Problem mit Telefon

Hallo ihr Lieben,
ich habe ein Telefon Sinus 701S, in dem ich die Batterien auswechseln muss. Auf der Rückseite des Telefons ist eine schiebbare Lade, besser gesagt, es war eine schiebbare Lade. Vor langer Zeit habe ich dort schon einmal neue Batterien eingelegt.
Nun lässt sich diese Lade nicht mehr öffnen/aufschieben. Ich kann machen, was ich will, es klappt nicht. Wahrscheinlich ist die Führung im Laufe der Zeit durch Handschweiß oder ähnlichem einfach "verklebt".
Was kann ich tun, damit ich das Teil wieder öffnen kann? Ich kann es ja nicht einweichen. Mir fällt keine Lösung ein, ohne das Telefon zu beschädigen. Hat jemand eine Idee?
3 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Zitat (Drachima, 08.11.2021)
Hallo ihr Lieben,
ich habe ein Telefon Sinus 701S, in dem ich die Batterien auswechseln muss. Auf der Rückseite des Telefons ist eine schiebbare Lade, besser gesagt, es war eine schiebbare Lade. Vor langer Zeit habe ich dort schon einmal neue Batterien eingelegt.
Nun lässt sich diese Lade nicht mehr öffnen/aufschieben. Ich kann machen, was ich will, es klappt nicht. Wahrscheinlich ist die Führung im Laufe der Zeit durch Handschweiß oder ähnlichem einfach "verklebt".
Was kann ich tun, damit ich das Teil wieder öffnen kann? Ich kann es ja nicht einweichen. Mir fällt keine Lösung ein, ohne das Telefon zu beschädigen. Hat jemand eine Idee?

geh mal kurz mit einem Fön ran ...mit etwas Abstand und nicht zu heiß (als Kontrolle die Hand mitfönen)

dadurch müssten evt verklebte Bereiche weicher werden

...da wo die beiden "Punkte" oben an der Rundung sind muss ich relativ stark "rein"drücken, bevor ich schieben kann

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 08.11.2021 20:20:23
War diese Antwort hilfreich?
Das scheint schon ziemlich alt (2003?) - vielleicht solltest Du doch mal an ein Neues denken? Inzwischen hat sich auch die Technik weiterentwickelt, so daß z.B. die Sendeenergie an die benötigte Reichweite angepasst wird. Du solltest gute Akkus kaufen, die speziell für schnurlose Telefone ausgewiesen sind: schließlich liegen die Dinger oft permanent ohne Aufsicht in der Ladeschale. Ich schätze mal, das sind dann schon ca. 20% des Preises für ein neues Telefon.

Ich glaube nicht, daß die Klappe verklebt ist: das wird so eine Kunststoff-Raste sein, die einfach sehr schwer aufgeht. Hast Du genau in der richtigen Richtung gedrückt? Sollte in der Gebrauchsanweisung stehen. Notfalls mit etwas Gewalt: dünner Schraubenzieher oder Taschenmesser - aber Vorsicht, Verletzungsgefahr! Sollte dabei etwas abbrechen, dürfte das bei dem Alter nicht so das Problem sein: notfalls die Klappe mit Klebestreifen wieder befestigen, der Akku sollte auch so halten.
War diese Antwort hilfreich?
@Tortenhummelchen, wo die beiden Punkte am Geraffelten sind, musste ich auch stark drücken; es ließ sich aber bewegen, nur nicht schieben.

@Chris, ich habe es dann tatsächlich mit einem dünnen Schraubenzieher geschafft. Erst ein bisschen gefummelt und auf einmal klappte es.
Mir war egal, ob dabei etwas kaputt geht, denn tatsächlich habe ich hier schon eine neue Anlage liegen. Um die anzuschließen muss ich aber erst mal den Schrank von der Wand ziehen :( aber ich brauche dringend den zweiten Hörer in der oberen Etage. Du hast richtig vermutet, das jetzige Telefon ist asbach uralt, ich glaube, so ca. 24 Jahre alt :pfeifen: Nun habe ich bis zum Neuanschluss noch etwas Luft.
War diese Antwort hilfreich?
Hast Du denn noch einen alten Analog-Anschluss? Meistens hat man doch heute irgendeinen Router oder sonst ein (oder mehrere) Kästchen von Telekom (bzw. Mitbewerbern), von dem aus die Leitung(en) zu den Telefondosen und Netzwerkanschlüssen abgehen.
Vielleicht kannst Du (oder der beliebte Sohn vom Nachbarn) da was machen?
Es gibt auch so einen Montage-Service der Telekom - scheint aber ziemlich teuer: wahrscheinlich wurden die schon zu oft damit überrascht, Schränke schieben zu müssen :) Ich kenne da auch ein paar Geschichten vom Netzwerk-Aufbau :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (chris35, 08.11.2021)
Hast Du denn noch einen alten Analog-Anschluss? Meistens hat man doch heute irgendeinen Router oder sonst ein (oder mehrere) Kästchen von Telekom (bzw. Mitbewerbern), von dem aus die Leitung(en) zu den Telefondosen und Netzwerkanschlüssen abgehen.

Nein, hat man nicht, aber ich weiß, was Du meinst.
Die Telefonie wurde von der Telekom auf IP-Telefonie umgestellt, also telefonieren über das Internet.
Ein Router ist dazu nicht erforderlich.
Wer keinen Router hat, wurde intern bei der Hardware der Telekom umgestellt.

Zitat:
Die All-IP-Umstel­lung für Analog-Kunden

Auch Kunden, die noch über einen analogen Telefon­anschluss ohne Internet verfügen, werden auf All-IP um­gestellt. Wir berich­teten dazu an anderer Stelle. Diese Umstel­lung kommt im Unter­schied zu derje­nigen von ISDN-Kunden ohne Vertrags­änderung oder -Kündi­gung aus. Auch ein Router ist im Normal­fall nicht nötig, da die Speise­spannung durch die kryp­tisch bezeich­nete Technik MSAN-POTS gelie­fert wird. Ledig­lich in Regionen, in denen diese Technik nicht zur Ver­fügung steht, müssen Router ein­ge­setzt werden. Näheres dazu lesen Sie in unserem Artikel zur Speise­spannung an der TAE.

Quelle: Die All-IP-Umstellung der Telekom

Bearbeitet von jsigi am 08.11.2021 21:45:07
War diese Antwort hilfreich?

Hallo, du könntest den Hersteller anrufen, du bist bestimmt nicht die Erste mit diesem Problem.
Du könntest auch versuchen, es mit was Spitzem,
,z.B. Nagelfeile zu öffnen, wenn die Abdeckung des Faches wirklich dabei zerbricht, kannst Du es nach einlegen der Batterien mit schwarzen Klebeband befestigen. Schönen Sonntag.

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema


Passende Tipps

Make-up-Pinsel zum Staubwischen auf Büchern

Make-up-Pinsel zum Staubwischen auf Büchern

19 16
Radio über Telefon hören (normale Festnetznummern)

Radio über Telefon hören (normale Festnetznummern)

7 3
Im Netz der Vernetzung – Gedanken zur Telekom-Störung

Im Netz der Vernetzung – Gedanken zur Telekom-Störung

31 18
Coronavirus: Kontakt zu Familie und Freunden halten

Coronavirus: Kontakt zu Familie und Freunden halten

13 4
Telefonschutz in der Küche

Telefonschutz in der Küche

12 14

Persönliches Datenblatt für Notfälle im Rechner

18 7
Telefonkosten sparen

Telefonkosten sparen

83 48
Enkeltrick bzw. Neffentrick: Telefonbetrug bei Mutti!

Enkeltrick bzw. Neffentrick: Telefonbetrug bei Mutti!

14 13

Kostenloser Newsletter