Begr├╝ndung f├╝r Befreiung von Bebauungsplan: Terrassen├╝berdachung beantragen

Neues Thema Umfrage

Hallo zusammen,

da hier so viel Fachwissen in unterschiedlichsten Bereichen vertreten ist, probiere ich mal mein Glück.

Wir möchten gern eine Terrassenüberdachung (nur Dach, Seiten offen) bauen. Dafür müssen wir zwar keinen Bauantrag stellen, aber eine Befreiung beantragen. Da gibt es auch ein nettes Formblatt für, alles schick. Allerdings sind wir nun etwas aufgeschmissen bei der Begründung. Den netten Rat von der Sachbearbeiterin beim Bauamt, einen Architekten zu fragen wollen wir als letzte Instanz nehmen...

Habt ihr ggf. Erfahrungswerte und könnt uns hier ein wenig weiter helfen? Das wäre echt großartig. Gerne auch per PN.

Auszug aus dem Kataster haben wir schon, Baubeschreibung bekommen wir vom Hersteller. Nur dieses blöde Formblatt ist uns noch ein großes Rätsel.

Viele Grüße
Dorie

Ich bin erschüttert!
Ihr müsst ein Haustürvordach beantragen? Wie gut, dass wir in einem kleinen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern wohnen. Ich habe nicht mal den Komplettumbau des Hauses oder den Doppel-Carport beantragt. Das geht hier alles "so".

Zitat (SieErPaar, 05.02.2021)
... Haustürvordach ...

Nix Haustüre => Terrasse... manchmal hilft genaueres Lesen :pfeifen:
Zitat (Binefant, 05.02.2021)
Nix Haustüre => Terrasse... manchmal hilft genaueres Lesen :pfeifen:

Stimmt - schlecht gelesen. Aber es ändert inhaltlich nichts an meiner Antwort.
Zitat (SieErPaar, 05.02.2021)
Stimmt - schlecht gelesen. Aber es ändert inhaltlich nichts an meiner Antwort.

tja, so hat jede Wohngegend Vor- und Nachteile. Immerhin haben "wir" hier gutes Internet :pfeifen:

dori als Begrünung kannst du einfach angeben: Wertsteigerung der Immobilie.

Hi zusammen,

ich dachte ich gebe einfach mal eine Zwischenmeldung ab, vllt kann es ja irgendwann mal jemand gebrauchen.
Wir haben alle Unterlagen eingereicht (Antragsformular, Nachbarzustimmung, Bauzeichnung und Auszug aus dem Katasteramt), coronaconform per Mail. Nun bekamen wir einen Brief, dass wir bitte noch einen Lageplan mit Darstellung der Terrassenüberdachung, Eintragung der Baugrenze und Maß der Überschreitung der Baugrenze einreichen.

Naja, eigentlich dachte ich, den Lageplan hätten wir beigebracht, aber gut, so kann man sich täuschen. Nun hoffen wir, dass wir es innerhalb von 4 Wochen schaffen, dies nachzureichen.

Aber ehrlich gesagt ist dies schon ein kleiner Erfolg, denn wir hatten gehofft entweder direkt die Bestätigung für unser Vorhaben zu bekommen oder wenigstens schriftlich zu kriegen, was sie haben wollen (das war bei den Telefonaten im Vorfeld für uns als Laien nicht zu verstehen).

Wenn man darüber hinwegsieht, dass ich gern im April diese Baustelle hätte abwickeln wollen ist doch alles schick 😉

Zitat (Dorie, 14.04.2021)
Maß der Überschreitung der Baugrenze einreichen.

Ich drücke euch die Daumen, dass ihr schnell alles über die Bühne bekommt.

Deshalb wollen sie wahrscheinlich alles so genau.
Ihr regt in den Bauwich mit eurer Überdachung. Da sind die Ämter sehr genau. :ach:

Versteh ich, aber es ist halt ein Reihenhaus, da bleibt das eben nicht aus.
Aber da wir keine Lust haben, irgendwann wieder alles abzureißen, ziehen wir diesen Genehmigungskram halt brav durch.

Ja, würde ich auch so machen - besser vorher, wie hinterher.

Befreiungszustimmung für Terrassenüberdachung
Ist zwar kein Antrag, aber man kann aus der Genehmigung erkennen, was verlangt wurde.

Danke, Tessa. Das könnte uns womöglich noch weiterhelfen. 💐

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter