Was hilft Euch am besten bei Erkältung? Erfahrungen

Zitat (Okoi, 04.02.2022)
Ist das bei Euch auch so: sobald ich mich setze, um hier zu schreiben, tauchen gefühlt tausend Dinge auf, die akut werden. Katzen jammern von wegen Tür auf zum rauslaufen, dann pfeift der Wasserkessel, schnell mal die Wäsche aufhängen ... :rolleyes:

Also erst mal freue ich mich, wieder von dir zu lesen @apfelstrudelein123 und naja, Januar bis März April ist es eigentlich normal, dass Influenza und Co. auftauchen. ich konnte mich aber bisher ebenso fit halten und war in keinster Weise bettlägrig oder Ähnliches. Nix. Eure Tipps und Tricks halfen mir offenbar, eine gute Abwehrkraft zu entwickeln. Bin deshalb richtig guter Dinge.

Wie geht es mittlerweile? Gab es Neues aus dem Reich der Hausmittel? Kürzlich habe ich jemand getroffen wo auf das Superfood der asiatischen Pilze wie Cordyceps und Co. schwört. Hat das hier schon jemand ausprobiert?

ja, so ähnlich geht es mir im homeoffice, wenn ich mich zum pc setze. zu hause habe ich immer Ablenkung: entweder es muss was im haushalte erledigt werden weil es mir keine ruhe lässt oder wenn die Familie zu hause ist, werde ich sowieso ununterbrochen angesprochen. im Büro schaffe ich viel mehr in der gleichen zeit. inzwischen kann ich das schon ein wenig abschalten und auch mal was liegen lassen. als nächstes steht an, dass ich einen eigenen Schreibtisch im Schlafzimmer bekomme, damit ich ungestörter arbeiten kann. aber ja, ich weiß was du meinst!
zum Glück wurde ich von Influenza bisher gänzlich verschont, hatte das zum Glück noch nie. aber schon schlimme Erkältungen mit schnupfen und halsschmerzen. ich bin froh, dass ich im Moment fit bin!
von dem genannten superfood habe ich noch nie gehört! wie wird das denn eingenommen und was bewirkt das? ich finde so was ja immer recht spannend. neulich hat mir eine Freundin von manuka Honig erzählt, das soll auch bei Erkältungen helfen. hat das schon mal wer ausprobiert?
War diese Antwort hilfreich?
54 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Zitat (apfelstrudelein123, 15.02.2022)
....neulich hat mir eine Freundin von manuka Honig erzählt, das soll auch bei Erkältungen helfen. hat das schon mal wer ausprobiert?

Manukahonig ist ein Heilhonig - aber für Erkältung viel zu Schade (und zu teuer), er wird für schlimmste offene Wunden eingesetzt - dann mit dem höchst möglichen Wirkstoffgehalt ..und danach richtet sich auch der Preis.

Innerlich verwendet man ihn bei Darmerkrankungen "nur" 400MGO oder bei schwereren zB Entzündungen 550MGO
pur 1 gestrichener TL mind. 1/2 Std vor den Mahlzeiten und ggf spät Abends 3-4 Std nach dem Essen.
Diesen Honig auf keinen Fall erhitzen - max. in lauwarmem Wasser aufgelöst um ihn zu Trinken, denn er schmeckt etwas herb und vom Löffel "gelutscht" bleibt er länger im Mund.

Für Hautekzeme wird je nach Stärke 400 oder zur Hautpflege reicht 250MGO ....den kann man auch mit einigermaßen gutem Gewissen "verdünnen" - mit Arganöl und Kakaobutter eine traumhafte Creme und Lippenbalsam

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 15.02.2022 13:10:43
War diese Antwort hilfreich?

Danke Dir für Deine Ausführung über den Manuka Honig Tortenhummelchen! Das wusste ich nicht, dass es sich dabei vielmehr um die äußere Anwendung bzw. Wundheilung handelt oder eben wie du es beschreibst bei Darmerkrankungen, also verstehe ich es richtig, dass es bei dieser um die Hemmung der Entzündung geht? Jedenfalls bringt mich deine Signatur immer in eine beschwingte Stimmung und ich habe keinerlei schlechtes Gewissen mehr, was süße Backware betrifft :blumen:

apfelstrudelein123 solange die Kinder jünger sind und überhaupt die Familie in voller Blüte ist die Mama einfach das Zentrum des Geschehens. Ich kann es mir gar nicht gut vorstellen, homeoffice zu machen in so einer Konstellation. ich wünsche dir jedenfalls, dass es gut klappt. Nochmal herzlichen Dank für den Tipp mit Kaloba, ich denke diesen Winter habe ich damit gut geschafft. Bei uns gibt es neben Schneerosen schon Schneeglöckchen und andere Frühlingsboten. Ich freue mich so sehr auf die warme Jahreszeit!

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Okoi, 21.02.2022)
Danke Dir für Deine Ausführung über den Manuka Honig Tortenhummelchen! Das wusste ich nicht, dass es sich dabei vielmehr um die äußere Anwendung bzw. Wundheilung handelt oder eben wie du es beschreibst bei Darmerkrankungen, also verstehe ich es richtig, dass es bei dieser um die Hemmung der Entzündung geht? Jedenfalls bringt mich deine Signatur immer in eine beschwingte Stimmung und ich habe keinerlei schlechtes Gewissen mehr, was süße Backware betrifft  :blumen:

Danke für den lieben Kommentar zu meiner Signatur ...ich musste kurz schallend lachen
Kopfkino: Du mit gutem Gewissen grinsend, einen überhäuften Essteller voller Gebäck die Kuchengabel schwingend :lecker:

Zu deiner Frage, ja der größte Teil der Wirkung liegt in der Entzündungshemmung aber die Vielfalt der Inhaltsstoffe hat auch heilende Wirkung und zwar so effektiv, dass man sogar bei Diabetikern nicht heilende Wunden sehr erfolgreich damit ausheilen kann.

Live bei meinem Onkel gesehen. Nach Hautkrebsentfernung, wo die Wunden immer nur verschorften sich aber nicht schlossen, angewendet ...die Haut war dort hinterher besser als im umliegenden Areal - daraufhin habe ich ihm zur Pflege die Creme angerührt.

Du kannst mal nach Manuka googeln
das ist die Seite vom Original neuseeländischen Honig
Da ist schon eine ganze Menge Information bei <Wissenswertes> nachzulesen.
Ansonsten muss man nach medizinischer Anwendung / Forschung suchen.

....hier bekommst du ihn meist nur in Reformhäusern ...zumindest den mit den hohen Werten ...die ganz hohen MGOs sogar nur auf Bestellung

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 21.02.2022 22:54:37
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Tortenhummelchen, 15.02.2022)
Manukahonig ist ein Heilhonig - aber für Erkältung viel zu Schade (und zu teuer), er wird für schlimmste offene Wunden eingesetzt - dann mit dem höchst möglichen Wirkstoffgehalt ..und danach richtet sich auch der Preis.

wow, total interessant, wofür der manuka eingesetzt werden kann! muss ich mir unbedingt merken. mein man hat öfter mal so ekzemartige Sachen, die extrem schmerzhaft sind. da könnten wir es ja mal ausprobieren. streicht man den verdünnten Honig dann auf die betroffene stelle?
wieso ist der Honig für Erkältungen zu schade? wenn er wirklich hilft, wäre das auf jeden falls ein gutes mittle oder nicht? eine ist ja auch ganz schön lästig :blink:

@okoi ja, homeoffice, wenn alle zu hause sind, ist mühsam, aber momentan sind zum glück eh alle wieder ausgeflogen und ich bringe was weiter. hoffentlich bleibt das so, ist ja immer unsicher ob Bildungseinrichtungen zum teil geschlossen werden wegen positiver fälle.
gerne, ich frei mich, wenn ich helfen konnte! ja, bei uns wirkt es auch schon etwas frühlingshaft, aber es ist noch eisig kalt draußen. neulich habe ich schon bärlauchbabys im nahegelegenen Wald entdeckt! ich freue mich ebenfalls riesig auf die warme Jahreszeit, kann es gar nichtmehr erwarten! mir dauert der Winter schon zu lange.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (apfelstrudelein123, 09.03.2022)
wow, total interessant, wofür der manuka eingesetzt werden kann! muss ich mir unbedingt merken. mein man hat öfter mal so ekzemartige Sachen, die extrem schmerzhaft sind. da könnten wir es ja mal ausprobieren. streicht man den verdünnten Honig dann auf die betroffene stelle?
wieso ist der Honig für Erkältungen zu schade? wenn er wirklich hilft, wäre das auf jeden falls ein gutes mittle oder nicht? eine ist ja auch ganz schön lästig :blink:

Der Honig wird unverdünnt auf die Stelle aufgetragen - zu vergleichen mit einem Salbenverband.

Damit der Honig nicht in den Stoff des Verbandmaterials einzieht bestreiche ich diesen hauchdünn mit Kakaobutter oder gebe ein paar Tropfen Arganöl drauf

Für eine Erkältung reichen die Inhaltsstoffe unser hiesigen Honige aus - aber schau dort unbedingt, dass du ausschließlich die mit dem grünen Original Etikett des Deutschen Imkerverbandes nimmst

alle anderen sind Mischhonige ...und wenn man hinten genau liest, steht dort meist Honig aus EU und nicht EU-Ländern
....nix über %uale Anteile oder so - die sind gepanscht, sehr oft mit unreif geerntetem (noch nicht von den Bienen verdeckelt) Honig aus China + Co - die können dann sogar gären
das ist für mich kein Honig ....bei Erkältung ist Lindenblüten- und Rapshonig mit die beste Wahl und Thymianhonig, aber den bekommt man fast nie
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Tortenhummelchen, 09.03.2022)
..und wenn man hinten genau liest, steht dort meist Honig aus EU und nicht EU-Ländern

ja, gerade die Formulierung amüsiert mich auch immer wieder: "aus EU und Nicht-EU-Ländern" - also vermutlich der letzte Dreck,
den sie irgendwo auf der Erde zusammengekehrt haben :P
Die Sache mit dem Manuka-Honig klingt interessant, muss ich mal probieren. Ich dachte, es wäre nur der hohe Zucker-Gehalt, der durch den osmotischen Druck wirkt.

Bearbeitet von chris35 am 09.03.2022 21:52:52
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (chris35, 09.03.2022)
....
Die Sache mit dem Manuka-Honig klingt interessant, muss ich mal probieren. Ich dachte, es wäre nur der hohe Zucker-Gehalt, der durch den osmotischen Druck wirkt.

nein, er hat wohl von bestimmten Inhaltsstoffen wesentlich mehr drin als unsere (!!! :grinsen: ) Honige.

ich habe damals zufällig eine Wissenssendung gesehen ( ob Quarks/Planet Wissen ...oder andere???)

die Beschreibung der Heilung extremster offener Wunden, die in Kliniken nicht in den Griff zu kriegen waren (Ju ich denk gerade an dich) sich aber mit diesem Honig schlossen

haben mich bewogen einen mehr verzweifelten als hoffnungsvollen Versuch bei meinem Onkel zu starten und wenn ich es nicht mit eigenen Augen gesehen hätte, wahrscheinlich bis heute in das Reich ...vielleicht hilft's oder Mythen abgetan

das Zeugs läuft für mich seit dem unter "echtes" Wundermittel
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Tortenhummelchen, 09.03.2022)
Der Honig wird unverdünnt auf die Stelle aufgetragen - zu vergleichen mit einem Salbenverband.

Damit der Honig nicht in den Stoff des Verbandmaterials einzieht bestreiche ich diesen hauchdünn mit Kakaobutter oder gebe ein paar Tropfen Arganöl drauf

Für eine Erkältung reichen die Inhaltsstoffe unserer hiesigen Honige aus


Es ist tatsächlich bemerkenswert, was uns die Natur für pflanzliche Arzneimittel anbietet. Ich habe momentan, was jetzt den Honig betrifft, regionalen Bienenhonig, zum Teil direkt vom Imker auf dem Markt oder vom Hofladen. Jedenfalls wäre da auch mein Appell die Honigbauern zu unterstützen, jedoch bin ich sehr dankbar für deine Anwender Tipps und überhaupt für Euch alle, euer Wissen, die Inspiration und die lieben Wünsche! Ich bin jedenfalls problemlos durch die Erkältungssaison gekommen. Kaloba was bei genauerer Betrachtung das Umckaloabo ist @Tortenhummelchen, hat die Immunabwehr bei mir sehr deutlich gestärkt. Ich hatte rein gar keine Probleme während rundum einige Bekannte und Familienmitglieder drei Wochen und mehr mit heftigen Symptomen flach lagen. Aber du, die € von dem Manuka sind ganz schön saftig!
War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage


Passende Tipps
Bei Erkältung Hühnerbrühe mit roter Pfefferschote & Zitronensaft
3 4
Hilfe wenn sich eine Erkältung ankündigt
7 15
Erkältung, grippaler Infekt
Erkältung, grippaler Infekt
26 18
Bei Erkältung: Natur-Erkältungssaft
Bei Erkältung: Natur-Erkältungssaft
11 12