Toilettenanlage: Problem mit dem Abfluss

In: Wohnen
Meine Toilette im kleinen Bad verstopft schnell und regelmäßig, so ca. 1-2/Woche. Es ist ein Tiefspüler als Wand-WC, der Spülkasten ist fest eingemauert. Zur Behebung des Malheurs benutze ich mehrmals eine Saugglocke und lasse langsam heißes Wasser nachfließen. Das reicht in der Regel aus, nur einmal hatte ich vor längerer Zeit einen Klempner da.

Ich frage mich nur, warum die Toilette in schöner Regelmäßigkeit verstopft. Bei mir kommen weder Essensreste da rein noch Feuchttücher. Als Papier nutze ich 3-lagiges. Eigentlich alles beste Voraussetzungen. Trotzdem passiert es. Einschlägige Tipps aus dem Netz (Essigwasser, Backpulver, etc.) wurden ausprobiert.
Die Anlage ist jetzt 27 Jahre alt und ich frage mich, ob ich eine komplett Neue anbringen lassen soll? Aber ich erhoffe mir hier ein paar zündende Ideen, was ich noch unternehmen kann.
Mein Gedanke geht dahin, dass ich bald Schlafbesuch bekomme, der dann unten im Gästezimmer nächtigt und auch dieses untere Bad nutzen wird. Wenn dem Besuch das evtl. auch mit dem Verstopfen der Toilette passiert, wird das wohl eher peinlich für den Besuch, aber auch für mich.

Gibt es eine Lösung oder besser Neuinstallation?
9 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Der Klempner soll mal mit einer Kamera das Abflussrohr untersuchen.
Wir hatten das auch mal und es wurde eine Engstelle festgestellt.
Vielleicht muss das Rohr aber nur ausgefräst werden.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Es liegt eher nicht an der Toilette und dem Spülkasten, sondern wahrscheinlich an der Abwasserleitung. Vermutlich hat sie ein zu geringes Gefälle und neigt daher zu Rückstaus.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ok, lieben Dank. Ich werde den Klempner anrufen und ihn bitten, sich das mit einer Kamera mal anzusehen. Sicher wird er die Ursache finden.
Ich frage mich nur, warum das Problem nicht schon immer auftrat. Doch so eine evtl. Engstelle könnte ja auch durch Kalk entstanden sein. Das Gefälle war ja schon immer so, könnte aber auch durch Kalk mehr ausgebremst worden sein. Ich werde sehen, was der Klempner dazu sagt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Drachima, 05.06.2023)
Ich frage mich nur, warum das Problem nicht schon immer auftrat. Doch so eine evtl. Engstelle könnte ja auch durch Kalk entstanden sein. Das Gefälle war ja schon immer so, könnte aber auch durch Kalk mehr ausgebremst worden sein. Ich werde sehen, was der Klempner dazu sagt.

War bei uns auch so.
Jahrelang hatten wir keine Probleme und eines Tages kam die ganze Sch... im Bad hoch.
Spirale half nicht, weil die Engstelle damit nicht erreichbar war.
Daher musste der Boden außerhalb vom Bad, aber noch auf unserem Grundstück im Hof, aufgehämmert und ein neues Rohr verlegt werden.
Ich will Dir da jetzt keine Angst machen.
Vielleicht bekommt der Klempner die Engstelle mit der Spirale frei.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Das fehlte mir auch noch. Die haben uns vor ein paar Jahren genau dieses
Bad komplett aufgehauen, weil sie der Meinung waren, dass bei uns irgendwo Wasser austrat. War aber nicht bei uns, sondern eine Etage tiefer. Aber sie würden halt immer ganz oben anfangen, die Leitungen zu prüfen. So standen wir über Weihnachten in einem Keramikhaufen und hatten danach eine große Renovierung :labern: Und natürlich gab es die Fliesen nicht mehr in der Menge; das Bad ist bis unter die Decke gefließt und wir mussten echt alles neu machen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Viel Glück, @Dracima. Wenn alles nicht hilft, das Zumselchen hat ja ein Lichtschwert mit Zerbröselmodus... -_-
Gefällt dir dieser Beitrag?
Danke für dein Angebot rofl
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (zumselchen, 05.06.2023)
Wenn alles nicht hilft, das Zumselchen hat ja ein Lichtschwert mit Zerbröselmodus... -_-

...und dann zerbröselt das Zumselchen das Bad von Drachima? :blink:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Heisses wasser macht in einem 100er abgang von klo -rohr ,welches verstopft scheint,überhaupt keinen sinn.in der küchenltg.dn50 vllt.in der ist aber auch meistens fett das problem.
der pömpel löst und schiebt das problem weiter oder durchs nadelöhr.
.
wenn das rohr zugewachsen ist durch ablagerungen muss sowieso erst gefräst werden,vorher sieht man auch nichts mit der kamera.stichwort koloskopie .
27 jahre für ein rohr ist schon gut da kann man schon mal ein bisschen geld ausgeben für ein guten rohrreinigungsbetrieb.der heizungsfritze kommt a meistens nur mit einem spiralaufsatz daher und b schnell damit an seine grenzen.
interessanter wird sein was für rohrmaterial verbaut wurde.gussleitung oder das graue plastikrohr sind schwierig zum fräsen.

es wächst auch manchmal nur der syphon vom klo zu.

Bearbeitet von dingens am 05.06.2023 19:48:31
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich bin gespannt, was der Klempnerfilm für Überraschungen liefert.
Eine Kamera gibt es schon ab ca 30,- € mit 5 m Zuleitung und regelbarer Beleuchtung und USB-Anschluss. Die Kamera passt auch durch das Sieb in der Dusche und am Waschbecken.
Es gab schon Fälle, wo ein Dichtring den Querschnitt eingeschränkt hat.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Am besten mal das Klo abmontieren, und dann mal ins Rohr schauen. Das erleichtert dem Klempner auch den Zugang.

Auf der tube gibt es einen Kanal eines Rohreinigers aus Berlin, was der so alles aus den Rohren holt, von Feuchttücher, Urinstein, Kalk bis hin zu Wurzeln im Kanal oder abgegangene Spülsteine samt Halter. Aufstemmen ist nur in den seltensten Fällen notwendig.

Gruß
Lotte
Gefällt dir dieser Beitrag?
Für nächste Woche ist ein Fachmann bestellt. Dann werde ich die Ursache erfahren und hören, wie es sich lösen lässt. Feuchttücher oder Spülsteine können es definitiv nicht sein, schrieb ich ja schon.
Gefällt dir dieser Beitrag?
@ Lottchen

Die Kamera kann um die Ecke gucken.
Hilfreich wäre eventuell ein Nasssauger, zwei Eimer, alte Putzlappen, ne Haushaltsrolle, ne Nasenklammer, einmalige Handschuhe, Hoffmanns Berühgungstropfen unterschiedlicher Geschmacksrichtung. :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Ambrosius, 07.06.2023)
@ Lottchen

ne Nasenklammer, einmalige Handschuhe, Hoffmanns Berühgungstropfen unterschiedlicher Geschmacksrichtung. :pfeifen:

rofl rofl
Gefällt dir dieser Beitrag?
Das Problem ist nun aus der Welt. Nach 27 Jahren war die Toilette so stark mit Urinstein und Ablagerungen "zugewachsen", dass wir kurzerhand eine neue Toilette installiert haben. Der Handwerker wollte mich mal reingucken lassen, aber ich habe dankend abgelehnt :rolleyes:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Drachima, 16.06.2023)
Das Problem ist nun aus der Welt. Nach 27 Jahren war die Toilette so stark mit Urinstein und Ablagerungen "zugewachsen", dass wir kurzerhand eine neue Toilette installiert haben. Der Handwerker wollte mich mal reingucken lassen, aber ich habe dankend abgelehnt :rolleyes:

liebe Drachima, man muss nicht alles sehen und auch an Toiletten nagt der Zahn der Zeit. :wacko:
Viel Spass auf dem neuen toitoi
Gefällt dir dieser Beitrag?
ich hätte auch dankend abgelehnt :hihi:
Schön, dass es so einfach war und nun wieder alles flutscht :P
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage