Locken? Probleme mit den Haaren

Hallo!

Erst mal muss ich vorwegschicken, das ich ein Mann bin.

Bin mit meinen Haaren sehr unzufrieden.
Und zwar sind die total glatt und platt. Es hält auch nichts richtig.
Was ich nicht mag sind raspelkurz, denn das hatte ich früher immer.

Neulich meinte mal jemand das so eine Dauerwelle (glaube das heißt so) gut sein soll,
aber man müsste dann die Haare nach dem Waschen dann immer auf Lockenwickler drehen und darauf trocknen.
Also ich kenne mich da leider gar nicht aus. Diese Dauerwelle ist doch Locken machen, oder?
Ist das richtig? Habt Ihr mit so was Erfahrungen?

Locken wären ja vielleicht ganz cool irgendwie. Aber ich denke, die sollten dann auch richtig ordentlich und schön gleichmäßig sein.
Geht das mit so einer Dauerwelle?

Danke!!!

Gruß
peter
12 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Hilfreichste Antwort

Moin Peter und willkommen bei FM :blumen:

Willst du dir das wirklich antun? Wenn du richtige Locken haben willst, musst du tatsächlich mit Lockenwicklern arbeiten, ansonsten würdest du so aussehen wie Rudi Völler vor zig Jahren: Schafskrause nach jeder Haarwäsche :pfeifen: :blink:

Bedenke auch, dass eine Dauerwelle nicht ewig hält, du musst alle 3-4 Monate eine neue haben, weil das nicht schön aussieht, wenn nur noch in den Haarspitzen Locken vorhanden sind. Die Kosten sind dann auch nicht so ganz ohne :wacko:


PS: du würdest dann ungefähr so aussehen: >Klick<

Bearbeitet von Kampfente am 10.10.2021 18:05:49
War diese Antwort hilfreich?

Moin Peter und willkommen bei FM :blumen:

Willst du dir das wirklich antun? Wenn du richtige Locken haben willst, musst du tatsächlich mit Lockenwicklern arbeiten, ansonsten würdest du so aussehen wie Rudi Völler vor zig Jahren: Schafskrause nach jeder Haarwäsche :pfeifen: :blink:

Bedenke auch, dass eine Dauerwelle nicht ewig hält, du musst alle 3-4 Monate eine neue haben, weil das nicht schön aussieht, wenn nur noch in den Haarspitzen Locken vorhanden sind. Die Kosten sind dann auch nicht so ganz ohne :wacko:


PS: du würdest dann ungefähr so aussehen: >Klick<

Bearbeitet von Kampfente am 10.10.2021 18:05:49

War diese Antwort hilfreich?
es gibt zwar die Möglichkeit die größtmögliche Wicklergröße zu nutzen und so den heftigen Afrolook zu vermeiden, man bekommt dann eine gute Stützwelle.

Doch geht die Zeitvorgabe von Kampfente von Damenfrisuren aus - das sind einfach längere Haare als bei Herrenschnitten

ich selbst hatte lange eine Fönfrisur mit eben dieser Stützwelle, bei einer Haarlänge um 4 cm, da hielt diese Dauerwelle max. 8 Wochen ...wäre also beim 2. Nachschnitt schlichtweg AB

also ERST ! neue Dauerwelle - sonst würden die Wickler auch mit Spitzenpapier nicht in den kurzen Haaren halten, dann der Haarschnitt

Preis um die 70-90€

Herrenfrisuren sind meist noch kürzer ...ob da dicke Wickler überhaupt funktionieren ??? ...und wahrscheinlich müsstest du jedesmal eine Dauerwelle brauchen - und die Frisur ist nicht "fertig". Nach jedem Waschen musst du sie zurechtfönen, die künstlichen Locken müssen immer in Form gebracht werden, wenn es gepflegt aussehen soll..

wer schön sein will muss Leiden ...nicht nur im Portemonnaie - da die Haare sehr stramm gewickelt werden müssen, ziept es
schon kräftig ...dann werden noch gegen Druckstellen Stäbchen unter die Gummis gezogen - insgesamt hat man nach einer Dauerwelle oft das Gefühl einer "angehobenen" Kopfhaut

ganz nebenbei ist es natürlich mit viel Chemie und auch entsprechenden Gerüchen während der Behandlung verbunden ...nicht umsonst sind Dauerwellen sehr aus der Mode gekommen

Der Herr mit der Jeansjacke hat eine Frisur, die mit Stützwelle und Fön möglich ist ...die Länge der Haare würde ca alle 8-10 Wochen eine neue Dauerwelle erfordern

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 10.10.2021 18:48:16
War diese Antwort hilfreich?
Hallo!

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.
Ich merke schon, ihr seid hier Profis und habt sehr viel Ahnung.

Also derzeit haben meine Haare eine Länge von 10-12cm. Das hatte ich vergessen zu sagen.
Wenn das nicht reicht, könnte ich notfalls auch noch bisschen wachsen lassen.

Zitat
Willst du dir das wirklich antun? Wenn du richtige Locken haben willst, musst du tatsächlich mit Lockenwicklern arbeiten, ansonsten würdest du so aussehen wie Rudi Völler vor zig Jahren: Schafskrause nach jeder Haarwäsche whistling.gif blink.gif


Also wie Rudi Völler will ich nicht aussehen.
Hätte schon Lust mal auf richtig schöne Locken.

Zitat
Bedenke auch, dass eine Dauerwelle nicht ewig hält, du musst alle 3-4 Monate eine neue haben, weil das nicht schön aussieht, wenn nur noch in den Haarspitzen Locken vorhanden sind. Die Kosten sind dann auch nicht so ganz ohne wacko.gif


Ja, gut, das würde ich das in Kauf nehmen.
Wenn ich das aber richtig verstehe muss trotz der Lockenwickler so ne Dauerwelle gemacht werden?
Mir ist schon klar, dass es eben mehr Aufwand ist.
Aber so bin ich halt nicht zufrieden.

Zitat
es gibt zwar die Möglichkeit die größtmögliche Wicklergröße zu nutzen und so den heftigen Afrolook zu vermeiden, man bekommt dann eine gute Stützwelle.
Doch geht die Zeitvorgabe von Kampfente von Damenfrisuren aus - das sind einfach längere Haare als bei Herrenschnitten


Aber das sind dann keine richtigen Locken, sondern nur so leichte Wellen.
Das ist aber dann doch auch irgendwie langweilig.

Zitat
also ERST ! neue Dauerwelle - sonst würden die Wickler auch mit Spitzenpapier nicht in den kurzen Haaren halten, dann der Haarschnitt


Da werden die dann ja beim Friseur wohl entsprechend machen, denke ich mal.
Und so kurz sind meien Haare ja nicht,

Zitat
Preis um die 70-90€


Mhm, nicht ganz billig, aber wenn die Haare dann gut sitzen und man richtig schöne Locken hat, würde ich das gerne anlegen.

Zitat
wer schön sein will muss Leiden ...nicht nur im Portemonnaie - da die Haare sehr stramm gewickelt werden müssen, ziept es
schon kräftig ...dann werden noch gegen Druckstellen Stäbchen unter die Gummis gezogen - insgesamt hat man nach einer Dauerwelle oft das Gefühl einer "angehobenen" Kopfhaut
ganz nebenbei ist es natürlich mit viel Chemie und auch entsprechenden Gerüchen während der Behandlung verbunden ...nicht umsonst sind Dauerwellen sehr aus der Mode gekommen


Oh weia, das hört ich echt fies, hart und sehr unangenehm an.
Aber gut, wie Du schon sagst, wer schön sein will muss leiden.
Da müsste ich dann durch und wenn am Ende ne tolle Frisur dabei rauskommt, wird es sich ja lohnen.

Was meinst Du mit Gerüchen? Also duftet das nicht gut?

Zitat
Der Herr mit der Jeansjacke hat eine Frisur, die mit Stützwelle und Fön möglich ist ...die Länge der Haare würde ca alle 8-10 Wochen eine neue Dauerwelle erfordern


Mhm, der hat aber keine Locken.
Also wenn, dann will ich richtige, gleichmäßige, gut gepflegte Locken.

Wie läuft denn so was überhaupt ab mit so einer Dauerwelle?
Und wie lange würde das mit allem drum und dran dauern? Sitzt man da sehr lange beim Friseur?
Also wenn ich es richtig verstehe bekommt man nach dem Dauerwelle machen noch mal irgendwelche Lockenwickler in die Haare?
Aber wenn diese Lockenwickler sein müssen, dann müsste ich ja 1x pro Woche oder so zum Friseur, oder
Selber mit Lockenwicklern hantieren wird ja kaum gehen.

Würde schon gerne mal sowas ausprobieren, aber dann auch richtig ordentliche und schön gleichmäßige Locken.
Möchte aber eben auch umfangreiche Informationen. Also was da alles auf mich zu kommt, worauf muss ich achten, etc. pp.

Dankeschön!!!

LG
peter

Bearbeitet von peter74 am 11.10.2021 15:27:55
War diese Antwort hilfreich?
Lass' Dich von Frisör beraten und gib mal in eine Suchmaschine "Dauerwelle Männer" ein, und dann auf "Bilder".
War diese Antwort hilfreich?
Hallo,

willst du wirklich so aussehen wie Atze Schröder ?? :hihi:
War diese Antwort hilfreich?
OK ...eins nach dem anderen

Gerüche ...schlichtweg chemisch - mach mal

das werden Locken (Wellen gehen ja nur auf und ab) - stell dir einen Korkenzieher vor
wie stark die Krause wird hängt von der Dauerwellenwicklergröße ab

...der Jeansjackentyp hat seine Frisur - täglich - gewaschen und gefönt, dabei kommt es auf die Technik an, seine Frisur bekommt lediglich die Standfestigkeit durch die Dauerwelle und er "zieht sie beim Fönen glatt"

wer sie trocknet und dabei mit den Fingern "leicht massiert" behält die Locken sichtbar - das lass dir dann vom Friseur zeigen

das dürfte die für dich geschicktere Alternative sein

aber man kann lernen selbst Lockenwickler zu nutzen, fixer geht es mit einem Lockenstab - entweder als Fön bei dem eine aufgesteckte Bürste direkt durchgepustet wird ...dann geht es eher in Wellen über
oder einem beheizten Lockenstab - da ist der Durchmesser entscheiden ...ein bisschen Übung ist nötig - lass dir beides zeigen oder schau mal hier in die Videos

Stiftung Warentest :pfeifen: https://www.youtube.com/watch?v=d-Oyzz6aDhA

es fehlen die Lockenstäbe, die eine Rundbürste integriert haben, das geht besser ....bleiben deine Haare etwa 10 cm lang?


Ach ja zum Zeitaufwand :pfeifen: so gut 2 Std bist du beim Friseur ....mit Service (leider nicht in Coronazeiten) gibts dann Kaffee

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 11.10.2021 16:06:38
War diese Antwort hilfreich?

Hallo!

Zitat
Gerüche ...schlichtweg chemisch - mach mal Nagellackentferner, WC Reiniger und Universalreinger auf und stelle dir das Duftgemisch vor ....etwas gemildert durch was blumiges, das beigefügt wurde. grinsen.gif


Ui, das stinkt ja heftig. Das ist krass.

Zitat
wer sie trocknet und dabei mit den Fingern "leicht massiert" behält die Locken sichtbar


Ach so, ok.

Zitat
aber man kann lernen selbst Lockenwickler zu nutzen, fixer geht es mit einem Lockenstab - entweder als Fön bei dem eine aufgesteckte Bürste direkt durchgepustet wird ...dann geht es eher in Wellen über
oder einem beheizten Lockenstab - da ist der Durchmesser entscheiden ...ein bisschen Übung ist nötig - lass dir beides zeigen oder schau mal hier in die Videos
Stiftung Warentest whistling.gif*** Link wurde entfernt ***
es fehlen die Lockenstäbe, die eine Rundbürste integriert haben, das geht besser ....


Ah, sehr interessant. Müsste ich dann wirklich alles üben. Aber dazu wäre ich ja bereit.

Zitat
bleiben deine Haare etwa 10 cm lang?


Keine Ahnung. Was meinst Du denn wegen der Länge?

Zitat
Ach ja zum Zeitaufwand whistling.gif so gut 2 Std bist du beim Friseur ....mit Service (leider nicht in Coronazeiten) gibts dann Kaffee


Uff, ganz schön lange, aber gut, geht ja noch.

Gruß
peter
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (peter74, 11.10.2021)
Keine Ahnung. Was meinst Du denn wegen der Länge?

das kann man ohne richtig gutes Bild überhaupt nicht sagen - Gesichtsform, Augenabstand, Nase und Mund ...Bart von keiner über 3 Tage bis gezwirbelt? alles spielt da mit hinein, ob man es tragen kann
ganz zu schweigen vom persönlichen Geschmack

allerdings mag ich bei Herren eher die kürzeren und wichtig: täglich gepflegten Frisuren und am liebsten ohne Bart (allerdings nur bei jemandem der mir ein Küßchen wert ist ;) - mit den Stoppeln reagiert meine Haut ...also so gut es aussieht, derjenige hätte bei mir keine Chance :no: )
War diese Antwort hilfreich?

Hallo!

Ok.
Bart habe ich keinen.
Gesichtsform ist wohl leicht oval.

Gruß
peter

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (peter74, 11.10.2021)
Hallo!

Ok.
Bart habe ich keinen.
Gesichtsform ist wohl leicht oval.

Gruß
peter

... :D trotzdem zu wenig für Ferndiagnose :-)

keine Ahnung ob es das noch gibt - Anno hatten viele Friseure ein "TV" Programm womit man Frisuren mit dem eigenen Gesicht kombinieren konnte

...vielleicht gibt es heute ja so was im NET - schau mal was Herr Google dazu bietet
War diese Antwort hilfreich?
Ich habe auch "Schnittlauchlocken" . Die erste Dauerwelle bekam ich verpasst, als ich 14 Jahre alt war, weil meine Mutter es leid war, mir meine schönen, langen Haare weiterhin zu Zöpfen zu flechten. Offen lassen, gab es damals nicht. Also Haare ab und Dauerwelle, damit es auch "schön ordentlich" aussieht (nach Ansicht meiner Mutter)! Ich sah aus wie Trutsche vom hinterletzten Dorf und war todunglücklich. Nur ein bisschen Luftfeuchtigkeit und meine kurz vorher so kunstvoll auf Lockenwickler gedrehten Haare wurden zum Afro-Look. Mutter verzweifelte und ließ mich zukünftig in Ruhe mit Dauerwelle.
Etwa 20 Jahre später wollte ich meinen Haaren ein bisschen Pep verleihen und begab mich in die Hand d e s Starfriseurs in unserer Stadt. Er versprach mir eine leichte, sogenannte "saure Dauerwelle", die ganz bestimmt nicht kraus wird und die Haare schont. Auf dem Heimweg vom Friseur kam ich in feinen Nieselregen, trotz Kapuze und Schirm kam ich zuhause mit Afrolook an.
Meine Haare wachsen schnell nach, innerhalb eines Dreivierteljahres waren die Dauerwellen soweit herausgewachsen, dass ich den krausen Teil der Haare zu einer Kurzhaarfrisur abschneiden lassen konnte.
Um dem Haar wirklich Stand und Dreh zu geben, muss eine Dauerwelle auf kleine Wickler gedreht werden. Das gibt bei Einwirkung von Feuchtigkeit oder Nässe immer krause Haare, gleichgültig, mit welchem Fön oder großformatigen Lockenwicklern sie auf Welle oder Locke gebracht wurden. Es ist eben eine D a u e r welle! Wenn man die Dauerwelle auf große Wickler drehen lässt, fehlt die Spannung im Haar, die Locken den nötigen Stand und eine gewisse Dauer verleiht, sie hängen sich schnell aus. Dann hast Du auch wieder nur Schnittlauchlocken!
Mein Rat: lass es mit der Dauerwelle!

Wenn Du unbedingt Locken willst, dann nimm guten Haarfestiger und drehe Dir mit einem Warmluft-Lockenstab die Haare zu Locken oder Wellen. Das müsstest Du mit einer Dauerwelle auch tun, wenn Du nach dem Waschen keine Krauslöckchen haben möchtest, allerdings mit dem Vorteil, dass die Haare bei Einwirkung von Feuchtigkeit nicht unkontrolliert -wuuusch- zum Afrolook werden, sondern nur glatt.
War diese Antwort hilfreich?

Hallo!

Danke für die umfangreichen Infos.

Ist ja alles so ein Für und Wider.

Grundsätzlich würde ich es glaube einfach mal ausprobieren wollen.
Letztendlich hab ich ja nichts zu verlieren.

Gruß
peter

War diese Antwort hilfreich?

Ich bin in der glücklichen/unglücklichen Lage Naturlocken zu haben.
Naturgewelltes Haar ist sehr trocken und benötigt sehr viel Pflege, gleiches gilt für dauergewelltes Haar (Spülung, damit es nicht verfilzt, Haarpackung alle zwei Wochen, damit die Haare nicht brechen).

Auch musst du wissen, dass Luftfeuchtigkeit der größte Feind eines jeden „Lockenkopfes“ ist, denn dadurch werden die Haare krisselig/kreusselig und du siehst in wenigen Minuten wie ein Pudel aus.

Hast du es mal mit Haarschaum probiert, der das Haar stark festigt und dann in die „richtige Position“ föhnen?!

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Frieda Wuff, 17.10.2021)
Ich bin in der glücklichen/unglücklichen Lage Naturlocken zu haben.
Naturgewelltes Haar ist sehr trocken und benötigt sehr viel Pflege, gleiches gilt für dauergewelltes Haar (Spülung, damit es nicht verfilzt, Haarpackung alle zwei Wochen, damit die Haare nicht brechen).

Auch musst du wissen, dass Luftfeuchtigkeit der größte Feind eines jeden „Lockenkopfes“ ist, denn dadurch werden die Haare krisselig/kreusselig und du siehst in wenigen Minuten wie ein Pudel aus.

Hast du es mal mit Haarschaum probiert, der das Haar stark festigt und dann in die „richtige Position“ föhnen?!

Dem muss ich mal widersprechen, ich habe jahrzehntelang DW gehabt, zu Hause nach der Haarwäsche habe ich nur ab und zu eine Spülung in die Haare gemacht, weil diese sonst viel zu weich wurden. Eine Packung habe ich nur am Tag der neuen DW beim Friseur reinmachen lassen, dann nie wieder. Brüchig sind meine Haare nie gewesen.
War diese Antwort hilfreich?
Dann hast du wahrscheinlich dünnes Haar.
Ich hatte mir mal von meiner Mutter (die Frisörin war) dummerweise eine Dauerwelle machen lassen. Ich muss dazu sagen, dass ich sehr viel und dickes Haar habe. Auf jeden Fall kam ich ohne Spülung nicht mal mit einem sogenannten Lockenkamm durch meine Haare.

Durch die Dauerwelle nahmen meine Haare extrem viel Wasser auf, so dass es selbst mit einem Föhn eine Ewigkeit dauerte, bis meine Haare trocken waren, zudem waren sie derart trocken, dass mir die Haarspitzen brachen.

Ich denke, dass es auf die Haarstruktur ankommt.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Frieda Wuff, 17.10.2021)
Dann hast du wahrscheinlich dünnes Haar.
Ich hatte mir mal von meiner Mutter (die Frisörin war) dummerweise eine Dauerwelle machen lassen. Ich muss dazu sagen, dass ich sehr viel und dickes Haar habe. Auf jeden Fall kam ich ohne Spülung nicht mal mit einem sogenannten Lockenkamm durch meine Haare.

Durch die Dauerwelle nahmen meine Haare extrem viel Wasser auf, so dass es selbst mit einem Föhn eine Ewigkeit dauerte, bis meine Haare trocken waren, zudem waren sie derart trocken, dass mir die Haarspitzen brachen.

Ich denke, dass es auf die Haarstruktur ankommt.

Früher hatte ich sehr dickes Haar, musste beim Friseur immer einen Aufschlag zahlen, weil es ewig dauerte, bis die Mähne trocken war. Heute sind sie altersbedingt dünner geworden.

Wie du schon schreibst, es kommt auf die Haarstruktur an und jeder muss für sich das gelungene Mittelmaß raus finden.
War diese Antwort hilfreich?
Lieber Peter, bei der Dauerwelle kommt es auf die Größe der Dauerwelle Wickler an, die der Friseur nimmt. Sag, dass er große Wickler nehmen soll und dass du deine Haare Lufttrockenheit möchtest. Ich hab Dauerwelle seit ich 14 bin, der Friseur nimmt große Wickler bei der Welle und ich lasse Lufttrocknen. Dann, wenn du magst noch ein Lockenbalsam in das trockene Haar kneten und dann hast du Locken. Oder Lockenschaum ins feuchte Haar. Maria
War diese Antwort hilfreich?
Also ich habe auch Naturlocken oder -krause - wie man's nennen möchte...
Ehrlich gesagt freue ich mich regelmäßig über feuchte Luft oder etwas Niesel. Dann kommt die Krause richtig wieder raus und alles sitzt gut.
Man muss ja nicht direkt eine Länge wie beim Afro haben. Wenn die Haare kürzer sind sieht eine Krause ja überhaupt nicht schlecht aus. Ich finde es sowas von praktisch, dass meine Haare einfach durchgerubbelt werden nach dem Waschen und dann einfach lufttrocknen können und sitzen. Zum Glück ist es heute ja nicht mehr so, dass man sich Modetrends unbedingt anpassen muss. Es gibt ja auch genügend Männer die naturkraus sind und nicht schlecht damit aussehen.
Sicher wird ein Herrenfriseur da am besten beraten können. So wie früher Omas mit auf Wicklern gebändigter Dauerwelle, die dann einfach nur noch in Wellen lagen, würde ich auch nicht rumlaufen wollen.
Für mich muss eine Frisur in der Hauptsache praktisch sein!
War diese Antwort hilfreich?
Geh mit Deinem Anliegen zu einem guten Herrenfriseur,ich glaube,das führt zum besten Ergebnis,was hier geschrieben wurde sind total altmodische Methoden einer Dauerwelle,heutzutage wird nix mehr kraus,wenn das richtige genommen wird und man muss auch keine Wasserwelle drüber machen.....lass Dich zeitgemäss beraten und mach dann das,was Dir Dein Kopf wert ist....

Bearbeitet von Babsie am 17.10.2021 17:43:36
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Babsie, 17.10.2021)
Geh mit Deinem Anliegen zu einem guten Herrenfriseur,ich glaube,das führt zum besten Ergebnis,was hier geschrieben wurde sind total altmodische Methoden einer Dauerwelle,heutzutage wird nix mehr kraus,wenn das richtige genommen wird und man muss auch keine Wasserwelle drüber machen.....lass Dich zeitgemäss beraten und mach dann das,was Dir Dein Kopf wert ist....

....die Frisur ist seit 4 Tagen fertig
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter