Frag Mutti Blogwahl 2021: Hier sind die Gewinner*innen!

Frag Mutti Blogwahl 2021: Hier sind die Gewinner*innen!

Ihr habt entschieden, hier ist das Ergebnis!

Holzfleischklopfer reinigen

Neues Thema Umfrage
Unser Holzfleischklopfer ist in den Rillen total verdreckt. Wie kann ich ihn am effektivsten reinigen? Mit der Bürste funktioniert das leider nicht richtig. Brauche mal Ideen. Kann man ihn auch langfristig schützen das nicht ständig der Dreck darin kleben bleibt?
9 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Einen guten Tip kann ich dir nicht geben, aber ich würde den Klopfer gegen einen aus Metall austauschen.. klick mich
War diese Antwort hilfreich?
Ich würde den auch entsorgen und einen aus Metall kaufen. Zuerst aber einfach in den Geschirrspüler stecken, wenn du einen hast. Hin ist hin.

Wenn du ihn doch sauberkriegst: du kannst doch was zwischen Fleisch und Klopfer legen, z.B. Folie, Backpapier oder Ähnliches.
War diese Antwort hilfreich?
Welche Verdreckung ?,Verfärbung,Flecken,Korrosion ect.unter Umständen mit Kaffesud Zahnpaste,Zahnbürste.Fleischklopfer aus Holz sind nicht zu empfehlen.Holz arbeitet,nimmt Bakterien auf ect.Ich hatte das Glück,das ich vor zig Jahren,mir ein Platiereisen aus rostfreien Edelstahl,selber machen konnte.
Ich würde auch raten,einen Fleischklopfer aus Metall zuzulegen,den kann man in der Spülmaschine reinigen.
War diese Antwort hilfreich?
Wie meine Vorschreiber würde ich auch auf einen aus Edelstahl wechseln, der ist besser sauber zu halten.

Den aus Holz bekommst du ggfs mit einer Zahnbürste und grobem Salz sauber, die Bürste anfeuchten und mit gröberem Salz als "Schleifmittel" schrubben,schrubben, schrubben. Und zur Vermeidung würde ich zB das Fleisch mit einem Frischhaltebeutel abdecken vor dem klopfen, dann setzt sich im Klopfer nix mehr ab.
War diese Antwort hilfreich?
Fleischklopfer mit Rillen benutzt kein Koch mehr, weil man damit die Fleischoberfläche unnötig zerfasert, das Fleisch beim Braten dann austrocknet. Wenn man unbedingt "klopfen" will, dann mit einem Plattiereisen, das eine glatte Oberfläche besitzt.
Keine Rillen-keine Speisereste, die darin festkleben- keine Probleme beim Reinigen!
In der Gastronomieküche werden z.B. Schnitzel, die flachgeklopft werden, zwischen Gefrierfolie gelegt, damit bleibt die Fleischoberfläche unverletzt und das Werkzeug sauber.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (whirlwind, 06.06.2021)
Fleischklopfer mit Rillen benutzt kein Koch mehr, weil man damit die Fleischoberfläche unnötig zerfasert, das Fleisch beim Braten dann austrocknet. Wenn man unbedingt "klopfen" will, dann mit einem Plattiereisen, das eine glatte Oberfläche besitzt.
Keine Rillen-keine Speisereste, die darin festkleben- keine Probleme beim Reinigen!
In der Gastronomieküche werden z.B. Schnitzel, die flachgeklopft werden, zwischen Gefrierfolie gelegt, damit bleibt die Fleischoberfläche unverletzt und das Werkzeug sauber.

Das Abdecken hat auch den enormen Vorteil, dass nichts herumspritzt, also nochmal weniger zu reinigen...
In meiner Studentenzeit hats auch mangels eines extra Fleischklopfers auch ein stabiler Stieltopf getan, um Fleisch zu plattieren.
War diese Antwort hilfreich?
Ich habe auch noch einen Fleischklopfer aus Holz, der aber selten benutzt wurde. Und wenn, dann wurde er nach Gebrauch sofort gereinigt. Wenn man das sofort macht, hält der ewig.

Ich würde das alte schmutzige Teil auch entsorgen.

Bearbeitet von Golden-Girl am 06.06.2021 15:46:49
War diese Antwort hilfreich?
Wenn man das Fleisch nur mit Salz und Pfeffer würzt,benötigt man meiner Ansicht nach,keinen Fleischklopfer,da genügt eine Stielpfaanne auch,wie schon geschrieben.Salz sollte nicht zu lange einwirken,es zieht Wasser und Pfeffer verbrennt beim anbraten,also nachher pfeffern.Kommen andere Gewürze auf das Bratgut,dann würze ich das schon am Vortag,oder früher,kommt in Plastikfolie und wird von uns,wenn wer in den
Meine Ansicht
War diese Antwort hilfreich?
Vielen Dank an alle.

Ich werde mal einen neuen kaufen.
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter