Mittel gegen Läuse bei Petunien?


Guuuten Mooooorgen,

ich habe mir gestern meine Balkonkästen mit Petunien angepflanzt.
Petunien bekommen ja gern mal Läuse. :huh:
Bisher hatte ich immer diese Stäbchen vom Gärtner......
Meine Frage wäre ob es vielleicht auch ein anderes Mittel gibt, um die Blumen
zu schützen? B)

danke schon mal :yes:

LG


erst mal abwarten

solang keine Läuse da sind :pfeifen:

und auch dann - erst mal den Marienkäfern eine Chance geben.

Mein Eindruck, ist die Pflanze stabil (gut gewässert und nur leicht gedüngt)

ist sie auch nicht anfällig.


Als mein Oleander befallen war, hab ich einfach einige Knoblauchzehen in die Erde gesteckt und die Läuse waren verschwunden.


Zitat (tigerente13 @ 07.05.2006 - 09:00:16)
Guuuten Mooooorgen,

ich habe mir gestern meine Balkonkästen mit Petunien angepflanzt.
Petunien bekommen ja gern mal Läuse. :huh:
Bisher hatte ich immer diese Stäbchen vom Gärtner......
Meine Frage wäre ob es vielleicht auch ein anderes Mittel gibt, um die Blumen
zu schützen? B)

danke schon mal :yes:

LG

Schutzmassnahmen:

Vorbeugende Massnahmen:
Ein Überdüngen vermeiden, denn gerade aufgedunsenes Gewebe bietet den Läusen Angriffsfläche. Mit Algenpräparaten oder Brennesseljauche die Abwehrkräfte der Pflanzen stärken.

Natürliche Feinde:
Blattläuse werden verspeist von: Marienkäfern und deren Larven, Schwebfliegenlarven, Florfliegen und deren Larven, Schlupfwespenlarven, Blattlausfliege. Raupenfliegen, Raubwanzen, Laufkäfern, Raubkäfern, Weichkäfern, Glühwürmchenlarven, Spinnen und Vögeln.
Auch verschieden Pflanzen haben eine Abwehrwirkung gegen Läuse. Leider wirken sie nur auf bestimmte Arten dieser grossen Familie. Bohnenkraut hält die schwarze Blattlaus ab und Lavendel die Rosenblattlaus.

Sanfte Mittel:
Tees, Auszüge Jauchen und Brühen von Brennessel, Rainfarn, Farnkraut, Rhabarberblätter und Wermut gehören zu den bewährten Hausmitteln.
aus : http://www.chili-balkon.de/viecher/laeuse.htm

Sehr gut funktioniert eine Neutralseifenlösung. Pflanze damit besprühen, dann verschwinden die lästigen Parasiten in der Regel. Dosierung: 1-2 Eßlöffel Neutralseife XXXXXXXXXXXXXXXX auf 10l Wasser. Pimpen kann man das ganze mit Tabak (Tabak ein paar Tage in der Lösung einlegen und dann filtern). Das Nikotin im Tabak löst sich. Nikotin ist ein Nervengift!! Das macht garantiert die Viecher kaputt. Quasi alles was da kriecht und krabbelt. Nicht nur Läuse.
GROSSER VORTEIL: zu 100% biologisch abbaubar. Ist alles vernichtet, was dich stört, kannst alles abspülen und Nutzinsekten haben wieder eine Chance. Auch keine Rückstände im Boden.
Ich hab damit echt tolle Ergebnisse erzielt!!!!!!
TIPP: Der Blumendünger von XXXXXXXXXXXXX ist übrigens auch supiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeee ;-)
P.S.: Brennnesselsud ist nutzlos

Schleichwerbung entfernt! R.

Bearbeitet von Rausg'schmeckte am 03.09.2007 14:41:50


im fachhandel gibt es NEHM ist ein baum aus dem öl gewonnen wird..mögen die viecher nicht da der saft der blume bitter wird..ich benutze das vor allem bei lilien, da sind so käfer die ihre larven ablegen..igitt miese viecher..wenn ich das mit nehm besprühe oder auch giesse kommen die erst gar nicht
Lieben Gruss
Sille



Kostenloser Newsletter