Kunststoff Arbeitsplatte / graue Flecken rund um S

Hallo,

ich habe seit einem halben Jahr eine neue Küche. Dazu hab ich eine Kunststoff Arbeitsplatte von Schüller. Das Muster ist eine Montana Schiefer Nachbildung. Ich hab die Flecken erst vor etwa ein/zwei Wochen entdeckt, weil sie auf dem Dekor nicht so auffallen. M.E. können das lediglich Flecken von bspw. Nudelwasser sein, wenn's mal über die Spüle gespritzt hätte beim Abschütten. Alternativ von Olivenöl in der

Ich hab schon alles versucht, mit Essigessenz, diversen Fettlösern usw.. auch über Nacht mal mit einziehen lassen. Half aber bislang alles nichts. Meine Eltern haben sowas nichtmal auf einer 20 Jahre alten Ikea Arbeitsplatte.
*** Link wurde entfernt ***
*** Link wurde entfernt ***

Falls die Links nicht gehen... Bilder sind im kuechen-forum (DE) unter Allgemeines zum Thema Einbauküche => Mängel und Lösungen (Schichtstoff APL fleckig). Allerdings könnte mir dort bisher auch niemand weiterhelfen.

Beste Grüße
Johannes

direkt an der Spüle sieht es aus als ob fast exakt ein ca 2-3 cm (Maßstab Foto kann täuschen) breiter Rand mit diesen Flecken (rundum ?) entstanden ist ...man hat den Eindruck als könne man ein Lineal entlang der Fleckenkante legen.

...die anderen Flecken sind mitten auf der Fläche ?

bei der Spüle hätte ich einen Verdacht - fasse bitte mal mit sehr sensiblen Fingern entlang des Übergangs mit und ohne Flecken - fühlt es sich leicht erhaben/minimal gewölbt an ?

dann wurde der Ausschnitt des Spülbeckens vor dessen Einsetzen nicht sorgfältig gegen eindringendes Wasser (Kapilareffekt) versiegelt und die Platte quillt hier nach und nach auf

auf der Fläche würde das bedeuten, hier sind evt kleine Beschichtungsschäden vorhanden, die denselben Effekt auslösen

...hast du mal ohne Untelage auf der Arbeitsplatte geschnitten oder ein/en heißen

Leider kann man, so es denn diese Ursache ist, nichts retten ....allerdings im Falle des Spülenausschnitts bei der einbauenden Firma reklamieren ...ggf müsste eine neue Platte her

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher ob man ne minimale Erhöhung hinter der Spüle fühlt, jetzt bin ich aber maximal verunsichert. Die Silikonfuge scheint da aber völlig intakt Ich hab noch ein Muster da, da hat nichtmal kochendes Wasser mit Salz irgendwelche Flecken gegeben. Ja die anderen Flecken sind ein bisschen weiter entfernt von der Spüle aber links und rechts.

Ich glaube Hitzeflecken von bspw. ner Tasse oder so sehen aber auch anders aus, oder? Ist ja auch mit Struktur, da sollte sich denke ich die Hitze nicht ganz so stauen. Die Flecken ansich fühlen sich aber ausser auf der geriffelten Struktur ganz flach an.

Also geschnitten mit Sicherheit nicht, aber es sieht ja auch eher nach Spritzflecken aus, oder? Vielleicht hätte meine Freundin mal ne heisse Tasse kurz abgestellt, aber auf meinem Muster wird der Bereich mit kochendem Wasser in einer Teetasse kaum warm.

Ich hatte ja jetzt auch mal gestern stundenlang Wasser/Essigessenz bzw. einen Entkalker auf Essigbasis plus Zitronen genommen und es hatte erst ausgesehen, als ob die Flecken fast weg waren. Aber nach Trocknen waren sie wieder völlig da. Vielleicht werd ich mich doch mal überwinden meinem Küchenplaner zu schreiben, aber ich denk nicht, dass ich was aussergewöhnliches gemacht habe, dass die Flecken entstanden sind. Ich hatte da auch immer nur mit Spüli und Lappen abgenutzt und sogar trocken gerieben. Jetzt hab ich natürlich etliche Reiniger probiert, aber keiner hilft.

Also denke mal aufquellen tut nichts und überall sind das so Tropfenförmige Flecken. Kann doch blos durch irgendwie Wasser kommen? Auch in der Nähe vom

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter