Nähmaschine: welche ist geeignet für Anfänger?


Steht im Prinzip schon in der Überschrift ^_^ Also meine Mum und ich wollen nix Großartiges haben, nur mal eine Naht ausbessern oder sonstige einfache Dinge wie ein einfaches Shirt oder n Haarband oder so machen. :rolleyes:

Kann jemand von Euch eine Nähmaschine empfehlen, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat?


Wär echt lieb! :wub: :ohgrosserbernhard:


Wenn es wirklich nur zum Ausbessern oder mal ein Haarband nähen ist, reicht eine ausm Kaufhaus. Gibt oft Angebote für um die 100 Euro.

Ich hab eine ganz einfach von Quelle, hat vor 10 Jahren 250 DM gekostet, wäre heute so was wie ne Kaufhausmaschine, qualitativ gesehen.

Die ist nicht kleinzukriegen und ich nähe damit fast ausschließlich Schnürkorsetts, bei denen es sehr auf Genauigkeit und exakte Stichlängen ankommt.

Else


Das Weibchen meines Kumpels hat eine von Aldi, hat vor zwei Jahren oder so ungefähr 80 Mücken gekostet, soll ne ganz einfache sein. Die ist damit derbe zufrieden und näht auch viel damit, was für die Kids, sich selber und meinen Kumpel, Geschenke für andere und nützlicher Kram, auch Reparaturen. Die gibts einmal im Jahr, glaub ich.


Nähmaschinen bei Aldi gibts vorraussichtlich wieder im Oktober oder November.
Ansonsten würde ich mich halt nach einer einfachen, ohne viel Schnick-Schnack umschauen.


Ich habe mir damals (vor ca. 12 Jahren) eine Maschine von Quelle gekauft. Eine ganz einfache, die alle notwendigen Funktionen hat. Man kann den Arm noch abnehmen, damit man in Aermel oder Hosenbeine kommt. Die war gar nicht teuer und funktioniert immer noch einwandfrei.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 07:55:59


Nicht Lachen, `n Junge mit ner Nähmaschine!

Ist aber mein voller Ernst. Nähen konnte ich schon in der Schule ganz passabel.
Das ist zwar 20 Jahre her, aber egal.

Ich habe halt so ein paar Sachen, für die ich eine Maschine bräuchte.
Ich nenne das mal Haushalts-näherei und -Sattlerei (Damit meine ich relativ leichte Planen, Rucksäcke usw.)

Ich will keine dicken Motorrad-Lederjacken nähen und dergleichen.
Evtl. kriegt die Maschine aber mal normales Leder und Jeans zu sehen.
Dafür gibt es sicherlich verschiedene Nadeln, aber wieviel Power muß die denn dafür haben?

Hab auch ein paar Hosen, die ich bearbeiten will, deshalb brauche ich wohl eine mit Freiarm, aber dann hört mein Latein schon auf.

Suche `ne gute Gebrauchte, da dürfte es doch genug von geben.
Meist stehen die ja nur irgendwo in der Ecke.

Aber wer kennt sich damit aus?
Worauf muß ich achten, damit ich nicht sinnlos Geld ausgebe und merke, die taugt nix / ist ungeeignet?

Um die 50 Euro wäre mir der Spaß schon wert. Jenseits von 100 kommt nicht in Frage.


Hi,

für Deine Ansprüche wirst Du mit 50€ nicht hinkommen. Das was Du nähen möchtest, schafft eine normale Maschine nicht ohne weiteres. Und diese Maschinn kosten selbst bei Aldi ein paar Kröten mehr. Planen, Leder, etc. benötigen Spezialnadeln, weil die normalen abbrechen würden.

Ich kann Dir nur raten, Dich in einem Fachgeschäft beraten zu lassen. Vielleicht bekommst Du dann irgendwo eine gebracuhte für Deine Ansprüche...

Grüße
Murphy


all das was du mit deiner maschine vorhast, muß meine auch aushalten. allerdings ist sie sehr hochwertig und von pfaff. aber sogar die einfachsten maschinen dieser firma die ich bisher hatte, haben das gepackt, mein mann näht mal eben ein zelt oder eben sogar seine motorradjacke. bei uns steht noch eine maschine mit fußbetrieb, mit der lässt sich auch all das nähen, allerdings haben diese alten maschinen keinen zickzackstich oder ähnliches. im handel wirst du für deine preisvorstellung aber kaum was bekommen.


Pfaff *schwärm*...das ist natürlich Königsklasse :blumen:


Zitat (murphy @ 10.10.2006 08:14:11)
Pfaff *schwärm*...das ist natürlich Königsklasse :blumen:

man gönnt sich doch sonst nix :D

Zitat (murphy @ 10.10.2006 08:14:11)
Pfaff *schwärm*...das ist natürlich Königsklasse :blumen:

Das ist Qualität - Pfaff hat ein Werk 37 km von uns entfernt-da werden aber glaube ich nur noch teure, hochwertige Maschinen hergestellt.

Danke für die Tipps und das Zerstören meiner Illusionen!

Also brauche ich etwa sowas, richtig?

EBAY

Naja, das ist ja schon ne ganz andere Preisklasse.

Das täte mir natürlich gefallen, aber ob es mir das wert ist, muß ich nochmal überlegen..

Bearbeitet von Jaxon am 10.10.2006 10:06:17


für das wo du die maschine brauchst denke ich, sind so viele zierstiche
überflüssig. schau dich um für eine einfachere maschine und überleg mal,
wie oft musst du nähen?
rucksäcke und planen reissen nicht jeden tag und die könntest du doch einem sattler bringen zum flicken.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 28.11.2007 11:02:38


Zitat (Rundfrau @ 10.10.2006 08:09:35)
all das was du mit deiner maschine vorhast, muß meine auch aushalten. allerdings ist sie sehr hochwertig und von pfaff. aber sogar die einfachsten maschinen dieser firma die ich bisher hatte, haben das gepackt, mein mann näht mal eben ein zelt oder eben sogar seine motorradjacke. bei uns steht noch eine maschine mit fußbetrieb, mit der lässt sich auch all das nähen, allerdings haben diese alten maschinen keinen zickzackstich oder ähnliches. im handel wirst du für deine preisvorstellung aber kaum was bekommen.

Ich muß mich anschließen. Ich habe noch eine mit Fußbetrieb aus dem Jahre 1934 (von meiner Mutti) auch von PFAFF. Die näht den dicksten und alle schweren Stoffe sogar 4x Stofflagen übereinander (Jeansstoff).
Aber, natürlich kein Zick-Zack.
Gute Qualität kostet natürlich auch seinen Preis.
Leder und Ranzen usw. lasse ich in einen Laden, die auch Zelte und Planen nähen, machen. Die haben ganz andere Maschinen dazu und die Welt kostet es auch nicht.

Zitat (Jaxon @ 10.10.2006 00:23:12)
Um die 50 Euro wäre mir der Spaß schon wert. Jenseits von 100 kommt nicht in Frage.

für den preis bekommst du mit ein wenig glück eine neue nähmaschine bei lidl oder aldi. :hihi:

aber das ist eine einfache.

für arbeiten mit leder und planen eignen sie sich nicht so gut.

für eine spezialmaschine muss man viel mehr geld anlegen.

außer jemand will sie nicht mehr und gibt sie für sehr wenig geld weg, um platz zu bekommen. 50 euro wäre ein tolles schnäppchen.

eine anschaffung lohnt sich nur dann, wenn du viel damit nähen willst.

aber sonst ist es besser, du lässt ausbessern. :blumen:

Threads verschmolzen


Hallo!
Bei Ebay mußt du Zeit haben und auf vieles Achten. Deine Preisvorstellung muß du dir fest vorstellen und beim Bieten nicht davon abbringen lassen. Sonst kann es teuer werden. Außerdem muß man wissen was dieses vorher für einen Wert gehabt hat oder was sie mit dieser Ausstattung heute kosten würde. Dann kann du ein Schnäppchen schlagen. Zeit und Geduld ist gefragt. Ich habe so meine erworben.
Außerdem habe ich noch eine von meiner Mutter, der ist das Hand abhanden gekommen.Eine Singer Symphonie 2000. Wer hat ein solches Handbuch und würde es für fotokopien mir zusenden(Gebühr zahle natürlich ich)oder kann es einscannen und mir zusenden? :huh: ^_^ :o


Hallöchen ihr liebsten Muttis der Welt und natürlich auch an alle die noch welche werden wollen :P Also ich möcht gern - wie oben schon erwähnt- anfangen mit dem Nähen. So meine eigenen Klamotten (vor allem Röcke) bzw gekauft ändern. Welche Nähmaschine ist eurer Meinung nach für einen totalen Anfänger wie mich am besten? Preisklasse ist mir relativ egal, nur sollten die Funktionen gut erklärt sein, dass ich es mir dann doch fast selbst beibringen könnte.... Gut, das war mein Anliegen!!! Ich wünsch euch was und sei gegrüßt aus Rostock, Christin


Hi Ihr!

ich hab mir das Nähen auf einer Privileg beigebracht, die ich meiner Ma geklaut hab ^_^ , glaub die ist von Quelle.
Ich find sie sehr gut ausgestattet, einige überflüssige Zierstiche, aber sie hat auch Reißverschlussfuß und solche Dinge, die ich sehr praktisch finde. Von den stärkeren Stoffen, 3 Lagen Jeans schafft sie genauso wie Lack oder Kunstleder, nur bei dünnen und vor allem stretchigen Stoffen schmeißt sie das Handtuch. Ich hab mal nachgefragt -liegt nicht an meinen "Nähkünsten" sondern echt an der Maschine. Irgendwie hat mich das beruhigt :lol:


also bei den stichen, ist bestimmt einer dabei der ungefähr so aussieht? - - -?
wenn ja dann ist der für stretchigen Stoff.


mhh, ja das würd mich auch mal interessieren welche nähmaschinen hier so empfohlen werden :rolleyes:


Als ich damals angefangen habe, habe ich mir eine Nähmaschine von TCM (Tchibo) gekauft, mit der ich auch sehr zufrieden war. Später bin ich dann auf eine Pfaff umgestiegen, die technisch sehr viel hochweriger war. Die Tchibo-Maschine ist inzwischen zu meiner Schwiegermutti gewandert, wo sie noch immer gute Dienste tut. Kann ist als Einsteigermodell auf jeden Fall empfehlen!