Porzellan Statuette

Hallo,
ich habe eine kleine (ca. 16cm) hohe Porzellan Statuette geerbt und würde gern etwas über Hersteller und Wert erfahren. Sie ist sehr fein gearbeitet und vergoldet. Wie kann ich die Fotos anhängen?
Vielen Dank für eure Hilfe

Bearbeitet von MrsB am 17.02.2022 11:25:43

Dies geht erst ab einer gewissen Anzahl von Beiträgen

Zitat (MrsB, 17.02.2022)
und würde gern etwas über Hersteller und Wert erfahren.

Ist nirgends ein Logo oder dergleichen zu sehen?

Hallo,

melde dich doch einfach bei "Bares für Rares" an, dort bekommst du eine ausführliche Expertise und kannst deine Statuette auch noch verkaufen. Ja und den Horst Lichter lernst du auch gleich kennen... :lol:

Wenn unten Meißen mit den blauen Schwertern steht, bist du auf der sicheren Seite :pfeifen:

Bearbeitet von Villö am 17.02.2022 13:36:00

Bei Bares für Rares ist man quasi verpflichtet zu verkaufen, die Sendung beruht ja auf der Spannung, ob der Schätzwert des Experten vom Verkäufer erzielt wird.
Man kann sein Glück beim Bayrischen Rundfunk (BR) oder auch beim NDR versuchen, beide Sender strahlen Shows aus, in denen Altes und weniger Altes, Wertvolles und Krempel begutachtet werden, ohne, dass verkauft werden muss.
Manche Museen, die sich mit Kunst- und Kulturgeschichte beschäftigen, bieten auch Publikumstage an, an denen man gegen ein kleines Entgelt seine "Schätze" begutachten und bewerten lassen kann, zumindest aber Hinweise bekommt, wo man weitere Informationen erhalten kann.

Völlig kostenlos bewerten auch die öffentlichen Leihhäuser.

Hallo Whirlwind,

man ist auch bei Bares für Rares nicht verpflichtet zu verkaufen. Auch wenn man die Händlerkarte bekommt und zu den Händlern gehen kann, so ist es nach wie vor jedem Verkäufer freigestellt, ob er/sie mit dem Gebot eines Händlers einverstanden ist und sein Objekt dem meistbietenden Händler überlassen möchte.

Sagt dem Verkäufer das Angebot nicht zu, nimmt er sein Objekt einfach wieder mit nach Hause.

Ich war selbst schon dort in der Sendung und wurde mit allen möglichen Vorgehensweisen vertraut gemacht.

Es bleibt immer die freie Entscheidung des Verkäufers, ob das Geschäft zustandekommt oder nicht.

Zitat (Barracuda, 28.02.2022)
Hallo Whirlwind,

man ist auch bei Bares für Rares nicht verpflichtet zu verkaufen. Auch wenn man die Händlerkarte bekommt und zu den Händlern gehen kann, so ist es nach wie vor jedem Verkäufer freigestellt, ob er/sie mit dem Gebot eines Händlers einverstanden ist und sein Objekt dem meistbietenden Händler überlassen möchte.

Sagt dem Verkäufer das Angebot nicht zu, nimmt er sein Objekt einfach wieder mit nach Hause.

Ich war selbst schon dort in der Sendung und wurde mit allen möglichen Vorgehensweisen vertraut gemacht.

Es bleibt immer die freie Entscheidung des Verkäufers, ob das Geschäft zustandekommt oder nicht.

Genau so isses :daumenhoch:
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter