Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Wir suchen die beliebtesten Blogs in 5 unterschiedlichen Kategorien.

HĂ€hnchen schmeckt extrem intensiv

Neues Thema Umfrage

Hallo!

Ich frage mal in die Runde, ob ihr das kennt und ggf. wißt, was die Ursache ist.

Gestern habe ich ein aufwändiges Hähnchencurry weggeworfen, weil es einfach eklig geschmeckt hat.
Das Fleisch hatte einen ganz seltsamen Beigeschmack. Nicht so, als wäre das Hähnchen schlecht geworden (es war frisches Biofleisch, frisch gekocht, nicht aufgewärmt), sondern es hat so richtig super intensiv und extrem nach Hähnchen geschmeckt. Aber nicht im positiven Sinne, sondern zu viel, über das Ziel hinaus, sodass es widerlich war.
Gerochen hat das Fleisch vor der Zubereitung normal, bzw fast gar nicht, sah auch gut aus.

Ich hatte das sonst immer mal bei einzelnen Bissen, da dachte ich dann, ich habe auf eine Ader o.ä. gebissen. Verschiedene Teile schmecken ja auch unterschiedlich. Aber gestern war es wirklich das ganze Fleisch. Und wenn man draufbeißt, füllt sich sofort der ganze Mund mit dem Geschmack.
Bei Pute ist mir das auch oft passiert, weswegen ich kaum noch welche esse.

Ich habe dann mal gegoogelt, ob es Hinweise gibt, woran das liegen kann. Tatsächlich bin ich dabei auf Beiträge in Kochforen gestoßen, in denen jemand dasselbe Problem hatte, nur wussten die anderen meistens nicht, wovon derjenige redet und es gab keine brauchbaren Antworten.
Ich konnte es dagegen voll nachvollziehen, bin aber ebenso ratlos.

Der Geschmack ist schwer zu beschreiben. Er wurde von anderen als "irgendwie roh" bezeichnet. Ich habe noch nie rohes Hähnchenfleisch gegessen, aber das könnte es treffen.
Ein anderer beschrieb es als "gamey", also in Richtung Wild. Das trifft es auch ganz gut. Wenn man Schweinefleisch mit Wildschwein vergleicht, ist das tatsächlich ein ähnlicher Unterschied.

Was ich mich nun frage, ist, woher es kommt.
Liegt es an der Zubereitung, Aufzucht, ist es was Bedenkliches? Ist bei der Schlachtung was schief gelaufen?

Das Curry habe ich so gemacht, wie schon 100x vorher. Dabei wird das Fleisch erst scharf angebraten, dann in der Soße richtig gar gekocht. Aber eine gute Handvoll indischer Gewürze hat es nicht geschafft, diesen Geschmack zu übertönen...

Viele Grüße
Victoria Sponge

auch wenn ich das Problem gsd selbst noch nie hatte, so kenne ich von meinem Vater und Omas und Opas Schilderungen die den Geschmack extrem beeinflussen

von ausgebüxten Hühnern im Bauerngarten oder Küchenresten die unbedingt in den abgedeckten Kompost gehört hätten statt auf den ....von den Hühnern gern aufgesuchten Misthaufen
- und von Streichen

Hühner die irgendwie an Poree oder Zwiebelgrün naschen schmecken merkwürdig, auch ihre Eier - da du Bio kaufst, frag deinen Händler mal, ob er selbst die Tiere hat oder zumindest weiß ob die "überall hin" laufen können und sich das ein oder andere stibitzen könnten ....dann hat er eine Chance das abzustellen.

Früher bekamen die Kinder ab und an frei um Käferplagen einzudämmen, die die Ernte gefährdeten - besonders Kartoffelkäfer, aber auch die ca alle 7 Jahre auftretende Maikäferinvasion

und genau da hatten sie "es gut gemeint" und sie einfach den Hühnern gegeben ....meine Oma soll ausgeflippt sein, denn auch die Eier sind danach einige Tage ungenießbar

später haben die Lausbuben sich mit solchen Aktionen für irgendwelche Schelte bei ihren Widersachern "gerächt" .....sie wussten jetzt ja um den Effekt

wird also ein Huhn zu Kurz nach so einem "Festmahl" geschlachtet baut sich der Stoff nicht mehr ab

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 11.04.2021 11:54:15

Das ist ja interessant.
Hab gerade mal die Homepage des Herstellers angeguckt. Die machten tatsächlich Werbung mit dem Slogan "Wir sind so frei" und da laufen Hühner und Puten tatsächlich frei durch die Gegend, über die Wiese, das Blumenbeet...

schreib die dochmal an, bin gespannt was du für eine Antwort bekommst - vielleicht kennen sie "die alten Geschichten" garnicht und haben deshalb sowas auch nicht auf dem Zettel

Danke auf jeden Fall für den Hinweis!

Jetzt kann ich es zumindest einordnen...

Ich kenne ein ähnliches Phänomen aus meiner Kindheit
1. von Urlauben in den Niederlanden, wo Hähnchen von Imbissbuden leicht nach Fisch schmeckten, weil in ihr Futter zuviel Fischmehl gemischt worden war,
2. als Kinder haben wir im Mai unter der einzigen Straßenlaterne des Dorfes, in dem ich aufgewachsen bin, in der Dämmerung die Maikäfer gesammelt, die -von der Hitze der Laterne betäubt- auf den Asphalt gefallen waren. Unsere Maikäferbeute verfütterten wir am nächsten Morgen an die Hühner der Nachbarin, bekamen dafür immer mal ein Ei geschenkt. In der Maikäferzeit schmeckten die Eier dann auch schon mal nach Maikäfer, d.h. so, wie die Maikäfer rochen, wenn wir sie aus ihrem Glas holten, bevor sie als Hühnerfutter endeten.

Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Zartes Hähnchen aus der Wassermelone

Zartes Hähnchen aus der Wassermelone

26 30

Zitronenhähnchen im Römertopf

43 7
Hähnchen Restverwertung

Hähnchen Restverwertung

11 13
Hähnchen außen knusprig, innen saftig

Hähnchen außen knusprig, innen saftig

66 18

Dosen Gemüsepfanne mit Hähnchen

13 19

Hähnchen-Reis-Pfanne

12 5

Thailändischer Hähnchen-Salat mit Pfirsich

1 2

Backhendl sauber backen in "verbesserter" Alu-Grillschale

14 29

Kostenloser Newsletter