Fest eingebrannte Töpfe ewig scheuern? Nicht mehr nötig! :)


Hallo!

Bei mir wars diesmal der Schokoladenpudding, der eine braunere Kruste hinterlies, als er sollte...

Ich hatte ihn über Nacht in Spülmittelwasser eingeweicht, mich aber trotzdem auf eine laaange SChrubbzeit mit Rauschwamm eingestellt...

Dabei gings binnen einiger Minuten schrubben zum zuschauen schnell weg!
Mit einem Töpfchen von einem "Naturstein" (die marke schreib ich nicht, wegen der Schleichwerbung).
Ist so ein weißes Zeug, sieht aus wie Creme, ist aber etwas bröselig.
Und das beste: Kein Gift, keine giftigen SToffe - nix ist drin!
Völlig ungefährlich auch wenns die Jüngsten mal erwischen sollten :).

Ich weiß nicht, ob man den auch so im Laden kriegt.
Meinen Topf hab ich von der Consumenta mitgenommen.
Ist recht sparsam im Verbrauch und normaler Weise benutz ich´s zum Backofen saubermachen.


Wo ist doch gleich mal der Unterschied zwischen Putzen und Kochen??? :hmm: :hmm: :hmm:


ohne schokopudding kein topfputzen... :lol:

wurst, du oller krümelkacker, meld es nem mod und er verschiebt es dann, was hältst du davon? :)


Wahrscheinlich meinst Du, liebe Antina, unseren heißgeliebten FM-Putzstein!!!!!???


Dann guck mal da: (Lobeshymnen).......



https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=6705

LG und ein schönes Wochenende mit Feiertag

:blumen: :blumen: :blumen:


Zitat (wurst @ 29.04.2006 - 08:26:20)
Wo ist doch gleich mal der Unterschied zwischen Putzen und Kochen??? :hmm: :hmm: :hmm:

Das weiss keiner. :huh: Eigentlich isses doch das gleiche ;)

Zitat (gewitterhexe @ 29.04.2006 - 08:56:50)
ohne schokopudding kein topfputzen... :lol:

wurst, du oller krümelkacker, meld es nem mod und er verschiebt es dann, was hältst du davon? :)

Das muß heißen:Mit umrühren kein Anbrennen!!!!


@Hexchen: Vorsicht Wannengeist!!! :D :D :D

Hallo Antina,
ich mache den Schoko oder Vanillepudding grundsätzlich in der Mikrowelle.
Die Milch in einer höheren Schüssel laut Rezept bis zum Siedepunkt erhitzen, dann das Puddingpulver und Zucker oder Süssstoff unterrühren. Es dauert ca. 3-5 Min. bis der Pudding eindickt. Zwischendurch ruhig umrühren. Voila fertig !!
Bei mir brennt nichts mehr an.

Einen schönen 1. Mai wünscht Acetta


Ganz einfach!

Spülmschinenpulver + heißes Wasser !

Deckel druff - über nacht einwirken lassen.

Morgen in die Spülmaschine.


++++++++++++

ich mach den Pudding auch nicht wie auf der Packung angeben.

Milch rein - Zucker rein - Pulver rein - wärend es erhitzt - rühren.

Heiß = fertig.

**************************

Mikrowelle!

bah! *schauder*

Macht den Test.

2 gleiche Pflänzchen - gießt eins davon mit mikrogewelltem Wasser.

(IMG:http://www.rense.com/general70/day7-2.jpg)

Bearbeitet von Ingeborg am 01.05.2006 19:06:11


Wenn ich Pudding koche, streiche ich den Boden des Topfes mit etwas Butter oder Margarine ein. Dann kocht der Pudding nicht so fest und man kann den Topf dann leichter spülen.


Manchmal hilft es auch schon, wenn man den Topf mit kaltem Wasser ausspült (nicht abtrocknen), bevor man die Milch einfült.


Bei mir funktionieren die Butter- und die Wassernummer nie. :rolleyes:


Ich durfte einen Schnellkochtopf reinigen, in dem Fleisch angebrannt war. *ichwarsnicht* :D Der Dichtungsring war porös geworden und alle Flüssigkeit hatte sich verflüchtigt. :( Wenn man nicht zu Hause ist, merkt man es halt zu spät. :rolleyes:

Die schwarze Schicht war locker 1 cm dick. Das Einzige was noch half waren Geschirrspültabs, die ich in Wasser immer und immer wieder aufgekocht habe. Nach 5 Tagen war es geschafft. Der blöde Pott ist sauber. SIEGER! :jupi:


Ich bevorzuge ja fuer angebranntes aufkochen mit soda... oder wenns ganz arg ist, wie HSommerwind eben schon erwaehnt, spuelmaschinentabs... das spart meistens sogar das scheuern... einfach nochmal durchwischen und fertsch...


Ok ok - fühle mich erschlagen ;).

Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen :)


ich weis nicht ob es bei pudding anders ist,
aber wenn ich haferschleim mache (ist ja auch milch aufkochen, kocht auch an),
dann mache ich danach sofort warmes wasser in den topf. dann weicht das ein.
vor dem spülen spüle ich ihn aus, dann löst sich das meiste.
der rest geht dann ganz leicht ab.


Also wenn mir mal was im Topf anbrennt ( kommt ja nicht mehr so oft vor ) einfach Waschpulver mit Wasser und dann aufkochen. Das Angebrannte löst sich ganz alleine vom Topfboden. :D


Bei mir funktioniert das auch, wenn ich heißes Wasser in den angebrannten Topf gebe mit einem Päckchen Backpulver darin und das dann über Nacht stehen lasse. Am nächsten Tag dann mit einem Topfschwämmchen an die Sache gehen. Notfalls diese Prozedur nochmal wiederholen.

LG Baja


also dass scheuern unnötig ist, weiß ich auch schon von meiner oma... ;)

wasser in den pott, u.u. etwas baking soda oder backpulver, aufkochen, das schwarze mit einem schwamm abnehmen- fertig :D



Kostenloser Newsletter