Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Wir suchen die beliebtesten Blogs in 5 unterschiedlichen Kategorien.

Unterfaden springt nach dem Nähen aus dem Nadelöhr

Neues Thema Umfrage

Hallo ihr Lieben,
Ich brauche mal bitte eure Hilfe,
Und zwar habe ich mir eine Nähmaschine gekauft und ich möchte gerne mit dem Hobby Nähen anfangen. Jetzt hab ich die Fäden alle eingefädelt und versuche zu nähen, allerdings schlägt der Unterfaden leichte Schlaufen und der Unterfaden springt immer aus dem Nadelöhr raus.

So langsam verzweifel ich ein bisschen.
Ich würde mich sehr freuen wenn sich jemand findet der mir vielleicht weiterhelfen könnte.

Vielen Dank schon mal.

Liebe Grüße
Bibi

bei dem Nadelöhr meinst du sicherlich den Oberfaden - hier hast du ihn wahrscheinlich nicht lang genug durchgezogen

unten könnte es die Fadenspannung sein ....hast du die Maschine neu oder gebraucht gekauft

bei einer neuen würde ich es reklamieren, bei einer gebrauchten ist dafür die Schraube der Spulenkapsel zu verstellen - schau bitte genau in deine Anleitung, dort ist es gut erklärt

aber erstmal mit dem längeren Faden probieren ....so hattest du ja auch keinen richtigen "Gegenfaden" --- ggf sogar bei den ersten Stichen Ober- und Unterfaden zusammen hinten ein wenig straff halten

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 14.04.2021 12:37:10

Hallo Bibi,

hast du noch die Anleitung deiner Nähmaschine, wenn nicht, dann schau mal bittehier rein.

Viel Glück !

Die Maschine ist neu. Ich habe jetzt beide Fäden ca. 10 cm lang gezogen aber trotzdem springt der unterfaden immer wieder aus der Nadel heraus. Was kann ich denn noch tun und ausprobieren?

Zitat (Bibi1989, 14.04.2021)
Die Maschine ist  neu. Ich habe jetzt beide Fäden ca. 10 cm lang gezogen aber trotzdem springt der unterfaden immer wieder aus der Nadel heraus. Was kann ich denn noch tun und ausprobieren?

du schreibst wieder Unterfaden + Nadel .....ziehst du beide Fäden durch die Nadel ????

es kommt grundsätzlich nur der Oberfaden durch das Nadelöhr

der Unterfaden liegt nur nach hinten weg parallel zum Oberfaden

und zieh die Fäden gern auf ca 20 cm raus, das macht es leichter .....so passiert es im Eifer des Gefechts seltener, dass man versehentlich die Fäden doch noch unter den Stoff bekommt und mit in der Naht feststeppt

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 14.04.2021 15:17:23

Öhm ja ich hab beide Fäden ober sowie unter Faden durch die Nadel gemacht. Also muss ich nur den Oberfaden in die Nadel einfädeln? Und den unterfaden muss aber nach oben geholt werden und dann einfach nach hinten gelegt werden ohne eingefädelt zu werden?

Sry ich bin blutige Anfängerin

Problem hat sich gelöst......

Vielen lieben dank für eure Hilfe..

LG bibi

Zitat (Bibi1989, 14.04.2021)
Öhm ja ich hab beide Fäden ober sowie unter Faden durch die Nadel gemacht. Also muss ich nur den Oberfaden in die Nadel einfädeln? Und den unterfaden muss aber nach oben geholt werden und dann einfach nach hinten gelegt werden ohne eingefädelt zu werden?

Sry ich bin blutige Anfängerin

hab mich ja garnicht getraut die Frage so zu stellen und immer noch an einen Tippfehler gedacht

bin aber jetzt froh, dass die Lösung gefunden ist

viel Spaß bei deinem neuen Hobby ....und wenn mal wieder was ist - du weißt ja wo wir sind :grinsen:

Ja danke . Du hast mir sehr geholfen..... vielen lieben dank

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter