Seit langer Zeit Haarausfall

Hallo liebe Leser, mein Problem ist seid langer, langer Zeit Haarausfall, Die Haare sind dünn geworden , habe aber keine kahlen Stellen. Dann habe ich sehr trockene Haut und die Kopfhaut juckt und Haarschuppen sind ein Problem dazu. Wer kann mir helfen?

Liebe Grüsse

Grolmajo
2 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Hallo, schon beim Arzt gewesen?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Noch eine Frage dazu, hilft ein Eigelb mit Zitrone gegen Schuppen ? Wie ist dann das Mischverhältnis?
Hoffentlich kann mir jemand einen Rat geben.

Schönen Abend noch


Euere Grolmajo
Gefällt dir dieser Beitrag?
Nein, ich will es erst mal mit Hausmitteln probieren. Ich bin jedoch regelmäßig beim Checkup.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Sorry, aber das kann von "du hast trockene Kopfhaut" bis "das ist ärztlich behandlungsbedürftig" alles sein. Wie soll man das anonym und ohne es zu sehen im Netz beurteilen? Guckt der Doc beim Checkup auch deine Kopfhaut an? Nein? Dann solltest du ihn zumindest mal drüberschauen lassen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
das kann von erblich bedingt, bis zum Vitaminmangel, falsche Ernährung oder schlimme Krankheit alles sein.
Da sollte mal ein Facharzt draufschauen.
Sich Ei mit Zitrone aufs Haupt reiben wird da kaum helfen
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo!
meine Haare sind auch eher dünn und neigen dazu, zu schnell auszufallen. Ich hab da vor längerer Zeit damit begonnen, bewuss Lebensmittel zu essen, die auch die Haarwurzeln stärken. Dazu gehören zb. Nüsse, Marillen,Haferflocken, Lachs ist auch gut für die Kopfhaut (wegen den Omega-3 Fetten) oder auch Brokkoli (was ja sowieso ein super-duper Gemüse ist). Vielleicht hilft dir das ja auch- was aber eine Abklärung beim Arzt nicht ausschließen sollte :)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo meine Liebe,
Das kann so viele verschiedene Gründe haben. Angefangen bei Stress, über ein hormonelles Ungleichgewicht, bis hin zu Nachwirkungen bei der Einnahme von starken Medikamenten. Mithilfe deiner Ernährung kannst du deinen Körper gezielt unterstützen. Lachs (Omega-3-Fettsäure), Eier (Biotin), Spinat (Eisen, Vitamin A und C), Nüsse und Samen, Süßkartoffeln, und und und eignen sich dafür. Wenn ich merke, dass mein Haar dünner wird unterstütze ich allerdings von Zeit zu Zeit meinen Körper mithilfe von Ölen, Kuren, oder auch Biotin-Kapseln. Insbesondere, weil ich langsam, aber sicher auf die 50 zugehe, macht das durchaus Sinn.
Zitat
Mit zunehmendem Alter steigt der Biotin-Bedarf ebenfalls, sodass auf eine ausreichend hohe Aufnahme des Haarvitamins Biotin zu achten ist. Insbesondere ab ca. 50 Jahren hat es sich bewährt, die Biotin-Zufuhr über ein Supplement zu ergänzen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ja auch der Arztbesuch hat keinen Erfolg gehabt. Von psychisch bis hormonell sind da die Vermutungen. Blutwerte alle ok. Man wird nicht nur viele Haare los sondern leider auch sehr viel Geld.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage