Wie findet man eine gute Thermenwartung?

Neues Thema Umfrage
hi zusammen, vielleicht hat ja jemand tipps, denn ich kenne mich auf diesem gebiet noch nicht so gut aus, es ist aber ein aktuelles thema, weil wir nun unsere gastherme warten lassen sollten. wir sind da noch recht grün hinter den ohren, da wir noch nicht lange in unserer wohnung sind und in unserer letzten wohnung hatten wir keine therme. worauf sollte man da denn achten bei der auswahl eines wartungsdienstes? Gibt es einen Unterschied zwischen privaten Anbietern und einem Werkskundendienst? Was sind eure Erfahrungen in diese Richtung? danke schon mal!
13 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Eigentum? Sonst macht das ja der Vermieter.
Ich würde mal den örtlichen Schornsteinfeger fragen, vielleicht kann der jemand empfehlen. Der muss ja auch die Kontrolle machen - solange die Abgaswerte stimmen, ist das auch nicht soo dringend mit der Wartung.
Bei mir macht der Installateur auch die Wartung: das war der Handwerker, der bei mir am häufigsten kommen musste :( Seit ein paar Jahren nehme ich einen anderen, nachdem ich gemerkt habe, daß der erste eine Menge unnötig und überteuert gemacht hat..
War diese Antwort hilfreich?
Hier bei uns in Österreich ist der Mieter für die Thermenwartung zuständig und muss dies auf seine Kosten 1x im Jahr durchführen lassen.

Und bitte nicht ausfallen lassen. Denn sonst haftet der Mieter für Mängel an der Therme.

Installateure sind für so etwas zuständig. Werkskundendienste der Hersteller meines Wissens nach nicht.

Höre dich mal im Bekanntenkreis um. Vielleicht kann dir jemand eine gute Firma empfehlen.
Und unbedingt vorher Kostenvoranschläge einholen! :blumen:
War diese Antwort hilfreich?

Zum Glück hab ich das gelesen. Ich muss auch einen Termin machen.
Bei uns macht es die Firma, die sie eingebaut hat.

War diese Antwort hilfreich?
Ich frage mich immer, ob die Menschheit von heute außerhalb jeglicher sozialer Kontakte auf einer einsamen Insel lebt. Wieso muss man denn hier anonym im Internet fragen, anstatt einfach mal zum Nachbarn zu gehen? Das werde ich nie begreifen.
War diese Antwort hilfreich?
Ich überlege gerade, welchen Nachbarn ich fragen sollte...
Ich bleib lieber im Internet :ichversteckmich:
War diese Antwort hilfreich?
Nicht jeder hat Nachbarn, die man fragen kann.
War diese Antwort hilfreich?
Es wohnt auch nicht jeder in einem Kuhdorf, wo jeder jeden kennt. Ich kenne hier auch nicht sehr viele Nachbarn. Jeder sitzt in seinem Haus und lebt mehr oder weniger für sich :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Kampfente, 10.02.2021)
Es wohnt auch nicht jeder in einem Kuhdorf, wo jeder jeden kennt. Ich kenne hier auch nicht sehr viele Nachbarn. Jeder sitzt in seinem Haus und lebt mehr oder weniger für sich :pfeifen:

Ich habe früher in der größten Stadt des Bundeslandes gewohnt. Das Haus hatte 60 Wohnungen. Ich kannte jeden einzelnen Bewohner persönlich mit Namen.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (chris35, 05.02.2021)
Eigentum? Sonst macht das ja der Vermieter.
Ich würde mal den örtlichen Schornsteinfeger fragen, vielleicht kann der jemand empfehlen. Der muss ja auch die Kontrolle machen - solange die Abgaswerte stimmen, ist das auch nicht soo dringend mit der Wartung.
Bei mir macht der Installateur auch die Wartung: das war der Handwerker, der bei mir am häufigsten kommen musste  :(  Seit ein paar Jahren nehme ich einen anderen, nachdem ich gemerkt habe, daß der erste eine Menge unnötig und überteuert gemacht hat..

Man muss seinen Mietvertrag checken, da wird auch schon oft die Verantwortung an den Mieter weitergegeben.
Rauchfangkehrer macht die Messung ja, aber wenn da was nicht passt, macht er an der Therme nichts. Warum auch? Kennt sich damit ja nicht aus, er ist Rauchfangkehrer und kein Installateur.
"Nicht soo dringend mit der Wartung" - kann ja nichts passieren stimmt´s?


Zitat (Sammy, 07.02.2021)
Installateure sind für so etwas zuständig. Werkskundendienste der Hersteller meines Wissens nach nicht.


Doch, auch die Werkskundendienste machen das. Zumindest kenne ich es so von Vaillant. Da kann man sowohl die Wartung als auch die Reparatur von denen machen lassen.

Zitat (SieErPaar, 10.02.2021)
Ich frage mich immer, ob die Menschheit von heute außerhalb jeglicher sozialer Kontakte auf einer einsamen Insel lebt. Wieso muss man denn hier anonym im Internet fragen, anstatt einfach mal zum Nachbarn zu gehen? Das werde ich nie begreifen.

Persönlicher Kontakt wird überbewertet, genau dafür gibt es ja das Internet.
Wenn bei mir jemand klingelt und fragt welche Thermenwartung er anrufen soll, denke ich mir aber, hat der Typ kein Internet.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat
Man muss seinen Mietvertrag checken, da wird auch schon oft die Verantwortung an den Mieter weitergegeben.

- und das kann als "Formularklausel" unwirksam sein: besser individuell mit dem Vermieter vereinbaren, damit es bei nötigen Reparaturen keinen Streit gibt
Zitat
Rauchfangkehrer macht die Messung ja, aber wenn da was nicht passt, macht er an der Therme nichts. Warum auch? Kennt sich damit ja nicht aus, er ist Rauchfangkehrer und kein Installateur.
Hab ich auch nicht gesagt - aber er wird die Installateure in seinem Bezirk kennen und kann evtl. jemand empfehlen
Zitat
"Nicht soo dringend mit der Wartung" - kann ja nichts passieren stimmt´s?

Der Schorni macht (zumindest in Deutschland) regelmäßig eine Sicherheitsprüfung, Abgasmessung und halt die Schornsteinreinigung. Wenn er z.B. überhöhte CO-Werte feststellt, wird er eine Wartung empfehlen oder ggfs. zwingend anordnen. Gesetzlich gibt es meines Wissens sonst keine Pflicht zur jährlichen Wartung: wird die versäumt, kann halt die Garantie erlöschen oder die Heizung kaputtgehen - wie beim
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (SieErPaar, 10.02.2021)
Ich frage mich immer, ob die Menschheit von heute außerhalb jeglicher sozialer Kontakte auf einer einsamen Insel lebt. Wieso muss man denn hier anonym im Internet fragen, anstatt einfach mal zum Nachbarn zu gehen? Das werde ich nie begreifen.

ganz einfach: weil es mir so lieber ist. jeder so wie er mag, oder? leben und leben lassen... :D
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (chris35, 05.02.2021)
Eigentum? Sonst macht das ja der Vermieter.

ja, genau, es handelt sich hierbei um eigentum. das heißt, wir müssen uns da selber drum kümmern. danke für den tipp mit dem schornsteinfeger. zu den handwerkern: ja, das ist eben mein Problem. manche nutzen die unwissenheit der kunden aus und sind völlig überteuert. ich bin ja auch keine expertin und habe angst, abgezogen zu werden. deshalb auch meine frage...

Zitat (Sammy)
Hier bei uns in Österreich ist der Mieter für die Thermenwartung zuständig und muss dies auf seine Kosten 1x im Jahr durchführen lassen.

Und bitte nicht ausfallen lassen. Denn sonst haftet der Mieter für Mängel an der Therme.


danke! ausfallenlassen wollen wir es auf keinen fall. da wir keine mieter sind, sind wir selber dafür verantwortlich.

Zitat (EmmaB)
Doch, auch die Werkskundendienste machen das. Zumindest kenne ich es so von Vaillant. Da kann man sowohl die Wartung als auch die Reparatur von denen machen lassen.


ok, das ist eine gute info. wie es der zufall so will, handelt es sich bei der gastherme auch um eine von vaillant. werde dort mal anrufen. warst du mit der wartung und dem service generell zufrieden?
War diese Antwort hilfreich?
Zitat
und das kann als "Formularklausel" unwirksam sein: besser individuell mit dem Vermieter vereinbaren, damit es bei nötigen Reparaturen keinen Streit gibt


Ja, vor dem Einzug ausmachen - danach hilft es einem wenig, wenn die Therme dann nicht geht und man im Winter im kalten sitzt. Dann einen Rechtsstreit beginnen hilft auch nichts.

Zitat
Der Schorni macht (zumindest in Deutschland) regelmäßig eine Sicherheitsprüfung, Abgasmessung und halt die Schornsteinreinigung. Wenn er z.B. überhöhte CO-Werte feststellt, wird er eine Wartung empfehlen oder ggfs. zwingend anordnen. Gesetzlich gibt es meines Wissens sonst keine Pflicht zur jährlichen Wartung: wird die versäumt, kann halt die Garantie erlöschen oder die Heizung kaputtgehen - wie beim Auto.


Jährlich ist sie meines Wissens auch nicht vorgeschrieben. Aber alle zwei Jahre muss eine Wartung gemacht werden. Aber auch hier, wenn mal was sein sollte und man hat keine jährliche Wartung gemacht, kann im Mietvertrag stehen, dass alle Kosten an den Mieter weitergegeben werden. Kann teuer werden.

Zitat
ok, das ist eine gute info. wie es der zufall so will, handelt es sich bei der gastherme auch um eine von vaillant. werde dort mal anrufen. warst du mit der wartung und dem service generell zufrieden?


Gut, Vaillant ist jetzt auch eine bekannte und weitverbreitete Marke. Die Chance war also nicht so klein:)
Ja, bin immer sehr zufrieden mit allem. Wird alles schnell erledigt und auf Ersatzteile wartet man im Grunde nie. Wird alles bei einem Termin gemacht. Also zumindest bis jetzt.
War diese Antwort hilfreich?
ACHTUNG: Apfelstrudelein ist aus Österreich. Da gibt es - wie ich bereits weiter oben schon geschrieben habe - andere Regeln über Mieterpflichten etc.

Und ja, eine Gastherme muss hier jährlich auf Eigenkosten des Mieters gewartet werden.
War diese Antwort hilfreich?

okay, auf kosten der mieter muss es gewartet werden, habe das missverstanden. aber betrifft mich ohnehin nicht, da es sich in meinem fall um eigentum handelt.

Zitat (EmmaB, 03.03.2021)

Gut, Vaillant ist jetzt auch eine bekannte und weitverbreitete Marke. Die Chance war also nicht so klein:)
Ja, bin immer sehr zufrieden mit allem. Wird alles schnell erledigt und auf Ersatzteile wartet man im Grunde nie. Wird alles bei einem Termin gemacht. Also zumindest bis jetzt.



das hab ich mittlerweile gemerkt, dass die marke ziemlich bekannt ist. man sieht sie öfter, das fällt mir nun auf, wo ich den fokus drauf habe. freut mich, dass es so unkompliziert abläuft und im regelfall alles auf einmal erledigt werden kann. also hast du den wartungsdienst schon öfter in anspruch genommen? wäre dann wohl tatsächlich das einfachste in meinem fall.
hab bisher noch keinen kontakt aufgenommen, muss ich die woche jetzt mal erledigen. ich schiebe sowas leider gern vor mich hin...
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Sammy, 03.03.2021)
ACHTUNG: Apfelstrudelein ist aus Österreich. Da gibt es - wie ich bereits weiter oben schon geschrieben habe - andere Regeln über Mieterpflichten etc.

Und ja, eine Gastherme muss hier jährlich auf Eigenkosten des Mieters gewartet werden.

Ja das ist so, aber auch außerhalb von Österreich sollte man in den Mietvertrag schauen. Da wird schon viel an den Mieter abgegeben. Ob das jetzt rechtens ist oder nicht, wenn man dann ohne warmen Wasser und Heizung dasteht, will man das nicht erst dann klären.
Wenn man jetzt schon zig Jahre in seiner Wohnung lebt oder gar in einem Eigenheim, dann wird es einem nicht betreffen. Aber der ein oder andere wird ja auch mal umziehen. Wenn man da dann in eine neue Wohnung zieht, ist es nicht mehr selten, dass da viel Verantwortung an den Mieter abgegeben wird.
Das kann schon bei der Lüftung beginnen, um Schimmel vorzubeugen muss man dann dokumentieren, wann und wie lange man gelüftet hat. Kann man das nicht und es kommt zu Schimmel, kann es schnell schlecht ausgehen.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (apfelstrudelein123, 07.03.2021)
das hab ich mittlerweile gemerkt, dass die marke ziemlich bekannt ist. man sieht sie öfter, das fällt mir nun auf, wo ich den fokus drauf habe. freut mich, dass es so unkompliziert abläuft und im regelfall alles auf einmal erledigt werden kann. also hast du den wartungsdienst schon öfter in anspruch genommen? wäre dann wohl tatsächlich das einfachste in meinem fall.
hab bisher noch keinen kontakt aufgenommen, muss ich die woche jetzt mal erledigen. ich schiebe sowas leider gern vor mich hin...

Die kommen jedes Jahr zu mir, daher nehme ich das regelmäßig wahr. Muss ich auch und ist mir so auch lieber. Glaube vom Gesetz her ist immer noch ein Wartungsintervall von zwei Jahren vorgeschrieben. Jedes Jahr ist aber sicherer und wenn die Therme optimal läuft, spart es auch Geld.
Lass dich beraten, die können dir ja all deine Fragen dort beantworten. Dann hast du auch Informationen aus erster Hand.Ich bin ja auch kein Profi darin, denke meine Infos stimmen schon einigermaßen aber eventuell hat sich da ja schon was geändert für neue Kunden. Kann ja durchaus sein.
War diese Antwort hilfreich?

okay, also bringt eine jährliche wartung vorteile. ich muss gestehen, irgendwie dachte ich, dass man das jährlich durchführen lassen muss. aber wird wahrscheinlich dann im endeffekt besser sein. trotzdem gut zu wissen, dass es jedes zweite jahr verpflichtend ist. werde ich aber noch einmal nachfragen, um auf nummer sicher zu gehen. ich habs jetzt auch endlich geschafft, habe mir heute mal einen wartungstermin ausgemacht. habs mir zwar eigentlich für früher vorgenommen, bin da aber leider etwas vergesslich. naja, hauptsache ich habe es jetzt mal hinbekommen. :) es ist recht einfach gegangen, habe direkt bei der firma angerufen, es wurde zeitnah ein termin gefunden und nächste woche kommt gleich mal der werkskundendienst vorbei und die werden die therme mal unter die lupe nehmen. wenn da alles passt, wovon ich ausgehe, werde ich das in zukunft immer von dem gleichen wartungsdienst durchführen lassen.

War diese Antwort hilfreich?
Wir wollten für unsere Gastherme auch einen Wartungsvertrag bei der Firma abschließen.
Die Firma teilte uns aber daraufhin mit, dass das nicht notwendig sei, da ja jährlich der Schornsteinfeger zur Messung kommt.
Wenn dann die Werte nicht stimmen, ist die Wartung erforderlich, sonst nicht.
Von einer Verpflichtung zur Wartung alle 2 Jahre ist mir nichts bekannt, es sei denn, das wurde geändert.

Bearbeitet von jsigi am 29.03.2021 18:34:45
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (jsigi, 29.03.2021)
Wir wollten für unsere Gastherme auch einen Wartungsvertrag bei der Firma abschließen.
Die Firma teilte uns aber daraufhin mit, dass das nicht notwendig sei, da ja jährlich der Schornsteinfeger zur Messung kommt.
Wenn dann die Werte nicht stimmen, ist die Wartung erforderlich, sonst nicht.
Von einer Verpflichtung zur Wartung alle 2 Jahre ist mir nichts bekannt, es sei denn, das wurde geändert.

es gibt keine 2 Jahres verpflichtende Wartungsintervalle.
Unser Schornsteinfeger erzählt mir seit 10 Jahren wie toll unsere Therme funktioniert und das eine Wartung nicht erforderlich ist.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (idun, 29.03.2021)
es gibt keine 2 Jahres verpflichtende Wartungsintervalle.

Wie schon gesagt wurde: kommt aus Land an, auf den Mietvertrag, ggfs. auf die Garantiebedingungen...
War diese Antwort hilfreich?

Eine Thermenwartung scheint mir doch wichtig zu sein, wenn ich mir anschaue, was sich im Laufe eines Jahres für Staub in meiner Heizungs- und Warmwassertherme (Gas) ansammelt. Könnte mir vorstellen, dass der Schmutz die Heizleistung beeinträchtigt.
Ich lasse die Wartung jährlich von einer Gas-Wasser-Sanitärfirma durchführen, die kostet mich knapp über 100 Euro - der Bezirksschornsteinfeger ist jedesmal ganz begeistert, wenn er an dem Wartungspickerl sieht, dass ich regelmäßige Wartungen durchführen lasse.
In manchen Städten bieten auch die Energieversorger Wartungsverträge an, einfach mal nachfragen! Ich hatte solch einen Wartungsvertrag, war auch von Preis und Leistung zufrieden. Als ich allerdings den Energieversorger wechselte, wurde mir auch der Wartungsvertrag gekündigt.

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter