Paradeis (Tomaten) Sugo einkochen im Rohr?

Guten Tag,

ich habe in einem Rezept für Paradeis-Sugo gelesen, dass dieses nachdem es in saubere Gläser gefüllt wurde bei 90 Grad im Rohr ca. 30 Minuten eingekocht werden muss.

Wie gehe ich dabei genau vor? Ober- Unterhitze, welche Schiene, Backblech mit ein wenig Wasser gefüllt? Wie wird das üblicherweise gemacht?

Im Rezept werden Paradeiser (Tomaten) gehäutet, gewürfelt und mit Zwiebeln und Knoblauch (fein gewürfelt) mit Gewürzen und Kräutern in einem

Zusätzliche Info beim Rezept: Kühl und dunkel gelagert ca 1 Jahr haltbar. Bedeutet kühl Kühlschrank oder ein kühler Ort (ev. im Küchenschrank hinten, leider habe ich keinen Keller..)

Vielen lieben Dank im Voraus für Antworten und noch einen schönen Tag.
4 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Einkochen im

- Gläser sauber spülen und bereit stellen
- Tomatensauce kochen (Zwiebeln und Knoblauch müssen gar sein, sonst geht es dir später doch hoch)
- alles in Gläser füllen (mindestens 3cm bis zum Rand platz lassen, lieber mehr als weniger) und dann wie folgt: heiß zu heiß oder kalt zu kalt, sprich heißer Glasinhalt zu heißem Wasser, abgekühlte Gläser in kaltes Wasser
- Topf auf den Herd, unten ein Gitter oder kochfestes Handtuch rein, damit die Gläser nicht scheppern und platzen
- Gläser rein, heißes oder kaltes Wasser rein, dass die Gläser mindestens zu 3/4 im Wasser sind (lieber mehr als weniger)
- Deckel drauf und Herd anstellen, sobald das Wasser kocht, läuft die Zeit, es muss die ganze Zeit mindestens leicht köcheln
- Tomatensauce mit Zwiebel/Knobi muss 90 MInuten einkochen
- ist die Zeit rum, Gläser raus, auf ein Handtuch stellen und 24 Stunden vergessen
- dann prüfen, ob der Deckel dicht ist (bei Weck-Gläsern Klammern abmachen und schauen, ob der Deckel hält, bei Schraubdeckelgläsern mit einem Lineal prüfen, ob zwischen Lineal und Deckel eine Ameise passt, dann ist es auch dicht

Und wenn alles eingehalten wurde, ist es theoretisch unendlich haltbar (immer mal wieder kontrollieren, ob alles gut ist kann nicht schaden), möglichst dunkel lagern, Kühlschrank ist nicht nötig, Zimmertemperatur und /oder Keller reicht völlig aus.



Im Backofen einzukochen ist sehr unsicher, Luft ist ein schlechter Wärmeleiter. Solltest du das wirklich machen wollen, gelten hier andere Temperaturen/Zeiten:

- Gläser in die Fettpfanne stellen (3cm mit Wasser füllen (kalt zu kalt, heiß zu heiß)), ein Referenzglas nur mit Wasser dazustellen
- in den kalten Ofen stellen, auf 170 Grad aufheizen
- sobald das Wasserglas anfängt zu blubbern, den Ofen auf 130 Grad runterstellen und die Einkochzeit beginnt
- wenn fertig, wie oben rausnehmen, 24h vergessen und dann prüfen
War diese Antwort hilfreich?
Vielen Dank für diese hilfreiche und ausführliche Antwort! Bin gespannt ob es mir gelingt und werde es demnächst versuchen (nicht im Rohr).

Danke nochmals und noch eine schöne Woche, lg Lisa
War diese Antwort hilfreich?

Danke dir auch Fanti.
Wenn alle meine grünen Tomaten reif werden, kann ich dein Rezept fürs Einkochen gut gebrauchen :blumen:

War diese Antwort hilfreich?
Bitte aber dran denken, dass alle Zutaten einkochbar sein müssen, also nicht andicken oder so. Wenn ihr salzt, möglichst nicht mit Jodsalz (da passiert nix, aber für manche Menschen schmeckt das aufgeweckte dann säuerlich).

Viel Spaß beim kochen und haltbar machen :-)

Nachtrag: sollte ein Glas nicht zu sein nach den 24 Stunden, kann es ggfs nochmal eingekocht werden (Prozedere siehe oben), ihr friert es ein (geht auch im Glas, zum frosten den Deckel erst ablassen) oder ihr macht Nudeln mit Bolognese zu MIttag :P

Bearbeitet von Binefant am 14.07.2022 20:15:49
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Binefant, 14.07.2022)
Einkochen im Backofen ist die unsicherste Methode, die du wählen kannst. Nimm lieber einen großen Topf/Bräter/Einkochautomat/-topf und gehe wie folgt vor

- Gläser sauber spülen und bereit stellen
- Tomatensauce kochen (Zwiebeln und Knoblauch müssen gar sein, sonst geht es dir später doch hoch)
- alles in Gläser füllen (mindestens 3cm bis zum Rand platz lassen, lieber mehr als weniger) und dann wie folgt: heiß zu heiß oder kalt zu kalt, sprich heißer Glasinhalt zu heißem Wasser, abgekühlte Gläser in kaltes Wasser
- Topf auf den
- Gläser rein, heißes oder kaltes Wasser rein, dass die Gläser mindestens zu 3/4 im Wasser sind (lieber mehr als weniger)
- Deckel drauf und Herd anstellen, sobald das Wasser kocht, läuft die Zeit, es muss die ganze Zeit mindestens leicht köcheln
- Tomatensauce mit Zwiebel/Knobi muss 90 MInuten einkochen
- ist die Zeit rum, Gläser raus, auf ein Handtuch stellen und 24 Stunden vergessen
- dann prüfen, ob der Deckel dicht ist (bei Weck-Gläsern Klammern abmachen und schauen, ob der Deckel hält, bei Schraubdeckelgläsern mit einem Lineal prüfen, ob zwischen Lineal und Deckel eine Ameise passt, dann ist es auch dicht

Und wenn alles eingehalten wurde, ist es theoretisch unendlich haltbar (immer mal wieder kontrollieren, ob alles gut ist kann nicht schaden), möglichst dunkel lagern, Kühlschrank ist nicht nötig, Zimmertemperatur und /oder Keller reicht völlig aus.



Im Backofen einzukochen ist sehr unsicher, Luft ist ein schlechter Wärmeleiter. Solltest du das wirklich machen wollen, gelten hier andere Temperaturen/Zeiten:

- Gläser in die Fettpfanne stellen (3cm mit Wasser füllen (kalt zu kalt, heiß zu heiß)), ein Referenzglas nur mit Wasser dazustellen
- in den kalten Ofen stellen, auf 170 Grad aufheizen
- sobald das Wasserglas anfängt zu blubbern, den Ofen auf 130 Grad runterstellen und die Einkochzeit beginnt
- wenn fertig, wie oben rausnehmen, 24h vergessen und dann prüfen

Binefant :daumenhoch: Super Toll geschrieben. Jetzt überlege ich wirklich, ob ich mich da auch mal
ran trauen soll. Auf diesem Gebiet habe ich ja Null Ahnung..: :keineahnung:
Bei deiner Anleitung hört sich das so leicht an.. :ach:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Lutzie, 14.07.2022)
Binefant :daumenhoch: Super Toll geschrieben. Jetzt überlege ich wirklich, ob ich mich da auch mal
ran trauen soll. Auf diesem Gebiet habe ich ja Null Ahnung..: :keineahnung:
Bei deiner Anleitung hört sich das so leicht an.. :ach:

Genau das waren auch meine Gedanken, habe direkt Lust bekommen, es mal zu probieren.
Binefant hat es so super beschrieben, habe gleich meine Mutter in der Küche stehen sehen 👍👍👍
War diese Antwort hilfreich?

Lutzie, ich würde einfach mal mit kleinen Gläsern anfangen, da reicht auch ein normaler Topf mit Deckel (die Gläser sollten halt nur reinpassen), Tuch oder Kuchengitter - wenns in den Topf passt - und dann loslegen. Wenn es nicht so viele sind, tut es nicht ganz so weh, sollte doch mal was schief gehen.

Wenn es Bolognese wird, bitte 120 Minuten einkochen (wie alles mit Fleisch).

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Kampfente, 14.07.2022)
habe gleich meine Mutter in der Küche stehen sehen 👍👍👍

:hihi: ich hatte meine Oma vor Augen beim Einkochen und meine Mutter, wie sie Marmelade macht :wub:
Die eingeweckten Zwetschgen meiner Oma waren sooooooo lecker

und was man alles einkochen kann, ist schon Wahnsinn. Und es frisst keine Energie bei der Lagerung, man muss keinen Stromausfall fürchten und es hält - wenn richtig gemacht - eigentlich ewig.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Binefant, 14.07.2022)
Lutzie, ich würde einfach mal mit kleinen Gläsern anfangen, da reicht auch ein normaler Topf mit Deckel (die Gläser sollten halt nur reinpassen), Tuch oder Kuchengitter - wenns in den Topf passt - und dann loslegen. Wenn es nicht so viele sind, tut es nicht ganz so weh, sollte doch mal was schief gehen.

Wenn es Bolognese wird, bitte 120 Minuten einkochen (wie alles mit Fleisch).

Danke Bine, ich werde mir jetzt erst mal alles Audrucken. ( Dank Frau
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Lutzie, 14.07.2022)
Danke Bine, ich werde mir jetzt erst mal alles Audrucken. ( Dank Frau Wecker weis ich auch wie das funktioniert)

kannst du mit bitte erklären, wie man das ausdrucken kann (ganz lieb geblinzelt und mit den Augen gezwinkert :blumen: )
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (idun, 14.07.2022)
kannst du mit bitte erklären, wie man das ausdrucken kann (ganz lieb geblinzelt und mit den Augen gezwinkert :blumen: )

PN
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Lutzie, 14.07.2022)
PN

besten Dank :martinis:

hatt geklappt

Bearbeitet von idun am 14.07.2022 22:43:07
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Passende Tipps
Kostenloser Newsletter