Glänzendes Adventsgewinnspiel
Glänzendes Adventsgewinnspiel
Gewinne einen Tierliebhaberstaubsauger

Geruch in der Spülmaschine: Muffiges Geschirr, Gestank

Es geht um muffendes (stinkendes) Saubergeschirr, ja? :D
Mein Gott, daß wohl keiner in der Lage ist, das Spülersieb heraus zu nehmen und nach jedem Spülergebrauch auszuschrubben: und zwar mit Spüli und heißem Wasser.
So hält man das Teil auch nach 15 Jahren noch völlig geruchfrei. :rolleyes:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 28.05.2008 05:39:37

Zum Davonrennen!

Ich kenne das Problem der stinkenden Gläser ebenfalls. Interessant ist aber, dass diesen Geruch nicht mal alle Leute wahrnehmen!! Manche sagen bei meinem Geschirr "ich rieche da gar nix"!! Und andere merken das genau so wie ich und schrecken richtiggehend zurück, wenn Sie an meinem Geschirr riechen.

Ich benutze
-Klarspüler
-Regeneriersalz
-08/15 Geschirrspülreiniger (schon ALLE ausprobiert...)
-öffne den Geschirrspüler nach jedem Waschgang um Dampf entweichen zu lassen
-benutze regelmässig einen Maschinenreiniger
-benutze immer das intensiv Programm (65 Grad)

...und trotzdem stinkt mein Geschirr nach "nassem Hund"!!!

Den Trick mit der Zitrone kann ich nicht mehr hören. Ich möchte endlich wissen, WARUM mein Geschirr stinkt! Und ein Geschirrspülmaschinen Deo will ich auch nicht, denn so wird der üble Geruch nur überdeckt, aber nicht wirklich entfernt.

hallo,

also ich habe das Problem auch. Hauptsächlich wenn wir Ei oder aber Hühnchen gegessen haben. Nachdem ich alles.. Essig, Zitrone, chemisch und biologisch ausprobiert habe, hat mir meine Mutter den Tip de Jahrzehnts gegeben

jedem Waschgang einen teelöffel
Dies kann in jeder Apotheke gekaufft werden und tönt viel schlimmer als es eigentlich ist. Oft wird es auch um die Verdauung zu fördern direkt eingenommen und ist daher völlig ungefährlich.
Probier es aus und lass mich wissen.

Gruss
Marco

willkommen... so viel zeit muss sein :blumen:

natron gibts überall zu kaufen sogar in der migros :lol:

Hallo, :-)

ich bin neu hier. Habe jetzt etwa 2 Std. alle Tipps (auch die uralten) gelesen. Bei meiner Maschine ist es genauso. Meine alte (Bosch) hat auch gestunken. Das war noch in der alten Wohnung. Seit Dezember bin ich umgezogen und habe gleich eine neue Maschine (Bauknecht) gekauft. Doch von Anfang an hat mein Geschirr gestunken, so dass ich es mit der Hand nachspülen muss. Habe alles versucht, auch die Tipps, die ich hier gelesen habe, doch nichts hat genützt. Ich habe sogar ein Hygiene + Programm, das mit einer höheren Temperatur spült und trocknet, immer noch keine Besserung. Der Kundendienst konnte keine Fehler (Geruch vom Siffon etc.) feststellen. Hilfe, ich habe doch keine Lust, immer mit der Hand zu spülen!!! Ich spüle sogar die Tellerchen von meinen Katzen per Hand.

Jetzt habe ich nur noch die Hoffnung mit dem Soda. Das ist das Einzige, das ich bis jetzt noch nicht versuchte. Ich sage Bescheid, ob es geklappt hat. Denn heute morgen das Geschirr aus der Spülmaschine stinkt wieder. Jetzt hole ich Soda und tu es rein. Mal sehen, ob es funktioniert.

LG zerlina

Hallo, :-)

also, das mit dem EL Soda hat wohl funktioniert. Das Geschirr hat nicht gestunken. Allerdings traue ich dem Braten noch nicht. Mal schaun, was die nächste Ladung aus der Spülmaschine macht. Hoffentlich nicht wieder stinken!

LG zerlina
Ich wollte noch sagen, dass man Soda viel günstiger im Drogeriemarkt (Rossman etc.) bekommt, als in der Apotheke.
Grüße, zerlina

Oh, nein! Ich ´denke, ich schreibe hier nur allein. Naja, vielleicht sieht es doch noch einer und kann mir eine Hilfe geben.....

Bäh, es stinkt immer noch. Das eine Mal war wohl nur einmalig. What will I do? Ich weiß es nicht. Hat eine/einer einen Rat, was es vielleicht noch gibt?

Danke!

LG zerlina

Ich hatte das auch schon, habe dann den Klarspüler gewechselt
(vorher so ein Billigteil, jetzt nehme ich Cal...it)
Der Geruch ist weg !!!!!
Ich konnte vorher kein Glas benutzen, so hat alles gestunken.

:blumen:

Mmh,

bei meinen Eltern war das net so, bei mir selbst auch net. Meine Spülmaschine hatte ich aus der anderen Wohnung in die jetztige Wohnung mitgenommen, da es mir gehört. In der alten und auch in der neuen stinkts nichts, es müffelt auch nichts. Beide sind an dem Siphon des Spülbeckens angeschlossen. Was anderes gab es nicht. Auch aus dem Spülbecken stinkts nichts, da ich darauf achte, dass kein Geschnippel vom Obst und Gemüse reinfällt.

Ich nehme ganz traditionell Salz von dm, Klarspüler von Aldi und Tabs (1-er-Tabs) von Calgonit. Ich traue nicht den Multitabs mit Salz, Klarspüler, ... Es ist nicht viel Arbeit, ab und zu nach dem Salz zu schauen. Klarspüler fülle ich von zeit zu zeit. Ich nehme immer das heißeste spülprogramm, da ich auch meine kochtöpfe aus edelstahl in die spülmaschine reinstecke. meine spülmaschine läuft nur in meiner anwesenheit. wenns fertig ist, dann öffne ich sofort die tür und räume gleich mein geschirr auf in die schränke. manchmal lasse ich das geschirr drin, aber die tür ist dann schon offen zum ablüften. da lasse ich mein fenster offen zum durchlüften der küche wegen dampf.

Ok, das mit einem vernünftigen Klarspüler versuche ich es noch. Das habe ich nämlich noch nicht.
Meine Spülmaschine ist ebenfalls direkt an den Siphon vom Spülbecken angeschlossen und ich achte peinlichst darauf, dass der sauber bleibt, eben wegen der Gefahr, es könnte riechen.
Meine Maschine hat automatische Fühler, so dass gleich erkannt wird, wenn zu wenig Salz oder Klarspüler vorhanden ist und, wie schon gesagt, ich nehme auch das "Heiß-Programm".
Habe jedoch mittlerweile festgestellt, dass es viel stärker stinkt, wenn ich etwas mit Eiern gekocht/ gemacht habe, jedoch auch bei Fleischgerichten (also Eiweißhaltige Lebensmittel).
Ich stelle sogar vorgespülte Teller etc. erst in die Maschine. Eine Verschwendung von Wasser höchsten Grades. Doch es stinkt trotzdem. Ich werd noch wahnsinnig. So eine schei.... teure Maschine und stinken tuts trotzdem. Bäh!!
Wenn ich, sobald das Spülprogramm fertig ist, gleich die Tür aufmache, stinkt es trotzdem, wenn ich sie lange zu lasse, igitt, dann noch mehr. Ich bilde mir das nicht ein. Mein Sohn und auch schon Gäste bestätigten mir den Geruch/Gestank. Da vergeht einem ja alles!
Hm, ich weiß mir keinen Rat. Naja, vielleicht hat noch einer eine andere Idee.

LG
zerlina

Hallo, zerlina,
meine Mutter hat auch gerade eine neue Spülmaschine bekommen. Man hat ihr ganz klar gesagt, sie soll das Geschirr nicht vorspülen, wg. der Sensoren, dann gibt es Probleme. Richtig schmutzig reinstellen. Vllt. hast ja Glück und das wars.
LG Huner

Hast du schonmal dran gedacht, dem Hersteller eine Mail zu schicken :hmm:
Ich würds mal versuchen,
mehr als das die nicht reagieren kann ja nicht passieren :blumen:

:pfeifen: Hallo, Ihr Lieben,

danke, für die Tipps. Also, ich versuche jetzt mal die ganzen Tipps von Euch (also, Mail an Hersteller, neuen Klarspüler und das Geschirr schnutzig i. d. Maschine, wegen dem Sensor). Melde mich, wenn es geklappt hat. Ich bete und hoffe, das einer dieser Tipps wirklich funktioniert.

:blumen: Danke!

LG
zerlina, die immer noch verzweifelt ist, doch einen kleinen Hoffnungsschimmer hat.

Hi Zerlina,

habe das gleiche Problem:Das Geschirr aus meinem Geschirrspüler stinkt. An der Sauberkeit kanns nicht liegen, alles andere habe ich schon ausprobiert, allerdings ohne Erfolg. Bei meiner alten Maschine ( 15 jahre) hatte ich nie schlechte Gerüche. Jetzt habe ich vom gleichen Hersteller eine neue Maschine, und das Teil ist einfach nur Mist. Tassen und Gläser spüle ich inzwischen nur noch von Hand.
Hast du inzwischen den Hersteller kontaktiert?Wenn ja,dann würde mich interessieren, was er dazu sagt. Ich habe übrigens auch vor, einen Brief an Bosch zu schreiben. Vielleicht könnte ich von deinen Erfahrungen profitieren.

LG

Salina12

Zitat (Salina12, 13.07.2009)
Hi Zerlina,

habe das gleiche Problem:Das Geschirr aus meinem Geschirrspüler stinkt. An der Sauberkeit kanns nicht liegen, alles andere habe ich schon ausprobiert, allerdings ohne Erfolg. Bei meiner alten Maschine ( 15 jahre) hatte ich nie schlechte Gerüche. Jetzt habe ich vom gleichen Hersteller eine neue Maschine, und das Teil ist einfach nur Mist. Tassen und Gläser spüle ich inzwischen nur noch von Hand.
Hast du inzwischen den Hersteller kontaktiert?Wenn ja,dann würde mich interessieren, was er dazu sagt. Ich habe übrigens auch vor, einen Brief an Bosch zu schreiben. Vielleicht könnte ich von deinen Erfahrungen profitieren.

LG

Salina12

Hallo, Salina12,

also, das Problem habe ich immer noch nicht gelöst. :heul: Inzwischen war ein Fachmann von Bauknecht bei mir. Er sagte, dass alles in Ordnung sei. :pfeifen: Komischerweise hatte ich an diesem Tag die Spülmaschine laufen gelassen und siehe da, Murphy schlug wieder mal zu, denn das ganze Geschirr roch kein bisschen. :labern: Doch konnte ich ihm zum Glück anderes Geschirr, das ich extra aufhob für diesen Fall, zeigen und er meinte, das der Geruch zwar etwas stärker nach Eiweis rieche, doch das normal sei. Naja, alles in allem war nichts zu bemängeln an der Maschine und ich würde alles richtig machen.

Also, Problem nicht gelöst. :heul: Das seltsame ist bei mir, das dieses Geruchsphänomen nicht bei jedem Spülmaschinengang ist, sondern mal stinkt es dauernd, mal habe ich zwei, drei Gänge ohne Gestank dabei. Ganz unterschiedlich.

Solltest Du eine Lösung finden, dann sag mir bitte Bescheid, denn zwei, dreimal hintereinander die Spülmaschine anzustellen mit dem gleichen Geschirr, das eigentlich schon sauber ist, jedoch stinkt, ist auch unwirtschaftlich. Denn oft geht der Gestank nicht weg beim 2.Mal und ich muss noch ein 3. Mal die Maschine anstellen.

Lieben Gruß,

zerlina

zerlina haste denn mal einen reiniger laufen lassen?

weist schon sone flasche die man rein stellt.

Zitat (gitti2810, 13.07.2009)
zerlina haste denn mal einen reiniger laufen lassen?

weist schon sone flasche die man rein stellt.

Hi, gitti, ;)

ja, das mache ich regelmäßig. Doch nichts hilft. :heul: Habe mich schon fast damit abgefunden, dass nichts hilft. Sonst bekomme ich nur Bauchschmerzen. Doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.....

Danke, trotzdem!

Lieben Gruß, :blumen:
zerlina

Bearbeitet von zerlina am 13.07.2009 23:37:29

und erstmal so ein deo, hängt man nur rein :trösten:

Zitat (gitti2810, 14.07.2009)
und erstmal so ein deo, hängt man nur rein :trösten:

Hab ich auch schon drinnen. Zuerst hatte ich Zitrone, doch das roch wie in einer Gaststättentoilette. Jetzt habe ich etwas mit Apfel, das ist angenehmer.

Danke für den Trost.... :wub:

LG

zerlina

was mir gerade auch noch einfällt: so ein stück edelstahlseife in den besteckkorb rein packen.
da sich das wasser drann reiben tut, könnte es auch den geruch verlieren.

ich liebe mein stück. :wub:
edit: lese dich mal durch.

Bearbeitet von gitti2810 am 14.07.2009 16:08:52

Zitat (gitti2810, 14.07.2009)
was mir gerade auch noch einfällt: so ein stück edelstahlseife in den besteckkorb rein packen.
da sich das wasser drann reiben tut, könnte es auch den geruch verlieren.

ich liebe mein stück. :wub:
edit: lese dich mal durch.

Hallo, liebe Gitti, ;)

ja, das könnte eine gute Idee sein. Hab schon einiges gehört davon, dass die Edelstahlseife gut sein soll gegen Geruch.

Werde ich mir gleich mal kaufen!
Mal schauen, wo ich den herbekomme.

Lieben Gruß,

zerlina :blumen:

Hallo zusammen,

dieser Beitrag ist zwar schon älter, das Problem aber bis heute aktuell und das Gleiche.
Ich möchte gleich mal zusammenfassen und unnötiges Fragen von potentiellen Helfern vermeiden.

Dieser Ententeich-toter-Fisch-Teich-Geruch auf dem Geschirr liegt nicht an falsch angebrachten Abflussschläuchen oder Essensresten im Spüler.

Meine Maschine ist jetzt 2 Jahre alt und stinkt auch seit 2 Jahren.
Meine Erfahrung damit habe ich aber schon seit mindestens 15 Jahren und es gibt einfach kein Mittel dagegen.
Hersteller bzw. Verkäufer meinen öfter mal 65°C, oder höher Waschen. ( Ich wasche gar nicht anders)
Es wären wohl Bakterien, die den üblen Geruch verursachen und würden bei hoher Waschtemperatur abgetötet.
Hat bei mir noch nicht geklappt.

Ich habe in letzter Zeit den Spüler ausgewaschen, das Sieb entfernt und in Essig gereinigt, alles wieder eingebaut und Geschirr normal im Spüler gewaschen. Es stinkt weiter... (Das Geschirr habe ich vor dem reinstellen unter dem wasserhahn grob gespült, also schon fast sauber reingestellt.)

Geschirrspüler mit Geschirrspülreiniger reinigen lassen, Sieb erneut gereinigt und wieder Geschirr gewaschen.
Pustekuchen... Der Gestank bleibt. Es ist ekel erregend.
Denn das wirklich geniale an dem Gestank ist, dass wenn man das Geschirr in den Schrank stellt und es am nächsten Tag heraus nimmt und daran riecht, ist es relativ geruchsneutral.
Sobald ich jedoch etwas flüssige Speisen auf Teller, oder Wasser in gläser gebe, erstrahlt der Gestang vom Geschirr zu neuem Leben. Es ist Mega-Eklig!!!

Ich hab noch keine Lösung gefunden, auch die halbe Zitrone ändert am Geruch des Geschirrs nichts, nur der Spüler riecht etwas angenehmer, der Gestankt am Geschirr bleibt der gleiche.

Ich gehe davon aus, dass so wie iches hier geschildert habe, tausende das gleiche Problem haben, ohne dass großartig nachgefragt werden muss, "Hast du dies schon versucht, oder das schon"... JA... WIR HABEN ALLES VERSUCHT !!!!

Wer jetzt ohne groß nachzufragen die Lösung hat, dem sind alle, die dieses Problem haben sehr dankbar.


LG Sirius



PS: Geschirrspüler Siemens, vor 2 Jahren als Messeneuheit mit oberem Besteckwaschfach für über 1000€ gekauft. Auch das teuerste ist nicht das Beste.

Zitat (Sirius, 08.06.2011)
Dieser Ententeich-toter-Fisch-Teich-Geruch auf dem Geschirr liegt nicht an falsch angebrachten Abflussschläuchen...

Hallo Sirius, im WDR haben sie die Zulaufschläuche getestet und bingo.
Für diese Schläuche wurde Material verwendet, welches Bakterien regelrecht magisch angezogen hat. Auch wenn es sich damals um WM-Schläuche handelte, kann es bei Dir ebendso sein.
Wenn Du mehr wissen willst, PN an mich. Müßte dann den Artikel noch mal suchen.

Hi Rumburak,

müßte es dann nicht wie bei Autos eine Rückrufaktion oder einen kostenlosen Austauschservice geben ?
Ok, ich schick Dir gleich eine PN.

Danke Dir,
Sirius

Bearbeitet von Sirius am 08.06.2011 14:28:53

Hast ne PN.

bei mir riechen die gläser muffig. alles andere ist in ordnung.
woran kann das denn liegen?

Das Problem habe ich auch mit der neuen Spülmaschine. Meine alte da war alles Edelstahl und die war fast 16 Jahre alt nur hat sie nicht mehr sauber gespült in der letzten Zeit und eine Neue musste her. Aber da ist innen alles Plastik und daran liegt es wohl mit dem Geruch. Die stinkt auch ,das Geschirr nicht.Und ich habe erst drei mal gespült .Alles noch Neu aber stinkt vor allem wenn schmutziges Geschirr darin ist. Die Alte war Geruchlos. Noch mal eine würde ich nicht kaufen .

Wichtig ist,dass das Geschirr vorher auf jeden Fall grob abgespühlt wird,damit nicht allzuviele Essensreste daran kleben. Das vermindert die Geruchsbildung! Zusätzlich nehme ich noch so einen Spühlmaschinenerfrischer. Der duftet schön zitronig!

PROBLEM GELÖST

Auch ich hatte diese Probleme mit dem "stinkenden" Geschirr nachdem ich meine alte, 22 jährige Miele entsorgen musste und eine neue Maschine gekauft hatte.

Lösung: der Wasserschlauch war Schuld

Der Wasserschlauch der Maschine befindet sich zusammen mit einem Kabel in einem Plastikrohr, welches am Wasseranschlussrelai endet. Der Wasserschlauch selbst ist also in einem Rohr. Ich öffnete also dieses Rohr und fand einen gewebeverstärkten, durchsichtigen Schlauch darin. Ich besorgte mir Adapterteile für den 10mm Innendurchmesser-Schlauch und einen lebensmittelechten Ersatzschlauch (Hornbach).

Nachdem ich den Originalschlauch durchgeschnitten hatte roch ich daran. Es roch faulig!!! Und das bei einer 3 Monate alten Maschine welche am Trinkwasser angeschlossen ist. Ich schnitt den Originalschlauch ganz nahe am Relai ab und befestigte mit Rohrschellen und dem Adapterteil meinen Ersatzschlauch. Dasselbe machte ich beim Maschineneingang. Ich habe somit ca. 1,5m des Originalschlauchs ersetzt.

Das war's: SEITHER HAT DIE MASCHINE NIE MEHR GESTUNKEN

Der Witz an der ganzen Sache: Der Schlauch hat die Bezeichnung KTW-UBA AT65. Wenn man ein bisschen danach googelt, dann kommt man schnell auf die Seite Deutscher Verein des Gas- und Wasserfachs mit einer entsprechenden Empfehlung über Kunststoffe und Trinkwasser. Das Kürzel UBA steht für Umwelt-Bundesamt und soll somit zusätzlich darauf hinweisen, dass der Schlauch angeblich geprüft wurde. Hat sich was mit geprüft!

Auf die Lösung hat mich ein Eintrag in einem Forum gebracht in dem geschrieben stand, dass der Geruch in der Maschine von Bakterien stamme welche die Eiweise zersetzen würden. Die Bakterien konnten von mir aus nur noch über das Wasser in die Maschine gelangen - und genau so war es.

Ich wünsche Euch allen gutes gelingen und hoffe, dass Euch mein Beitrag etwas nützt!

Der Schlauch kann nichts dafür, wenn er kontaminiert wird. Genauso wie du heute einen Schnupfen bekommen kannst oder auch erst in 10 Jahren.

Fahrt ordentlich heiße Spülprogramme und keinen Energiespar-Scheiß, wenn ihr damit keinen Stress haben wollt.
Gewerbemaschinen haben nicht umsonst 100 Grad-Spülgänge. B)

Ansonsten müsst ihr mit den Geiz ist geil-Folgen einfach leben. :D

Bearbeitet von Miller am 06.09.2011 01:31:13

@Miller

Ich glaube Du hast meinen Beitrag nicht richtig gelesen:

Es geht nicht um einen Schlauch der kontaminiert WIRD sondern um einen für den verwendeten Zweck ungeeigneten Schlauch der das Wachstum von Fäulnisbakterien geradezu magsich anzieht. Da kannst Du IN der Maschine alle "Hausmittel" zusammen anwenden, es wird nichts bringen wenn immer wieder zusammen mit dem "Frischwasser" Fläulnisbakterien in die Spülmaschine gelangen. :wacko:

Oder glaubst Du wirklich ich hätte nicht vorher das heisseste Spülprogramm (75°), Essig- und

Auf alle Fälle - mein Problem ist damit gelöst. Kein müffelndes Geschirr mehr, richt alles frisch ohne Zitronensäure und Geruchsüberdecker bzw. Symptombekämpfer.

Also ich würde da doch noch mal den Abwasseranschluss der Spülmaschine genauestens unter die Lupe nehmen. Vielleicht stimmt die Höhe nicht, in der das mit dem Traps verbunden ist. Wenn man bedenkt, dass dieser der Geruchsverschluss zur Kanalisation ist und vielleicht das Abwasser mit zu großem Druck rausgepumpt wird, können vielleicht Gase in die Spülmaschine entweichen. Und wer weiß, vielleicht haften diese dann eben besonders an Gläsern? :sabber:

@ Midas2000: Darf man fragen, welches Fabrikat Deine neue Maschine ist ?

Schon sehr interessant, was Du da schreibst. Meiner Meinung nach aus Kostengründen minderwertiges Material beim Schlauch - also der Wasserzulauf ? So nach dem Motto: da läuft ja eh nur Frischwasser zu. Die Bakterienblildung kann dann ja nur vom Material zusammen mit ständiger Feuchtigkeit, entstehen. Beim Abwasserschlauch hat man das dann wohl nicht gewagt...

Danke für den wertvollen Hinweis ! Ich werde bei einer neuen Maschine ganz sicher darauf achten.

Zitat (horizon, 06.09.2011)
@ Midas2000: Darf man fragen,  welches Fabrikat Deine neue Maschine ist ?

Es ist eine "Candy". Ein Kollege von mir hat eine 3x teurere Miele gekauft und hatte genau dieselben Probleme. Durch das Ersetzen des Frischwasserschlauch hat auch er seine Probleme gelöst.

@alle die an meiner Erfahrung zweifeln:
- der Abwasserschlauch kann es nicht sein weil jede Maschine ein Rückschlagventil hat welches verhindert dass Abwässer zurück in die Maschine laufen können
- ich habe alle Säuren, Mittelchen, Waschmittel die der Markt und der Arztneimittelschrank meiner Grossmutter hergibt, erfolglos ausprobiert
- ich habe schmutziges und sauberes Geschirr gewaschen, mit dem gleichen stinkenden Resultat!!!
- ich habe immer die heissesten Programme der Maschine verwendet
- ich habe das Sieb in der Maschine immer sauber gehalten
etc.

Nach dem Wechsel des Frischwasserschlauches war schluss! Was gibt es da noch zu zweifeln? Wer's nicht glaubt ist selber Schuld B)

Hallo,

ich hatte das gleiche Problem. Erst nachdem ich eine Klempnerseite besucht habe, würde es mir klar: da gibt es mehr als nur ein Sieb im Geschirrspüler! Was wir Normalos immer ausnehmen und reinigen ist nur der Anfang!

Da gibt es oft eine Abdeckung darunter, die man auch mit Schraubenzieher abschrauben kann und DARUNTER gibt es oft einen zweiten Sieb. Das muss man oft mit der Hand reinfischen und Teilchen entfernen...

Ich habe es gerade bei mir gemacht und Glasscherben, Gewürzsamen, Dinosaurierknochen und die Verlorene Stadt Atlantis gefunden.

Gestank weg. Alles gut.

Kann ich nur weiterempfehlen.

Hoffe, das hilft!

Hier der Link zum Video, was mich auf den Idee gebracht hat:

http://www.ersatzteile-spuelmaschinen.de/s...hine_pflege.htm

Streu nach den spülen mal 1 Tütchen Vanillezucker in die noch warme Maschine, dann Tür zu und Du wirst Dich wundern, wie schnell sich Dein Problem in Wohlgeruch auflöst.

wenn die Maschine nach 7 Jahren immer noch stinkt, hat der TE ein ganz anderes Problem ... :pfeifen:

Soooo liebe Gemeinde,

hab mich hier extra angemeldet, weil ich viele (meist für meinen Fall unnütze) Tipps zu muffigen Spülmaschinen gelesen habe und ich meine Erfahrung einfach mit der Welt teilen möchte. Es war mir zu umständlich in jedem Thema diesen Beitrag zu posten, also habe ich das Thema neu eröffnet und in einigen einen Hinweis hierher hinterlassen :)

Vielleicht ist es nicht bei jedem so extrem, wie es bei mir der Fall war, dennoch habe ich in einigen Beiträgen dieselbe Problematik (und vorallem Verzweiflung) wiedererkannt. Ich hoffe doch, dass ich dem ein oder anderen hiermit helfen kann...

kurz vorab:

Ich hab echt ALLES ausprobiert und hatte oft das Bedürfnis jeden zu erwürgen, der noch einmal schreibt "Hast du das Sieb gereinigt" oder "Es gibt Maschinen-Deos".

Ich habe über 1 Jahr hinweg mindestens folgendes versucht, evtl hab ich weitere "Tipps" im Moment vergessen:

-Essig
-Zitrone
-Spülmaschinen-Reiniger
-heiße Spülgänge
-regelmäßig spülen
-Tabswechsel (Marke vs Discounter)
-Soda
-Deos
-komplett-Reinigung von Innen, allen Sieben, alles losem/abschraubbarem, den Türgummis etc.
-Edelstahlseife mit rein
-Kundendienst konnte mir auf meine Anfrage nichts sagen...


zur meiner Vorgeschichte und detaillierten Beschreibung meines Problems:

Ich hatte nur wenige Wochen nach meinem Einzug in meine Wohnung inkl neuer Spülmaschine das Problem, dass das Geschirr irgendwie nach Eiern, Schwefelverbindungen müffelte und es über ein Jahr lang fast immer tat...

Dabei ist 'müffeln' das falsche Wort...
Es STINKT in der gesamten Küche!
Auch wenn man sie über Nacht mit offenem Fenster und offener Tür auslüften lässt. Der Gestank haftet tagelang regelrecht am Geschirr.
Wäscht man dieses mit der Hand nach oder spült es nur kurz unter fließend Wasser aus, riecht es erst manchmal in Ordnung. Jedoch werden die Gerüche bei Tellern noch Tage später bei Berührung mit warmen Speisen wieder "re-aktiviert". Das übersteigt teils den guten Duft der Speisen, was einem den Apettit durchaus verderben kann. Ganz besonders die Gläser... aus denen man einfach nicht trinken kann!
Es reicht manchmal schon der warme Dunst aus der frisch geöffneten Maschine oder das kochende Nudelwasser, um herumstehendes, trockenes Geschirr verstärkt müffeln zu lassen.

Dabei ist mir mit der Zeit aufgefallen, dass IMMER wenn irgendwas mit Ei oder Lebenmitteln, in denen Ei enthalten/verarbeitet ist, in Berührung kam, stinkt die Maschine.
Das stinkende Geschirr musste man anschließend immer mit der Hand nachspülen oder die Maschine musste 2-3x erneut im Kurzprogramm angeschalten werden... so wurde der Geruch jeweils geringer, ging aber wie gesagt kaum ganz weg.
Ich habe getestet was das Zeug hält...
...ob die Stellung der Gläser im oberen Korb etwas damit zu tun haben könnte
...ob sie am Rand nicht richtig ausgespült würden, als wenn ich sie in der Mitte platziere usw.
Habe sogar Geschirr im

Kurzer Einschub: Schwefelverbindungen sind von menschlichen Geruchsrezeptoren im mykrogramm-Bereich wahrnehmbar; evolutionsbedingt ein Warnmechanismus vor u.a. fauligen Nahrungsmitteln.

Teller, Pfanne und Besteck, auf/mit denen Ei-Gerichte serviert wurden, habe ich von da an separat gelagert und mit der Hand gespült... testweise habe ich wochenlang keinerlei Ei-produkte in meinen Haushalt gelassen. Das Ergebnis war, dass der Geruch vorübergehend wirklich weg war!
Vorsichitg habe ich wieder Eier in den Speiseplan aufgenommen.
Ist aber nur eine Gabel oÄ, mit der man Ei berührt hat, mal ausversehen doch in die Maschine gekommen, hat diese wieder "frisch" stark gestunken, was mindestens eine Woche nachhielt, bis man ihn durch "Abstinenz" wieder wegbekam.
Das war letztlich immer auch ein Hinweis für mich, dass wir (entweder ich oder meine Freundin) wieder ausversehen das falsche Besteck eingeräumt hatten.... so Paranoid, um Warn-Fähnchen oder Markierungen zu basteln, waren wir nun auch wieder nicht ;)

Letztes Bsp war vor kurzem, als ein Teller mit einem Mini-Klecks Mayonnaise mit rein kam... erst haben wir gerätselt, wie das stinken kann, ohne überhaupt ein Ei im Haushalt gehabt zu haben, bis es uns wie Schuppen von der Augen fiel...

Schuld sind also meiner fundierten Meinung nach zum einen die Eier bzw die enthaltenen Schwelfe-enthaltenden Aminosäuren, die als Nahrung für die Bakterien dienen. Diese kann man meiden und seinen Ernährungsplan umstellen bzw. einschränken oder das Geschirr penibel trennen.
Je länger man das vermeiden konnte, desto erträglicher wurde der Geruch mit der Zeit, weil sich offensichtlich die Rückstände an Bakterien oder die "Bakterien-Nahrung" zu verdünnen schienen...
Die Bakterien bin ich aber vorerst nicht los geworden.

Die einzige logische Erklärung musste nun also diese sein, dass einer der Schläuche (Zu- oder Ablauf) den Geruch bzw die Bakterien, die ihn erzeugen mit sich bringen.

Hatte mir schon Ersatzschläuche besorgt, weil angeblich Frischwasserschläuche kontaminiert sein könnten. Bei solch starkem Einsatz von zig Tests pro Tag, konnte ich mir aber nicht vorstellen, dass der Zulaufschlauch noch Rückstände in sich haben könnte. Wenn das Material natürlich wie dafür gemacht ist, dass sich Bakterien darin einnisten, ist das natürlich auch ein möglicher Ansatz... in meinem Fall war es jedoch nicht so... sondern der andere Ablaufschlauch. Noch bevor ich irgednwas auswechseln konnte, bin ich drauf gekommen...

Meine Lösung war folgende:

Ich habe meine Wohnung inkl Spüle von einem Rentnerpaar übernommen, die weiß der Teufel wie lange hier gewohnt haben. An das Spülbecken-Siphon wurde über eine Art einhänge-U-Rohr (war bei meiner Maschine dabei) meine Spülmaschine angeschlossen. Da der Schlauch hinten an der Maschine knapp über dem Boden austritt und hoch an das Siphon geht, steht da immer etwas Wasser drin bzw es läuft ein klein wenig wieder in den Schlauch und somit in die Maschine zurück, sobald nach Beendigung des Spülgangs der Druck von innen nachlässt.

Mir war schon immer aufgefallen, dass eben jener starke Gestank auch aus der Spüle kam, wenn man bsp. heißes Nudelwasser wegkippte. Ich dachte immer erst, das seien die Reste von meinem handgespülten Geschirr, die nun dort ausdünsteten... Da lag ich nicht ganz richtig.

Als ich letzte Woche das Siphon abmontieren wollte, um die Schläcueh zu wechseln, sah ich, dass dieses innen mit einer braunen Schleim-Bakterien-Schicht überzogen war.
Also hab ich mich dran gemacht, die ganzen unteren Rohre unter der Spüle abzumontieren (wichitg: Hauptwasserleitung aus & eine Wanne drunter stellen).
Alle Teile waren bis in die letzte Ritze kontaminiert und stanken wie die Pest!
Ein nettes Überbleibsel meiner Vormieter, die das Teil wohl jahrzentelang nicht gereinigt und wohl allerlei Essensreste dort hinuntergespült haben.
Es waren alle Teile davon betroffen ...bis hin hoch zum Notablauf unter dem Wasserhahn. Ich hab alles in der Badewanne mit Gummihandschuhen, Bürsten und allerlei Chemie-Keulen eingeweicht, abschrubbt und restlos blitzblank gereinigt (Vorsicht: keine groben Batzen in den Abfluss bringen, sondern im Klo runter spülen; sonst stinkt es am Ende noch aus der Dusche/Badewanne).
Das Interessante dabei ist, dass sich die Bakterien durch den umgedrehten U-förmigen Spülmaschinen-Ablauf-Anschluss hinauf ausgebreitet haben und so durch rücklaufendes Wasser in die Maschine kamen.

Wenn also jemand umgezogen ist und nun komischerweise Probleme hat und in der alten Wohnung keine hatte, dann schaut euch mal das Siphon&Co an ;)

Nachdem alle Teile wieder an ihrer Stelle waren, habe ich im Drogeriemarkt einen Chlorreiniger ua. zum Desinfizieren UND Wäsche bleichen gefunden: Chlorix. Da man das nach Beschreibung in die Waschmaschine geben kann, würde das auch der Spülmaschine nicht schaden... also hab den Tab-Spender damit voll gemacht und leer laufen lassen.

Seitdem ist der Gestank sowohl aus Maschine als auch aus Spüle weg.
In Zulunft werde ich es vermeiden Essensreste in den Abguss zu spülen, um den Bakterien weniger Nahrung/Oberfläche zur Verfügung zu stellen. Dafür habe ich mir so ein kleines Sieb besorgt.
Weil das feste Rohr, welches nach dem Siphon in die Wand/Kanalisation führt, auch infiziert sein wird, es man aber nicht reinigen kann, werde ich regelmäßig Desfinketionsmittel nachspülen müssen, bevor sich das wieder in meine Spüle ausbreitet. Auch wenn der Gestank bei "herkömmlichen" Geschirr in der Maschine nun weg ist, habe ich mich bisher noch nicht getraut Eier-Speisen-Reste mit hinein zu packen... aber das kommt noch :)

Danke für alle Interessenten und Leser, die es bis hierher geschafft haben :)
Ich hoffe ich konnte helfen!

Schönen Gruß,
Fregger

Hallo Fregger,

willkommen hier im Forum.
Danke für deinen Tipp, aber die Lösung, bei zwei existierenden Threads zum Thema ein drittes zum gleichen Thema aufzumachen, ist nicht gerade problemlösend :D . Der nächste macht dann ein viertes Thema auf, und verlinkt in den anderen dreien, usw. :wacko:

Besser wäre gewesen, dich für ein Thema zu entscheiden, deinen Beitrag dort als Antwort zu verfassen und dann über den "Melden" Knopf einen Moderator darum zu bitten, das andere Thema mit diesem zu verschmelzen.
Aber das ist dann schon höhere Foren-Schule ;) Kein Vorwurf. :blumen:

Lange Rede, kurzer Sinn, ich habe alle drei Themen dann mal zusammengelegt.

Bearbeitet von Bierle am 11.04.2013 17:34:38

Aja, sorry... das ist aber auch ein weitverbreitetes Problem ;)
und immerhin hab ich jetzt schon 3 Beiträge in meinem Profil^^

...Scherz beiseite...

Hatte heute einen kleinen Rückschlag vernehmen müssen.
Die Sachen haben heute -wenn auch nur sehr leicht- wieder etwas unangenehm gerochen. War aber halb so wild, weil diesmal hat es gereicht das Geschirr (vorallem die Gläser) kurz unter fließend Wasser zu halten -> Geruch weg und nicht "re-aktivierbar" durch Wärme oder dergleichen (siehe mein Problem oben).
Damit kann ich durchaus leben :)

Wenn es die Bakterien schon über den Ablaufschlauch in die Maschine geschafft haben, wird es noch ein paar Desinfektions-Spülgänge dauern, bis ich sie restlos los bin...

Interessant wäre für mich, wenn sich jemand findet, der meinen Lösungsansatz bestätigen kann.

wegen dem andern Lösungsansatz mit dem Schlauch...
Wieviele haben denn schon mit anhaltendem Erfolg ihre Schläuche ausgewechselt??

Für alle, die es noch interessiert... ein kleines Zwischenresume...

Seit nun knapp einem Monta lebe ich mit meiner Maschine Beschwerde-frei.

Doch letzte Woche war ich für einige Tage mal unterwegs und die Maschine stand still bzw das Wasser stand in den Rohren, Schläuchen, Siphon &Co.

...und Zack... der Gestank war beim ersten Spülgang wieder da. Wie ich es bereits zuvor vermutet hatte, scheinen die Abwasserleitungen in den Wänden völlig kontaminiert zu sein und wenn mal über einen gewissen Zeitraum keine Desinfektionsdusche oder generell ein Wasserstrom durchjagt, bahnen sich die Erreger den Weg zurück in meinen Siphon bis in meinen Abwasserschlauch.

Mittlerweile hab ich das Problem wieder im Griff...

Nachdem ich alle Tipps gegen Geruch in der Spülmaschine ausprobiert habe - und alle nicht geholfen haben - wurde mir jetzt ein Ratschlag gegeben, der nun alle meine Probleme gelöst hat und zudem umweltfreundlich und gleichzeitig preiswert ist:

Man nehme eine halbe Zitrone und gebe diese in die Spülmaschine - einfach in den Besteckkorb oder in den Oberkorb -.

Mit der Zitrone können ca. 4-5 Spülgänge durchgeführt werden - ich nehme sie raus, wenn sie braun ist. Innen ist sie dann ziemlich hohl.

Durch die Zitronensäure wird gleichzeitig die Spülmaschine gereinigt.

Fazit: Es gibt keine üblen Gerüche mehr in der Spülmaschine - das Geschirr und das

Ich nehme nichts anderes mehr - und Zitronen sind ja auch relativ preiswert.

Bearbeitet von fvmgalle am 26.07.2013 19:02:12

Es gibt doch inzwischen bei dm auch so eine Art Spülmaschinen-Deo!

@fvmgalle + nina_89:

An euren Vorschlägen sehe ich, dass ihr erstens nicht das immense Geruchs-Problem habt wie einige heiur haben/hatten. und 2. dass ihr die Beiträge nicht gelesen habt.

Das Problem hängt eindeutig mit Bakterien zusammen, die sich bei einem User hier im Zuwasserschlauch bei mir im Abwasser-Siphon festgesetzt haben. Wenn diese in Berührung mit Ei-Gerichten kommen, stinkt das so übel, dass kein Deo oder keine Zitrone helfen... glaubt mir, ich habe alles erdenklich an Hausmittelchen ausprobiert.

An der Stelle mal ein kleines Fazit der letzten Monate nach meiner Grundreinigung des Abflusses...
Ich kann nach wie vor niemals Ei-Reste in die Spülmaschine geben, egal wie neutral es vorher gerochen hat, auch wenn ich mit Chlor- oder Essigreiniger vorher versuche zu desinfizieren. Zumindest wenn ich Eier-Reste in der Spülmaschine meide, geht alles klar soweit und dank meiner Siphon-Grundreinigung stinkt es nicht mehr penetrant auds dem Abfluss.

Das Problem das weiterhin besteht... wenn ich das Besteck und Geschirr im Waschbecken per Hand spüle stinkt es auch, sobald es mit warmen Wasser in Berührung kommt und meist reicht schon das Servieren warmer Speisen auf den ehemals trockenen Tellern, die wochenlang geruchsneutral im Schrank standen, um diesen Geruch zu aktivieren. Das ist komischerweise nicht immer so, aber meistens... und das ist echt eine Geisel.

Da ich das in meinem ersten Haushalt nicht hatte und bei meinen Schwieger-Eltern auch kein Problem ist, bei meinen Eltern aber schon, vermute ich, dass es auch mit dem Wasser zusammenhängen muss... bzw mit den Rohrleitungen. Dastecken wohl Bakterien drin stecken (wohne hier in einem 60er Jahre Altbau, vorher neues Studentenwohnheim) und die kommen immer "frisch" mit dem Zuwasser.

Woher sonst sollten die sich all die Jahre bei meinen Vormietern in dem Siphon hätten anlagern können und warum sollte der Geruch sonst weiter bestehen?
Ein Beleg dafür ist, dass wenn man die Teller im Ofen auf über 150°C erhitzt, dann sind sie geruchsneutral und bleiben das auch! Nur kann man nicht jeden Waschgang komplett in den Ofen zum Trocknen stecken.

Zu gern würde ich so ein stinkendes Glas oder Teller mal bei einem Mikrobio-Labor untersuchen lassen...

Hallo zerlina,
habe gerade verzweifelt mal die Seite aufgerufen und bin überrscht, wie viel das Problem mit diesem penetranten Geruch haben. Mein Mann und ich sind mitlerweile so sensiebel, jeder Teller, jedes Glas wir beschnuppert, bevor es in den Schrank kommt.
Wir haben sogar schon Geschirr weggeschmissen, weil wir dachten es liegt daran, weil wir das gGefühl hatten, das bestimmtes Geschirr anfälliger ist, Porzelan und Gläser mehr als Tupper und Co.
Wir haben sogar neue Töpfe gekauft, weil wir dachten es liegt daran. Wir haben das Problem nun mit der 3. Maschine, sogar ein Hauswechsel, nichts hilft! Ich habe mehrfách diese Maschienen Reiniger eingelegt, Alles was ihr so vorschlagt eigendlich auch ausprobiert. Mir ist schon auch aufgefallen, das nach Nudelwasser, oder Fleisch, der Geruch schlimmer ist. Da mein Mann keine Eier ist weiß ich nicht ob es daran liegt, aber die Eiweißverbindungen könnten stimmen.
Aber ich bin nach wie vor Ratlos. Das Haus haben wir neu gebaut, neue Leitungen, neue Maschine, und trotzdem!
Ich habe auch die Reinigungsmittel gewechselt, das mit der Zitrone, oder mit Natron will ich jetzt mal ausprobiren.
Ich habe mehr als die Schnautze voll, da vergeht einem echt der Appetit.
Hat noch jemand eine neue Idee?
Schön, dass wir nicht alleine sind mit dem Problem.
Liebe Grüße, Holunderbeere

Alternative Lösung!
Das Silberbesteck im Geschirrspüler hat den Gestank verursacht.
Seit wir die wenigen Silbermesser nicht mehr in der Maschine mitspülen, stinkt es nicht mehr.
Da das Zeolith in unserem Gerät den Geruch "gespeichert" hat, dauerte es ca. 3 Spülgänge, bis der Geruch komplett weg war.
Jubel!
:sabber: :pfeifen:

LG Schlumi

Silber gehört sowieso nicht in die Spülmaschine.

:heul:
Jetzt hat es auch ohne Silber gestunken. :wallbash:

Dann ist es doch der Zulaufschlauch. :wacko:

Habe jetzt den Zulaufschlauch mit einem Lebensmittelschlauch (RAUFILAM-E Lebensmittelschlauch mit Gewebe PVC 9x15mm für 2 Euro) ersetzt. Hat mit etwas technischem Geschick leicht funktioniert.
Seitdem - toitoitoi - geruchsfrei. :sabber: :pfeifen:

Neues ThemaUmfrage