Haare stinken nach kochen. Tipps?

Hallo Zusammen,

ich koche täglich frisch und muss täglich Haare waschen weil die Kopfhaut nach dem Kochen immer stinkt.

Ich habe zwischenzeitlich eine Duschhaube beim kochen getragen, aber die Haare werden dadurch fettig und müffeln noch mehr.

Hat jemand ein Tipp wie ich meine Haare frisch halten kann, ohne sie täglich waschen zu müssen?

Lg
24 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Kommt drauf an, was du kochst, würde ich sagen. Wenn ich Spaghetti mit Tomatensauce mache, riecht bei mir hinterher nichts, nicht mal bei einem Curry, wenn man natürlich reichlich Speck anbrät, fritiert oder gar in der Pommesbude arbeitet, sieht es schlecht aus.

Bearbeitet von Victoria Sponge am 27.08.2021 14:12:49
War diese Antwort hilfreich?
Die Duschhaube lässt keine Luft an die Kopfhaut, darum müffelt es darunter.

Meine Oma hat beim Kochen immer ein Baumwolltuch locker um die Haare gebunden.
Die wurden nicht fettig und sogar bei mehrgängigen Menüs roch man nachher nichts.
War diese Antwort hilfreich?
Bei mir riecht dir Kopfhaut immer nach dem Kochen, auch nach Tomatensauce.
Frittieren tue ich nicht.

Ein Baumwolltuch kann ich mal ausprobieren. Sollte ich es wie nach dem Haarewaschen tragen?

Bearbeitet von Zitronengras am 27.08.2021 14:38:30
War diese Antwort hilfreich?
Ich habe Kopfkino, mit einer Duschhaube kochen :lol: wer hat dir den Unfug denn eingetrichtert?
Mein Leben lang habe ich frisch gekocht, aber meine Haare stinken nie.
Vielleicht hast du was mit deiner Kopfhaut, würde ich abklären lassen....
War diese Antwort hilfreich?
Villö, ich stimme dir zu. Ich koche auch jeden Tag und meine Haare stinken nie.

Ich habe aber eine Dunstabzugshaube, vielleicht fehlt es daran.
War diese Antwort hilfreich?
Ich habe nichts an meiner Kopfhaut.
Andere riechen auch nichts an meinen Haaren. Es stört mich persönlich!

Ich hatte nach Tipps gefragt, um die Haare frisch zu halten, nicht gebeten ausgelacht zu werden.

Habe auch gerade Kopfkino, wie Leute stinken müssen die sowas schreiben. Hahahaha!

Kenne z.b. jemand der merkt nicht mal das er abartig nach Schweiß stinkt und alle zu husten anfangen/ Abstand halten.

Tja, bin da wohl das komplette Gegenteil. Ich mag es frisch. Sachen gibt's.

Trotzdem danke!

Bearbeitet von Zitronengras am 27.08.2021 15:55:44
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Villö, 27.08.2021)
Ich habe Kopfkino, mit einer Duschhaube kochen :lol: wer hat dir den Unfug denn eingetrichtert?
Mein Leben lang habe ich frisch gekocht, aber meine Haare stinken nie.
Vielleicht hast du was mit deiner Kopfhaut, würde ich abklären lassen....

Ich koch auch jeden Tag frisch aber bisher hat niemand gesagt, das meine Kopfhaut oder die Haare müffeln.
Da wäre bei der TE evtl. mal ein Hautarztbesuch angesagt

Bearbeitet von idun am 27.08.2021 16:44:05
War diese Antwort hilfreich?
Natürlich riecht man es in Haaren und Kleidung, wenn man gekocht hat. Zumindest bei manchen Gerichten. Bei Tee und Kaffee natürlich nicht :sarkastisch:
Ich erinnere mich an eine etwas schnippische Friseurin, die sich darüber empört hat, einer Kundin immer deren „Gewürzständer“ waschen zu müssen.
Abhilfe habe ich leider auch nicht. Ich meide es eben, wenn ich anschließend noch Kontakte habe, ebenso wie den Genuss von Knofel. Vom Übertünchen halte ich nicht viel.
Vielleicht könnte man etwas duftenden Körperpuder aufstreuen und ausbürsten?
War diese Antwort hilfreich?
Rein aus logischer Sicht: Wenn ich etwas an der Kopfhaut hätte, würden sie immer riechen und nicht ausschließlich wenn ich koche und ausschließlich nach Essen.
Aber vielleicht ist Logik da zu viel verlangt, sorry. Es gibt eben Menschen die mehr riechen als andere.

Am Rande: Ich nehme auch Parfüm viel stärker wahr und bekomme davon Kopfschmerzen. Da gibt es Frauen die scheinen in Parfüm zu baden und merken es nicht.

Bearbeitet von Zitronengras am 27.08.2021 17:28:53
War diese Antwort hilfreich?
Ich weiß nicht, ob meine Haare nach dem Kochen stinken. Mit meiner Nase komme ich schlecht an meine Kopfhaut. Gesagt hat es mir jedenfalls noch niemand.

Meine Mutter hat mir nur manchmal gesagt, daß meine Kleidung nach Rauch riecht, wenn ich aus dem Büro kam. Tja, das lässt sich leider nicht vermeiden, wenn dort den ganzen Tag gequalmt wird.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Zitronengras, 27.08.2021)
Rein aus logischer Sicht: Wenn ich etwas an der Kopfhaut hätte, würden sie immer riechen und nicht ausschließlich wenn ich koche und ausschließlich nach Essen.
Aber vielleicht ist Logik da zu viel verlangt, sorry. Es gibt eben Menschen die mehr riechen als andere.

Am Rande: Ich nehme auch Parfüm viel stärker wahr und bekomme davon Kopfschmerzen. Da gibt es Frauen die scheinen in Parfüm zu baden und merken es nicht.

Mir erschließt sich die Logik nicht, sorry.
Warum bist Du eigentlich so schnippisch?
Hier opfern User ihre Freizeit und versuchen zu helfen.
Dabei kommen natürlich auch mal Kommentare, die einem nicht passen. Einfach ignorieren.

Was ich nicht verstehen kann, dass nur Deine Haare nach dem Kochen riechen sollen.
Was ist denn mit der Kleidung, die Du nach dem Kochen trägst?
Die müsste doch dann auch noch viel stärker riechen.
Hast Du eine Küche mit Fenster und ist das beim Kochen immer geöffnet?

Ich habe auch eine feine Nase und mir geht es da auch so wie Dir, dass ich bei manchen Frauen, die in einer Parfumwolke daherkommen, denke, dass weniger mehr wäre.
Meine Mutter hat früher auch viel gekocht und weder mein Vater noch ich haben jemals bemerkt, dass sie nach Essen riecht.
War diese Antwort hilfreich?
Natürlich stinkt auch dir Kleidung danach. Deshalb ziehe ich mich nach dem Kochen auch um.

Schnippisch vielleicht, weil ich bereits schrieb dass ich nichts an der Kopfhaut habe. Warum kann man nicht einfach auf die Frage eingehen, ohne medizinische Ferndiagnosen zu stellen?

Es ist zudem absolut logisch dass bei einer Erkrankung der Kopfhaut, die Kopfhaut auch so riechen würde. Tut sie aber nicht. Sind wir eingeladen oder essen außerhalb, stinkt da nichts nach essen.

Mich verletzt dass gelacht wird und so getan wird als sei ich die einzige die nach dem kochen müffelt. Ich achte halt drauf frisch zu riechen.

Gerade fragte ich Google und sehe dass ich da nicht die einzige bin. Nicht mit Problem, sondern die sich traut nachzufragen: https://www.beautyjunkies.de/forum/threads/...C3%BCffel-Haare

Bearbeitet von Zitronengras am 27.08.2021 18:22:37
War diese Antwort hilfreich?
Wenn du es am liebsten richtig frisch magst, musst du die Haare eben waschen. In der Allergiezeit bleibt mir auch nichts anderes übrig, als die Haare vor dem Schlafengehen zu waschen bzw wenn ich nicht mehr rausgehe. Dann ist das halt so.

Bearbeitet von Victoria Sponge am 27.08.2021 18:24:22
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (jsigi, 27.08.2021)
Hast Du eine Küche mit Fenster und ist das beim Kochen immer geöffnet?

Ich habe auch eine feine Nase und mir geht es da auch so wie Dir, dass ich bei manchen Frauen, die in einer Parfumwolke daherkommen, denke, dass weniger mehr wäre.
Meine Mutter hat früher auch viel gekocht und weder mein Vater noch ich haben jemals bemerkt, dass sie nach Essen riecht.

Ich habe alles geöffnet beim Kochen und die Abzugshaube an. Kleidung riecht eben auch, aber immer die langen Haare zu waschen und zu glätten, ist total zeitaufwendig. Deswegen suche ich nach was, was die Haare irgendwie schützt. Was ich, wie Kleidung, einfach ablegen kann. Versiche das mit dem Baumwolltuch
War diese Antwort hilfreich?
Noch was: In dem Thema (siehe Link), wird sogar auch zu einer Duschhaube geraten. Siehe weiter unten im Beitrag :)
War diese Antwort hilfreich?
Ich habe auch eine empfindliche Nase. Manchmal stört mich der Geruch von Waschpulver. Die Packung muss dann aus dem Haus und wird in eine ans Haus gebaute Kammer, mit Zugang von außen, gestellt. Ganz schlimm fand ich es als im Flugzeug noch Parfüm verkauft wurde und alle mussten mal probieren.
An meinen Haaren rieche ich trotzdem nichts nach dem Kochen.

Hast du schon mal nach Kochmützen gegoogelt, da sah ich eine die wie eine Dusch- oder Badehaube aussieht. Bei den anderen bleibt die Frage, ob du alle Haare darunter bekommst.
War diese Antwort hilfreich?
Also ich hatte in meinem Leben schon höchst unterschiedliche Haarlängen, aber auch taillenlanges Haar hab ich täglich beim duschen mitgewaschen, ob ich nun gekocht habe oder nicht. Alles andere wäre für mich keine Option.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Isamama, 27.08.2021)
Also ich hatte in meinem Leben schon höchst unterschiedliche Haarlängen, aber auch taillenlanges Haar hab ich täglich beim duschen mitgewaschen, ob ich nun gekocht habe oder nicht. Alles andere wäre für mich keine Option.

Langes Haar ist nicht gleich langes Haar!
Habe Freundinnen die haben so wenige Haare und dazu noch glatt, dass sie mit waschen und föhnen in 20 Minuten fertig sind. Ich brauche für Föhnen und Glätten 1,5 Stunden. Und eine halbe Stunde vorher noch für das Handtuchtrocknen.

Aber es ist trotzdem sehr hilfreich zu wissen, dass es andere geschafft haben :)

Ach ja und falls jetzt noch der Tipp kommt die Haare einfach zu kürzen: Bringt noch weniger was. Bei krausen Haaren muss man noch mehr dran bleiben. Sobald Feuchtigkeit in der Luft ist, sind sie wieder wie vorher. Aber das ist ziemlich off.
War diese Antwort hilfreich?
Hallo liebes🙋‍♀️ Hast recht,man fragt um Rat,glaub ist der Sinn hier und kriegt Antworten aus ner Kindergartengruppe!Und
doch,ich verstehe Spaß!
Kenn das selber auch,ohne frittieren oder ähnliches.Evtl könntest es nachm kochen mal mit einem Trockenshampoo versuchen....nur bisl einsprühen,viele haben einen tollen frischen Geruch.Wünsch dir viel Erfolg!
War diese Antwort hilfreich?
Klar riecht es. Haare und Haut nehmen halt auf, was in der Luft ist. Man merkt das ja auch bei Rauchern.
Wenn ich z.B. Lauch dünste, so kommt das beim nächsten Duschen wieder als Lauchdampf aus der Haut und riecht nochmals stark.
Mich stört es mal mehr, mal weniger.
Dank Corona kommen mir die Mitmenschen weniger nahe. Deswegen esse ich inzwischen auch massvoll Knoblauch, wenn ich nachher ins Büro gehe. Das habe ich früher nicht gemacht.
Das Baumwolltuch um die Haare scheint mir die beste Lösung zu sein.
War diese Antwort hilfreich?
Ich kann dir Trockenshampoo empfehlen. Besonders das von -Loreal Elvital- „Dream length“ Der Duft bleibt sehr lange in den Haaren und es hinterlässt wirklich keine weißen Rückstände. Wenn du es nicht wirklich riechen magst, versuche mal das von Schauma. Das ist auch noch gut was das -nicht hinterlassen von weißen Rückständen- angeht

Bearbeitet von Tussi2205 am 29.08.2021 11:06:53
War diese Antwort hilfreich?
Hast Du ein Nickytuch ? (buntes Baumwolltuch) . Leg das zum Dreieck und binde es mit der geraden Seite um den Kopf und verknotet es im Nacken .
War diese Antwort hilfreich?
Kurz und knapp:
Versuche bitte einmal, dir nach dem Kochen die Haare mit dem Fön warm durchzupusten ohne sie vorher zu waschen. Durch die Wärme kommt der Shampoo-Duft wieder durch.
War diese Antwort hilfreich?
Wenn es vom Frittieren kommt: da hilft nur waschen. klar.
Ich habe mich beim Lesen an Kneipenbesuche in meiner Jugend erinnert. Da wurde noch dort geraucht und die Haar stanken fürchterlich, auch am nächsten Tag noch.. Da haben wir oft die trockenen Haare gefönt. Nicht stundenlang, aber einmal "aufheizen".Das half gut.
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter