wie ist das bei euch so ?

Dankeschön
27 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Hallo laluna,

ich nutze die Briefankündigung über GMX.
Das klappt ganz gut, aber nicht immer.
Einen Brief, der eine Rechnung enthält und monatlich kommt, wird nicht immer angekündigt.
Kataloge erhalte ich nur einen und vom diesen Versandhändler in regelmäßigen Abständen auch die Angebotskataloge.
Diese werden nie angekündigt, obwohl sie auch mit der Deutschen Post zugestellt werden.
War diese Antwort hilfreich?
was mir grade wieder auffällt...

ich bekomme plötzlich von sehr vielen Spendenorganisationen Post

obwohl ich schon seit einiger Zeit immer anrufe und das storniere, kommt es weiterhin.
War diese Antwort hilfreich?
Hast Du denn mal gespendet?
Da wurde Deine Adresse weiterverkauft.
War diese Antwort hilfreich?
ich nutze diese Briefvoranmeldung nicht, wüsste auch nicht, wozu. Wenn die Post kommt, ist immer noch früh genug, zu reagieren, und manches kommt ja eh per Mail. Sehe den Sinn darin nicht so richtig.
War diese Antwort hilfreich?
Was macht diese Briefankündigung?
Ich habe noch nie davon gehört. :unsure:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Sammy, 08.10.2020)
Was macht diese Briefankündigung?
Ich habe noch nie davon gehört. :unsure:

Lies mal: https://hilfe.gmx.net/brief/briefankuendigu...einrichten.html

Das gibts auch bei web.de.
War diese Antwort hilfreich?
Muss man das haben? Mir reicht es, wenn ich den Briefkasten öffne und entweder Post vorfinde oder eben auch nicht :unsure:
War diese Antwort hilfreich?
Muss man nicht, aber man kann :D
War diese Antwort hilfreich?
Nein, ich habe nie gespendet...

die adressen werden sicher auch anderweitig verkauft... ebenso die geheimen telefonnummern

da greift dann kein datenschutz....
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (laluna*, 08.10.2020)
Nein, ich habe nie gespendet...

die adressen werden sicher auch anderweitig verkauft... ebenso die geheimen telefonnummern

da greift dann kein datenschutz....

Trage Dich mal in die Robinsonliste ein.
Bei mir wurden die Werbesendungen danach erheblich weniger.
Natürlich halten sich nicht alle daran, aber ein Versuch ist es wert.
Der Eintrag ist kostenlos.

https://www.robinsonliste.de/
War diese Antwort hilfreich?
Ich bekomme auch ab und zu Werbepost. Habe damit aber kein Problem. Die wandert direkt in den

Geheime Telefonnummern gibt man ja auch nicht weiter...
War diese Antwort hilfreich?
Wenn ich Werbekataloge erhalte, streiche ich meine Adresse durch, schreibe drauf "unfrei zurück an Absender - Annahme verweigert" und stecke sie in den nächsten Briefkasten. Dann hört die Zusendung ungewollter Werbepost auch auf :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?
Die Briefankündigung nutze ich nicht, da ich den Sinn darin nicht sehe. Postsendungen sind für mich erst dann interessant, wenn ich sie in den Händen habe oder per Email zugestellt bekomme.

Laluna, manche Ämter versenden ihre Post nicht mit DHL/ Deutsche Post. Hast du darauf mal geachtet? Eventuell ist es ein anderer Zustelldienst.

Ansonsten würde ich beim Kundendienst nachfragen, weshalb Ankündigungen ausbleiben.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Kampfente, 08.10.2020)
Wenn ich Werbekataloge erhalte, streiche ich meine Adresse durch, schreibe drauf "unfrei zurück an Absender - Annahme verweigert" und stecke sie in den nächsten Briefkasten. Dann hört die Zusendung ungewollter Werbepost auch auf :pfeifen:

Hatte ich kürzlich auch probiert. Nach 3 Tagen hatte ich dieselbe Sendung wieder im Briefkasten. -_-
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Golden-Girl, 08.10.2020)
Hatte ich kürzlich auch probiert. Nach 3 Tagen hatte ich dieselbe Sendung wieder im Briefkasten. -_-

Ging mir auch mal genauso.
War diese Antwort hilfreich?
Dann habe ich bisher wohl immer Glück gehabt, bei mir hat es immer funktioniert :)
War diese Antwort hilfreich?
Werbepost und Spendenaufrufe werden besonders in der Vorweihnachtszeit verschickt.

Geht damit in die Postfiliale Eures Vertrauens. Die haben so rosafarbene Zettelchen, die auf den Brief geklebt werden: zurück an Absender - Grund ankreuzen (z. B. "an der angegebenen Anschrift nicht zu ermitteln" oder "Annahme verweigert") Besonders gerne wird bei den kostenpflichtigen Sendungen (z.B. von ReaadersD) "soll verstorben sein" genommen.

Diese Postsendungen wandern dann nicht mit dem normalen Poststrom, sondern gehen einen anderen Weg. Aber das weiß in der Regel die Postmitarbeiterin.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat

Geheime Telefonnummern gibt man ja auch nicht weiter...


man muß seine telefonnummer bei ärzten abgeben, beim anwalt, arbeitsamt,aktuell im restaurant, ... usw.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (laluna*, 08.10.2020)
man muß seine telefonnummer bei ärzten abgeben, beim anwalt, arbeitsamt,aktuell im restaurant, ... usw.

Das stimmt. Aber deshalb bekomme ich keine unerwünschten Anrufe mehr als sonst. -_-
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (SissyJo, 08.10.2020)
Geht damit in die Postfiliale Eures Vertrauens. Die haben so rosafarbene Zettelchen, die auf den Brief geklebt werden: zurück an Absender - Grund ankreuzen (z. B. "an der angegebenen Anschrift nicht zu ermitteln" oder "Annahme verweigert") Besonders gerne wird bei den kostenpflichtigen Sendungen (z.B. von ReaadersD) "soll verstorben sein" genommen.

Diese Postsendungen wandern dann nicht mit dem normalen Poststrom, sondern gehen einen anderen Weg. Aber das weiß in der Regel die Postmitarbeiterin.

Danke für den Tipp. Werde ich ausprobieren.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (laluna*, 08.10.2020)
man muß seine telefonnummer bei ärzten abgeben, beim anwalt, arbeitsamt,aktuell im restaurant, ... usw.

Dazu kann man sich - wenn man extrem paranoid ist - auch ein billiges Prepaid-Handy anschaffen und diese Nummer rausgeben.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat
    Zitat

    Geheime Telefonnummern gibt man ja auch nicht weiter...


man muß seine telefonnummer bei ärzten abgeben, beim anwalt, arbeitsamt,aktuell im restaurant, ... usw.


doch, hier rufen oft nummern an, die mir unbekannt sind. ich geh schon gar nicht mehr dran. AB ist abgeschaltet.

letzt rief aufm handy eine mir unbekannte nummer an.... - als ich später googelte- , wars eine arztpraxis in süddeutschland... ca. 150 km weiter weg, als wir im urlaub und den restaurants waren............
habe aber nirgends meine handynummer angegeben.
von daher.. hat sich wohl jemand verwählt..

ich bin in der robinsonliste eingetragen, schon sehr lange..nützt irgendwie nix.
War diese Antwort hilfreich?
Ich gebe meine Nummer auch nur dort an, wo es sich nicht umgehen lässt.
In manchen Internet-Shops wollen die Betreiber oftmals eine Tel-Nr. haben, ohne Angaben kommt man nicht weiter. Dann habe ich meinen Telefon-Butler Frank geht ran, der nimmt dann meine Anrufe entgegen rofl
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Kampfente, 08.10.2020)
Ich gebe meine Nummer auch nur dort an, wo es sich nicht umgehen lässt.
In manchen Internet-Shops wollen die Betreiber oftmals eine Tel-Nr. haben, ohne Angaben kommt man nicht weiter. Dann habe ich meinen Telefon-Butler Frank geht ran, der nimmt dann meine Anrufe entgegen rofl

:lol:
Dort gebe ich immer meine Handynummer, aber die von meinem alten Handy. Das ist meist ausgeschaltet. :lol:
War diese Antwort hilfreich?
@ Kampfente,

es gibt bei uns auch Straßen, da steht so eine Anlage mit Briefkästen. Nicht jeder hat seinen Kasten direkt am oder im Haus. Und selbst wenn, bei Plattenbauten muss man mehrere Etagen runter, um an den Kasten zu kommen, auch wenn die Knie schmerzen. Mit der Briefankündigung weiß man, ob sich der Weg lohnt. Leider ist es bisher so, dass nur die Post, die mit DHL kommt, angekündigt wird. Und manchmal kommt die angekündigte Post nicht am selben Tag.
Ich persönlich finde es gut, nach 10 h gelaufener Schicht zu wissen, ob ich noch zum Kasten muss. Das kann aber jeder für sich selbst entscheiden.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Kampfente, 08.10.2020)
Ich gebe meine Nummer auch nur dort an, wo es sich nicht umgehen lässt.
In manchen Internet-Shops wollen die Betreiber oftmals eine Tel-Nr. haben, ohne Angaben kommt man nicht weiter. Dann habe ich meinen Telefon-Butler Frank geht ran, der nimmt dann meine Anrufe entgegen rofl

Wenn ich muss, geb ich immer meine Festnetznummer an. Da ruft niemand an, höchstens mal ne Meinungsforschung. Aber sehr selten.
Handynummer nur, wenn es wirklich wichtig ist, das mich jemand auch tagsüber erreichen möchte.
War diese Antwort hilfreich?

Bei Shops, die unbedingt eine Nummer wollen, tausche ich einfach eine Null durch 9 aus (Tippfehler! :sarkastisch: ), stehe nicht im Telefonbuch und Handynummer bekommt nur Familie. Nur bei Ärzten oder wichtigen Kontakten gibt es Festnetztelefonnummer. Da ich AB habe, erreicht mich jeder Anruf.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Isamama, 08.10.2020)
ich nutze diese Briefvoranmeldung nicht, wüsste auch nicht, wozu. Wenn die Post kommt, ist immer noch früh genug, zu reagieren, und manches kommt ja eh per Mail. Sehe den Sinn darin nicht so richtig.

Ja du hast recht, ich sehe auch keinen sinn dafür, denn wenn es eine Wichtige oder Amtliche Sache ist, ist man bloß aufgeregt denn ganzen Tag und Überlegt was ist das und dann kann es zu einem Unfall kommen.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Isamama, 08.10.2020)
ich nutze diese Briefvoranmeldung nicht, wüsste auch nicht, wozu. Wenn die Post kommt, ist immer noch früh genug, zu reagieren, und manches kommt ja eh per Mail. Sehe den Sinn darin nicht so richtig.

Sehe ich ebenso. :daumenhoch:
gmx und web spionieren einen schon so genug aus.
Gruß eloy
War diese Antwort hilfreich?
bislang kam ausschließlich ankündigung für werbung von katalogen usw.

private post usw. - wurde nicht angekündigt...

SO hab ich diese briefankündigung bei abschluß nicht verstanden
War diese Antwort hilfreich?

Sind und Zweck war auch bestimmt nur Datensammlung :pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?

Vom regionalen Anbieter bekomme ich natürlich keine Mail, aber auch so funktioniert das nicht oft. Noch schlimmer ist der Service bei DHL, die haben das ganz eingestellt, meine Pakete dann zu liefern, wann ich es eingestellt habe (samstags), die liefern wenn zu liefern ist, egal welcher Wochentag und das nervt.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (MariS2, 15.02.2021)
Vom regionalen Anbieter bekomme ich natürlich keine Mail, aber auch so funktioniert das nicht oft. Noch schlimmer ist der Service bei DHL, die haben das ganz eingestellt, meine Pakete dann zu liefern, wann ich es eingestellt habe (samstags), die liefern wenn zu liefern ist, egal welcher Wochentag und das nervt.

Das haben die nicht eingestellt, daran hält sich nur der Paketbote offensichtlich nicht.
Ich wollte kürzlich ein einzelnes Paket am Samstag statt Freitag liefern lassen.
Der Bote kam am Freitagvormittag.
Auf dem Paket war ein deutlicher Aufkleber mit meinem Wunschtag.
War diese Antwort hilfreich?
Das ist korrekt, sogenannte Dialogpost und Zeitschriften werden nicht zurückgeschickt. Unzustellbare oder verweigerte Sendungen landen im Altpapier. Zurück gehen Briefe, Warensendungen, Büchersendungen, Sendungen mit Premiumadresslabel, Päckchen, Warenpost, Pakete.
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter