Glas auf Glas rutschfest machen

Es geht mir um folgendes:
Ich möchte z.B. eine Glasvase auf einen Glastisch stellen und die Vase darf nicht rutschen. Gibt es etwas, was ich unter der Vase anbringen kann, damit sie nicht rutscht, sondern fest ihren Platz behält? Diese Folie "Rutschstopp" für Schubladen habe ich versucht, aber das nutzt überhaupt nichts. Die Vase soll dann ja auch "eben" bleiben, also gerade und standsicher. Mir fehlt die Idee dazu, habt ihr eine?
8 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Wenn man Dessertgläschen auf einem Teller standfest machen möchte, klebt man sie mit Marzipanmasse oder etwas ähnlichem fest.

Unseren Glastisch haben wir mit so kleinen durchsichtigen Gumminoppen am Marmorfuß „aufgeklebt“. Wie wäre so was?

War diese Antwort hilfreich?
Drachima, da empfehle ich Dir "Uhu patafix". Das sind Klebepads, die man später auch wieder problemlos ablösen kann.

https://www.bueroshop24.de/uhu-patafix-dopp...AyABEgLQR_D_BwE

Bearbeitet von Golden-Girl am 22.01.2022 20:22:54
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Golden-Girl, 22.01.2022)
Drachima, da empfehle ich Dir "Uhu patafix". Das sind Klebepads, die man später auch wieder problemlos ablösen kann.

Die kenne und verwende ich auch.
Sie trocknen nur mit der Zeit aus und werden dann steinhart.
Ob sie dann noch rutschfest sind?
Ich verwende sie zum Aufhängen kleiner, leichter Gegenstände an der Wand, da hier die Wände fast alle aus Beton sind.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Isamama, 22.01.2022)
Unseren Glastisch haben wir mit so kleinen durchsichtigen Gumminoppen am Marmorfuß „aufgeklebt“. Wie wäre so was?

Du meinst sicher so etwas:
https://www.amazon.de/haggiy-Elastikpuffer-...aps%2C77&sr=8-8
Die kenne ich auch und gibt es in verschiedenen Größen.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (jsigi, 22.01.2022)
Die kenne und verwende ich auch.
Sie trocknen nur mit der Zeit aus und werden dann steinhart.
Ob sie dann noch rutschfest sind?
Ich verwende sie zum Aufhängen kleiner, leichter Gegenstände an der Wand, da hier die Wände fast alle aus Beton sind.

Nein, die werden höchstens hart, wenn sie offen aufbewahrt werden. Ich verwende diese Dinger schon ewig auf Glasflächen. Hält super. Einfach nach Gebrauch wieder kneten und neu verwenden. Irgendwann müssen sie natürlich mal ersetzt werden. Aber das ist bei allen Dingen so.

Drachima will sie unter eine Vase kleben. Die soll fest stehen bleiben. Dafür ist sowas hervorragend geignet.

Bearbeitet von Golden-Girl am 22.01.2022 21:27:13
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (jsigi, 22.01.2022)
Du meinst sicher so etwas:
https://www.amazon.de/haggiy-Elastikpuffer-...aps%2C77&sr=8-8
Die kenne ich auch und gibt es in verschiedenen Größen.

Die sind aber nicht beidseitig klebend.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Golden-Girl, 22.01.2022)
Nein, die werden höchstens hart, wenn sie offen aufbewahrt werden. Ich verwende diese Dinger schon ewig auf Glasflächen. Hält super. Einfach nach Gebrauch wieder kneten und neu verwenden. Irgendwann müssen sie natürlich mal ersetzt werden. Aber das ist bei allen Dingen so.

Drachima will sie unter eine Vase kleben. Die soll fest stehen bleiben. Dafür ist sowas hervorragend geignet.

Die werden auch hart, wenn man sie verwendet.
Ich nutze sie z.B. zum Aufhängen eines kleinen Bildes an die Wand.
Nach Jahren ist die Masse dann steinhart.
Sie wird aber natürlich nach dem Durchkneten wieder weich.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Golden-Girl, 22.01.2022)
Die sind aber nicht beidseitig klebend.

Du willst die Glasvase am Glastisch festkleben? :blink:
Drachima sucht aber etwas, dass die Vase auf dem Glastisch nicht rutscht.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Golden-Girl, 22.01.2022)
Die sind aber nicht beidseitig klebend.

muss es auch nicht,, die Silikondinger an die Vase kleben und durch das Gewicht der Vase hält das gut am Glastisch (okay, mit Gewalt bekommt man es verschoben, aber nicht bei mäßigem anstoßen)

Man möchte ja die Vase auch mal wegnehmen und Wasser tauschen, daher ist doppelseitig kleben eher ungünstig. Und die weißen Knetgummikleber sehen bei Glasvase/Glastisch nicht ganz so hübsch aus, finde ich)

Bearbeitet von Binefant am 22.01.2022 21:35:15
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (jsigi, 22.01.2022)
Du willst die Glasvase am Glastisch festkleben?  :blink:
Drachima sucht aber etwas, dass die Vase auf dem Glastisch nicht rutscht.

Ich habe doch bereits geschrieben, daß die Pads wieder sehr gut ablösbar sind. Die sind nicht festgeklebt wie Uhu-Kleber. :rolleyes:

Diese Pads waren mein Vorschlag. Annehmen muß den niemand. Jetzt bin ich raus aus dem Thema.

Bearbeitet von Golden-Girl am 22.01.2022 21:46:54
War diese Antwort hilfreich?

Drachima, schau mal bei Profolio rein. Die machen Tischfolie, die auch auf Lacktischen gut liegen und bei denen vor allen Dingen nicht diese häßlichen Luftblasen sichtbar werden.

Bei den Maßanfertigungen bleiben Abschnitte, die sie wiederum zu Tassenuntersetzern verarbeiten. Die sind ideal für deinen Zweck und genial ist, du kannst sie sogar genau auf den Vasendurchmesser zurechtschneiden, dann ist die Rutschsicherung völlig unsichtbar.

War diese Antwort hilfreich?

Ich finde es toll, in kurzer Zeit so gute Ideen zu bekommen. Lieben Dank dafür.
Ich habe mich für beides entschieden, da ich beim durchlesen der Gebrauchsmöglichkeiten noch auf andere Verwendungsmöglichkeiten kam. Danke für die Inspirationen :blumen:

Bei Portfolio schaue ich auch rein, ebenfalls eine super Idee. Rutschfeste Tassenuntersetzer brauche ich sowieso :D

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Drachima, 22.01.2022)
Ich finde es toll, in kurzer Zeit so gute Ideen zu bekommen. Lieben Dank dafür.
Ich habe mich für beides entschieden, da ich beim durchlesen der Gebrauchsmöglichkeiten noch auf andere Verwendungsmöglichkeiten kam. Danke für die Inspirationen :blumen:

Bei Portfolio schaue ich auch rein, ebenfalls eine super Idee. Rutschfeste Tassenuntersetzer brauche ich sowieso :D

Es gibt vielfältige Verwendungsmöglichkeiten.
Bei meinem Standladegerät für die elektrische Zahnbürste habe ich einen Gummifuß verloren.
Daher habe ich die restlichen Gummifüße auch entfernt und die Silikonfüße drunter geklebt.
So rutscht das Ladegerät, das auch dem Waschbecken steht, nicht mehr.
War diese Antwort hilfreich?
Also früher… hat man einfach ein Spitzendeckchen oder sowas untergelegt. Das war das erste, woran ich spontan gedacht habe. Kommt sowas für Dich gar nicht in Frage?
War diese Antwort hilfreich?

Ich habe mir eben das Video von UHU-Patafix angesehen.

Für das Problem "Glasvase auf Glastisch" sind die Dinger wegen der Optik wohl weniger geeignet, aber für mich war das ein guter Tipp für andere Zwecke.
Ich kannte das Produkt noch nicht.

Danke!

War diese Antwort hilfreich?

Wenn bei mir ein Gegenstand die Tisch-Glasplatte (oder Holztischplatte) nicht zerkratzen soll,
lege ich eine ausgediente CD dazwischen, deren Unterseite mit Papier beklebt ist.
Eine Glasvase mit glattem Boden würde bei mir ganz ruhig darauf stehen.

Wenn ich den Tisch allerdings kippe, rutscht die Vase ab einer bestimmten Neigung runter.

Bearbeitet von Kallikirchdorf am 23.01.2022 12:59:03

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (schwarzetaste, 23.01.2022)
Also früher… hat man einfach ein Spitzendeckchen oder sowas untergelegt. Das war das erste, woran ich spontan gedacht habe. Kommt sowas für Dich gar nicht in Frage?


Spießiger geht's nimmer... :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Kaffee, 23.01.2022)
Spießiger geht's nimmer... :pfeifen:

Auweia! Lieber irgendeinen Plastikmist!
War diese Antwort hilfreich?

Servus

versuch doch einfach heisklebe Pistole , ...???


Sille

War diese Antwort hilfreich?

Ok , Drachima hat schon eine Lösung .
Meine Ideen wären :
1. Ein Luftballon , den man aufpustet und beim Luft raus lassen so mit dem Gegenstand verbindet dass er komplett davon von der Unterseite umschlossen ist ,
2. zugeschnittenes Moosgummi . Das rutscht auch nicht .

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (schwarzetaste, 23.01.2022)
Also früher… hat man einfach ein Spitzendeckchen oder sowas untergelegt. Das war das erste, woran ich spontan gedacht habe. Kommt sowas für Dich gar nicht in Frage?

Eher nicht @schwarzetaste. Das wäre schnell ein Lieblingsspielzeug meiner Katze. An Deckchen rumzupfen und alles auf den Fußboden befördern :D
War diese Antwort hilfreich?

Wie wäre es denn mit doppelseitigem Klebeband? Gibt es im Bastelsortiment. Ich verwende es auch zum Nähen. Damit hält alles prima.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Drachima, 23.01.2022)
Eher nicht @schwarzetaste. Das wäre schnell ein Lieblingsspielzeug meiner Katze. An Deckchen rumzupfen und alles auf den Fußboden befördern :D

Ok. Aber alles auf den Fußboden befördern - das machen die doch eh?
Meine Katze darf gar nicht ins Wohnzimmer. Aber manchmal schafft sie es trotzdem 😉
War diese Antwort hilfreich?

Ich habe mir mal alle Tipps durchgelesen, die auf deine Anfrage hier eingestellt wurden, um erstmal zu schauen, ob mein Tipp vielleicht schon dabei ist - aber das ist gar nicht der Fall! Daher hier mein Vorschlag zur Problemlösung, den ich auch schon als Tipp hier eingestellt habe („Klebstoff zweckentfremdet als Kunststoff-Füßchen“)
Ein spezieller Klebstoff kann nämlich perfekt abhelfen: Einfach die Vase auf den Kopf stellen (sicherheitshalber auf einem Tuch als Unterlage), dann den Boden der Vase zunächst gut reinigen und trocknen. Nun mit der Klebetube vorsichtig sechs kleine, möglichst gleichgroße Tropfen auf den Vasenboden - im Kreis verteilt wie ein Sechseck - aufsetzen. Siehe dazu auch einige Beispielfotos in meinem Tipp, wo ich das an mehreren Gegenständen aus Glas und Metall gemacht habe. Den Klebstoff gut durchtrocknen lassen, am besten einen ganzen Tag lang. Anschließend ist der Klebstoff zu einer klaren transparenten gummiartigen Masse ausgehärtet, die dauerhaft weich und flexibel bleibt. Diese "Klebegummifüßchen" sind nahezu unsichtbar, erst recht, wenn sie nicht direkt am Rand des Vasenbodens, sondern etwas nach innen versetzt platziert werden. Auf diese Weise habe ich schon viele Dinge mit Klebegummifüßchen versehen, die sonst empfindliche Oberflächen zerkratzen würden. Die Füßchen geben nicht nur eine gute Haftung unter leichten Gegenständen, sondern gleiten auch im Bedarfsfall problemlos, wenn man sie z.B. bei schweren Geräten wie Standmixern oder Mikrowellen anbringt. Denn auch hier sind die selbstgemachten Klebefüßchen oft die bessere Lösung als die vorhandenen Gumminoppen, die entweder schwarze Rutschspuren verursachen oder schnell verloren gehen (siehe dazu weitere Beispielfotos in meinem Tipp).

War diese Antwort hilfreich?
Ich nehme als Rutschbremse immer Silikonmatten, also solche, die man eigentlich zum Backen nimmt.
In meinem Fall sichern sie einen Stapel Auflaufformen aus Glas, die auf einer beweglichen gefliesten Fläche stehen.

In deinem Fall würde ich ggf. einfach einen runden Untersetzer ausschneiden, der genau unter die Vase passt. Einen Versuch wäre es wert.

Bearbeitet von Victoria Sponge am 27.01.2022 11:24:00
War diese Antwort hilfreich?

Die vielen Tipps hier mit den ganzen verschiedenen Unterleger-Sorten mögen durchaus auch hilfreich sein, aber zum einen sind diese zusätzlichen Unterleger immer auch eine Geschmacksfrage - manch einer mag solcherart zusätzlicher "Bierfilz"- oder "Häkeldeckchen"-Optik unter seinen Vasen o.ä. womöglich gar nicht. Und zum anderen sind sie ja auch irgendwie umständlich, denn will man die Vase umstellen oder nur etwas versetzen, muss man den Untersetzer jedesmal mitbewegen. Dagegen finde ich die unsichtbar an der Unterseite aufgeklebten kleinen Kleberfüßchenkugeln deutlich praktischer, denn "sie wandern mit dem Objekt stets gleich mit umher". Und deren glasklare Optik verhunzt oder verschandelt das jeweilige Objekt auch nicht wirklich - notfalls sind sie auch wieder leicht zu entfernen. ;)

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter